• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Zum ersten Mal Steaks grillen - Hilfe

DerTypInSchwarz

Militanter Veganer
Hallo zusammen:)

seit ca. einem Monat bin ich nun auch endlich stolzer Besitzer eines vernünftigen Weber-Kugelgrills. Nach einigen mehr oder weniger erfolgreichen, aber ausbaufähigen Geh-Versuchen mit Hähnchenschenkeln und Schweinenacken sind nun zum 1. Mal "richtige" Steaks, sprich argentinisches Rib-Eye dran :gr

Der theoretische Ablauf ist mir eigentlich klar. Vollen AZK durchglühen, auf einen Haufen schütten und den Grill knallheiß werden lassen, dann zuerst jede Seite scharf angrillen und anschließend bei ca. 120°C garziehen. Soweit richtig?

Insbesondere beim letzten Punkt versteh ich aber nicht so ganz wie das funktionieren soll: Wenn ich wirklich den kompletten AZK durchglühe (hab ich bei "BBQ aus Rheinhessen" gesehen..oder ist ein voller AZK viel zu viel?) und den Grill richtig hochfahre, hab ich dort in der direkten Zone doch locker mehr als 250 Grad, und damit auch in der indirekten Zone deutlich über 120°C. Und bis der Grill reagiert, wenn ich die Luftschlitze schließe, dauert es doch viel zu lange. Wie soll ich da auf 120°C kommen?

Und was mich ebenfalls noch intressieren würde: Wenn ich den Grill auf Temperatur kommen lasse und die Steaks angrille - Deckel offen oder zu? Habe öfter gelesen, dass Fett, das bei geschlossenem Deckel in die Glut tropft, 'nen unschönen Geschmack gibt - Weber-Grillbibel sagt dagegen, Deckel so oft wie möglich zulassen. Was ist denn jetzt richtig?

Ich bedanke mich schon mal im Voraus, wenn alles funktioniert gibts heut Abend auch ein paar schöne Bilder :prost:
 

HansAmGrill

Schüsselkönig & Wok-Mod
Hi, Schwarzer..:D
Ein voller durchgeglüter AZK macht mächtig Dampf.
Ich habe noch nie einen ganzen AZK gebraucht.
Gibt auch verschiedene AZK's, der von Weber ist schon sehr groß.
Für Steaks nimm Holzkohle, die machen mehr Hitze als Brekkis.
Hast du Kohlekörbe?
Ich mache immer soviel Kohle, das beide Kohlekörbe mit Berg voll sind.
Die beiden gut gefüllten Körbe zusammen auf eine Seite der Kugel geschoben
machen IMHO genügend Power. Dafür reicht ein dreiviertel AZK.
Die Holzkohlen spielen auch eine Rolle. Die billigen Baumarktdinger sind minderwertig.
Lass die Kohle auch im Grill noch eine Weile richtig durchheizen.
Das geht am besten bei geöffneten Deckel.
Das Steak dann rauf und von beiden Seiten angrillen.
Manche salzen kurz vorher, gibt eine schönere Kruste.
Muß jeder für sich entscheiden und ausprobieren.
Luftung zu und das Steak auf die indirekte Seite ziehen.
Kannst den Deckel erstmal auflassen und dann zu machen.
Geht aber auch im auf 100°C vorgeheizten Backofen.
Ein Thermometer macht sich jetzt gut.
Ich mache unsere Steaks bis auf 54°C.
Die Zeit hängt von der dicke des Steaks ab.

Viel Glück, ich muß los..
 

Lupoone

Schlachthofbesitzer
Ich hatte auch immer einen Heidenrespekt davor, so ein gutes Steak zu versauen.
Gut gefahren bin ich mit der Faustregel 4 x 90 - also 90sec auf um 10 + 90sec auf um 2 + drehen und 90sec auf um 10 + 90sec auf um 2.
Danach indirekt hochziehen auf 55°C.
Selbst wenn es damit nicht zu 100% perfekt ist, kann man sich diese Wert gut merken; hat einen Ausgangspunkt für das nächste Mal und kann dann durch kleine Änderungen gegensteuern.
 

zerocool

Grillkönig
Muss meinen vorrednern zustimmen alerdings kommt es auch drauf an wie dick das steak ist und welche KT du möchtest.
 

Frank

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Nimm 2 volle Kohlekörbe zum scharf angrillen, und fürs durchziehen lassen nimmst du einfach einen raus.
 
OP
OP
DerTypInSchwarz

DerTypInSchwarz

Militanter Veganer
Danke an alle für eure Tipps. Dann will ich mal berichten. Sind leider nicht viele oder allzu tolle Bilder geworden, aber besser etwas als gar nix :)

AZK Kamin gut voll gemacht, und erstmal ordentlich durchgeglüht. Wartebier währenddessen musste natürlich sein :prost:
IMAG0587.jpg


Während der AZK durchglüht, schon mal das Fleisch auf Zimmertemperatur kommen lassen und etwas mit Fleur de Sel einreiben. Ein bisschen weniger Salz hätte auch gereicht, aber war alles kein Beinbruch.
IMAG0582.jpg


Das Fleisch war kein Gourmetfleisch oder Dry-Aged, sondern von der Frische-Theke im örtlichen Supermarkt, die m.M.n aber durchaus vernünftige Qualität hat. Lediglich etwas ärgerlich war, dass die Stücke etwas dünn und vor allen Dingen nicht 100% gleichmäßig geschnitten waren..

Den Tipp mit den Körben hab ich befolgt. Letztendlich sah das "Setup" dann so aus:
IMAG0585.jpg


Mein Vater, mit dem ich das Ganze gemacht hab (und dem der Grill eigentlich gehört...:roll:) wollte unbedingt ne Wasserschale. Fragt mich nicht genau wofür (braucht man doch eig nur, wenn man länger indirekt grillt), aber wenn er unbedingt will..:grin:

Vom Grillen selbst hab ich leider keine Bilder. Dadurch dass die Stücke so dünn waren, musste man sie nicht mal mehr richtig gar ziehen. Nach etwa 90-120 sek. pro Seite hab ich sie für ein paar Min auf die andere Seite gezogen und den Deckel drauf gemacht, aber ob das KT-technisch so viel bewirkt hat, wage ich zu bezweifeln. Danach noch einmal kurz ein paar Minuten ruhen lassen und...
IMAG0589.jpg


IMAG0591.jpg


War verdammt lecker :) Die Kruste ist stellenweise sicher noch etwas ausbaufähig (nächste Mal werd ich den Tipp mit der 10 und 2 Uhr Stellung befolgen..lag aber auch ein bisschen an dem ungleichmäßigen Schnitt) aber der Gargrad war trotzdem schön medium-medium rare, das Fleisch war insgesamt sehr zart und hatte 'nen tollen Geschmack. Für's erste Mal bin ich mehr als zufrieden :D
 

Anhänge

Frank

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Sehr gut gegrillt ... Das Fleisch hat einen tollen Garpunkt.
 

HansAmGrill

Schüsselkönig & Wok-Mod
Sieht doch super aus..:thumb2:
Nächstes mal lässt du dir die Steaks dicker schneiden..:zaunpfahl:
Thermometer kommt dann eh irgendwann, wenn du das öfter machst..:-D
 

D.D.

Saubäääääär!!!
10+ Jahre im GSV
Die Wasserschale kannst du gerne weg lassen.
Würde auch dickere Stücke machen.
Dann ist es auch um einiges leichter eine schöne Kruste ans Steak zu bekommen.

Ob du die Steaks indirekt nachziehen lassen willst bleibt dir überlassen.
Mir gefällt es besser, wenn ich sie unter ständigem Wenden fertig grille und dann kurz rasten lasse.

Also einkaufen und gleich wieder probieren...tut ja nicht weh
 
Oben Unten