• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

24" Reverse flow Smoker - Eigenbau - 12mm

hauke8590

Militanter Veganer
Hey Leute,

bin schon lange hier im Forum auf der Suche nach Inspiration gewesen und vorab meinen herzlichen Dank allen Tüftlern hier, die ihre Ideen hier zur Verfügung stellen und mit vielen guten Tipps den Neulingen wie mir aushelfen!:clap2::clap2::clap2:

Erstmal was zu mir:
Ich heiße Hauke, bin 26, Hobbyheimwerker und begeisterter Bastler und komme aus dem lieblichen Taubertal.
Die Idee eines Smokers ist seit einigen Monaten wenn nicht sogar schon Jahren in mir gereift.
Seit einigen Monaten habe ich hier immer fleißig gelesen, vor 2 Monaten fing die eigentliche Planung am PC an und seit knapp 3 Wochen wird wochenends gebastelt.

Nun zu meinem Projekt:
Ich habe mir eine Rohr besorgt. Nach langer Suche bin ich durch Zufall über eines "gestolpert" und hab es gleich erworben. Das Rohr hatte 1700 mm Länge und 6100 mm Durchmesser bei einer Wandung von 12 mm. 12 mm waren mir eigentlich auch zu viel aber da der Preis so unschlagbar war, wurde meine Projekt nun nach dem Rohr geplant und die 12 mm blieben!


Nachdem das Rohr nun zuhause war ging erstmal die Planung am PC los.
Dazu ein paar Maße:
GK 1140 mm , SFB 550 mm, Arbeitshöhe Grillrost 1000 mm, Überlappung SFB und GK 232mm.


Nachdem die Pläne dann fertig waren wurden die Daten an meinen Schlosser des Vertrauens geschickt um einige Teile zu lasern und an einen Kumpel welcher mir das Vierkantprofil günstig besorgt hat.

Zwischenzeitlich habe ich mich mal daran versucht selbst einen Deckel auszuschneiden:

Als das erste Vierkantprofil kam, wurde dann der Rahmen gebaut, eine Achse, welche ich von einem alten Agria übrig hatte verbaut und die Reifen montiert. Hier gab es ein Problem mit der Radnabe. Diese musste ich abdrehen da der Durchmesser der Felgen zu klein war.

Als die Laserteile endlich kamen ging es richtig los:


Die Mittelwand wurde eingeschweißt, die SFB an die GK geschweißt und schließlich das ganze mit einem Motorheber auf den ahmen gesetzt und verschweißt.
Die Öffnungen in der Mittelwand sind für zwei Kamine und die drei Bohrungen für Hähnchenspieße.

Aktuell bin ich dabei alle Winkel und Maße für die Klappen auf das Rohr zu zeichnen was recht schwierig ist, weil man keine exakten Referenzwerte hat. Sobald diese drin sind, werden die Scharniere verschweißt und die Kochplatte.

Über Fragen und vor allem Anregungen bin ich sehr sehr dankbar! Noch bin ich im Bau und kann Änderungen vornehmen falls ihr grobe Denkfehler findet beziehungsweise benötige noch einige Tipps bis zur Fertigstellung.
 

DerBrecht

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ich bleibe auch mal dran :)
 

lippi112

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Schönes Projekt. Schweiß genügend Streben ein die Deckel + die Schaniere. 12mm spiralgeschweisstes Rohr könnte eine nicht unerhebliche Spannung haben. Wenn sich das verzieht dann hast du gute Arbeit es zu richten. Nur als Tip. Ich werde weiter auf Beobachtungsmodus gehen.
 

cpahle

Metzgermeister
5+ Jahre im GSV
Das hat aber nicht mehr viel mit Heimwerken zu tun!
Geiles Teil.
 

LGresch

GSV-Veterinär
10+ Jahre im GSV
Das sieht sehr vielversprechend aus... Ich bleib dran.

Wird auf jeden Fall kein Leichtgewicht ;-)
 
OP
OP
hauke8590

hauke8590

Militanter Veganer
Ja das mit den Streben im Deckel wird so eine Sache. Ich taste mich beim Schneiden langsam ran und hoffe, dass es kaum Spannung hat. Ansonsten muss schweres Gerät her!

Naja laut CAD sind es knapp 550kg wenn das Teil fertig ist. Aber deshalb ja auch die Achse um es mit dem Quad/Schlepper/etc zu ziehen. Auf dem Hänger wird noch eine Seilwinde installiert, damit man es leicht drauf bekommt da es ja keine Zulassung hat, falls es für unsere Vereine im Dorf irgendwo hin muss.
 

derRené

Vegetarier
Moin moin...
Bleib auch mal mit auf der Werkbank sitzen.;)

Was mir wieder auffällt ist, dass im Süden Deutschlands jeder, wirklich jeder, eine Werkstatt, ein Schweißgerät und einen schier unendlichen Vorrat an Eisen/Stahl hat... :frust:
 

DerBrecht

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Moin moin...
Bleib auch mal mit auf der Werkbank sitzen.;)

Was mir wieder auffällt ist, dass im Süden Deutschlands jeder, wirklich jeder, eine Werkstatt, ein Schweißgerät und einen schier unendlichen Vorrat an Eisen/Stahl hat... :frust:

Kann ich leider nicht bestätigen. Komme aus Nürnberg und habe bei sowas keine Ahnung. Wüsste nichtmal wo der nächste Schlosser ist :(
 

Schwammal

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Moin moin...
Bleib auch mal mit auf der Werkbank sitzen.;)

Was mir wieder auffällt ist, dass im Süden Deutschlands jeder, wirklich jeder, eine Werkstatt, ein Schweißgerät und einen schier unendlichen Vorrat an Eisen/Stahl hat... :frust:
Wir sind immer noch die letzte Bastion.:muhahaha:
 

Beef_Pete

Metzgermeister
5+ Jahre im GSV
Ich hätte Bedenken was den Abstand der Räder zu SFB angeht. Die werden sicherlich sehr warm.

MfG Peter
 

Andi002

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Aus welchem Teil des Taubertals kommst du denn?
Ich wohne fast am obersten Ende, nahe Rothenburg.

Andi
 

BBQ_Balkon

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Das schein hier interessant zu werden! Da bleibe ich auch mal dran.
Hast aber ne ziemlich gut ausgestattete Werkstatt da. Respekt :thumb1:
 

dreitag

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Das wird ein tolles Gerät. Ich mach mir mal ein Bier auf und setz mich dazu.....
 
OP
OP
hauke8590

hauke8590

Militanter Veganer
So Weihnachten ist vorbei und ich hatte mal zwischen dem Holz machen ein bisschen Zeit weiter zu machen.

@BBQ_Balkon: Mit dem Smoker komme ich schon an die Grenzen. Aber du weißt ja sicher: Werkzeug kann man nie genug haben ;)

@Andi002: Komme aus Tauberbischofsheim. Falls du in der Nähe bist: Bier steht immer kalt! ;)

@Beef_Pete : Ja ich bin mir auch nicht ganz sicher ob das reicht. Ein Bekannter hat auch Gummireifen und meinte das reicht. Im Zweifelsfall kommen Kotflügel von einem Autohänger dran.


Als erstes gabs ne Seilwinde für den Hänger und einen Kugelkopf damit das Ding leichter auf den Hänger geht. Fahre ab und zu zu meinem Kumpel zum "Freiluftflexen". Ist deutlich angenehmer als in der Werkstatt als der Deckel z.B. raus kam.


Nachdem das Biest nun transportierbar ist wurde der Deckel raus geschnitten. Dabei hat er sich um knappe 5 mm nach außen gewölbt. Bevor ich ihn ganz raus getrennt habe, habe ich ihn mit roher Gewalt und starkem Gerät wieder rein gedrückt und zwei Flacheisen als Streben innen angeschweißt. Ist nicht die beste Lösung aber ging leider nicht anderst. Nun hält er und sitzt bis auf +-1 mm, Damit kann ich gerade so leben ;)


Nachdem der Deckel raus war und die Streben dran habe ich noch die oberen und unteren Flacheisen am Deckel verschweißt. Da war ich echt froh, dass ich sie vorher angezeichnet habe da ich ja durch den schnitt ein bisschen Luft zwischen Deckel und GK habe und sonst eine exakte Positionierung nicht möglich gewesen wäre. Die Flacheisen sind von der Außenseite und Innenseite verschweißt, damit sie da bleiben wo sie sollen. Die Nähte sind aktuell noch nicht komplett. Quasi nur "gepunktet".


Morgen kommen dann noch Scharniere und die restlichen Flacheisen um den Deckel an der GK.



Dann wünsch ich euch mal ein rauchiges Silvester und viel Spaß denen, die schon einen fertigen Smoker haben und den vielleicht morgen zünden.
 
Oben Unten