• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Chili-Selbstanbau 2013 Laberthread

McRip

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Hallo,
ich bin dieses Jahr auch wieder am Start. Saison 2011 war meine Erste, 2012 die Zweite und nun folgt die Dritte. Mein Ziel ist es, etwas Starthilfe zu geben damit sich mehr Leute an den Chili-Selbstanbau wagen. Schwer ist es nicht, auch ohne grünen Daumen kann man tolle Erfahrungen und Ergebnisse sammeln. :thumb2:

Ich versuchs mal mit einem kleinen Crashkurs, was sich bei mir bewährt hat und was nicht. Hier kann jeder reinposten, seinen Senf dazu abgeben, Fragen stellen, Bilder posten, Kritik anbringen usw.

1. Phase "Keimen"

Samen gibt es z.B. bei semillas.de
Übertreibt es bitte nicht mit den Sorten, also nicht so viele und nicht so scharf. Gerade die Jalas mit wenig bis keiner Schärfe kommen bei Kindern und nörgelnden Frauen sehr gut an. Die Akzeptanz des Hobbies wird auch dadurch gefördert, dass die Früchte schön bunt sind, also auch mal auf gelbe oder schoko Früchte achten (statt nur rot und grün). ;)

Meine Empfehlungen:
Jalapenos in 2-3 Varianten (auch schärfelos),
Yellow Cayenne,
Habanero schoko,
45er
und vielleicht noch Scotch Bonnet, Lemon Drop oder Rocoto. Paar Sachen möchte man ja doch immer testen. :D

Die Samen zum Keimen bringen ist relativ leicht. Es gibt tausend Ratgeber und Tricks dazu, aber macht es Euch einfach einfach. In der Natur rennt auch keine Fee rum, die die Samen in Tee oder Salpeter einweicht. ;)

Schnell keimende Samen wie z.B. Capsicum annuum lassen sich super in Quelltöpfen aus z.B. Torf ziehen. Anleitung: Quelltabletten
Bitte bedeckt die Samen mit Subtrat, damit der Samen in der Erde abgestreift wird und nur die Blätter samt Stiel rauskommen.

Alternativ, insbesondere für langsam keimende Samen wie z.B. Capsicum chinense, lohnt sich Seramis.
In eine Schale ca. 2cm Seramis rein, dann die Samen verteilen und nochmals 2cm Seramis oben drauf. (Angießen und Lüften siehe Quelltöpfe.)

Ich hatte dieses Jahr keine Quelltöpfe mehr im Haus, habe also alles in Seramis geworfen. Bitte denkt dran, immer schön alle Sorten beschriften. Holzspieße und Papier haben hier nichts verloren, weil Gammelgefahr. Nehmt wasserfeste Kunststoffteile UND Stifte... ;)

Egal ob Ihr Torfquelltöpfe oder Seramis nutzt, Anzuchthäuschen sind Pflicht. Die gibt es recht teuer bei Amazon oder im Baumarkt. Aktuell gibt es die auch sehr günstig ab 14.02. bei LIDL: FLORABEST 4 Anzuchtkästen. Kauft grundsätzlich ruhig gleich mehrere (z.B. halt 4), denn in den Schalen kann man auch umtopfen und später die gekeimten Pflanzen reinstellen (auch ohne Deckel).

In dieser Phase brauchen die Pflanzen viel Wärme und etwas Wasser, kein Licht. Wer einen geeigneten Platz im Haus hat, wo ca. 25°C+ herrschen (z.B. über einem Heizkörper) stellt da einfach die Anzuchthäuschen hin. Wer keine solche Stelle hat, weil er z.B. im Hobbykeller oder Wintergarten anfängt, braucht einen beheizten Anzuchtkasten, wie z.B. diesen Beckmann GAL Anzuchtkasten. Ein beheizter Anzuchtkasten liefert so etwa 30-32°C konstant und haut die Samen förmlich raus. Eigenbauten sind machbar, aber als Einsteiger imho zu aufwendig.

Es dauert ca. 1 Woche bis die ersten Keimlinge sichtbar sind. Bitte denkt an tägliches Lüften und gießt nicht zu viel Wasser rein, sonst schimmelt es schnell... :(
Langsam keimende Sorten brauchen auf bei einer beheizten Anzuchtstation durchaus mehrere Wochen, also habt Geduld. ;)


Bilder:


Quelltöpfe im Anzuchthäuschen über der Heizung kann man hier bei Jörn im Post super sehen: http://www.grillsportverein.de/forum/threads/joerns-chilis-2013-a.179171/#post1390299
(Ich verlinke hier mal, weil ich die dieses Jahr nicht da hatte.)

Bilder von mir gibs natürlich auch:

Seramis in der beheizten Anzuchtstation:


Keimlinge sind soweit -> einpflanzen:


Wer jetzt zu lange wartet riskiert ein "Spargeln" der Keimlinge aufgrund Lichtmangels, begünstigt durch die Wärme! :thumbdown:
Ich schalte bei Bedarf Kunstlicht zu, pflanze die Keimlinhe aber immer möglichst schnell ein. :)


2. Phase "Einpflanzen"

Jetzt brauchen die Pflanzen nicht mehr so viel Wärme, denn Wärme fördert ja auch ein zu schnelles "Spargel"-Wachstum. Ich stelle die Pflanzen daher gerne etwas kühler so ca. 20°C und arbeite massiv mit Licht/Kunstlicht, damit die Pflanzen langsam wachsen und Blattmasse bilden. Dazu nehme ich 865er Leuchtstoffröhren (keine 827er oder 840er!) mit Reflektoren. Die Beleuchtung sollte höhenverstellbar sein zwecks Mitwachsen UND eine Zeitschaltuhr ist sehr zu empfehlen. Es gibt fertige GAD Wachstums-Station, aber baut Euch lieber günstig selber was (denkt an den Elektriker, wer es nicht selber verkabeln kann). Da die Wachstumsstation länger benötigt wird lohnt es sich hier in jedem Fall Geld in die Hand zu nehmen. Das beste P/L-Verhältnis bieten die 120cm LSRs, nehmt bitte Feuchtraumfassungen für Eure eigene Sicherheit (Ihr werdet später auch mit Wasser sprühen!).

Viel Wichtiger als meine Ausführungen über Kunstlicht ist jedoch das eigentlich Einpflanzen. Die Keimlinge werden aus dem Seramis pikiert (holt Euch einen Pikierstab oder zur Not nen Kugelschreiber nehmen) oder mitsamt Quelltopf in einen kleinen Blumentopf eingepflanzt. Es gehen auch Joghurt- oder Trinkbecher, aber bitte macht unbedingt unten Löcher rein, damit keine Staunässe entstehen kann. Als Erde nehmt Ihr einfach die gebrauchte nährstoffarme Erde vom Vorjahr oder Anzuchterde, letztere gibte es auch bei LIDL günstig GRANDIOL Kräuter-/ Anzuchterde oder halt im Baumarkt. ;)

Meine aktuelle Wachstumsstation mit frisch eingepflanzten Keimlingen und noch nicht gekeimten Samen in der beheizten Anzuchtstation sieht so aus:


Bitte nicht zu viel gießen. Wer in einem kalten Raum anbaut, sollte sich jetzt die Anschaffung eines Frühbeetes für den indoor-Einsatz überlegen. Da kann man wunderbar Klima drin machen mit ner Heizmatte oder einem Heizkabel, gesteuert per Thermostat. ;)


Jetzt heißt es erstmal warten... :)

IMG_4197 (Small).JPG


IMG_4207 (Small).JPG


IMG_4198 (Small).JPG
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

derwolff

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Super Anleitung!
Bei den erwähnten 45ern glaube ich mich zu erinnern, dass die nur mal in einem Garten als unbekannte Kreuzung aufgetreten sind - sind die also jetzt stabil und allgemein erhältlich?
 
OP
OP
McRip

McRip

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Danke. :)

Die 45er hätte ich wohl nicht erwähnen sollen. ;)
45er und Chili-Pepper die schweizer Chilizucht - www.chili-pepper.ch - 001 - 45'er 2004 (Rot)
Bisher habe ich kein zurückspalten gehabt, vielleicht ist das ja schon erfolgt bevor ich die Samen 2010 bekommen habe. Zu kaufen gibt es die 45er Samen anscheinend nicht mehr. Ich habe dieses Jahr zwei verschiedene Samen der 45er am Start, einmal Eltern aus 2010 und Kinder aus 2011. Ich werde berichten und suche auch noch mal nach Bildern aus 2011. (2012 habe ich keine 45er angebaut.)
 
OP
OP
McRip

McRip

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Hallo,
fast alle eingepflanzten Pflanzen setzen gerade das erste echte Blattpaar an, bisher keine Ausfälle beim und nach dem Pikieren. Die Pflanzen sind also gut am anwachsen. Die Sorten-Anzahl-Verteilung ist nicht ganz so wie gewünscht, aber wann haut das schon mal genau hin. ;)

Noch in der 1. Phase (keimen) sind die Rocotos :zzz: und ein paar nachgesäte Samen. Spätestens am 03.03. fliegen alle Chilies aber aus dem beheizten Anzuchtkasten. :D

Ansonsten bin ich noch dabei eine zweite Beleuchtungseinheit aufzubauen. Vieles dafür habe ich noch da, so dass der Aufwand überschaubar bleibt. Ich komme nur einfach zeitlich nicht dazu, werde den Platz aber bald brauchen. :evil:

Am Wochenende folgt ein Bild... :mosh:
 

eintopf

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
ich gehe jetzt in meine 3. "richtige" saison und hatte aber schon länger mal immer sibirische hauspaprika rumstehen ...aber die zählen ja net weil sie wachsen wie unkraut und fast unzerstörbar sind (hatte eine pflanze auch über 3 jahre und immer im winter dachte ich sie is tot und im frühling is sie wieder förmlich explodiert)

jetzt hab ich grad son aldi- anzuchtkasten am westfenster stehen mit 5 sorten a 4 pflanzen und dann nochmal 2 sorten a 2 pflanzen....
mal sehen was alles überlebt...
hatte letztes jahr mehr und wusste irgendwann nimmer wohin damit, weil fast alles überlebt hat und gewuchert is wie dumm...
werde mir dieses jahr von jeder sorte dann die stärkste aussuchen und gut...sonst wirds zu viel.

insgesamt versuche ich das so "unprofesionell" wie möglich zu machen, also wenig kunstlicht und wenig schnickschnack...
 
OP
OP
McRip

McRip

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Hallo,
magst Du mal Bilder machen? :)

Viel Erfolg


PS für alle Algoflash-Freunde: Algoflash von Compo geht aus dem Sortiment, in vielen Baumärkten gibt es aber noch geringe Restbestände... :evil:
 

TuttoFumo

Fleischtycoon
5+ Jahre im GSV
AW: Chili-Selbstanbau 2013 Laberthread

Super Anleitung!
Ich bin mal gespannt, was aus meinen Pflanzen wird...



Gesendet von meinem A511 mit Tapatalk 2
 

Chevallier

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
AW: Chili-Selbstanbau 2013 Laberthread

Bin in meine erste Selbst gezogene Saison gestartet. Mit Heizmatte und pipapo. Sieht sehr feucht aus. Wie lange sollte man Lüften? Die Schieberegler ganz auf?

uploadfromtaptalk1361545870331.jpg


uploadfromtaptalk1361545892406.jpg


Gesendet von meinem LG-P990 mit Tapatalk 2
 

Anhänge

AndreasFCK

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Spricht etwas dagegen die Chilis auch später in Seramis zu lassen?
 
OP
OP
McRip

McRip

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
OP
OP
McRip

McRip

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Spricht etwas dagegen die Chilis auch später in Seramis zu lassen?
Hallo,
ja, denn eine nährstoffhungrige Hydrokultur ist schwer ordentlich und ohne Chemie zu versorgen. Aber was noch viel wichtiger ist: Chilies vertragen keine Staunässe. Da gammeln also die Wurzeln weg... :(

In der Keimphase benötigt eine Chili übrigens keine Nährstoffe, weil genug Reserve für das Keimblattpaar im Samen selbst gespeichert ist. Erst für die richtigen Blattpaare werden wieder Nährstoffe gebraucht. Daher kann man zum Keimen alles mögliche nehme (auch Küchenkrepp). ;)

Viele Grüße
 

AndreasFCK

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Hallo,
ja, denn eine nährstoffhungrige Hydrokultur ist schwer ordentlich und ohne Chemie zu versorgen. Aber was noch viel wichtiger ist: Chilies vertragen keine Staunässe. Da gammeln also die Wurzeln weg... :(
Hast Du schonmal versucht, Chilies in Seramis hochzuziehen? Staunässe sollte es dabei ja eigentlich nicht geben, da überflüssiges Wasser nach unten abfließt...?
 
OP
OP
McRip

McRip

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Nein. :fisch:

Ich vermute mal, wir denken beide an eine andere Umsetzung. Ich kenne Seramis nur bei Hydrokulturen, wo das Wasser nicht weg kann/soll. Da sind die Wurzeln immer zumindest teilweise im Wasser.

Viele Grüße
 
OP
OP
McRip

McRip

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Update von heute:


linke Seite:



rechte Seite:


Soweit bin ich zufrieden. :)

Fast alle Pflanzen sind gut angewachsen. Einige wenige Pflanzen bleiben mittlerweile etwas zurück, die werde ich noch aussortieren (wenn der Platz nicht mehr reicht). ;)


Sortenliste:

Masse:
Jalastar, Jalapeno und NuMex Primavera.

Ergänzung:
Red Arrow, [Red] Cayenne, Yellow Cayenne, 45er (2011), Scotch Bonnet (2010), Scotch Bonnet (2011), Habanero chocolate und Trinidad Perfume.

Noch im Anzuchtkasten sind folgende Samen:
Lemon Drop [Erwartungshaltung bei 0], paar Cherry Bomb, paar 45er (2010) und zwei Sorten Rocotos (rot und orange).

:evil:

links (Small).JPG


rechts (Small).JPG
 

Anhänge

kopfkrank

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
hab da mal ne Frage zum Chilianbau.
Bin diese Saison auch mit am start was das züchten angeht:

Björn´s Chili Projekt 2013

Im Moment nutze ich Compo Sana Anzuchterde 10l + 2,5l Seramis. Diese Erde reicht so lange bis meine Chilis nach draussen müssen.
Habe heute mal durchgerechnet wieviel Erde ich brauche beim umtopfen:

7 Sorten Chili a 2 Töpfe a 12l = 168l
2 x gelber Paprika 12l Eimer = 24l
2 x roter Paprika 12l Eimer = 24l
3 Sorten Tomaten a 2 Töpfe a 20l = 120l

gesamt= 336l
- Anzuchterde und Seramis = ca 320l

320l werden also benötigt.
80l davon werde ich mit Perligran G ersetzen. Kosten 100l im Raiffeisen 18€

Also bleiben noch 240l Erde die ich benötige.
Das sind 3 Säcke a 80l Compo Sana Blumenerde. Wenn ich mir hier die Preise so anschaue, dürfte der Spaß zwischen 45-50€ kosten.

Wie macht ihr das bei diesen Mengen ? Eine günstigere aber trotzdem gute Erde nehmen ? Die Chilierde vom letzten Jahr nehmen ? (geht bei mir nicht, ist die erste Chili Saison) Die Erde mischen ?



Jemand eine Idee ?
 
OP
OP
McRip

McRip

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
@ kopfkrank
Garten oder Balkon?
wenn Balkon:
Da bleiben wohl nur die Säcke... :(
wenn Garten:
Da gibt es viele Varianten, z.B.: frischen Kompost mit dazu nehmen, Mutterboden anfahren lassen oder die Pflannzen im Gewächshaus in die Erde setzen. ;)


@frauamgrill
Danke. :)
 

Chevallier

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
AW: Chili-Selbstanbau 2013 Laberthread

Sollte man die Erde dann nicht besser Sterilisiere?

Gesendet von meinem LG-P990 mit Tapatalk 2
 
Oben Unten