Eierlikör

Wunderbar an kalten Tagen oder auf Eis im Sommer.

 


Zutaten

Kategorien


Anweisungen
  1. So ... da möchte ich auch mal ein Rezept von mir mal preisgeben Ich mache unseren Eierlikör immer selber, denn der gekaufte ist bei Weitem nicht so die Welt.
  2. Eigelb vom Eiweiß trennen und die 10 Eigelb in die Mixtulpe eines Standmixers (kann auch eine Schüssel sein, wenn man keinen hat) geben. Danach den Vanille-Zucker dazugeben (nicht von den kleinen schwarzen Partickeln stören lassen - das sind die kleinen Vanille-Teilchen) und alle schon mal gut vermixen.
  3. Dann nach und nach die 1,5 Päckchen Puderzucker dazu geben und immer weiter vermixen - wenn alles gut vermischt ist, dann die Sahne hinzugeben und weiter mixen.
  4. Jetzt langsam und nach und nach den Schnaps im Rühren hinzugeben und alles gut einige Minuten verrühren lassen.
  5. Meistens ist der Eierlikör nun zu dünn - also ab aufs Wasserbad und langsam erwärmen und dabei "Dick-Rühren". Aber Vorsicht: Nicht zu heiß werden lassen und auch nicht zu lange, denn sonst gibt es Pudding So ... dann nur noch abfüllen und genießen.
Kommentare

kinderleicht und schmeckt hervorragend

Hört sich lecker an, aber ich stutze auch bei den 1,5P. Puderzucker. Sind da wirklich 750gr. gemeint?

Hallo! Was heist 1,5 Päckchen Zucker? Ich kenne den Puderzucker nur in 500g Packungen

Super lecker !!!

alllldaaaaa volll imbaa leckaaaaaaaaaaa

Hallo! Den Eierlikör im Wasserbad andicken kannte ich nicht. Danke für den Tipp.

Ein Superrezept. Das Andicken im Wasserbad klappte hervorragend. Konsistenz und Geschmack: einfach klasse. Ich habe noch eine kleine Prise Kurkuma hinzugefügt, um den Gelbton zu verfeinern.