• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Weber Genesis E 410 oder Napoleon LE 485?

ROMA77

Veganer
Hallo zusammen,

ich bin schwer am überlegen welche der Grills ich nehmen soll.

Meine Anforderungen sind eine große Grillfläche, auch mag ich gerne Rindersteaks und es wäre schön, wenn man auch mal ein Hähnchen oder Schweinshaxen grillen kann.

Indirekt würde ich sagen grille ich zu 40%.

Was meint Ihr?

Vor allem qualitativ und auch weil der Weber keinen Backburner hat.

Viele Grüße

Markus
 

cogan

Veganer
5+ Jahre im GSV
Am besten gehst du in ein Geschäft, die deine zur Auswahl stehenden Geräte vor Ort haben und verschaffst dir einen Eindruck. Jeder hier wird dir etwas anderes erzählen. Für mich gehen die Weber optisch gar nicht, auch wenn sie zweifellos qualitativ top sind. Persönlich habe ich mir gerade den Lex 485 geholt, da er meinen Vorstellungen vor Ort genau entsprach. Kaufentscheidend war auch die Garantie, je nach Komponente von 10-15 Jahren. Aber wie gesagt, lass dich vor Ort beraten, und folge dem Bauchgefühl, ich denke man wird auf jeden Fall mit beiden glücklich :D
 
OP
OP
R

ROMA77

Veganer
Hallo,

danke für die Infos.

Mir gehts vor allem um den fehlenden Backburner, ob der für Hähnchen und co. entscheidend ist,. ..

Was meint Ihr?
 

cogan

Veganer
5+ Jahre im GSV
Also es geht auch ohne, aber es ist auch ein „Nice to have “
 
G

Gast-VmZbS6

Guest
Hallo,

danke für die Infos.

Mir gehts vor allem um den fehlenden Backburner, ob der für Hähnchen und co. entscheidend ist,. ..

Was meint Ihr?

Das war für mich der ausschlaggebende Punkt. Hähnchen, Rollbraten vom Drehspieß, Haxe und und und...
Der Backburner bietet ungleich mehr Möglichkeiten, als keinen zu haben.
Das im Eigenbau nachzurüsten wie manch andere - ja, kann man machen, bin ich aber kein Freund davon.
Lieber kaufe ich mir dann gleich was besser ausgestattetes, zur Not spart man halt noch ein bischen drauf.

Ich habe beide miteinander verglichen - und mich klar für den Napoleon entschieden.

Verarbeitungstechnisch quasi identisch bei deutlich besserer Ausstattung.
SizzleZone an der Seite, Backburner - 4 Brenner.
Was will man mehr.
Und wenn man die SizzleZone nicht braucht für Steaks, kann man genausogut nen Topf draufstellen und sie als Seitenbrenner nutzen.
 

Makuehl1

Militanter Veganer
Ich habe mich auch aufgrund der vielfältigeren Möglichkeiten und der guten Qualität für den 2017 LEX 485 entschieden. Wenn die Hähnchen/ Haxen machen willst brauchst du den Backburner.
 

BigPete

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Ich habe mich auch aufgrund der vielfältigeren Möglichkeiten und der guten Qualität für den 2017 LEX 485 entschieden. Wenn die Hähnchen/ Haxen machen willst brauchst du den Backburner.
also ich mag den Backburner und nutze ihn gerne - allerdings kann man Hähnchen auch wirklich ohne machen - mein Backofen (habe ich auch ;-) ) kann nämlich auch Hähnchen und hat gar keinen Backburner
 

CowboyNic

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Ich habe eine Roti für meinen Gaser:

  • Cool aber auch schon 2 Jahre nicht mehr benutzt (zwischendrin Grill getauscht bekommen und nie wieder montiert)
  • Hähnchen werden knusprig, werden sie aber auch wenn man sie richtig würzt (nie mit Öl) und aufstellt oder "spatchcooked" macht
  • Krusten von Rollraten werden super!
  • Krusen von Rollbraten werden aber auch indirekt super wenn man genau einmal dreht
  • Haxen dito. Es kommt auf das Salz in und auf der Haut an.
  • Ist jedes Mal "Sperrig-Geschirr" vs. freibrennen (ok, der Kamado brennt halt auch mit 400 Grad so frei dass nur weiße Asche übrig bleibt)...

Mein persönliches Fazit (als gebranntes Kind eines "nicht lange haltenden Grills" ):

Qualität vor Ausstattung.

Gruß

Nic
 

CowboyNic

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Hat der die Vorrichtung? Ich würd ihn mir kaufen und erstmal grillen. Du kannst sicher 1 Saison lang jeden 2ten Tag was anderes Grillen ohne den zu Vermissen. Und dann kaufste dir den Drehspieß und das Jahr drauf den Wok-Einsatz usw usw... das ist doch der Spaß da dran. Wenn du gleich alles hast musst du dir ja nächstes Jahr schon nen anderen Grill holen.
Die nächste Stufe wird dann was "mit Rauch"... WSM oder so... dann "ah über Kohle hat es schon auch seinen Reiz"... den Weg den wir alle gehen :muhahaha::domina:
 

Miyabi

Grillkönig
Was würdet Ihr nun kaufen? Den Napoleon oder den Weber Grill?

Auf die Frage gibt dir jeder eine andere Antwort und am Ende musst du entscheiden.

Als nächstes wird bestimmt diese Sizzle Zone Fehlkonstruktion gelobt ...

Genauso eine Fehlkonstruktion wie so ziemlich jeder Kohlegrill (inkl. Kugel und Kamado) oder wie nutzt man dort direkte Hitze ohne das Fett in die Kohle tropft :P
 

cogan

Veganer
5+ Jahre im GSV
Auf die Frage gibt dir jeder eine andere Antwort und am Ende musst du entscheiden.



Genauso eine Fehlkonstruktion wie so ziemlich jeder Kohlegrill (inkl. Kugel und Kamado) oder wie nutzt man dort direkte Hitze ohne das Fett in die Kohle tropft :P
Ja, so Kommentare kommen halt von der Weber Fraktion, ich finde jeder soll mit dem glücklich sein, was er hat.
Hab die Sizzle erst 3x genutzt, aber mir macht sie Spaß.
 

GrillingSteve

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Live anschauen.

Das sind beide sicherlich keine schlechten Grills. Als ich die aktuellen Weber Genesis 2 angefasst habe, war ich sehr enttäuscht. Broil King fühlt sich da wesentlich wertiger an.
Napoleon kommt für mich wegen den S-förmigen Rosten und den schräg abfallenden Hauben nicht in Frage.
 
Oben Unten