• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Wagyu Striploin-Steaks

Balkonglut

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Mein Schwiegersohn hat mir am Freitag zwei Wagyu-Steaks geschenkt, die er beim örtlichen MdV bekommen hat. Auch mein Nachbar @Spätzünder bezieht dort sein Fleisch...

Da wohl noch nicht alle so ein Stück Fleisch zubereitet haben oder zubereiten werden, wird dieser Bericht etwas länger. Auch sind es ein paar mehr Bilder...

Mein Schwiegersohn hat sich einen ausführlichen und bebilderten Bericht zur Zubereitung und ein Fazit gewünscht - voila, hier ist er; das Fazit findet Ihr natürlich erst am Schluss:

Die beiden Stücke in der Verpackung

Wagyu verpackt.JPG


Hier das Etikett. Es handelte sich um gefrorene Ware, daher war auch keine große Zeit für die Menuplanung verfügbar.

Wagyu Etikett.JPG


Heute habe ich dann die Badewanne vorbereitet und beide Stücke ausgepackt. Hier das größere

Wagyu ausgepackt Stück 1.JPG


Und das zweite

Wagyu ausgepackt Stück 2.JPG


Wie @schweinemami in einem anderen Thread bemerkte: "Sieht aus wie Mangalitza!"... Nochmals beide Stücke in trauter Zweisamkeit

Wagyu ausgepackt 1.JPG


Da ich noch nie Wagyu gegessen habe (ich glaube, ich hatte mal einen Burger aus Wagyu, der ist mir aber nicht "in Erinnerung" geblieben...), sollte das Fleisch ohne irgendwelche Aromen zubereitet werden - eben Fleischgeschmack (oder auch nicht) pur! Nach dem vakumieren war klar, dass das Fleisch nicht nur aus Fett besteht

Wagyu im Beutel.JPG


Diesem Beitrag aus dem Netz habe ich die Zeit (2 Stunden) und die Temperatur (54,5°C) entnommen. Sinniger Weise werden dort auch Bohnen zum Fleisch serviert... Also den Chef vorgeheizt und die Zeit programmiert

SV bereit.JPG


Nachdem die zwei Stunden fast herum waren, sah es im Bad bzw. im Beutel so aus

SV läuft.JPG


Während dessen habe ich Kartoffeln gekocht (es gab einfach eine Pellkartoffel zu dem Fleisch) und die Bohnen für die Bohnen-Bacon-Päckchen kurz angekocht. Dann die Bohnen mit Bohnenkraut und etwas Pfeffer gewürzt und in Bacon gewickelt. Dann ab in die Pfanne und den Bacon etwas aufknuspern

Bohnenpäckchen.JPG


Jetzt ist es an der Zeit, die Steaks auszupacken, die insgesamt ca. 2 Stunden und 20 Minuten im Bad waren. Nicht viel Saft im Beutel...

Wagyu aus dem Bad.JPG


Der Saft wurde in ein kleines Schälchen abgegossen

Flüssigkeit Menge.JPG


Das ist etwa ein Fingerhut voll, aber mit Fettaugen :lach:

Flüssigkeit mit Fettaugen.JPG


Das Fleisch wurde abgetrocknet und sieht eigentlich aus "wie immer", also eine recht unansehnliche Farbe

Stück 1 getrocknet.JPG


Nun ging es in die heiße Pfanne, die mit etwas Butterschmalz "gleifähig" gemacht wurde

In der Pfanne.JPG


Angesichts der Marmorierung wollte ich eigentlich auf eine Fettzugabe verzichten, hatte aber Bedenken, dass mir das Fleisch irgendwie misslingt... Beide Steaks wurden für etwa 90 Sekunden je Seite in der Pfanne gelassen. Tellerbild 1

Stück 1 Teller.JPG


Tellerbild 2

Stzück 2 Teller.JPG


Dann wurden die Kartoffeln und die Bohnenpäckchen dazu gelegt und es ging an die Verkostung. Anschnitt (noch ohne Gewürze)

Wagy Anschnitt.JPG


Nach einigen Bissen habe ich dann Maldon Salzflocken und Piper superare vom @Spiccy dazu gegeben und erst einmal den Teller geleert

Wagy Tellerbild mit Gewürz.JPG


Fazit:

Für mich (und für meine GöGa) war es ein Genuss! Ein Gaumengefühl (aka "Mouthfeeling"), dass ich so noch nicht gespürt habe. Durch die große Menge eingelagertes Fetts schmilzt das "Fleisch" im Mund und hat kaum noch Biss. (BTW: aufgrund des hohen Anteils an eingelagertem Fett würde ich auch davon abraten, Wagyu zu grillen - das könnte "In die Hose" gehen...)

Ich hatte bereits beim auspacken ein Stück roh probiert (so zu sagen Carpaccio...) und festgestellt, dass das Fleisch auch direkt aus dem 0°C-Fach des Kühlschranks auf der Zunge zergeht. Alfons Schubeck sagt mal: "Das ist nix für die Filet-Lutscher", als er ein Stück Rindfleisch (ich weiß nicht mehr, welches Stück) zubereitet hat. Dieses Fleisch ist definitiv für die Filet-Lutscher, wenn...

Ja, wenn es nicht so "fettig" wäre. Wobei das Fett in diesem Fall nicht negativ aufgefallen ist, sondern wir beide nach dem Verzehr der beiden Stücke Fleisch einfach "pappsatt" waren (GöGa sagte: "Jetzt brauche ich einen Fernet!"). Für uns hätte definitiv ein Steak gereicht!

Einen ausgeprägten "Geschmack" (im Sinne von "Fleischgeschmack") hatte das Fleisch nicht! Also nicht so "süßlich" wie US-Beef oder "kernig" wie ein alter Bio-Ochse. Es fasziniert mehr dieses zarte schmelzen auf der Zunge. Und natürlich war im Hinterkopf immer: "Du haust dir gerade ein Steak rein, für dessen Preis andere Leute den ganzen Monat einkaufen gehen müssen...".

Ich bin daher in meinem Fazit gespalten! Geschmack vs. Preis. Wobei ich davon ausgehe, dass Wagyu-Rinder unter Bedingungen gehalten werden, von den das deutsche "Angebostrind" aka "Jungbulle" nur träumen kann.

Daher empfehle ich jedem, der sich so ein Stück Fleisch "leisten" kann, es zu probieren. Aber bitte nicht enttäuscht sein! Es ist letztlich nur ein sehr teures Vergnügen und muss nicht jedem "schmecken"!

So, es darf auf mich eingeschlagen werden, wenn ich es in Euren Augen "vermasselt" habe, oder Ihr anderer Meinung seid.

Ansonsten: Danke für's lesen!

Gruß

Balkonglut
 

Anhänge

Cladonia

Fata della Pasta
5+ Jahre im GSV
Danke für die tolle Beschreibung, schaut extrem schmackhaft aus - vielleicht schenkt mir ja auch einmal jemand so ein Stück Genuss :-)

Schönen Abend Silvia
 
OP
OP
Balkonglut

Balkonglut

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV

Spätzünder

Private BIRD
5+ Jahre im GSV
Das ist schon ein faszinierendes Produkt... ein wahres Highlight!
Schön, dass Ihr es so genießen konntet, Du hast es aber auch herrlich zubereitet :thumb2:

Ob man so viel Geld für Fleisch ausgeben muss, oder möchte, oder kann ... das muss/sollte jeder für sich entscheiden und hier besser nicht diskutiert werden.

Glück Auf
 

PuMod

Private PENGUIN
5+ Jahre im GSV
Also ich habe bereits das eine oder andere mal wagyu/ kobe gegessen. Auch sehr durchwachsene premiumstücke.

Mein fazit:
Roh, als carpaccio, geil, porno.

Anders brauche ich das nicht. Es ist schlichtweg zu fettig. Da kannste ja gleich einen Block warme Butter lutschen. Nicht mein Ding.
 
OP
OP
Balkonglut

Balkonglut

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Es ist schlichtweg zu fettig. Da kannste ja gleich einen Block warme Butter lutschen.
Ja, aber es ist kein "Milchfett"... Schmeckt auch anders als das Fett von einer "fetten" Sau. Aber fett ist es schon (nach 2 Ouzo ging es bei mir wieder ;-) )

Muss ja auch nicht! Ich habe es probiert und werde ein kleines Stück evtl. einmal kaufen, wenn ich es im Freundeskreis "zum probieren" anbieten wollte. Da fallen mir aber derzeit recht wenig Leute ein...

Danke für das Feedback!

Gruß

Balkonglut
 
OP
OP
Balkonglut

Balkonglut

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
und hier besser nicht diskutiert werden.
Das möchte ich auch nicht, aber der Gedanke "schwebte" bei mir im Hinterkopf...

Dir auch Danke für das Feedback!

Gruß

Balkonglut

PS: "Zubereitung" war easy, ich hatte nur "Schiss" das zu versauen ;-)
 

PeterPan69

Grillkönig
Vielen Dank für deinen schönen Bericht. Und ich muss dir recht geben: ich war auch bei meinem Fazit gespalten. Aus den gleichen Gründen. Ich hab es damals roh probiert und kurz und scharf in der Pfanne angebraten. Roh fand ich auch besser. Das gebratene war extrem zart schmelzend, für mich schon zu extrem. Hat trotzdem Spaß gemacht, sowas mal zu probieren. Macht man ja nicht alle Tage :-)
 

pefra

Spaßkaiser
5+ Jahre im GSV
feiner Bericht :thumb2:
und obwohl ich noch nie eines gegessen hab, oder bekommen hab :D,
werde ich ich Zukunft wohl auch keines besorgen, oder danach Ausschau halten.
Gibt genug "normales" gutes Fleisch :D
:weizen:
 

mibaki

Veganer
10+ Jahre im GSV
Als "Fleischfan" sollte man sowas schon mal probiert haben. Da einmal = keinmal ist habe ich persönlich
sowas zwei mal gegessen.

Mein persönliches Fazit: Ziemlich viel Geld für ziemlich viel Fett.

Versuch drei muss ich nicht haben....
 
OP
OP
Balkonglut

Balkonglut

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ziemlich viel Geld für ziemlich viel Fett.
Ich würde eher darauf abstellen, dass die Tiere ziemlich aufwändig groß gezogen werden und die "Knappheit" einer Ware den Preis entscheiden mitbestimmt. Das viele intramuskuläre Fett ist typisch für die Rasse. Gefällt mir besser als ein dicker Fettklumpen an einer Stelle.

Ich habe gerade das letzte Stück (circa so groß wie eine 2-Euro-Münze) pur gegessen. Schmeckt kalt wirklich "besser" als warm...

War eine Erfahrung für mich - ich kann jetzt mitreden ;-)

Gruß

Balkonglut
 

BeefChef

Foodstylist
Moinsen,

Tip Top - sehr NICE ;)

Weiß dein Schwiegersohn wo ich wohne ????????

Mmmhhhhhh - dat hätte ich sogar roh gessen ...

BoG
 
Oben Unten