Rezept - Ricotta-Dill-Brötchen

Ricotta-Dill-Brötchen

 


Zutaten

1 Tütchen Trockenhefe

2 EL Zucker

240 g Ricotta

2 EL weiche Butter

1 kleine Zwiebel, gerieben

1/2 TL Natron

1 El

1 TL Salz

450 g Mehl

2 EL frischer Dill, gehackt

Mengenumrechnung und Änderungen der Personenzahl funktionieren mit diesem Rezept noch nicht. Hilf uns bitte bei der Konvertierung!

Leicht

Anweisungen

Die Hefe, den Zucker und 60 ml warmes Wasser in einer kleinen Schüssel gründlich verrühren. An einem warmen, zugluftfreien Ort etwa 10 Minuten gehen lassen, bis sich auf der Oberfläche der Mischung Bläschen gebildet haben.

Den Ricotta, die Butter, die Zwiebel, das Natron, das Ei und das Salz in der Küchenmaschine zu einer glatten Masse verarbeiten und in eine Schüssel umfüllen. Die Hefemischung und 360 g Mehl dazugeben und alles zu einem weichen Teig vermengen. Den Teig zu einem Ballen formen und auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche 6-8 Minuten glatt und geschmeidig kneten. Dabei den Dill einkneten.

Den Teigballen in eine leicht eingeölte Schüssel legen, mit Frischhaltefolie oder einem feuchten Geschirrhandtuch abdecken und etwa 1 Stunde an einem warmen, zugluftfreien Ort auf die doppelte Größe aufgehen lassen. Ein Backblech einfetten.

Den Teig noch einmal kurz durchkneten und in acht gleich große Portionen teilen. Jede Portion zu einer kleinen Kugel formen und auf das Backblech setzen. Die Oberflächen je zweimal einschneiden. Mit einem feuchten Geschirrhandtuch abdecken und an einem warmen, zugluftfreien Ort etwa 30 Minuten gehen lassen.

Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Die Brötchen hineinschieben und 40—45 Minuten goldbraun und knusprig backen. Wenn sie

zu schnell bräunen, die Temperatur nach 20 Minuten auf 160 °C reduzieren.