• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Zu blöd zum Temperaturmessen ? / Asche aus der SFB (Landmann-Lok) raus ?

QuarterMaG

Veganer
5+ Jahre im GSV
Abend zusammen
Ich brauch mal Hilfe bitte ...


Erste Frage :

Mensch...ich komm mir grade vor, als wäre ich zu blöde, ein Telefon zu bedienen ... :blinky:
Wieso kriege ich es nicht hin, ein Thermometer richtig zu nutzen ?

2x gemessen mit dem Rosenstein Funkthermometer :
- Einmal Schweinenacken gemacht, als Schweinebraten. 72-75 Grad angepeilt, bei 62 laut Anzeige mal rausgeholt -> Prima !
- Einmal Putenbraten, circa 78 Grad angepeilt ... bei 62 gesehen, das die Käsefüllung rauskam > Perfekte Garstufe

Hab da ein wenig an der Hardware gezweifelt, und hab mir ein Acurite von Reichelt bestellt, weil .. das empfielt ja jeder hier.

Heute nen Putenbraten in der LandmannLok gehabt... nach 3 Stunden eine Temperatur von 55 Grad gehabt ... etwas unruhig geworden, es tat sich absolut gar nichts mehr ...mal reingeguckt .. fast ideal, habs dann noch ne halbe Stunde in Jehova nachziehen lassen -> Supersaftig, lecker, prima, genau wie die Ribs, die dabei waren.


Ja bin ich denn zu doof, das blöde Teil richtig zu nutzen ? Das kann doch nicht so schwer sein ?
Gibts da nen Trick, den ich nicht kenne ? Bis zum Anschlag möglichst mittig "einführen" ? Oder nur die Spitze des Metallstabes rein ?
Am Sonntag wollte ich eigentlich PP ausprobieren, aber langsam werde ich skeptisch, ob das nicht in die Hose geht, weil ich eine Plateauphase nicht von der Uhrzeit unterscheiden kann ... :x

Hilfe ! :( :(


----------------------------------------------------

Zweite Frage :
Wenn ich mir so 12-16 Stunden PP für den kleinen Anfänger - Landman-Smoker so überlege, kriege ich meine Zweifel. Nach circa 5 Stunden kommt der Moment, wo (trotz guter Weber-Briketts) die SFB echt gut verascht ist, der Luftzug nicht mehr so richtig gut rüberkommt, und damit auch die Temperatur absinkt. Wenn ich mir jetzt überlege, das ich gegen Mitternacht die Box anwerfen wollte für so 7-8 Stunden, ohne Aufsicht ... die quillt ja über.

Holt ihr bei euch die Asche ab und an raus, oder mache ich das grundlegend falsch ? Bei mir brennen immer so ... na...7-10 Brekkis in leichter Feuerglut, in sanften stetigen leichtem Feuerscheinchen. Sinds weniger, ist die Temperatur einfach zu niedrig. Abund an wird nachgelegt, das geht dann soweit, das ich am Anfang den Glutherd in der Nähe der Garkammer habe, und nach 5-6 Stunden ist der dann gewandert bis in die Mitte der Kammer...mit einem Berg Asche der zurück bleibt.

Hilfe ! :( :(


Vielen Dank, euer QuarterMaG ! :grün:
 

taigawutz

Moderator
Teammitglied
10+ Jahre im GSV
Zum Thermo kann ich nix sagen.
Halt es aber mal in kochendes Wasser - welche Zahl dann erscheinen sollte ist eh klar.

Zur Asche in der SFB:

Besorg dir einen breiteren Kohlenrost, den du einfach höher in die SFB reinbringst. Oder Du erhöhst den bestehenden Kohlenrost.
Da die SFB bei deinem Modell eher klein ist, wirst Du aber um das mehrmalige Leeren wohl nicht rumkommen.

Ich hab in meinem Chari nach ca. 8 Stunden das Aschethema.
Ist aber kein Problem.
Ascheschub raus, Asche raus, Brekkies rein -> dauert keine Minute.
 
OP
OP
Q

QuarterMaG

Veganer
5+ Jahre im GSV
Hab das mit dem kochenden Wasser schon ausprobiert : Solide 99 - 101 Grad ... daran kanns eigentlich nicht liegen ...


Hm, Kohlenrost erhöhen macht natürlich Sinn :woot:
Ascheschub raus ... naja, gibts bei meinem Landmann nicht. Mal schauen, ob ich dann mit ner Metall-Mini-Schaufel was ausrichten kann. Brauche wohl mal nen AZK, damit das nachlegen einfacher ist. aber schonmal gut zu wissen, das das Problem "normal" ist, danke :)
 

taigawutz

Moderator
Teammitglied
10+ Jahre im GSV
Nimm ne Büchse, schneide die der Länge nach durch.
Querformat, oben in der Mitte einen Stab dran und du hast einen Aschekratzer.

Besser als ne Schaufel
 

scorpi5000

Militanter Veganer
hallo
also ich habe die gleiche büxe wie du und habe auch das selbe problem gehabt !
ich mache das immer so das wenn die brekkies nix mehr taugen weil die ja nun runter sind nach 5 stunden und dem ewigen nachlegen die aschebüxe fast wie du richtig sagst überquillt lege ich 2-3 brekkies in die garkammer ganz an rand so das sie mit nix in berührung kommen !! dann kannste die feuerbox schnell sauber machen und alles schön neu auflegen !!! ich hab mir die gitter die dabei waren also die kohlengitter mit karnickel draht überspannt dann fallen die brekkies nich so schnell durch !!! werde wohl auch nächstes jahr auf was anderes umschwenken !!die landmann lok geht so zum probieren !!! und is viel zu klein bei einem 4 personen haushalt !! achso hab mir auch ne kohlenschaufel geholt is aber auch nix irgendwie wirste ja sehen !! aber der trick mit der büxe als aschekratzer werde ich auch mal testen !!

gruss scorpi5000
 
Zuletzt bearbeitet:

Ebbel

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Nehmt Holz, da bleibt fast keine Asche übrig.
 

BBQ-Queen

Klammeräffchen
5+ Jahre im GSV
Ich fuchtel' immer unter dem Gitter mit so ner alten Grillzange rum, damit die verstopfte Asche in den Ascheeimer fällt, ging bei PP etc. ohne Probleme :) Gitter erhöhen ist aber auch ne gute Idee, habt Ihr das dann einfach auch auf nen Pflasterstein gelegt?

LG, BBQQ

P.S: Das mit dem Thermometer ist ja echt seltsam, man sollte es schon ganz reinstecken, dachte ich, und immer mittig....
 
OP
OP
Q

QuarterMaG

Veganer
5+ Jahre im GSV
Naja, ich hau in das PP, was ich heute gegen Mitternacht auf die Lok werfe mal zwei Themometer rein, und wenns sein muss mach ich auch noch nen drittes Loch mit dem dritten was ich hab... und irgendwann wird schon eins davon 92 Grad anzeigen :)
Morgen nach dem aufstehen heisst es dann wohl "Asche raus, AZK an, neue Brekkis rein", aber dafür hat man sowas ja frisch gekauft, woll ?

Ich bin gespannt und berichte. Mal schauen, wie lange meine 1.5 Kilo PP so dauern, rund ums Spiel solls Essen geben.
 

taigawutz

Moderator
Teammitglied
10+ Jahre im GSV
... mach aber nen neuen Fred auf.
Gutes Gelingen.
 
OP
OP
Q

QuarterMaG

Veganer
5+ Jahre im GSV
Na, der neue Thread lohnt nicht, so toll scheints nicht zu werden. Temperatur schwankt nun durch immer noch etwas unregelmässiges Befeuern zum dritten Mal zwischen 60 und 70 Grad rauf und runter ... mal schauen, ob das noch was gibt... :(
 

BBQ-Queen

Klammeräffchen
5+ Jahre im GSV
Nach 9h ist das ganz normal, halte durch!!!

LG, BBQQ
 
OP
OP
Q

QuarterMaG

Veganer
5+ Jahre im GSV
Hey
Eventuell schreib ich morgen noch einen etwas längeren Bericht, aber ... das PP war gut. Obs super-duper-ober-mega-gut war ... da fehlt mir der Vergleich, aber es war schweine-lecker ! :)

Und das trotz fieser Schwankungen. Leider keine Fotos, aber 8 Leute habend 1.5 Kilo (brutto) schnell verputzt. :grün:
 

guntherb

Schlachthofbesitzer
Glückwunsch zum gelungenen PP!

Das ist einfach eine geile Erfahrung!

Zum Thema Asche: Hängt auch von den Brekkies ab! Alle Braunkohlebrekkies erzeugen deutlich mehr Asche als die Holzkohlebrekkies, und die wiederum mehr Asche als Holzkohle. am besten ist aber wirklich Holz: fast keine Asche.

Aber da bist du wieder ständig am nachlegen.

Meine Methode für PP in der Lok ist Garraum-minon.

Gleichmässige Tempertur und du kanst die ganze Nacht schlafen...

Gunther
 
OP
OP
Q

QuarterMaG

Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo Gunther
Ich hab dein Garraum-Mignon schon aufmerksam mitverfolgt. Hatte mir das Mignon in der SFB angerichtet ... was auf Deutsch heisst : Ziegelstein in die Mitte, Brekkis drumherum in U-Form, an einem Ende anzünden und hoffen, das nicht alles gleichzeitig angeht. So wars dann aber, ich lass die Woodchips beim nächsten Mal dann weg, die haben glaube ich quergezündet und die Garkammer auf 160 Grad hochgezogen.
- Um Mitternacht draufgelegt und schlafen gegangen
- Um 3 Uhr KT 72 Grad und höllenfeuer in der SFB, hab dann keine Kohlen nachgelegt und gehofft, das es sich einregelt
- Um 6 Uhr waren die Brekkis quasi alle, KT 55 Grad
- Und ab dann einigermassen stabil bei 120 Grad weitergemacht bis KT 87.

Briketts waren übrigens die Standard-Weber-Brekkis.

Aber es is schon schön, wenn die GöGa dann hinterher sagt : "Also so die Braten waren jetzt nicht so dolle, aber das zerrupfte Fleisch und Spare Ribs kannste öfter machen".
Ja dann .... :grün:
 

guntherb

Schlachthofbesitzer
Briketts waren übrigens die Standard-Weber-Brekkis.

Das erklärt den hohen Ascheanfall!

Die Weber Brekkies sind reine Braunkohlebrekkies. Erzeugen viel Asche, brennen schlecht an.

Ein Garraumminion mit einer Zweier-Schlage würde mit Weber wahrscheinlich nicht funktionieren.

Wenn du mit Braunkohlebrekkies grillst, dann nimm lieber die Aldi oder Grillprofi. Bei Braunkohle ist fast keine Qualitätsunterschied zwischen den Kohlen. Das Geld für die Weber kannst du dir sparen.

Bei meinem ersten PP habe ich auch in der SFB geschürt. Die ganze Nacht kaum geschlafen, 20kg Kohle verheizt, da dachte ich mir: das muss anders auch gehen! Mit dem GR-Minion habe ich nur 3kg gebraucht.

Gunther
 
OP
OP
Q

QuarterMaG

Veganer
5+ Jahre im GSV
Okay ... da wollte ich mir mit Weber mal was gönnen, aber dann versuchs ichs mal auf andere Weise. Danke ! :sonne:
 
Oben Unten