• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Wurstfüller selber bauen ?

Highnoooon

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Hab ja schon die Sucheoption genutzt. Aber eigentlich nix gefunden. Hat sowas schon mal einer gebaut? Und das mit Erfolg?
 
OP
OP
Highnoooon

Highnoooon

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Schau in meinen Geldbeutel und fange jämmerlich an zu weinen. ;)
 

Hellboy76

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Schau dich doch HIER mal um. Ich bin mit meinem sehr zufrieden. Funktioniert super und läßt sich auch sehr gut reinigen.

Selber bauen lohnt sich wirklich nicht. Ich hab auch geschaut bevor ich einen gekauft hab... Aber der Aufwand war mir einfach zu groß.

Gruß,

Hellboy76
 

oliver47228

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Ich hab das auch überlegt. Nicht weil ich das Geld nicht hätte, einfach, weil ich gerne baue.

Bin aber zu dem Schluss gekommen, das 150 € nicht zu teuer sind dafür.
Solltest du das Geld nicht haben, schalte doch einfach eine Anzeige für einen kleinen Nebenjob, Zeitung austragen oder so. Dann hast du das Geld verdient was sowas kostet anstatt die Zeit zum Selbstbau zu investieren.
 

Buggyfahrer

Landesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Lohnen kann ja nun bekanntlich viele Aspekte haben:

Finanziell lohnt es sicherlich nicht, gegen den Chinamann wird man kaum ernsthaft antreten wollen. Aber Wurstmachen lohnt sich finanziell schließlich auch nicht wirklich.

Aber für einen miiltanten Bastler, warum soll sich das für Einen solchen nicht lohnen, der hat dann eben Spaß an seinem ganz individuellen Füller, evtl mit frei programmierbarer Wurstlänge und ferrariroter Lackierung incl. italienischer Flagge. Ist ja schließlich Hobby, da kann jeder nach seiner Facon glücklich werden.

PS: Könnte durchaus sein, dass mein 5L-Beeketal demnächst einen E-Antrieb bekommt, eben um die Hände frei zu bekommen. Ich finde, das könnte sich lohnen....
 

Dearhunter

Hobbygriller
Wenn sich das Wursten bei dir finanziell nicht lohnt dann machst du was falsch!!!
Wenn ich alleine meinen Wildschweinschinken rechne, Kosten Herstellung und Kosten Kauf im Vergleich, dann sehe ich da aber ganz schnell ein dickes schwarzes Plus. Ebenso meine Wurst, ich kann natürlich immer nur vergleichen mit Lebensmitteln der gleichen Qualitätsstufe( mit Aldi, Lidl usw... kann ich nicht mithalten, kauf mir deren Wurst und Schinkenprodukte aber auch nicht).
Wenn ich meinen Maschinenpark rechne dann hatte der sich nach ca. 8Jahren bzw. wenn ich den Schinken dazurechne nach ca.4-5Jahren amortisiert. Und ich verwende nicht die Chinaschrottteile, vielleicht lohnt es sich natürlich deswegen beim ein oder anderen nicht finanziell da er mit den Schrottteilen zwei oder dreimal kaufen muss, aber das ist ein anderes Thema.

Die Zeit darf ich beim Wursten natürlich nicht rechnen, aber dafür ist es auch ein Hobby.

Ergo: Wursten rechnet sich durch die Qualität und auch finanziell
 
OP
OP
Highnoooon

Highnoooon

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Es ist ja so. Leisten kann ich mir sicher viel. Bevor ich allerdings "viel Geld" ausgebe,möchte ich erstmal schauen ob das wirklich was für mich ist. Manchmal hat man ja auch den Drang irgendetwas auszuprobieren. Wenn sich dann ich nachhinein klarstellt das das mehr werden könnte, würde ich sicher auch zur besseren Variante greifen und mehr Geld in die Hand nehmen. Hat man dann doch nicht so den Spass daran , halten sich die Kosten in Grenzen.
Ich muss ja auch an die Zukunft denken und mir für die Rente ein Hobby zulegen, ausser Geld verschwenden.
Der Geldfaktor spielt also eher die untergeordnete Rolle. Ich bin mehr vom selbermachen so angetan. Egal was es ist. Vom Haus bauen bis räuchern. Ich muss alles selbst mal gemacht haben. Incl. Kinder.
 

Dearhunter

Hobbygriller
[EDIT]

Selber machen ist meiner Ansicht nach überall da angebracht wo ich entweder Kosten sparen kann oder ich ein Produkt verbessern kann. Beides ist beim Wurstfüller meiner Ansicht nach nicht gegeben.
Dein Denkfehler bezüglich der Anschaffungskosten liegt darin dass man besser fährt wenn man gleich was vernünftiges( gebraucht) kauft. So bleibt der Wertverlust bei 0%, denn wenn dir das Hobby gefällt dann hast du dir den Schrott gespart und wenn es dir nicht gefällt dann kannst du das jeweilige Teil wieder verlustfrei verkaufen.
 
OP
OP
Highnoooon

Highnoooon

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Bevor ich 150 Euro für einen Wurstfüller investiere und der dann nur rumliegt, investiere ich lieber in das Wohl meiner Familie. Sprich, bekommt ein Kind mal lieber was nebenbei in die Tasche gesteckt oder in schöne Sachen für die Frau. Da hat dann nicht mein Magen was davon, aber das Auge.
 

Jackxn

Schützenkönig 2.0 & Fideuàman
5+ Jahre im GSV
Du könntest dir zum Anfangen einen Wurstfüllaufsatz für den Fleischwolf deiner Küchenmaschine (falls vorhanden) besorgen.

Alternativ kannst du aufm Flohmarkt (off- oder online) händische Fleischwölfe mit einem ebensolchen Aufsatz erstehen. Das sollte vorerst genügen. Und dann kannst du deine Kinder kurbeln lassen während du befüllst, so verdienen sie sich das Geld dass du ihnen sonst in die Tasche steckst ;-)

MfG Jackxn
 

Jackxn

Schützenkönig 2.0 & Fideuàman
5+ Jahre im GSV
Und passend zum Them ein kleiner Witz:

Neulich war ein Einbrecher in meiner Wohnung und hat nach Geld gesucht, hab ihm dann suchen geholfen, wir haben beide nichts gefunden...

oder
Mein Bankkonto wurde gehackt, der Hacker hat nachdem er den Kontostand gesehen hat 10€ überwiesen und eine Email geschickt: "Halt durch!"

MfG

PS: Dearhunter, du kommst ziemlich ignoriert rüber ;-)
 
OP
OP
Highnoooon

Highnoooon

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Man kann mit Sicherheit sagen das ich nicht arm bin. Es ist halt nur eine Einstellungssache. Ich könnte mir ja auch sicher einen Luxuswagen der Oberklasse leisten. Mach ich aber nicht. Komme mit meinem " Billigwagen" auch von A nach B. Das kommt bei der Belegschaft wesentlich besser an.
Und was andere davon halten ist mich eigentlich total egal. Da schalte ich einfach auf Durchzug. Diejenigen die meistens protzen, sind meist die, die eigentlich gar nicht soviel auf der Tasche liegen haben.
Und.....das ist hier doch auch gar nicht das Thema.
Hier gehts um einen Selbstbau. Evtl. hätte ich das lieber in Eigenbau eingesetzt und nicht hier. Den Smoker habe ich mir ja auch nicht gebaut um Geld zu sparen, sondern um Spass zu haben.
Das ist das Ziel. Spass habe ich wenn ich etwas selbst mache und auch noch funktioniert. Kaufen kann jeder, wenn er das Geld hat. Das ist keine Kunst.
 

Buntmetall

Grillgott
5+ Jahre im GSV
Den Smoker habe ich mir ja auch nicht gebaut um Geld zu sparen, sondern um Spass zu haben.
Das ist das Ziel. Spass habe ich wenn ich etwas selbst mache und auch noch funktioniert.
Genau so sehe ich das auch! Lass Dich nicht davon abbringen, das Ergebnis zählt.
Manche Mitglieder (De...) machen sich gut auf meiner Ignorierliste...
 
Oben Unten