• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Der ultimative Spätzle Teig

Katzenbuckel

Ginpapst
10+ Jahre im GSV
Heute habe ich mal wieder Spätzle gemacht...Den Teig drücke ich durch die Spätzlepresse...

Da kam mir in den Sinn, wie machen denn andere den Spätzleteig.

Ich verwende 550er Biomehl, pro 100g Mehl ein Ei (Größe L), Keimöl, Bio Hartweizengrieß, Salz und Rothaus Hefeweizen. Spätzlewasser wird noch leicht gesalzen.

Das Spätzlepatent bekomme ich mit den Zutaten nicht verliehen, aber so schmecken mir die Spätzle gut. Von der Konsistenz ähnelt der Spätzleteig einem Fliesenkleber.

Bilder gibts beim nächsten Mal.

Welche Spätzleteig Varianten gibts denn noch und wieso macht ihr den Teig gerade so?
 

eiger2000

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Oh Gott ... was panscht du denn da zusammen?!? Was willst denn mit Öl, Hartweizengries und auch noch Bier! 1Ei/100gr Spätzlesmehl reicht meist - zur Not noch eins dazu. Wenn du eine schönere Farbe magst kannst du gerne noch etwas Kurkuma verwenden, aber das wars dann. Ach ja ... ein paar Kräuter und / oder Pilzpulver kommt auch noch gut.
Ich schab unsere Spätzle übrigens .... nehmen viel mehr Sosse auf :sun:
 

Pizzaschneider

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Das war ja klar, dass sowas von nem Schwobaseckel kommt :angel:...Oh Gott, was willst denn mit Kurkuma, Kräuter und Pilzpulver? Wie ich schon schrieb, ein Spätzlepatent will ich damit nicht gewinnen!
Da geb ich dem @eiger2000 recht, in meinen Spätzleteig kommt
pro Person
1 kleine Tasse Mehl
1 Ei
Salz und weißer Pfeffer
wenig Muskat
und Wasser (Mineralwasser) nach Bedarf

Bei uns im Allgäu sind das dann geschabte Knöpfle , sagen aber auch Spätzle dazu.
Gruß aus dem Allgäu
 

QuaggingGoon

Fleischtycoon
Der Spätzledoig,

500 gr. Mehl
5-6 Eier
etwas Salz
Wasser nach Bedarf
der Teig muß nach dem rühren vom Kochlöffel reisen.
Danach den Teig in gesalzenes kochendes Wasser reiben, warten bis sie oben schwimmen, ca. 3-4 min.
Mit einem Sieb abschöpfen und die nächste Ladung machen.

Fertig.

Gruß Alex a gebürtiger Schwob.
 

village idiot

Grillkaiser
Moin aus dem höchsten Norden Deutschlands (Flensburg)
Ich habe vor über 30 Jahren gelernt, Spätzle vom Brett zu schaben.
Mein Anleiter, der Rolf, hat damals beim Daimler geschafft und einen W124 gebracht.
Sein Rezept entsprach dem von @Guaggingoon.


Das Aufpimpen mit Kräutern gefällt mir auch, ist wohl davon abhängig, wie kräftig die Soße ist.
Grüße Nicolai
 

cremecaramelle

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
mit dieser Frage lassen sich Glaubenskriege auslösen...
In Spätzleteig gehören Dunst, auch doppelgriffiges Mehl oder Spätzlesmehl genannt, Ei und Salz, sonst nix. Der Teig wird von Hand geschlagen und erhält genügend Zeit zum Quellen. Und eigentlich gehören Spätzle vom Brett geschabt, Spätzlehobel wird aber auch toleriert.
 

Lunes

.
10+ Jahre im GSV
mit dieser Frage lassen sich Glaubenskriege auslösen...
In Spätzleteig gehören Dunst, auch doppelgriffiges Mehl oder Spätzlesmehl genannt, Ei und Salz, sonst nix. Der Teig wird von Hand geschlagen und erhält genügend Zeit zum Quellen. Und eigentlich gehören Spätzle vom Brett geschabt, Spätzlehobel wird aber auch toleriert.
Wasser? :thumb2:

Muss ein Gelbfüssler sein :)
Verstehe ich jetzt nicht deine Beleidigungen
Er meint glaub ich den TO der ihn ja Schwobaseggel nannte;)

@eiger2000 hab Dein Profil angeschaut...mein Bruder wohnt in Baltmannsweiler:anstoޥn:
 

holledauerin

Fernsehköchin
5+ Jahre im GSV
Mein Spätzleteig ist einfach.... Dunst - Salz, gaaaaanz viele Eier, grob mit dem Kochlöffel zamrühren -ein Schluck Wasser (gerne Mineralwasser dazu - aber das muss ned unbedingt sein... mit dem Kochlöffel schlagen, bis der Teig Blasen wirft und dann 30 Min. ruhen lassen. Gewogen hab ich das noch nie - wenn was übrig bleibt, kann man super einfrieren. Schaben hab ich nie gelernt, ich drück sie durch die Presse, werden halt Knöpfle. Mach ich auch gerne, wenn ich zuviele Eier im Vorrat hab.
 

Reuef

Fleischtycoon
Mehl, Dinkelmehl am besten
Eier
Salz
A muggaseggale Wasser

Den Teig schlagen bis er Blasen wirft.

Nach Glaubenfrage, schaben, hobeln oder wenn's sein muss drucken....

Und ab ins kochende Salzwasser, und wenn sie oben schwimmen, raus damit.

Einen guten Appetit.

Grüße aus Oberschwaben
 

Hühnerfuß

Auflauf-Lover
Ich nehme auch Weizendunst, es gibt auch "Spätzlemehl", das aus einer Mischung
Aus Mehl und Grieß besteht. Das will ich nicht. Wasser dient nur der Regulierung der
Teigkonsistenz, ansonsten verwende ich ausschließlich Eier.
Gerne nehme ich Kurkuma für die Farbe und eine Prise Knoblauchpulver.
Gerührt wird bei mir mit der Maschine.:camouflage:
Der Teig merkt es doch nicht, ob ein Arm oder ein Motor am anderen Ende des
Rührinstrumentes dranhängt.;-)
Schaben tu ich auch nicht, ist mir zu blöd. Habe eine Presse von Buchsteiner mit
runden und eine mit unregelmäßigen Löchern. Die haben Dichtringe am Kolben.:thumb2:
 

Keppsele

Bundesgrillminister
mit dieser Frage lassen sich Glaubenskriege auslösen...
In Spätzleteig gehören Dunst, auch doppelgriffiges Mehl oder Spätzlesmehl genannt, Ei und Salz, sonst nix. Der Teig wird von Hand geschlagen und erhält genügend Zeit zum Quellen. Und eigentlich gehören Spätzle vom Brett geschabt, Spätzlehobel wird aber auch toleriert.
Genau! Nix anderes!

1569787904747.png
 
Oben Unten