Zutaten

4 kleine Sellerieknollen von je 200 g,

3/4 l Fleischbrühe aus Würfeln,

250 g Frühstücksspeck,

Margarine zum Einfetten.

Für die Soße:

30 g Butter oder Margarine,

30 g Mehl,

1/4 l heiße Selleriebrühe,

l/4 l Milch,

Salz, weißer Pfeffer,

geriebene Muskatnuss.

Zum Überbacken:

20 g Semmelbrösel,

20 g Butter.

Mengenumrechnung und Änderungen der Personenzahl funktionieren mit diesem Rezept noch nicht. Hilf uns bitte bei der Konvertierung!

Normal
4

Kategorien


Anweisungen

Vorbereitung: 15 Minuten. Zubereitung: 60 Minuten. Etwa: 660 Kalorien/2160 Joule.

Sellerieknollen unter kaltem Wasser gründlich abbürsten, schälen und in etwa 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Fleischbrühe in einem Topf aufkochen. Selleriescheiben darin zugedeckt 20 Minuten bei milder Hitze kochen lassen, mit einem Schaumlöffel rausnehmen und abtropfen lassen.

Frühstücksspeck in etwa 3 mm dicke Scheiben schneiden. Eine feuerfeste Form mit Margarine einfetten und mit Speckscheiben auslegen. Darauf die Selleriescheiben legen. Für die Soße Butter oder Margarine in einem Topf erhitzen. Mehl auf einmal hineingeben. Unter Rühren 2 Minuten durchschwitzen. Selleriebrühe und Milch langsam reinrühren. Soße 5 Minuten kochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Über die Selleriescheiben gießen. Semmelbrösel drüberstreuen. Butter in Flöckchen darauf verteilen. Form in den vorgeheizten Grill auf die mittlere Schiene stellen. Grillzeit: 30 Minuten. Elektroherd: 200 Grad.

Gasherd: Stufe 4 oder knapp 1/2 große Flamme. Form aus dem Grill nehmen. Sellerie darin servieren. Wann reichen? Als Beilage zu kurzgebratenem Fleisch oder mit Reis als leichtes Abendessen. PS: Die Sellerie- und Speckscheiben kann man auch mit Eiermilch begießen und dann mit Käse bestreut im Backofen überbacken.