• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Was nun kaufen...? Weber oder doch was günstigeres mit mehr Ausstattung?

k-tom

Militanter Veganer
Hallo in die Runde.

Ja ich weiß, schon wieder eine Frage zur Kaufentscheidung. Sorry, aber ich bin nach langer Suche irgendwie etwas verwirrt. :-)

Vorne weg, ich möchte keinen Schrott kaufen, gebe also lieber auch etwas mehr aus. Aber irgendwo sind auch die Grenzen. Was ich ausgeben wollte, liegt irgendwo zwischen 500 bis vielleicht 800 Euro.

Nehmen wir mal 4 Geräte, die ich mir näher betrachtet habe (Reihenfolge qualitativ absteigend):

Weber E320 für ca. 800 Euro

Napoleon Triumph 495 ca. 750 Euro

Coobinox 4 Brenner Premium Line ca. 650 Euro

BBQ Florida ca. 550 Euro.

Weber…klar, qualitativ sehr gut. Aber was mich stört ist die relativ kleine Grillfläche von 0,27 qm. Aktuell habe ich einen Outdoor-Chef Kohlegrill mit 0,2 qm und der ist mit viel zu klein. Was mit auch auffällt ist die angegebene Leistung mit 9,4 KW. Die anderen drei haben alle um die 17 KW. Warum? Dann kommt noch die generelle Frage was auch den Napoleon betrifft: Die haben beide keinen Backburner. Was ich bisher gesehen habe, bringt das wohl schon viel wenn man Spieße, Hähnchen usw. macht. Oder tue ich das überbewerten?

Napoleon denke ich dürfte ein Mittelklasse-Grill sein, bei dem man auch nicht viel verkehrt macht. Hohe Leistung, größere Grillfläche.

Coobinox hat mir ein Bekannter empfohlen. Er ist wohl sehr zufrieden. Qualitativ sind die wohl sehr gut gebaut und taugen auch was. Vorteil bei denen ist, dass ein Backburner dabei ist und Zubehör wie Drehspieß auch recht günstig ist.

Na ja, und nun zum Florida. Ich denke der Nachteil wird sein, dass dieses Teil gegenüber einem Weber sicherlich nicht viele Jahre im Freien überstehen wird. Allerdings sind die Daten recht interessant. Sehr große Grillfläche und hohe Leistung. Zubehör ist alles schon dabei so wie ein Backburner.

Tja die Qual der Wahl. Kaufe ich mir einen Weber, ärgere ich mich vielleicht über die zu kleine Grillfläche oder einen fehlenden Backburner. Kaufe ich mir einen Florida, ärgere ich mich vielleicht über die Qualität.

Ich bin jetzt auch nicht der Profi-Griller, würde aber dennoch gerne mal ein paar neue Sachen probieren wie z.B. PP oder Gyors.

Kann mir vielleicht irgendjemand bei dieser Entscheidung etwas mithelfen? Würde mich sehr freuen.

Danke, Tom
 

nigewopi

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Ehrlich?
Hier hat jeder eine eigene Meinung!
Ich finde Weber sch..
Hast du die Grills schon live angeschaut begrabbelt usw?
Nein, dann mach das mal!
Achso und google mal allgrill!
 

Kugelgrill_57

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hallo Tom,

wir haben seit mittlerweile über fünf Jahren diesen Gasgrill und sind damit immer noch sehr zufrieden.

www.coobinox.de/4-brenner-gasgrill-premium-linie-18p.html

Wir benutzen ihn aber hauptsächlich um indirekt damit zu grillen, bzw. auch, wenn es aus Witterungsgründen nicht möglich ist, draußen mit Holzkohle, oder Gas zu grillen.

Denn dann nutzen wir die Möglichkeit, bei geöffneten Türen, im Wintergarten mit dem Gasgrill unsere Grillgerichte zuzubereiten, damit ich nicht im Regen stehe.

Weiterhin viel Spaß bei der Auswahl, aber dein Bekannter wird schon wissen,
warum er mit seinem Coobinox auch so zufrieden ist.
 
OP
OP
k-tom

k-tom

Militanter Veganer
Hallo Tom,

wir haben seit mittlerweile über fünf Jahren diesen Gasgrill und sind damit immer noch sehr zufrieden.

www.coobinox.de/4-brenner-gasgrill-premium-linie-18p.html

Wir benutzen ihn aber hauptsächlich um indirekt damit zu grillen, bzw. auch, wenn es aus Witterungsgründen nicht möglich ist, draußen mit Holzkohle, oder Gas zu grillen.
......

Danke für die Antwort. Kannst du mir noch sagen ob der genug Leistung hat um z.B. eine Pizza zu machen? Schafft er über 300 Grad bei geschlossenem Deckel? Da gehen wohl die Meinungen teilweise auch auseinander.
 

Kugelgrill_57

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Tom, da muss ich passen, ich habe noch keine Pizza :eeek: auf dem Coobinox gemacht.
 

lukkas

Militanter Veganer
Ich würde mich immer für Weber Grills entscheiden.
 
OP
OP
k-tom

k-tom

Militanter Veganer
Update: Ich hab mir heute den Coobinox 4 Brenner Premium bestellt. Ich werde dann berichten wie meine Erfahrungen dazu sind.
 

[focusbiker]

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Der Signet 20/40 wäre auch eine gute Alternative
 
OP
OP
k-tom

k-tom

Militanter Veganer
Wie versprochen hier eine kurze Zusammenfassung meiner ersten Erfahrungen mit dem Coobinox 4 Brenner Premium:
Geliefert wurde er wie verabredet am Freitag. Der Grill wird vormontiert geliefert, lediglich die Seitenteile müssen noch angeschraubt werden, was auch recht einfach ist.
Macht alles wirklich einen soliden Eindruck. Die Brenner zünden alle einwandfrei und so ging das Einbrennen los. Nach ca. 10 Minuten hatte er die Maximaltemperatur von ca. 260° erreicht. Das zeigte zu mindestens das Deckelthermometer. Ein späterer Vergleich zwischen Deckelthermometer und dem Maverick zeigte, dass dies doch recht genau die Temperatur anzeigt. So wie viele andere Grillgeräte hat auch dieser eine recht große Öffnung hinten, wo eben viel Wärme rausgeht. Das kann man ja auch kleiner machen, wenn man eine höhere Temperatur benötigt.

Gestern Abend dann das erste mal gegrillt damit. Ich muss dazu sagen, dass dies das erste mal war, dass ich mit einem Gasgrill gearbeitet habe. Es hat richtig Spaß gemacht. Alles super geworden. Rinderfilet mit schönem Branding und auf dem Punkt gegart. Was mich bei dem Grill allerdings stört sind die Stahlroste die Serienmäßig dabei sind. Ich bevorzuge dann doch eher Guss-Roste, die aber komischerweise nur bei der günstigeren Serie von Coobinox dabei sind. Coobinox war auch leider nicht bereit diesen Grill mit Guss-Rosten anstatt Stahl auszuliefern. Ich habe mir daher halt einen Guss-Rost nachbestellt. Guss-Platte hatte ich gleich mitgenommen, die auch einwandfrei ist.

Demnächst werde ich dann noch den Drehspieß mit Backburner testen.

Bisheriges Fazit von mir: Er macht das was ich erwartet hatte. Sieht gut aus und ist solide gebaut. Alle Teile aus Edelstahl, daher dürfte er auch langlebig sein. Und falls doch etwas kaputt geht, bei Coobinox gibt's jede Menge Ersatzteile. Preis - Leistungsverhältnis ist meines Erachtens recht gut.

Gruß, Tom
 

coolbox

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Hi Tom,

letztendlich musst du die Entscheidung treffen.
Ich treffe jetzt keine Aussage, ob ich Weber Grills gut oder sch..... ( siehe oben ;-) ) finde.
Ich kann nur sagen, dass die Weber Grills m.E. sehr komfortabel und langlebig sind. Und der Kundenservice ist wirklich 1a.
Das hat natürlich seinen Preis.
Ungeachtet dessen bin ich kein Vertreter der Meinung, dass es bei einer Neuanschaffung von Dinglichkeiten ausschließlich um den Preis geht.
Wenn ich überlege, wie lange ich einen Grill vorauss. nutze, dann kommt es mglw. nicht auf ein paar Euro mehr an.
Ich habe einen Q320 und einen OTP und beide Grills sind perfekt.
Nicht zu verachten ist auch der Wiederverkaufswert, den das Gerät später am Markt erzielt.


Also: wähle weise ;-)
:eeek:


Viele Grüße
Ralf
 
OP
OP
k-tom

k-tom

Militanter Veganer
Hi Tom,

letztendlich musst du die Entscheidung treffen.
Ich treffe jetzt keine Aussage, ob ich Weber Grills gut oder sch..... ( siehe oben ;-) ) finde.
Ich kann nur sagen, dass die Weber Grills m.E. sehr komfortabel und langlebig sind. Und der Kundenservice ist wirklich 1a.
Das hat natürlich seinen Preis.
Ungeachtet dessen bin ich kein Vertreter der Meinung, dass es bei einer Neuanschaffung von Dinglichkeiten ausschließlich um den Preis geht.......

Dass die Weber Grills gut sind, brauchen wir glaube ich nicht zu diskutieren. Das sind sie definitiv. Und mir geht es auch nicht ausschließlich um den Preis, sondern mir geht es um das Preis-Leistungs-Verhältnis. Und meiner Meinung nach passt das bei Weber nicht so ganz. Genauso passt es nicht bei irgendwelchen Baumarkt-Angeboten, bei denen dann der Grill nach 3 Jahren zusammenbricht.
Es muss jeder selbst entscheiden ob er weit über 1000 Euro für einen Grill ausgeben will oder eher im Bereich von 600 - 800 Euro bleiben will. Die Entscheidung hängt schließlich auch noch von anderen Faktoren ab: Wie oft benutzt man das Gerät, was will man alles darauf machen und vor allem, was gibt das Budget überhaupt her. Ich habe auch lange überlegt was ich mir kaufen soll. Jetzt habe ich mich so entschieden. Ob die Entscheidung richtig war, wird sich möglicherweise erst später herausstellen.
 

coolbox

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Da gebe ich dir recht.
Poste doch mal ein paar Bilder von deinen Grill Events.
Würde mich freuen.

LG
Ralf
 

BurgerLover

Fleischesser
Dass die Weber Grills gut sind, brauchen wir glaube ich nicht zu diskutieren. Das sind sie definitiv...

Ich bin weder ein Weber-Fan noch ein Weber-Hasser, aber diese Aussage finde ich viel zu pauschal. Die meisten Weber-Grills sind anständig und fallen nicht nach 1 Jahr außeinander, aber es gibt doch noch andere Kriterien für einen Grill. Beispiel: Ich hatte mal einen Weber Summit und der hat wirklich gute Ergebnisse möglich gemacht, einen ebenfalls in der Familie befindlichen Weber Spirit 320 würde ich mir dagegen niemals kaufen, denn selbst mit geschlossenem Deckel ist damit ein direktes Grillen mangels Power praktisch nicht möglich und die mitgelieferten Roste aus emailliertem Dünnblech (ich weiß, das ist heute bei Weber nicht mehr Standard, war es aber vor kurzer Zeit noch) sind einfach völlig unakzeptabel. Weber ist nicht gleich Weber, das gilt auch für andere Marken.
 
OP
OP
k-tom

k-tom

Militanter Veganer
Da gebe ich dir recht.
Poste doch mal ein paar Bilder von deinen Grill Events.
Würde mich freuen.

LG
Ralf
Gerne doch. Heute gab es Lachs von der Zedernplanke (so etwas habe ich das erste mal gemacht). Ich muss sagen, es hat richtig Spaß gemacht. Der Grill hält schön konstant die Temperatur. Nachregeln in den 20 Minuten Garzeit war nicht nötig. Und zum Resultat kann ich nur sagen, der Lachs war ein Gedicht. Zerging auf der Zunge.

IMG_1636 (Medium).JPG


IMG_1642 (Medium).JPG


IMG_1645 (Medium).JPG


IMG_1647 (Medium).JPG
 

Anhänge

  • IMG_1636 (Medium).JPG
    IMG_1636 (Medium).JPG
    231,2 KB · Aufrufe: 1.832
  • IMG_1642 (Medium).JPG
    IMG_1642 (Medium).JPG
    171,8 KB · Aufrufe: 1.870
  • IMG_1645 (Medium).JPG
    IMG_1645 (Medium).JPG
    203,7 KB · Aufrufe: 1.867
  • IMG_1647 (Medium).JPG
    IMG_1647 (Medium).JPG
    132,8 KB · Aufrufe: 1.836

BigTaste

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
.... Nach ca. 10 Minuten hatte er die Maximaltemperatur von ca. 260° erreicht. Das zeigte zu mindestens das Deckelthermometer. Ein späterer Vergleich zwischen Deckelthermometer und dem Maverick zeigte, dass dies doch recht genau die Temperatur anzeigt. So wie viele andere Grillgeräte hat auch dieser eine recht große Öffnung hinten, wo eben viel Wärme rausgeht. Das kann man ja auch kleiner machen, wenn man eine höhere Temperatur benötigt....

260°C, da wird's mit der Pizza aber eng...
 

maut

Militanter Veganer
Also ich find Weber auch sch...

..pitze :muhahaha:


Und ich hab den ollen verpönten E-320. Allerdings mit dem für die Premium-Variante üblichen Gußrost.

einen ebenfalls in der Familie befindlichen Weber Spirit 320 würde ich mir dagegen niemals kaufen, denn selbst mit geschlossenem Deckel ist damit ein direktes Grillen mangels Power praktisch nicht möglich

Mit den bescheidenen 350-360Grad ist das direkte Grillen in der Tat fast unmöglich
Da braucht man dann doch wesentlich mehr.

Für diletantische Garversuche an hauchdünnen Fleischscheiben, oder für die Tochter als Kindergrill taugt er aber ganz Prima.
Hatte mich verrückterweise aber bereits öfters dabei ertappt damit doch einen Heidenspaß zu haben und auch der Illusion von hervorragendem, perfekt gegrilltem Fleich von diesem Grill bin ich zeitweise erlegen.
:kugel:

Da war vermutlich wieder Alkohol im Spiel.:saufen3:

Fazit: Von mir auch ein fettes FINGER WEG vom Weber E-320!!!
http://de.wikipedia.org/wiki/Ironie

Grüße von einem weiteren unwissenden Fleischverbrenner
:muh:
 

BurgerLover

Fleischesser
Und ich hab den ollen verpönten E-320. Allerdings mit dem für die Premium-Variante üblichen Gußrost.

Hatte mich verrückterweise aber bereits öfters dabei ertappt damit doch einen Heidenspaß zu haben und auch der Illusion von hervorragendem, perfekt gegrilltem Fleich von diesem Grill bin ich zeitweise erlegen.

Ich hatte doch geschrieben ich würde den Grill nicht kaufen, v.a. da ich gern auch mal flachgrille und nicht gezwungen sein will nach jedem Wenden panisch den Deckel zuzumachen.

Wenn du mit dem Spirit zufrieden bist, vielleicht weil du anders grillst (viel indirekt etc.) oder eine andere Vorstellung von "perfekt gegrilltem Fleisch " hast, dann sind wir doch alle glücklich, jeder mit seinem Sportgerät. :tisch:
 
Oben Unten