Rumpsteaks mit Sauce dijonnaise

 


Zutaten

4 Rumpsteaks à 150 bis 200 g, Öl, Salz, Pfeffer

Marinade:

1/2 Tasse Olivenöl, 1 Teelöffel Rosmarin, 2 Knoblauchzehen, 1 kleine Zwiebel, Salz, Pfeffer

Sauce dijonnaise

4 gehäufte Esslöffel Mayonnaise, 1 Teelöffel Essig, 1 Teelöffel scharfer Senf, 1 bis 2 Esslöffel Weißwein, 1 Esslöffel feingehackte Zwiebeln, je 1 Esslöffel feingehackte Cornichons und Petersilie, 1 Teelöffel Zucker, 1 Esslöffel Estragon, Salz, frisch gemahlener Pfeffer

Kartoffelpüree

1 kg Kartoffeln, 30 g Butter, 1/4 l Milch, Salz, 1/4 Teelöffel Muskat

Mengenumrechnung und Änderungen der Personenzahl funktionieren mit diesem Rezept noch nicht. Hilf uns bitte bei der Konvertierung!

Schwer

Anweisungen

Schneiden Sie den Fettrand der Steaks mehrfach bis zum Fleisch hin ein, damit sie sich beim Grillen nicht krümmen. Legen Sie das Fleisch einige Stunden, besser noch die Nacht über, in die Marinade aus Olivenöl, Rosmarin, Knoblauch, feingehackter Zwiebel, Salz und Pfeffer. Haben Sie dazu keine Zeit, so reicht es auch, wenn Sie das Fleisch kurz vorher mit Öl einmassieren. Die Grillzeit ist von der Dicke und der Zartheit des Fleisches abhängig und natürlich davon, ob sie es englisch, medium oder durchgebraten haben wollen.

Salzen Sie die Steaks erst nach dem Grillen, und geben Sie grobgemahlenen Pfeffer dazu oder geröstete Zwiebelringe. Sehr gut schmeckt auch die Sauce dijonnaise" dazu. Als Beilage passt Kartoffelpüree.

Geben Sie die Mayonnaise in eine Schüssel, und rühren Sie sie mit dem Essig, dem Senf und dem Weißwein glatt. Danach mischen Sie die gehackten Zwiebeln, Kapern, Cornichons und Petersilie darunter, geben Zucker und Estragon dazu und schmecken mit Salz und Pfeffer ab.

Vielleicht haben Sie einen rustikalen Topf, in dem Sie diese Soße servieren können.

Schälen Sie die Kartoffeln, und kochen Sie sie in Salzwasser gar. Dann unter Zugabe der Butter und der erhitzten Milch cremig rühren. Mit Muskat und Salz würzen.