Gefüllte Hähnchenschenkel

 


Zutaten

4 Hähnchenschenkel

100 g Geflügelleber,

150 g mageres Rindfleisch,

2 Zwiebeln,

75 g Rauchspeck,

20 g Butter,

4 EL Sahne,

1 Ei,

1/2 Tasse Semmelbrösel,

Salz, Pfeffer,

1/4 TL Muskatnuss,

1/4 TL Knoblauchpulver,

1 EL Sardellenpaste,

1 TL Senf,

1 TL Glutamat,

1/2 Tasse Cognac,

3 EL Öl

Mengenumrechnung und Änderungen der Personenzahl funktionieren mit diesem Rezept noch nicht. Hilf uns bitte bei der Konvertierung!

Schwer
4

Anweisungen

Zunächst wird das am dünnen Ende der Schenkel herausragende Gelenk mit der Geflügelschere abgeschnitten. Mit einem kleinen, sehr scharfen Küchenmesser wird jetzt dort, wo der Schenkel mit dem Körper verbunden ist, der Röhrenknochen freigelegt bis zum mittleren Gelenk. Das Gelenk ganz befreien und den gesamten Röhrenknochen herausziehen.

Übrig bleiben ein lappiges Stück Fleisch sowie Haut, ohne jeglichen Knochen. Das untere kleine Loch, aus dem der Knochen mit der Geflügelschere abgetrennt wurde, mit einem starken Faden zubinden. Die Haut dann an den beiden Rändern zusammennähen, so dass ein Beutel entsteht. Bleiben muss eine etwa 2 cm breite Öffnung, durch die die Füllung in die Schenkel kommt. Die Öffnung wird zum Schluss dann auch noch zugenäht.

Die Füllung:

Geflügelleber, Rindfleisch, Rauchspeck durch die feine Scheibe des Fleischwolfes drehen. Die Zwiebeln feinschneiden und in Butter glasig dünsten. Das Durchgedrehte mit Zwiebeln, Sahne, Ei und Semmelbröseln vermischen und mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Knoblauchpulver, Sardellenpaste, Senf, feingehackter Petersilie, Glutamat und Cognac würzen. Diese Füllung wird am besten mit einem Spritzbeutel (größte Tülle) in die vorbereiteten Schenkel gespritzt. Es geht aber auch mit einem Trichter. Hierbei wird die Masse mit einem Holzstiel durchgedrückt. Die Schenkel dürfen nicht zu stramm gefüllt werden, da der Inhalt sich beim Grillen noch ausdehnt. Die Schenkel werden gut eingeölt und 30 Minuten unter häufigem Drehen gegrillt. Dann noch leicht mit Salz überstreuen. Empfehlenswert sind als Beilage Weinsauerkraut.