• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Burger - eine feurige Angelegenheit

muskatnuss

Fleischesser
Hallo Grillfreunde,

ich habe heute meine ersten Burger auf meinem neuen Spirit E-210 Original gemacht. Eigentlich sind es überhaupt meine ersten Burger auf einem Grill!

Ich habe 500g Rinderhackfleisch gekauft und mit 2EL Worcestersauce, Salz und schw. Pfeffer angemacht. Dann habe ich sie in meiner neuen Burgerpresse geformt (leider zu dünn :rolleyes:)

Nachdem ich sie auf den vorgeheizten Gussrost legte und die Haube zu machte begann es auch schon sofort an aus allen Öffnungen unter der Haube zu qualmen. Irgendwann hab ich dann doch mal die Haube aufgemacht und gesehen, dass es da ganz schön gebrannt hat. Vermutlich von herunter tropfenden Fett.

Nichts desto trotz waren das unsere besten Burger die wir jemals gegessen haben :D
es geht halt nichts über selbstgemacht...;)

Ich möchte aber gerne mal von Euch wissen, ob das beim Burger grillen mit dem Qualm und dem Feuer so ist oder ob bei mir da was falsch lief?
 

Rüdiger1

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
:bilder:

Wie fett war denn das Hack, ein bißchen Qualm ist ok, aber Flammen. Ich grille solche Teile immer neben dem Brenner, ein Gussrost verteilt die Hitze über die ganze Fläche
 
OP
OP
muskatnuss

muskatnuss

Fleischesser
Hi Rüdiger,
ich hab das Fleisch bei im Großhandel gekauft und kenne daher nicht den Fettanteil.
Vermutlich habe ich auch die Burger zu dünn gemacht, da ich nur 500g gekauft hatte und 6 Teile gemachacht werden sollten. Einen musste ich sogar zusammenklappen bevor er auf den Rost kam :D

Das Bild ist nur eine Momentaufnahme kurz bevor sie fertig waren. Man erkennt nur wenig, dass es unten an den Brennern oder der Fettauffangschale feurig schimmert. Das ist aber noch wenig gegenüber den "Stichflammen die da raus kamen. Verbrannt ist nichts :thumb2:

Ich würde das aber beim nächsten mal gerne vermeiden. Lag es am zu hohen Fettgehalt? Wie erkenne ich das beim Kauf?

burger.jpg
 

Anhänge

JuJuHoffi

Militanter Veganer
Ich denke mal, es lässt sich nicht vermeiden dass es brennt wenn man über direkter Flamme die Patties grillt. Ich hab mir für Burger ne Gussplatte gekauft, kann man super den Bacon drauf grillen und danach die Patties drauf.
 

KeulesBruder

Metzgermeister
5+ Jahre im GSV
Hast Du Jehova unten in der Fettwanne? Kann dann natürlich auch sein, das sich Fettpfützen gebildet haben, die einen schönen Fettbrand ausgelöst haben.
 

Wheeler

Veganer
5+ Jahre im GSV
Das is grillen, da darf auch gern mal ne flamme hoch kommen, ansonsten mußt du sie in der Pfanne braten dann haste das problem nicht.

Wenn sich der Grill in ein Inferno verwandelt dann ziehst du das Grillgut kurz in den indirekten bereich läßt die flamme ausgehen und zurück. Das sich herunter tropfendes Fett auf dem Brenner entzündet ist normal. Entspann dich, du hast alles richtig gemacht ausser aus 500g Hack 6 Patties zu formen ..bei mir wären das wahrscheinlich 2 gewesen.
 
OP
OP
muskatnuss

muskatnuss

Fleischesser
Es scheint ja als ob bei mir tatsächlich alles richtig gelaufen ist - geschmeckt haben sie ja.
Eine Gussplatte möchte ich nicht verwenden. Das zerstört mir die tollen Streifen (wie nennt man die eigentlich?) auf dem Fleisch ;)

Ja, ich hab z.Zt. noch Jehova auf der Fettwanne. Mein Vater wird mir noch eine aus Edelstahl machen.

Ich danke Euch :thumb2:
 

JuJuHoffi

Militanter Veganer
Die tollen Streifen nennt man Branding und bekommt man mit einer Gussplatte auch hin ;)
Meine Gussplatte ist auf der einen Seite glatt und auf der anderen hat sie auch so "Rippen"
 

Rüdiger1

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
ich habe in meiner Fettschublade..........................................Katzenstreu !
damit kann man Fett wunderbar entsorgen
 
OP
OP
muskatnuss

muskatnuss

Fleischesser
ich habe in meiner Fettschublade..........................................Katzenstreu !
damit kann man Fett wunderbar entsorgen
Hoffentlich ohne Babypuderduft :D

Auf was Ideen Ihr so kommt :thumb2:
Könnte man da aber nicht auch ganz einfachen trockenen Sand hernehmen?
 

Rüdiger1

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
sicher , trockenen Sand besitze ich nicht, aber drei Fellträger
 

bierthorri

Metzger
5+ Jahre im GSV
Bei mir schlagen auch die Flammen hoch wenn das Fett aus den Burgerpatties auf die Flammabweiser trifft... aber irgendwie ist das doch gerade das geile... flame kissed Beef :D
Wenns zuviel wird kurz Standort vom Fleisch wechseln, aber ich liebe das... wenns noch zusätzlich so zischelt :kugel:

Aber aus 500g 6 Stück ist echt dünn... musst ja keine 250gr Keulen machen, was aber auch mal geil ist, im Schnitt bei mir hat sich so 130-140g pro Patty als gut erwiesen...
 
OP
OP
muskatnuss

muskatnuss

Fleischesser
@bierthorri
Ich sage ja auch nicht das mir das nicht gefallen hat. Das hatte schon etwas... :D
Hatte halt etwas bedenken da mein Spirit erst ein paar Tage alt ist. Instinktiv habe ich ja alles richtig gemacht.
 

deka

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
ich habe in meiner Fettschublade..........................................Katzenstreu !
damit kann man Fett wunderbar entsorgen
Erste Reaktion .. ach du Scheiße ... dann :hmmmm: ... eventuell gar nicht so doof.
 

Wheeler

Veganer
5+ Jahre im GSV
@bierthorri
Ich sage ja auch nicht das mir das nicht gefallen hat. Das hatte schon etwas... :D
Hatte halt etwas bedenken da mein Spirit erst ein paar Tage alt ist. Instinktiv habe ich ja alles richtig gemacht.
Also eins mußt du dir direkt merken - wenn es SCHMECKT - kannst du gar nix falsch gemacht haben. Du hast vielleicht deine eigene version geschaffen oder ein gänzlich anderes gericht - aber falsch kann es nicht sein, wenn es schmeckt.
 
OP
OP
muskatnuss

muskatnuss

Fleischesser
Erste Reaktion .. ach du Scheiße ... dann :hmmmm: ... eventuell gar nicht so doof.
Ich hab mir da auch noch mal so meine Gedanken darüber gemacht und denke jetzt das man bei dem Katzenstreu, was es zu kaufen gibt, doch aufpassen soll. Da werden bestimmt irgendwelche Bakterienvernichter usw. drin sein die sich evtl. bei der Hitze in Dampf verwandeln und dann das Fleisch von unten einräuchern :(
Wenn das aber absolut biologisches Zeugs ohne schädliche Zusatzstoffe ist, kann ich mir vorstellen, dass das eine richtig gute Idee ist.
 

TripleSix

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Das Rinderhack vom Supermarkt hat in der Regel weniger als 10% Fett. Steht auch auf der Verpackung drauf.
 

TripleSix

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
... noch etwas: schon oft hier gelesen aber noch nie getestet: beim MdV einen Rindernacken wolfen lassen. Da stimmt die Frische und der Fettanteil.
Steht noch auf der ToDo-Liste. Schon 1000 Burger gemacht, aber noch nie mit Nacken.
 
Oben Unten