• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Der Jungjägerblog...

handyman

Militanter Veganer
Hör uff. Fang mit der hier nicht auch noch an... WuH muss man selektiv lesen und wie in allen Foren darf man sich nicht immer gleich auf die Füße getreten fühlen. Ich hatte da in 15 Jahren noch nie Probleme. Admin und Verlag sind teils recht dünnhäutig und haben über die Jahre viele der Guten entsorgt bzw. so frustriert, dass sie geflohen sind. Das meiste findet mittlerweile offline in WhatsApp Gruppen statt, die sich auf den Treffen der vergangenen Jahre gebildet haben. Früher auch immer mal wieder was in und um München.

Bzgl. an die Hand nehmen von Jungjägern und auch das gemeinsame Ansitzen und Aufbrechen ist zumindest in meinem Bekanntenkreis eher die Regel als die Ausnahme. Man muss aber auch als Hilfesuchender das offen kommunizieren und fragen. @Wuidl, hast du deinen Kollegen mal aktiv gefragt, ob er mit dir auf den Sitz geht? Was hast du insgesamt erlegt bisher?

Und ja. Wärmebildkamera wirkt Wunder. Gerade im Wald ein „Gamechanger“ weil man das Wild schneller entdeckt. Im Wald geht aber auch alles schneller vielleicht für den Anfang wirklich nicht optimal. Da muss man halt auch mal innerhalb von wenigen Sekunden schießen, wenn man Erfolg haben will. Dafür ist aber egal wie stark der Bock oder ob ein Bockkitz liegt. Da hilft natürlich Erfahrung ungemein weiter.

Drücke Dir die Daumen, dass sich was ergibt. Ich würde tatsächlich auch die Anzeige nochmal in Erwägung ziehen. Viele sind gerade nicht auf der Suche nach dem „ Zahnarzt“ der sie dann womöglich bei der nächsten Neuverpachtung überbietet ;)
 
OP
OP
Wuidl

Wuidl

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hatte ich, aber das Thema möchte ich einfach abhaken, da ist einfach Zuviel noch aufgetaucht was nicht passt.
Erlegt: 0
 

Fitsch

Veganer
ich war auch mal n gutes Jahr bei ner reinen (Nadel)Waldjagd als frischer Jungjäger mit dabei.
Fürstliche Eigenjagd wo der Waldbau die alleinige Freigabe war. D.h. alles schießen was da ist, Abschussplan nicht erreichbar.

Der "Pächter" war einer aus meinem Ort, das Revier ca. 50km entfernt. Er ist gelernter Metzgermeister, ich musste ihm nur die "Kadaver" vor seine Wildkammer knallen er brach sie dann auf und versorgte sie (zeigte mir jedoch bei jedem Stück Kniffe, wollte das Messer aber nicht mir überlassen da er das nicht mitansehen konnte :-) ). Wir haben heute noch guten Kontakt, und erfreuen uns an dem Jägerlatein des anderen.

Anblick hatte ich evtl. jeden 7 Ansitz, erlegt jedes Reh was nur irgendwie passte. Strecke konnte ich eigentlich erst im Winter machen als die Kirrungen gut angenommen wurden und das Wild durch den Schnee "sichtbar" wurde.

Eine Wärmebildkamera hätte sicherlich auch im Sommer zu etwas mehr Anblick im Dschungel verholfen.

Der Pächter gab dann (zurecht) entnervt auf als er am Jagdjahresende noch nen blöden Kommentar ob seiner "geringen" Strecke anhören musste.

Jetzt bin ich bei mir im Ort in ner Regiejagd der Jagdgenossenschaft unterwegs. Hab Wald & Wiese und erfreue mich des reichlichen Anblicks und kann sehr selektiv die Rehe entnehmen und erreiche den Abschuss trotzdem ohne Problem.

Sauen sind nicht vorhanden, bzw. als sehr seltenes Wechselwild was die Sache ebenfalls entspannt (als mehrfacher Familienvater für eine harmonische Ehe mit kriegsentscheidend)
 

Fitsch

Veganer
@Wuidl
wende Dich mal an Maximatec bezüglich eine WBK. Ich habe bei ihm ne Xinafred E3n gekauft und erfreue mich an ihr jedes mal.
Wichtig für mich war ein großes Sehfeld um auch als hundeloser Jäger ne Totsuche erfolgreich zu absolvieren (wenn das Wild wieder mal "versteckt" im Wald sich niedergetan hat.

Auch sonst ist es klasse am Morgenansitz vor dem Aufbaumen das Wild schon zu sehen wenn es kuranzennacht ist. Man weiß wo sich bei Sonnenaufgang die Chance ergibt und wo eher nicht.
 

erwinelch

Grillkönig
10+ Jahre im GSV

Da lacht das Herz. Aber da fehlt was. Ein Labbi ist braun. Darf ich vorstellen. Frau Braun:

1613030192815.png


Nicht das beste Foto, aber auf die Schnelle war nix anderes zu finden. Aber es ist ja schon klar, nach einhelliger wilder Hundemeinung sind Labbis für die Jagd in Gänze ungeeignet. Wie gut nur, daß der Labbi das nicht weiß. Wenn Frau Braun im Auto wartet und hört den Schuß. Du solltest sie erleben, wenn ich ans Auto komme. Bis jetzt hat noch jede Totsuche gut funktoniert.
 
OP
OP
Wuidl

Wuidl

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
@Wuidl
wende Dich mal an Maximatec bezüglich eine WBK. Ich habe bei ihm ne Xinafred E3n gekauft und erfreue mich an ihr jedes mal.
Wichtig für mich war ein großes Sehfeld um auch als hundeloser Jäger ne Totsuche erfolgreich zu absolvieren (wenn das Wild wieder mal "versteckt" im Wald sich niedergetan hat.

Auch sonst ist es klasse am Morgenansitz vor dem Aufbaumen das Wild schon zu sehen wenn es kuranzennacht ist. Man weiß wo sich bei Sonnenaufgang die Chance ergibt und wo eher nicht.
WBK hab ich mir im Herbst besorgt...
 

Faehrte

Militanter Veganer
Wir stehen da mehr auf blond. :)

So ist das halt mit der einhelligen wilder Hundemeinung. Irgendeiner hat auch noch vergessen, unserer Anike zu sagen,
dass ein Labbi mangelnde Wildschärfe zu haben hat. Die drei haben soviel Dampf, die bekommst Du nur mit Kopfarbeit müde.

Ansonsten sage ich nix. Insbesondere nichts über Hühnerhunde. Auch wenn ich es könnte. :o

Noch nachgefügt. Bei der WBK habe ich mich für die Pulsar Helion XP50 entschieden. Die würde ich auf alle Fälle wieder kaufen.
Letzten Sommer habe ich damit in der NV eine Totsuche gemacht. Ein no go! Nicht weil ich das Reh nicht gefunden hätte.
Nein, das nicht. Ich bin zu Hause stramm gestanden, weil ich die Hunde nicht angefordert habe...
 

erwinelch

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Wir stehen da mehr auf blond. :)

So ist das halt mit der einhelligen wilder Hundemeinung. Irgendeiner hat auch noch vergessen, unserer Anike zu sagen,
dass ein Labbi mangelnde Wildschärfe zu haben hat. Die drei haben soviel Dampf, die bekommst Du nur mit Kopfarbeit müde.

Ansonsten sage ich nix. Insbesondere nichts über Hühnerhunde. Auch wenn ich es könnte. :o
wird hier gezündelt? Vernehme ich Brandgeruch? :o:cop:
Ich hab sie von Hundebabypfoten an mit der Nase arbeiten lassen. Das ist natürlich Fluch und Segen gleichermaßen.
Sauen sind nicht so Ihr Favorit, Rehe mag sie lieber. Ich hab nix dagegen.
 

Faehrte

Militanter Veganer
Nein, kein zündeln. Bei der Nachsuche auf SW sind wir wegen der Ajeszky-Krankheit draußen. Unweit von uns sind schon Hunde daran eingegangen.
Und ich muss auch ganz ehrlich hinschreiben, dass der Labbi nicht unbedingt die erste Wahl ist, wenn der Hund auf eine mobile Sau kommt.
 

erwinelch

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Da lacht das Herz. Aber da fehlt was. Ein Labbi ist braun. Darf ich vorstellen. Frau Braun:

Anhang anzeigen 2441622

Nicht das beste Foto, aber auf die Schnelle war nix anderes zu finden. Aber es ist ja schon klar, nach einhelliger wilder Hundemeinung sind Labbis für die Jagd in Gänze ungeeignet. Wie gut nur, daß der Labbi das nicht weiß. Wenn Frau Braun im Auto wartet und hört den Schuß. Du solltest sie erleben, wenn ich ans Auto komme. Bis jetzt hat noch jede Totsuche gut funktoniert.
Hier ein etwas besseres Foto....

1613053063837.png


Frau Braun. Besser bekannt unter dem Namen Praline.
 
Oben Unten