Rezept - Gegrillte Forellen mit Tomatensauce

Gegrillte Forellen mit Tomatensauce

 


Zutaten

4 Forellen; a 350 g

Salz

Pfeffer

1 Bund Petersilie

Thymian

4 Teelöffel Butter

FUER DIE SOSSE

3 Esslöffel Pflanzenöl

40 Gramm Zwiebeln; fein gehackt

1 Knoblauchzehe; fein gehackt

40 Gramm Karotten; fein gewürfelt

4 Esslöffel Rotwein; trocken

300 Gramm Tomaten

1/2 Teelöffel Salz

1/4 Teelöffel Cayennepfeffer

1 Teelöffel Petersilie; gehackt

Fleischbrühe/Hühnerbrühe

bei Bedarf

Mengenumrechnung und Änderungen der Personenzahl funktionieren mit diesem Rezept noch nicht. Hilf uns bitte bei der Konvertierung!

Normal

Anweisungen

Ausgenommene Forellen auswaschen, austrocknen und mit Salz und Pfeffer würzen. In jede Forelle ein Zweig Petersilie und etwas Thymian geben, die Bauchhöhle jeweils mit einem Teelöffel weicher Butter ausstreichen. Für die Sosse das Pflanzenöl in einer Kasserole erhitzen und die sehr fein gehackte Zwiebel, die Knoblauchzehe und die Karottenwürfel hell anschwitzen. Die Tomaten in kochendem Wasser kurz überbrühen und häuten. Dann würfeln. Die angeschwitzten Zwiebeln mit dem Rotwein ablöschen, die Tomaten zugeben und mit Salz, Cayennepfeffer und der gehackten Petersilie würzen. Die Sosse dann 10-15 Minuten köcheln lassen und, sollte sie zu dickflüssig sein, mit etwas Fleisch oder Hühnerbrühe strecken. Die vorbereiteten Forellen auf dem Grillrost von beiden Seiten garen und mit der Tomatensosse und frischem Weißbrot servieren. Ein Tip am Rande: Es gibt wesentlich weniger Schwierigkeiten beim Grillen von Fisch, wenn dieser in speziellen, vorher gut eingefetteten Fischhaltern auf den Grill kommt. Die Forellen zerfallen sonst beim Wenden auf dem Grill sehr leicht.