1. Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!
    Information ausblenden

1. Grillen mit Q120 - es wird hoffentlich besser

Dieses Thema im Forum "Gasgrillen" wurde erstellt von emanuel, 3. Juli 2010.

  1. emanuel

    emanuel Militanter Veganer 5+ Jahre im GSV

    das 1. Grillen hat mich ein bisschen enttäuscht. Klar, Erfahrungen mit dem Grill muss ich erst sammeln. Trotzdem hat es mich überrascht, dass das Ergebnis eher einem Kontaktgrill entsprach. Zwar schöne braune Streifen, dazwischen aber kaum was. Und dort, wo das Fleisch (Schweinehals) nicht direkt Kontakt zum Rost hatte, war es eher, naja nicht direkt gekocht, aber fast weiß.
    Ich habe schön 5 Minuten auf volle Leistung vorgeheizt, danach habe ich es bei 1/4-1/2 Leistung ca. 7 Minuten jede Seite laufen lassen. Das Fleisch war vorher nicht eingelegt/mariniert, nur leicht eingeölt.
    Das Ergebnis war ein schon einigermaßen saftiges Stück Fleisch, aber optisch nicht besonders ansprechend, keine gleichmäßige Bräune. Geschmacklich , naja es ging - könnte auch vom Fleisch abhängen, obwohl ich bei diesem Metzger seit Jahren einkaufe.
    Und jetzt die ketzerische Äußerung - mit einem einfachen Elektrogrill habe ich bessere Ergebnisse erzielt.

    Morgen geht es weiter, für einen Tipp zur Verbesserung der eigenen Leistung wäre ich echt dankbar. Schon deshalb, weil nach den Protesten meiner Frau bezüglich des Monsters auf unserem kleinen Balkon zwischen den Blumen, eine überzeugende Darstellung hinlegen muss.:woot:
     
  2. AndreL

    AndreL Grillkönig 5+ Jahre im GSV

    Hmmm,
    mach doch mal Fotos! Dadurch wird eine Beurteilung deutlich einfacher. Allerdings halte ich 5 Min vorheizen und dann auf 25-50% zu grillen für deutlich zu wenig! Wenn dann noch die kleine Kartusche hinzukommt......
     
  3. pezibaer

    pezibaer Grillkaiser

    Ähm 1/4 - 1/2 Leistung und dann erwartest du bei einem Gussrost welches ein branding erzeugt gleichmäßige bräune? :respekt:

    ,
     
  4. Sorman

    Sorman Hobbygriller

    Klare Sache - es liegt an der Badehose :)

    Aber Bilder wären nice fürTipps...
     
  5. pezibaer

    pezibaer Grillkaiser

    ne .. sicher mit zu hohem Sonnenschutzfaktor "eingeölt" ;)
     
  6. honza

    honza Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Ich würd mal sagen, gewöhn dich dran das die Bräunung anders ist als beim Elektro- oder Holzkohlegrill.

    Beim Gasgrill hast du null Hitzestrahlung. Du garst nur durch Kontakthitze am Rost und durch heiße Luft. Deshalb wird es in den Zwischenräumen des Rostes nicht richtig braun. bzw es dauert lange wie im Backofen
     
  7. Silver79

    Silver79 Grillkönig 5+ Jahre im GSV

    Sooo viel Leistung hat der kleine Q leider nicht, musste ich gestern feststellen. Also auf 25% kannste vielleicht erwärmen, aber nicht grillen... Mehr Hitze und ein bißchen Erfahrung, das wird schon! :happa:
     
  8. pezibaer

    pezibaer Grillkaiser

    bei 2,64 kW Gesamtleistung auch nicht verwunderlich, das ist bei einem 1/4 dann maximal ein leise Lüftchen :)
     
  9. Haljam

    Haljam Veganer 5+ Jahre im GSV

    Meine Erfahung mit Q100

    15 Minuten mittlere Hitze vorheizen dann klappts auch locker mit dem Branding
     
  10. OP
    emanuel

    emanuel Militanter Veganer 5+ Jahre im GSV

    OK, es wird mehr geheizt. Ich habe die Hitze gestern nur nach der Rauchentwicklung beurteilt. Diese schien es mir "ausgiebig" gewesen zu sein.
     
  11. Sorman

    Sorman Hobbygriller

    Mein Tipp - 10 Euro investieren ;)

    Grillen 19.06.2010 007.JPG



    Gruss
     
  12. Altrheinbazi

    Altrheinbazi Putenfleischesser 5+ Jahre im GSV

    Jepp, feine Sache so'n Thermometer... ;-)
     
  13. OP
    emanuel

    emanuel Militanter Veganer 5+ Jahre im GSV

    Tag 2 des Weber-Grillens

    Diesmal waren einfache Bratwürstchen dran. Das Ergebnis an sich war fast 100%. Der Weg dazu allerdings dornig. Das Hauptproblem heißt Rauchentwicklung. Ist es überhaupt möglich mit dem Weber zu grillen, ohne die Feuerwehr oder mind. die Nachbarn auf sich bemerkbar zu machen?:woot: Außerdem riecht der Rauch nicht nach Grillen, sondern nach verbranntem Fett. Und da sage ich nichts zu dem Ausbrennen danach. Das scheint mir eine echt gewagt Angelegenheit zu sein.
    Insgesamt schleicht sich bei mir eine kleine Verunsicherung ein. War Gas das richtige? Wäre man daheim nicht mit Elektro besser bedient? Die Leistung ist wohl die gleiche.
    Hat jemand schon versucht, den Gasgrill auf Strom umzurüsten? Eigentlich müsste nur der Brenner durch den Heitzstab ersetzt werden. Ich kann mir vorstellen ,dass das Gehäuse immer gleich ist. OK, und noch ein Rost dazu.
     
  14. pezibaer

    pezibaer Grillkaiser

    Bring ihn zurück .. mehr sag ich dazu nicht mehr :patsch:
     
  15. Sorman

    Sorman Hobbygriller

    Mehr kann man dazu nicht sagen... :frust::frust:
     
  16. honza

    honza Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Bei mir klappt das jedes mal. Ich kann nicht nachvollziehen was Du mit dem Grill anstellst. Höchstens wenn du die Rauchmenge einer Zigarette als Großbrand definierst.
     
  17. AndreL

    AndreL Grillkönig 5+ Jahre im GSV

    Das sehe ich ähnlich! sicher kann man einen "Großbrand" mit dem Q1xx zustande bringen. Allerdings war es auch bei mir nahezu immer möglich mit dem Grill sehr gute Ergebnisse zu erzielen ohne die Nachbarn auszuräuchern....
     
  18. Silver79

    Silver79 Grillkönig 5+ Jahre im GSV

    Waren es frische Bratwürste, die aufgeplatzt sind? Wenn dann das Fett auf dem heißen Gussrost verbrennt kann es schonmal rauchen.
    Mariniertes Fleisch solltest du einfach vorher ein wenig mit Küchenpapier abtupfen, dann ist nicht mehr so viel von der Marinade dran, was hinterher raucht...

    Und wenn du über die Umrüstung nachdenkst, solltest du ihn echt besser zurückbringen.
    Mein alter Elektro Grill hat auch gequalmt, aber es hat einfach nicht geschmeckt...
     
  19. Camper

    Camper Bundesgrillminister 5+ Jahre im GSV

    Hallo emanuel,

    etwas(!) Rauch ist beim Q normal. Manches Olivenöl beginnt z.B. bereits bei 130°C zu rauchen, Schmalz (also Schweinefett) ab 160°C, Sonnenblumenöl ab 210°C. Insofern halte ich es fast für unmöglich, ein Steak komplett rauchfrei zu grillen. Der von dir favorisierte Elektrogrill schafft diese Temperaturen kaum, deshalb raucht er weniger. Er kann aber auch kein ordentliches Steak grillen!!! Höchstens zähbraten. Na gut, Schweinenacken und -bauch geht vielleicht irgendwie, das Zeug ist sehr gutmütig. Ich denke, nach ein paar Vergrillungen wirst du dich an den Rauch gewöhnt haben. So schlimm ist es wirklich nicht.

    Die Vorheizzeit war mit 5 Minuten viel zu gering, mach mal 10 Minuten volle Pulle, dann die Steaks drauf, je Seite ca. 5 Minuten, kommt auf die Dicke des Fleisches an. Guckst du hier. Dann noch etwas ruhen lassen und gut. Bei Würstchen nimm etwas weniger Temperatur, aber die hast du ja schon selber ganz gut hinbekommen.

    Keine Panik, das wird. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, höchstens mal aus allen Wolken. Und denk dran :bilder:

    Gruß
    Camper
     
  20. chrisC

    chrisC Grillkaiser 10+ Jahre im GSV

    Rauchentwicklung beim Grillen hängt direkt mit der Art des Fleisches und dessen Marinierung zusammen.
    Bspw. raucht fetter Nacken mit zusätzlich öliger Marinade qualmt bei hohen Temperaturen.
    --> Würde er in der Pfanne aber auch.

    Die Leute mit Q100/Q120 die ich kenne und von denen ich bisher gelesen habe,
    haben bei den ersten Versuchen genau gegenteilige Erlebnisse gehabt.
    Viel zu viel Hitze und ordentlich verbrannte Würstchen.
     
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden