1. Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!
    Information ausblenden

Welches Hattori-Messer für Gemüse/Nüsse?

Dieses Thema im Forum "Messer" wurde erstellt von Centrino, 5. Juni 2010.

  1. Centrino

    Centrino Grillkönig 5+ Jahre im GSV

    Stehe grade vor der Qual der Wahl... Prinzipirell habe ich mich für ein Hattori-Messer entschieden. Nur welches ist das Richtige für Gemüse und härtere Dinge wie Nüsse, etc.? Das Santoku oder Nakiri?

    Und welchen Schleifstein nehme ich am besten noch dazu?
     
  2. Flamberger

    Flamberger Bundesgrillminister 5+ Jahre im GSV

    Also mein Hattori Santoku wurde ich nicht für härtere Dinge nehmen. Es steht auch in einem beiliegenden Zettel.
    Man dürfe keine gefrorene Sachen oder z.b. eine Annanas (die Rinde) schneiden.
    Ich kann das auch nur bestätigen. Die Klinge ist sehr empfindlich. Im normalen Gebrauch ist das aber kein Problem.

    Für solche Sachen nehme ich immer das gute alte Zwilling. Aber sonstiges Gemüse oder Früchte immer das Santoku.
    Ein Nakiri fehlt mir noch werde ich mir aber noch zulegen. Um Gemüse in sehr feine julienne zu schneiden.

    Wenn du härtere Sachen schneiden willst, würde ich mir wenn es denn ein Hattori sein muss das Boning Knive in Betracht ziehen.

    Zu den Schleifsteinen.

    Ich habe den 2000/4000 Kombi Wet-Stone sowie den 6000er und den 8000er. Der 8000er ist Supplement.
     
  3. chrisC

    chrisC Grillkaiser 10+ Jahre im GSV

    Für harte Arbeiten würde ich immer wieder eines der günstigen, aber trotzdem sehr wertigen, Messer von F-Dick kaufen.
    Alternativ finde ich das 10" Butcher immer noch klasse und man kann es schön schleifen ohne Angst im rauhen Einsatz zu haben.
     
  4. bierwurst-Franken

    bierwurst-Franken Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Vorschlag:
    Gemüse: Nakiri oder Usuba

    harte Sachen: Deba oder ein anderes Hackmesser

    Schau mal bei Tosa-Hocho, da bekommst Du beide für den Preis eines Hattori (falls Du mit Hattori den Schmied oder die Marke meinst).

    Nakiris sind sehr fein ausgeschliffen - also nix für harte Sachen....

    Im Messer-Schleif-Thread findest Du alle Infos zu den gängigen Schleifsteinen.
     
  5. Mr. Pink

    Mr. Pink Messer-Guru 10+ Jahre im GSV

    Alles wichtige wurde gesagt: Feine Schneiden haben in Problem mit harten Sachen. Dafür entweder ein Hackmesser (Deba) oder ein Küchenbeil nehmen, bzw. ein altes oder günstiges Messer uminstrumentalisieren.
     
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden