Rezept - Sate Manis (Süsses Satay)

Sate Manis (Süsses Satay)

 


Zutaten

750 g Rinderfilet Rumpsteak, oder Schweinefilet

1 El. Palmzucker ersatzweise schwarzer oder brauner Zucker

1 Knoblauchzehe zerdrückt

1 Tl. Salz

2 El. Dunkle Sojasauce

1 El. Öl

1 Tl. Kreuzkümmel gemahlen

Satay-Sauce 125 ml Erdnusssauce (siehe Rezept)

2 El. Tamarindensaft oder Zitronensaft

2 Tl. Sambal Bajak

3 El. Wasser; oder etwas mehr

Mengenumrechnung und Änderungen der Personenzahl funktionieren mit diesem Rezept noch nicht. Hilf uns bitte bei der Konvertierung!

Normal
4

Anweisungen

Fleisch in 2-cm-Würfel schneiden. Je 4-5 Würfel auf ein Bambusspießchen (mehrere Stunden in Wasser eigeweicht) stecken, dabei etwas Zwischenraum zwischen den Fleischstückchen lassen.

Zucker mit Salz, Knoblauch, Sojasauce, Öl und Kreuzkümmel mischen, rühren bis der Zucker aufgelöst ist. Diese Marinade in eine längliche flache Schüssel gießen und das Satay einlegen. Jedes Spießchen wenden, bis das Fleisch ganz von der Marinade überzogen ist. Zugedeckt einige Stunden in den Kühlschrank stellen.

Über Holzkohlenglut oder unter dem heißen Grill etwa 15 min grillen; nicht zu nah an der Hitzeqülle, denn das Schweinefleisch muss gut durchgebraten sein, auch Rindfleisch darf für ein Satay nicht mehr rosa sein. Spießchen alle 5 min drehen und mit Marinade bepinseln. Für die Sauce alle Zutaten mischen und in einer Schüssel servieren. Die Sauce wird zum Essen über das Satay gegossen.

Kommentare

wenn rind doch noch rosa ist tut das der sache keinen Abbruch im gegenteil die spießchen sind dann viel saftiger