Kalbsschnitzel nach Jäger Art

 


Zutaten

4 Kalbsschnitzel,

2 Äpfel,

1 TL Zitronensaft,

1 kleine Dose Pfifferlinge

½ Glas Heidelbeerkompott,

Salz, Pfeffer,

1 kleines Sträußchen Petersilie,

1-2 EL Sahne

Mengenumrechnung und Änderungen der Personenzahl funktionieren mit diesem Rezept noch nicht. Hilf uns bitte bei der Konvertierung!

Normal
4

Anweisungen

Salzen und pfeffern Sie die Kalbsschnitzel. Schälen Sie die Äpfel und entfernen Sie mit einem Apfelausstecher das Kerngehäuse

Schneiden Sie die Äpfel in 1/2 cm dicke Ringe und beträufeln Sie sie mit Zitronensaft.

Legen Sie auf entsprechend große Alu-Folienstücke jeweils zwei Kalbsschnitzel nebeneinunder und decken Sie sie mit den Ringen von je einem Apfel ab.

Füllen Sie die Pfifferlinge aus der Dose in einen kleinen Topf. Verwenden Sie nur einen geringen Teil der Flüssigkeit, um die Pilze darin zu erhitzen. Wiegen Sie die Petersilie sehr fein, und geben Sie sie, zusammen mit der Sahne, zu den Pfifferlingen. Gut durchgerührt, verteilen Sie die gesamte Menge über die Apfelscheiben. Verschließen Sie die Folienstücke zu lockeren, jedoch dichten Päckchen. Legen Sie diese Folienpackchen auf den Rost Ihres Gartengrills oder Backofens und lassen Sie sie 15 Minuten garen.

Dann öffnen Sie die Folie vorsichtig über einem Essteller, damit der Saft nicht wegtropft. Richten Sie von jedem Packchen zwei Portionen an, die Sie mit jeweils einem Esslöffel voll Heidelbeerkompott garnieren.

Dazu reichen Sie Salzkartoffeln und grünen Salat, daneben gefüllte Zwiebeln und gegrillte Birnen.

Wenn dieses Gericht auch kein Grillgericht im eigentlichen Sinn ist, so kann es doch nur auf einem Grillrost zubereitet werden. Das Fleisch bleibt ungemein saftig, und sein Geschmack verbindet sich mit dem Aroma der Apfelscheiben und dem dazu kontrastierenden der Pfifferlinge.