Fleischpflanzerl am Spieß

 


Zutaten

500 g gemischtes Hackfleisch,

1 Ei,

2 EL Semmelbrösel,

1 kleine Zwiebel,

Salz, Pfeffer,

1 Messerspitze gemahlene Muskatnuss

2 mittelgroße, grüne Paprikaschoten,

4 Zwiebeln,

100 g durchwachsener Räucherspeck am Stück,

4 kleine Tomaten,

Öl

Mengenumrechnung und Änderungen der Personenzahl funktionieren mit diesem Rezept noch nicht. Hilf uns bitte bei der Konvertierung!

Normal
4

Anweisungen

Stellen Sie zunächst die Hackfleischfarce her: Geben Sie das Hackfleisch, das nach Möglichkeit schön mager sein soll, in eine Schüssel. Dazu kommen das Ei und die Semmelbrösel. Schälen Sie die Zwiebel und harken Sie sie in ganz feine Würfel, die Sie ebenfalls in die Schüssel füllen. Vermischen Sie alles gut miteinander und schmecken Sie mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer ab. Zuletzt würzen Sie mit einer Messerspitze gemahlener Muskatnuss.

Von dem fertigen Fleischteig formen Sie kleine Fleischpflanzerl —oder Bouletten. Sie sollen nicht großer als 2 cm im Durchmesser sein. Es würde sonst zu lange dauern, bis sie durch und durch gar sind. Bei zu langer Garzeit aber trocknen sie aus und werden hart. Nun stellen Sie das vorbereitete Fleisch bis Sie alle anderen Zutaten ebenfalls grillfertig zugerichtet haben.

Entfernen Sie die Kerne aus den Paprikaschoten, die Sie in große Stücke schneiden. Schälen Sie die Zwiebeln und vierteln Sie sie anschließend. Schneiden Sie den durchwachsenen Räucherspeck in 3-4 mm dicke Scheibchen.

Bestecken Sie nun vier Spieße abwechselnd mit Fleischpflanzerl, Paprikastücken, Zwiebelvierteln und Räucherspeckscheibchen, die Spitze der Spieße wird jeweils durch eine Tomate gekrönt. Bepinseln Sie alles — vor allem aber das Fleisch — mit Öl, auch wenn es beim Grillen ein bisschen raucht. Legen Sie sie auf den heißen Rost, und nach 12-15 Minuten sind die Spieße gar. Sie haben sie während dieser Zeit natürlich auch gedreht.

Dazu servieren Sie Pommes frites, Tomatenketchup Senfsoße (gibt es fertig zu kaufen) und — zu trinken — Bier.