Kalbsnieren Basler Art

 


Zutaten

2 Kalbsnieren (500 g),

Salz, schwarzer Pfeffer,

6 Esslöffel Mehl (60 g),

4 Tomaten (240 g),

25 g Schweizer Emmentaler,

4 Scheiben geräucherter Schinkenspeck (80 g),

4 Esslöffel Margarine (40 g),

4 Scheiben Toastbrot (40 g),

1 Teelöffel scharfer Senf (10 g).

Mengenumrechnung und Änderungen der Personenzahl funktionieren mit diesem Rezept noch nicht. Hilf uns bitte bei der Konvertierung!

Normal
4

Anweisungen

Vorbereitung: 20 Minuten. Zubereitung: 20 Minuten. Etwa: 335 Kalorien/1400 Joule.

Kalbsnieren der Länge nach aufschneiden. Weiße Röhren und Fett entfernen. Unter fließendem kaltem Wasser waschen. 15 Minuten in kaltem Wasser wässern. Mit Haushaltspapier trocken tupfen. Nieren in 1 cm breite Scheiben schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen. Mehl auf einen Teller schütten, Nieren darin wenden. Tomaten waschen, Stängelansätze rausschneiden, quer halbieren. Tomaten ebenfalls mit Salz und Pfeffer bestreuen und mit der Schnittfläche in das Mehl tauchen. Käse fein reiben. In einer Pfanne den Speck auf beiden Seiten knusprig ausbraten und herausnehmen. Auf einer Platte warm stellen. In dem Speckfett die Tomaten auf beiden Seiten in etwa 4 Minuten garen. Herausnehmen. Auf einer Platte warm stellen. Margarine in das Bratenfett geben, erhitzen. Kalbsnieren reinlegen und auf jeder Seite 2 Minuten braten. Rausnehmen und auch auf einer Platte warm stellen. Toastscheiben in dem Bratfett auf jeder Seite goldgelb rösten. Aufs Kuchenblech setzen. Toastscheiben mit Senf bestreichen. Kalbsnieren drauf verteilen. Auf jede Scheibe 2 Tomatenhälften setzen, Frühstücksspeck darauflegen und mit dem Käse bestreuen. Im vorgeheizten Grill goldbraun überbacken.

Backzeit: 5 Minuten. Elektroherd: 220 Grad. Gasherd: Stufe 5 oder 1/2 große Flamme. Grill: 2 bis 3 Minuten.

Beilagen: In der Schweiz serviert man dazu Salat aus jungen Löwenzahnblättern, die man dort Pfaffenröhrli nennt, oder auch Nüssli-Salat, der bei uns als Feldsalat bekannt ist.