Zutaten

1500 g Kalbsnierenstück oder Sattelstück längs geteilt (mit einer Niere, ohne Nierenfett und ohne Lendchen),

Salz, schwarzer Pfeffer,

1 Möhre (80 g),

1 Zwiebel (50 g),

1 Bund Petersilie,

2 Nelken,

1 Lorbeerblatt,

1 Tomate (50 g),

50 g weiches Kokosfett,

1/8 l Weißwein,

1 Esslöffel Speisestärke (10 g).

Mengenumrechnung und Änderungen der Personenzahl funktionieren mit diesem Rezept noch nicht. Hilf uns bitte bei der Konvertierung!

Schwer
6

Anweisungen

Vorbereitung: 20 Minuten. Zubereitung: 120 Minuten. Etwa: 380 Kalorien/1590 Joule.

Das Nieren- oder Sattelstück vom Kalb reicht von der letzten Rippe bis zur Hüfte (da, wo die Kalbskeulen zusammenwachsen). Es besteht aus 2 Fleischsträngen, Knochen, 2 Nieren und reichlich Nierenfett.

Von dem Kalbsnierenstück die Niere entfernen. Das Fleisch von dem Knochen sauber ablösen. Die Niere entfetten und längs halbieren. Weiße Röhren und Sehnen entfernen. Die Niere waschen und wässern. Dann das Fleisch waschen, trocken tupfen und mit der Hautseite nach unten legen. Den fleischigen Teü mit Salz und Pfeffer würzen. Kalbsniere trocken tupfen und der Länge nach auf das Fleisch legen. Das Fleisch von der dicken Seite her aufrollen und mit Baumwollfäden mehrmals umwickeln. Auch außen mit Salz und Pfeffer würzen. Die abgelösten, abgespülten Knochen klein hacken und in einen Bratentopf legen. Möhre und Zwiebel schälen, waschen, trocken tupfen und in 2 cm große Würfel schneiden. Petersilie waschen, trocken tupfen. Die Hälfte ganz in dem Topf verteilen. Nelken, Lorbeerblatt und gewaschene, trocken getupfte, geviertelte Tomate auch zu den Knochen legen. Den Kalbsnierenbraten dar auf setzen und! mit Kokosfett bestreichen. Ein Butterbrotpapier darauf legen. Topf mit Deckel verschließen. In den vorgeheizten Backofen stellen.

Den gegarten, leicht angebräunten Kalbsnierenbraten herausnehmen und vor dem Aufschneiden 10 Minuten auf vorgewärmter Platte warm stellen und ruhen lassen. Weißwein zum Bratensatz geben, 2 bis 3 Minuten durchkochen und durchseihen. Soße entfetten. Speisestärke in einer Tasse mit etwas kaltem Wasser verrühren und die Soße damit binden. Braten aufschneiden. Mit Petersiliensträußchen garnieren.

Beilagen: Verschiedene Gemüse: Erbsen, Karotten, Bohnen.Kartoffelpüree oder Bratkartoffeln. Ein Teil der Gemüse kann auf der Bratenplatte angelegt werden. PS: Kalbsnierenbraten kann auch am Spieß zubereitet werden. Hierfür einen Kalbsnierenbraten wie oben vorbereiten, aber außen mit einem gestrichenen Teelöffel Thymian zusätzlich einreiben. An den Spieß eines Elektrogrill stecken und mit den Klammern gut befestigen. Den Braten mit 2 Esslöffeln Öl bepinseln. In den vorgeheizten Grill geben und den Drehmotor einschalten.

Grillzeit: Etwa 2 Stunden. Braten mehrmals mit abtropfendem Fett einpinseln. Wird der Kalbsnierenbraten zu braun, so umhüllt man ihn mit dünner Alufolie. Dann muss er aber 2 1/2 Stunden garen. Bratzeit: 110 Minuten. Elektroherd: 200 Grad. Gasherd: Stufe 4 oder knapp 1/2 große Flamme.