• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

WEBER - Focus optimum...?!

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
OP
OP
Hardcoregriller

Hardcoregriller

Veganer
Sorry Siggi, aber wenn mein Grill nach etwas mehr als einem Jahr so aussehen würde, dann würde ich das aber auch von Weber verlangen. Das hat mit Krieg nichts zu tun, der TO hat ja offenbar mit Weber ganz normalen (Mail-)Kontakt. Versteh gar nicht, wieso hier von einigen Forenmitgliedern so ein aggresiver Ton aufkommt. Ist doch noch gar nicht Winter, die Depressionen sind noch weit weg...

Danke für diese Worte....

Und - Ja, ich habe "ganz normalen" Kontakt mit Weber - zumindest per Mail...
 

GegenGift

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
Sorry Siggi, aber wenn mein Grill nach etwas mehr als einem Jahr so aussehen würde, dann würde ich das aber auch von Weber verlangen. Das hat mit Krieg nichts zu tun, der TO hat ja offenbar mit Weber ganz normalen (Mail-)Kontakt. Versteh gar nicht, wieso hier von einigen Forenmitgliedern so ein aggresiver Ton aufkommt. Ist doch noch gar nicht Winter, die Depressionen sind noch weit weg...

:prost:
 
OP
OP
Hardcoregriller

Hardcoregriller

Veganer
Antwort von Weber auf meine Nach-Reklamation...:

Sehr geehrter Herr xxxx,

nach Sichtung der Bilder kann ich die Meinung meines Kollegen der Ihre Reklamation bereits abgelehnt hat nachvollziehen.

Die Lackablösungen an Ihrem Grill sind charakteristisch für einen Thermoschock. Emaill ist ein glasähnlicher Stoff der sich nicht so schnell ausdehnen kann wie Metall. Wenn der Grill, durch beispielsweise einen Brandbeschleuniger, sehr schnell erhitzt wird, reißt die Emaille ein, da sich das Metall viel schneller Ausdehnt. Würde es sich hier um einen Fehler aus der Produktion handeln, wie zum Beispiel eine nicht durchgeführte Entfettung, wäre dies viel früher aufgetreten und nicht erst nach einer gewissen Zeit der Nutzung.

Die geschmolzenen Duroplastrollen würde ich Ihnen auf Garantie ersetzen.

Bitte übermitteln Sie mir hierzu noch eine Anschrift, an die ich diese versenden kann.

Vielen Dank



Mit freundlichen Grüßen / Best regards


@Ebbel, sick, Wittigriller, gasschwenker, Gegengift, Wolle71, irongate984, Markus1968, und Brazier:
Vielen Dank für eure objektive Meinung, die ihr zu meinem Thema geäussert habt. Mit Leutz wie euch würde ich sogar gemeinsam grillen...
 

wolle71

Metzger
5+ Jahre im GSV
Ups! Das wäre ja mal ein Fall für die Mythbusters!

Gibt es hier vlt irgend einen reichen Kugelbesitzer, der eine Weberkugel für die Wissenschaft opfert und über die Emailleentfernung per Hitzeschock eine Fotodokumentation anlegen kann? Ich kann das einfach nicht glauben!

Das bedeutet also, dass man verdammt aufpassen muss, wenn man Grillt und ein Gewitter zieht auf. Bisher wäre ich nicht auf die Idee gekommen, dass im ungünstigsten Fall dadurch mein Grill kaputt gehen kann. Oder wenn mir das Ding im Winter umkippt und in den Schnee fällt? Das hätte ich soo krass nicht erwartet! :O

Was mich an den Fotos und der Geschichte hier im Threat viel mehr verwundert ist, dass der komplette untere Teil praktisch ohne Emaille ist und offensichtlich schon kräftig mit der Drahtbürste dran rumgewerkelt wurde. Der Rost am Deckel scheint seinen Besitzer aber eher nicht zu stören, denn der ist noch gut sichtbar. Diesen Zustand würde ich als Weber auch nicht als Garantiefall akzeptieren, da es gewaltig nach "Spurenbeseitigung" aussieht. Sorry Hardcoregriller, für einen Außenstehenden hat es nunmal den Eindruck, dass bei deiner Geschichte was faul ist. Auch wenn dir dadurch vielleicht Unrecht geschieht!

Ich habe daraus gelernt, dass man vor einem Konflikt sein Ziel definieren sollte und sobald dieses Ziel erreicht ist ist der Konflikt gefälligst beendet! (Dann hättest du jetzt einen neuen Grill!)
Falls dein Ziel eine neue Kugel war, musst du halt weiter kämpfen. Es muss ja a) nicht hier sein und es muss sich ja b) niemend dazu äußern.
Falls dein Ziel war, die Firma Weber schlecht zu machen (ok - zu kritisieren ;) ), kannst du an dieser Stelle aufhören, weil dein Fall statistisch zu gering ist, um relevant zu sein.

:prost:
 
OP
OP
Hardcoregriller

Hardcoregriller

Veganer
Was mich an den Fotos und der Geschichte hier im Threat viel mehr verwundert ist, dass der komplette untere Teil praktisch ohne Emaille ist und offensichtlich schon kräftig mit der Drahtbürste dran rumgewerkelt wurde. Der Rost am Deckel scheint seinen Besitzer aber eher nicht zu stören, denn der ist noch gut sichtbar. Diesen Zustand würde ich als Weber auch nicht als Garantiefall akzeptieren, da es gewaltig nach "Spurenbeseitigung" aussieht. Sorry Hardcoregriller, für einen Außenstehenden hat es nunmal den Eindruck, dass bei deiner Geschichte was faul ist.
Ich will das Thema jetzt nicht wieder hochkochen – doch lass dir gesagt sein: Die Emaille meines Grills hat noch nie eine Drahtbürste aus der Nähe gesehen. Und was der Rost an meinem Deckel mit „Spurenbeseitigung“ oder meiner „Glaubwürdigkeit“ zu tun haben soll, entzieht sich leider meinem Verständnis.
Würde trotzdem mit dir grillen....:o)

Ich habe daraus gelernt, dass man vor einem Konflikt sein Ziel definieren sollte und sobald dieses Ziel erreicht ist ist der Konflikt gefälligst beendet! (Dann hättest du jetzt einen neuen Grill!)
Falls dein Ziel eine neue Kugel war, musst du halt weiter kämpfen. Es muss ja a) nicht hier sein und es muss sich ja b) niemend dazu äußern.
Falls dein Ziel war, die Firma Weber schlecht zu machen (ok - zu kritisieren ;) ), kannst du an dieser Stelle aufhören, weil dein Fall statistisch zu gering ist, um relevant zu sein.


Da mein Bedarf an Unterstellungen – sowohl seitens Weber als auch seitens von einigen Teilnehmern dieses Forums – auf Jahrzehnte gedeckt ist, möchte ich jetzt auch nur noch – der Vollständigkeit halber - meine Antwort an Weber kundtun.

Sehr geehrter Herr xxxx,
vielen Dank für Ihr grosszügiges Angebot, welches ich leider - aus Gründen der Achtung vor meinem Spiegelbild - nicht annehmen kann.
Leider versuchen Sie auch weiterhin, mir den Emaille-Schaden durch mein Fehlverhalten – sprich Verwendung von Brandbeschleunigern oder Ablöschen der Glut mit Liquiditäten aller Art – plausibel zu machen.
Da ich diese Unterstellungen von Anfang an auf das Entschiedenste bestritten habe und Sie dies einfach ignorieren, erscheint mir jede weitere Kommunikation reine Zeitverschwendung zu sein.
Ich werde meinen Grill einfach so belassen, wie er ist.
Und ich werde ihn natürlich auch weiterhin bei allen sich ergebenden Möglichkeiten geselligen Beisammenseins mitnehmen.... wie immer halt...
Und stellt jemand "dumme Fragen" zum Grill - kann ich diese ja - dank Ihrer fundierten Erklärungsversuche - endlich beantworten...
In diesem Sinne....
Mit freundlichen Grüssen...
 

GegenGift

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV

taigawutz

Moderator
Teammitglied
10+ Jahre im GSV
Gut.
Dann können wir hier ja zumachen, oder?

:prost:
 

gasschwenker

Knebeldreher
10+ Jahre im GSV
Hallo,

ich hätte da einen Vorschlag.

Ich habe noch einen Kessel - allerdings von einem ODC Easy Charcoal - der mir mal von ODC falsch zugeschickt wurde (sollte eigentlich ein Deckel sein, wurde dann auch nachgeliefert, Rücksenden hat nicht gelohnt). Irgendwo auf dem Dachboden liegt der rum.

Die technischen Eigenschaften von Emaille sollten im wesentlich bei den beiden Herstellern ähnlich sein.

Sind natürlich keine Beine dran, kein Rost drin etc.

Sollen wir nicht mal versuchen das Ding bei einem Treffen zu zerstören?
So richtig mit ansteigender Grausamkeit.

Als Anmerkung: Ich möchte nicht stänkern. Es interessiert mich wirklich. Meiner Erfahrung nach kann man mit Emaille thermisch so einiges anstellen ohne einen Schaden zu verursachen. Zum Beispiel die Emaillierten Flavourbars von Weber. Irgendwann rosten sie an der Kante. Aber abplatzen tut da nix.

Viele Grüße,
Gerhard
 

Webermania81

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Tolle Antwort...

Dein Ziel haste somit verfehlt und über diese Mail...

Schreibtischtäter... Bekommst einmal vom Bauhaus komplett-ersatz angeboten, Weber bietet dir jetzt neue Rollen an.. Beides lehnst du ab aufgrund deiner "Grillehre"...

Teile uns doch bitte mal mit was nun dein Ziel war? War es der Ersatz deines Grills? Dann hättest du 2 mal die Chance auf Ersatz/bzw. Teilersatz gehabt?!?

Oder war dein Ziel, dass sich der Bauhaus-Mitarbeiter, bzw. die Weberleute vor dir auf die Füße schmeißen und tausendmal um Vergebung bitten?

Ehrlich, will dir nicht zu nahe treten, aber für mich liest sich das alles sehr merkwürdig von deiner Seite...

Und an alle: Die technische Erklärung von Weber erscheint mir relativ plausibel... Ob es in diesem Fall tatsächlich daran liegt, oder an etwas anderem kann keiner ausser dem Threaderöffner beurteilen. Die Tatsache dass er aber die "Angebote" von Bauhaus und Weber nicht annimmt und sich auf seine Grillehre beruft, lassen mich aber auch an seiner Variante einfach zweifeln.

Das wars von mir zum Thema. :pie:
 

Ebbel

Grillgott
10+ Jahre im GSV
...
Sollen wir nicht mal versuchen das Ding bei einem Treffen zu zerstören?
So richtig mit ansteigender Grausamkeit.

Als Anmerkung: Ich möchte nicht stänkern. Es interessiert mich wirklich. Meiner Erfahrung nach kann man mit Emaille thermisch so einiges anstellen ohne einen Schaden zu verursachen. Zum Beispiel die Emaillierten Flavourbars von Weber. Irgendwann rosten sie an der Kante. Aber abplatzen tut da nix.

Viele Grüße,
Gerhard

Das würde mich sehr interessieren. Wie auch immer man zu dem ganzen Thread hier jetzt stehen mag. Der nächste Stammtisch (wo auch immer) kommt bestimmt.
 

Izze

Metzger
5+ Jahre im GSV
Ich ba ja nur still mitgelesen und mir meinen Teil gedacht aber dann war mir da wohl was dadurchgegangen, aufgrund dieses Satzes...
Schreibtischtäter... Bekommst einmal vom Bauhaus komplett-ersatz angeboten, Weber bietet dir jetzt neue Rollen an.. Beides lehnst du ab aufgrund deiner "Grillehre"...

...musste ich nochmal nachlesen und tatsächlich, hier steht es:
Zur Bauhaus-Ehrenrettung sei hier aber erwähnt, dass er (also der Bauhaus-Fuzzi...) mir den Austasuch von Kessel und Deckelrollen auf Kulanz - und ohne Anerkennung eines Rechtsanspruchs - angeboten hat...! Allerdings habe ich - nach fast 20-minütigem Disput, währendessen ich mir anhören musste, was ich angeblich alles "falsch gemacht" hätte - wutschnaubend den Laden verlassen ... Stolz und Ehre auf's Gröbste verletzt... und meinen 67-er hinter mir herziehend...

Das abzulehnen wegen vermeintlich verletzter Ehre ist irgendwie Mega :patsch:.
Nachdem du dich so echauffiert hast kann dein Hauptziel nie gewesen sein die Teile ersetzt zu bekommen, du wolltest, wie schon erwähnt, dass man vor dir zu Kreuze kriecht.

Das ist uncool. Dem anderen immer die Chance lassen sein Gesicht zu wahren wenn man kriegt was man will!

Mann, Mann, Mann, fühl dich getortet :pie: ;)

Das erinnert so ein bißchen an den hier.

Just my two cents...live long and prosper...:prost:
 

Kloppo

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ups! Das wäre ja mal ein Fall für die Mythbusters!


Warum?
Bubumann hats doch bereits erklärt:

http://www.grillsportverein.de/forum/1336183-post88.html

Irgendwo müssen die sichtbaren Kratzer ja schliesslich herrühren.

Und bei vorgeschädigter Emaille braucht man vermutlich auch kein Höllenfeuer mit anschliessender Löschung per Flüssigstickstoff mehr, um derartige Ablösungen der Emaille zu erhalten.

In dieser Kombination zumindest plausibel, auch wenn ich's selbstverständlich noch nicht selbt ausprobiert habe ;)
 
OP
OP
Hardcoregriller

Hardcoregriller

Veganer
Ich ba ja nur still mitgelesen und mir meinen Teil gedacht aber dann war mir da wohl was dadurchgegangen, aufgrund dieses Satzes...


...musste ich nochmal nachlesen und tatsächlich, hier steht es:


Das abzulehnen wegen vermeintlich verletzter Ehre ist irgendwie Mega :patsch:.
Nachdem du dich so echauffiert hast kann dein Hauptziel nie gewesen sein die Teile ersetzt zu bekommen, du wolltest, wie schon erwähnt, dass man vor dir zu Kreuze kriecht.

Das ist uncool. Dem anderen immer die Chance lassen sein Gesicht zu wahren wenn man kriegt was man will!

Mann, Mann, Mann, fühl dich getortet :pie: ;)

Das erinnert so ein bißchen an den hier.

Just my two cents...live long and prosper...:prost:




Wisst Ihr – ich sehe das so:
Hätte ich das Angebot des Bauhaus-Mitarbeiters angenommen, hätte ich – bei dieser Formulierung und diesem vorausgegangenem Gespräch – quasi eingestanden, dass ich durch meine „falsche Bedienung“ des Grills den entstandenen Emailleschaden zu verantworten hatte...

Da dem aber nicht so ist, konnte ich dieses Angebot auch nicht annehmen...

Meine anschl. Direkt-Reklamation beim Weber-Support - an den mich das Bauhaus verwiesen hat - hatte natürlich zum Ziel, dass meine Glaubwürdigkeit rehabilitiert wird,
die diese letztendlich durch die Stellungnahme in Frage gestellt hatten.
Eine Entschuldigung wäre nett gewesen – einen Austauschgrill hätte ich aber auch ohne diese angenommen.

Die Eröffnung dieses Threads hier hatte zum primären Ziel, mir selbst zu bestätigen, dass ich bei meiner Art zu grillen nicht wirklich soviel falsch gemacht haben kann, als dass diese Schäden hätten entstehen können.
Natürlich war ich durch meine Offenlegungen auch bereit, berechtigte Kritik oder Erklärungen zu meinen „Verfehlungen“ entgegenzunehmen – auch wenn dies natürlich nicht meiner Hoffnung entsprach.

Stattdessen habe ich hier ja fast noch üblere Unterstellungen auf einem unerwartet hohem Agressionslevel erfahren müssen, die ich in dieser Art und Weise nie und nimmer erwartet hätte.

Gut – und was hat das alles jetzt gebracht, werden sicherlich einige fragen...?

Ich kann mir weiterhin morgens ins Gesicht schauen ... weil ich es wenigstens versucht habe und nicht klein beigegeben habe, nur um einen neuen Kessel geschenkt zu bekommen...

Alles eine Frage der Ehre und des Stolzes ....
 

Webermania81

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Du machst deine Glaubwürdigkeit, deine Ehre, deinen Stolz an der Aussage eines Bauhaus-Mitarbeiters und ggf an der Widerlegung eines Weber-Support-Mitarbeiters fest??? Bzw. an ner Weberkugel????


Ich bin irgendwie ziemlich sprachlos... :patsch:
 

WILD HOGS

Hobbygriller
10+ Jahre im GSV
?
so oder so denken der Bauhaus Mitarbeiter oder der Webermann, das allein Du schuld bist an den Beschädigungen ...
daran hätte die Annahme der Kulanzleistungen kein Stück was dran geändert.

Jetzt bleibst Du mit nem kaputten Grill allein auf weiter Flur ...
kannst Dich aber im Spiegel anschauen ??

Hätteste das Angebot angenommen , könntest Du Dich genauso im Spiegel anschauen , nur würdest Du dann im Hintergrund nen neuen Kessel sehen ;)

Ich verstehs nicht , ich hätte anders gehandelt.!

nur meine Meinung
Stefan.
 

gasschwenker

Knebeldreher
10+ Jahre im GSV
Tja, also. Hmm. Ich sag´s mal so. Irgendwie lernt man das schon als erstes im Servicebereich. Oder an Hotlines. Möglichst kein eigenes Verschulden eingestehen.

So gesehen würde ich am Schuldanerkenntnis eines Service- oder Hotlinemenschen nicht meine persönliche Ehre festmachen wollen.

Aber jeder wie er mag.
 

Dodge

Pitmaster
10+ Jahre im GSV
★ GSV-Award ★
:hmmmm:

A) Es interessiert die FA. Weber oder deren Mitarbeiter nicht die Bohne ob Du beleidigt bist oder nicht, bzw. deine Ehre verletzt ist.

B) Du willst reklamieren und schlägst einen Austausch aus. Nur aus dem Grund dass der Hersteller Dir Fehlverhalten vorwirft ? Welcher Hersteller wird zugeben dass sein Produkt fehlerhaft ist ? Keiner !!! Ich verstehe Dich nicht !

Warum dieser Thread ? Ich verstehe zwar grundsätzlich was Du meinst, kann aber Dein Verhalten nicht nachvollziehen. Was soll dieser Thread bezwecken ? Möchtest Du Mitleid oder möchtest Du nur jammern ?

Nicht falsch verstehen........ich wollte eigentlich gar nix schreiben.....iss wohl auch ein Fehler....aber egal !
 
Zuletzt bearbeitet:

Brazier

Dauergriller
Wisst Ihr – ich sehe das so:
Hätte ich das Angebot des Bauhaus-Mitarbeiters angenommen, hätte ich – bei dieser Formulierung und diesem vorausgegangenem Gespräch – quasi eingestanden, dass ich durch meine „falsche Bedienung“ des Grills den entstandenen Emailleschaden zu verantworten hatte...

Da dem aber nicht so ist, konnte ich dieses Angebot auch nicht annehmen...

Meine anschl. Direkt-Reklamation beim Weber-Support - an den mich das Bauhaus verwiesen hat - hatte natürlich zum Ziel, dass meine Glaubwürdigkeit rehabilitiert wird,
die diese letztendlich durch die Stellungnahme in Frage gestellt hatten.
Eine Entschuldigung wäre nett gewesen – einen Austauschgrill hätte ich aber auch ohne diese angenommen.

Die Eröffnung dieses Threads hier hatte zum primären Ziel, mir selbst zu bestätigen, dass ich bei meiner Art zu grillen nicht wirklich soviel falsch gemacht haben kann, als dass diese Schäden hätten entstehen können.
Natürlich war ich durch meine Offenlegungen auch bereit, berechtigte Kritik oder Erklärungen zu meinen „Verfehlungen“ entgegenzunehmen – auch wenn dies natürlich nicht meiner Hoffnung entsprach.

Stattdessen habe ich hier ja fast noch üblere Unterstellungen auf einem unerwartet hohem Agressionslevel erfahren müssen, die ich in dieser Art und Weise nie und nimmer erwartet hätte.

Gut – und was hat das alles jetzt gebracht, werden sicherlich einige fragen...?

Ich kann mir weiterhin morgens ins Gesicht schauen ... weil ich es wenigstens versucht habe und nicht klein beigegeben habe, nur um einen neuen Kessel geschenkt zu bekommen...

Alles eine Frage der Ehre und des Stolzes ....

Und genau aus diesem Grund würde ich dann aber auch weiter so konsequent sein und meine Ansprüche auch, notfalls mit anwaltlicher Hilfe, durchsetzen. Der Grill ist noch in der Gewährleistung und Du wirst wohl genug Zeugen (zB Familie) haben, die bestätigen können, dass Du normal gegrillt hast (ohne Brandbeschleuniger etc.). Im worst-case wird sich wohl auch ein Gutachter finden der bescheinigt, dass diese Abplatzungen ein Produktfehler sind. Also bleibe Deinen Prinzipien treu.
 

Mr.Burns

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
Und genau aus diesem Grund würde ich dann aber auch weiter so konsequent sein und meine Ansprüche auch, notfalls mit anwaltlicher Hilfe, durchsetzen. Der Grill ist noch in der Gewährleistung und Du wirst wohl genug Zeugen (zB Familie) haben, die bestätigen können, dass Du normal gegrillt hast (ohne Brandbeschleuniger etc.). Im worst-case wird sich wohl auch ein Gutachter finden der bescheinigt, dass diese Abplatzungen ein Produktfehler sind. Also bleibe Deinen Prinzipien treu.

und damit zahlt man dann schon mehr als für einen neuen Grill - selbst wenn man rechtsschutzversichert ist. Hinzu kommen noch Zeit, Aufwand und Nerven. Prinzipien sind teuer, aber ob es das alles wert ist, darf wohl vorsichtig bezweifelt werden.

Ich gehe auch nicht davon aus, dass der TO jetzt auf lange Zeit einen Privatkrieg gegen Weber führen möchte, der letztlich seine Ehre auch nicht retten wird...

Als Gegenposition zur Ehre und dem zitierten Spiegelbild werfe ich mal - ohne eigene Wertung und Meinung - in die Runde, dass man auch dadurch Größe zeigen kann, dass der Weber- oder Baumarktmitarbeiter zwar auf seiner Einschätzung beharrt, aber gleichwohl den Schaden reguliert. Die Größe könnte doch darin bestehen, dem anderen seinen Glauben zu lassen und ihn nicht auf Krampf "überzeugen" zu wollen.

Aber der Drops ist seit der Antwort-Mail wohl gelutscht...
 

QBorg

Xenologophilist
10+ Jahre im GSV
Und genau aus diesem Grund würde ich dann aber auch weiter so konsequent sein und meine Ansprüche auch, notfalls mit anwaltlicher Hilfe, durchsetzen. Der Grill ist noch in der Gewährleistung und Du wirst wohl genug Zeugen (zB Familie) haben, die bestätigen können, dass Du normal gegrillt hast (ohne Brandbeschleuniger etc.). Im worst-case wird sich wohl auch ein Gutachter finden der bescheinigt, dass diese Abplatzungen ein Produktfehler sind. Also bleibe Deinen Prinzipien treu.

Öhm - die Gewährleistung hat er doch schon ausgeschlagen, Bauhaus wollte ja den Kessel ersetzen. Da jetzt den Anwalt rauszukarren und die Gewährleistung und den Ersatz des Kessels durchzuboxen erscheint mir - milde ausgedrückt - total hirnrissig.

Die Gewährleistung gibt den Verbraucher ein Recht auf ein brauchbares, intaktes Produkt. Nicht auf ein brauchbares, intaktes Ego.
Es ist also durchaus im Bereich des Möglichen, dass unter Berufung auf die Gewährleistung Bauhaus wieder vor sich hinmumpfelt, einen neuen Kessel ausgibt mit dem süffisanten Hinweis, diesmal die Spielereien mit Benzin und ähnlichen Stoffen bleiben zu lassen und dass Ablöschen mit Stickstoff ebenfalls nicht anzuraten seien.
Ob das den Tatsachen entspricht, ist unerheblich. Mir wäre kein Gesetz bekannt, das einem Verkäufer verbietet, zynische Tips zu geben (ausser das Gesetz des Marktes - aber als Kunde im Baumarkt ist man nicht wirklich Premiumkunde).

Und was die Garantie anbelangt - die hat mit der Gewährleistung garnix zu tun und ist eine freiwillige Leistung. Sie könnten die Garantieleistung auch ablehnen, weil man keine rote Pappnase aufhat.

So... und bevor das hier wieder falsch gelesen wird: Ich unterstelle keinem der im Thread Beteiligten, einen Grill mit Benzin (oder vergleichbaren Stoffen) oder flüssigem Stickstoff (oder vergleichbaren Stoffen) malträtiert zu haben, noch rote Pappnasen aufgesetzt zu haben. Und das sowohl im klaren Zustand als auch unter Einfluss von bewusstseinsverändernden Mitteln (z.B. Alkohol).

Es ist reine Fiktion, dass es Griller gibt, die Alkohol in welcher Weise zu sich nehmen und dann unüberlegte, gefährliche und/oder dumme Aktionen mit dem Sportgerät machen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten