• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Eigene Familie sabotiert Grillspaß !!!

Fragg

Militanter Veganer
Sehr schön ...

... dann aber gleich herumstänkern ....

.... und beleidigen?


Fremdländisches Essen? Wie bist Du denn geeicht?

Was spricht dagegen sich seine Sportgeräte in kürzester Zeit zuzulegen?

Irgendwann fängt man auch mit dem ersten LongJob an, der dann eben dauert ... sonst wäre es ja kein LongJob. Oder meinst Du es ist besser erstmal irgendwas nur, sagen wir, 6 Stunden zu smoken? So zum Herantasten?

Sorry, stell' Dich doch erstmal vor, bitte!
ich antworte exemplarisch dir, und nicht den anderen, die weitestgehend inhaltsgleich aber weniger sachlich sind.

meine tägliche aufgabe ist u.a. das erden von leuten. Und der TO muss geerdet werden.

für den laien ist jeder grill irgendwie gleich und "der deutsche" (meint: die Mehrheit der deutschen) grillt flach.

Das ist die eine seite der sache.

die andere: Der Pappa/Mann hat ein neues Hobby. aber eskaliert komplett damit. Die Befremdung der Familie wäre bei dem Hobby "Tischtennis" in der Ausprägung "10 schläger, aber schatz, glaub mir, ich brauch die alle, die sind komplett unterschiedlich" in Kombination mit 3 mal die Woche abends Training, und jedes zweite Wochenende einen ganzen tag weg, sicherlich genau so groß.

Ersetzt doch einfach ma grillen durch nen anderes Hobby. Und übertrag es auf deine Frau.

Deine Frau macht Yoga. Findest du gut. 3 mal die Woche. Immer noch gut. Abends - zwischen 20 und 22 Uhr. Findest du schon nicht mehr so gut. Sie macht nun noch Ayuverdisches Frühstück. Deine Augenbraue zuckt. Fliegt für 3 Wochen mit ihrem Guru nach Indien. Findest du scheiße.
 

lebori

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
ich antworte exemplarisch dir, und nicht den anderen, die weitestgehend inhaltsgleich aber weniger sachlich sind.

meine tägliche aufgabe ist u.a. das erden von leuten. Und der TO muss geerdet werden.

für den laien ist jeder grill irgendwie gleich und "der deutsche" (meint: die Mehrheit der deutschen) grillt flach.

Das ist die eine seite der sache.

die andere: Der Pappa/Mann hat ein neues Hobby. aber eskaliert komplett damit. Die Befremdung der Familie wäre bei dem Hobby "Tischtennis" in der Ausprägung "10 schläger, aber schatz, glaub mir, ich brauch die alle, die sind komplett unterschiedlich" in Kombination mit 3 mal die Woche abends Training, und jedes zweite Wochenende einen ganzen tag weg, sicherlich genau so groß.

Ersetzt doch einfach ma grillen durch nen anderes Hobby. Und übertrag es auf deine Frau.

Deine Frau macht Yoga. Findest du gut. 3 mal die Woche. Immer noch gut. Abends - zwischen 20 und 22 Uhr. Findest du schon nicht mehr so gut. Sie macht nun noch Ayuverdisches Frühstück. Deine Augenbraue zuckt. Fliegt für 3 Wochen mit ihrem Guru nach Indien. Findest du scheiße.
Was ist denn mit Dir? Bist Du Grill-Guru?
 

riedkoenig

Fleischtycoon
Don't feed the Troll wie es @DerTeufel so schön treffend formuliert.

Nur eine winzige und klitzekleine Kleinigkeit ... also vorweg schonmal sorry für OT

Meine tägliche Aufgabe besteht darin Menschen auf eine sichere Urlaubs- bzw. Geschäftsreise zu schicken.

Jedoch maße ich mir nicht an den TO jetzt irgendwohin schicken zu wollen, schließlich soll er doch seine Familie begrillen ;-)

Hier alle erden zu wollen wäre eine Aufgabe für Generationen .... glücklicherweise :lach:
 

Chartie

iSmoker
Kannst Du mir hierzu noch ein bischen Feedback geben? Woran soll ich bei mir arbeiten?
Nachdenken wie Du das lösen kannst und dann mit der Familie zusammensetzen und an einer gemeinsamen Lösung arbeiten!

Ich kann Dir leider nur ein Feedback geben wie das bei uns läuft.
Das gilt aber natürlich nur individuell und nicht unbedingt für andere:
Ich überlege mir was an Nicht-Veganem gegrillt wird und dann spreche ich das mit meiner Süßen durch und die macht Vorschläge für Beilagen (da sie Fleisch auch nicht unbedingt braucht). Und dann finden wir einen Kompromiss.
Und alle anderen "Mitesser" müssen essen was da ist oder zum McDonalds fahren und Diät machen.

Grill-Equipment kaufe ich von meinem eigenen Geld. Dann kann mir auch keiner drein reden.
 

WolfsFac3

Vegetarier
Wo kann ich mich jetzt für Indien anmelden? Schon wieder nicht aufgepasst... 😒

:v:

Ahem. Tschuldigung. Zurück zum Thema.
 

Quali-Fire

Röstaromen-Romantiker
Supporter

baeckus

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Klar hat sich @Fragg im Ton vergriffen hat, doch im Kern, liest man gerade seinen erklärenden letzten Beitrag mal unvoreingenommen, hast er nicht so ganz unrecht.
Beim Ersteller dieser Diskussion ist es ja nicht nur so, das er so einiges Geld für sein neues Hobby im letzten Jahr verbraten hat, sondern auch noch missionarisch tätig ist was der Familie wahrscheinlich noch mehr aufstößt.
Es ist nicht Jedermanns Geschmack was die Amis so zelebrieren und ich kann alle verstehen, die auf ihre althergebrachte Art zu grillen bestehen.
Ich bin was Essen angeht schon immer sehr experimentierfreudig, mag die mediterrane, afrikanische und asiatische Küche genau so gern wie Omas Hausrezepte und heimische Bratwürstchen und so fast alles was unsere westlichen Nachbarn so produzieren, aber das amerikanische Totgrillen - wobei ich Viles davon ausprobiert habe - von Fleisch ist auch nicht meins.
Meine Prämisse ist , schnell, heiß, Vitamin schonend........
Ciao baeckus
 

village idiot

Grillkaiser
Eine Bitte an den TO:
Nachdem hier so viele Kameraden auf dich aufmerksam geworden sind, berichtete uns doch zukünftig, wie sich die Situation weiterentwickelt hat.

Noch eine Idee:
Lasse doch die Familie die Zutaten aussuchen, zeig' sie ihnen, mach' daraus Spieße.
Da kannst Du dann auch mal was drunterschmuggeln.
Grüße Nicolai
 

WolfsFac3

Vegetarier
Klar hat sich @Fragg im Ton vergriffen hat, doch im Kern, liest man gerade seinen erklärenden letzten Beitrag mal unvoreingenommen, hast er nicht so ganz unrecht.
Beim Ersteller dieser Diskussion ist es ja nicht nur so, das er so einiges Geld für sein neues Hobby im letzten Jahr verbraten hat, sondern auch noch missionarisch tätig ist was der Familie wahrscheinlich noch mehr aufstößt.
Es ist nicht Jedermanns Geschmack was die Amis so zelebrieren und ich kann alle verstehen, die auf ihre althergebrachte Art zu grillen bestehen.
Ich bin was Essen angeht schon immer sehr experimentierfreudig, mag die mediterrane, afrikanische und asiatische Küche genau so gern wie Omas Hausrezepte und heimische Bratwürstchen und so fast alles was unsere westlichen Nachbarn so produzieren, aber das amerikanische Totgrillen - wobei ich Viles davon ausprobiert habe - von Fleisch ist auch nicht meins.
Meine Prämisse ist , schnell, heiß, Vitamin schonend........
Ciao baeckus
Der Verdacht ist nicht ganz unbegründet, wenn man den Eingangspost liest. Vielleicht hab ich ja auch was übersehen, aber, 6 Grills hin oder her, den näheren Zusammenhang kennt man nicht. Vielleicht bezahlt der TO ja sowas alles aus der Portokasse, vielleicht hat er jahrelang drauf hin gespart, alles Unbekannte, die dem Bild aber mMn eine andere Farbe geben würden. Sicherlich unabsichtlich, aber die Eröffnung liest sich für mich halt recht einseitig. Fast ein bisschen wie eine BILD-Titelzeile 😅
 

lebori

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
@Marcopolo1972

Wieder zum Thema.

Flachgrillen ist nicht BBQ. Das kann die Gäste schnell überfordern. Und was der Bauer nicht kennt, frisst er meistens nicht.

Wobei richtig gemachte 321 Ribs, da kann mir keiner erzählen, dass das fas gar nicht nicht schmeckt. Deto Cole Slaw mit PP.

Was ich mir schon vorstellen kann, ist, dass Du da nachjustieren musst. Ich hatte am Anfang auch zu viel Rauch dabei, oder falschen Rauch oder mal zu saure Salate.

Quote 2 von 8, da würde ich schon mal Nachjustieren bei der Zubereitung.

Mach mal ein paar Photos von der Zubereitung und dem Endprodukt, da kann man sicher mehr sagen.
 

AugustinerMUC

Vegetarier
Eines meiner ersten Gerichte war eine Bacon Bomb. Die kam bei jedem super an und tut das auch heute noch! Mach doch mal eine, das kann man doch gar nicht nicht mögen :)
Einem Bekannten ging es ähnlich wie dem TO. Er hat dann eine Bacon Bomb als Hackbraten verkauft und ist bei seinen Kids damit gut durchgekommen.
Heute gibts das Ding relativ öft in ganz perversen Variation. Seine Frau redet dann immer irgendwas von Selbstmord auf raten oder so ähnlich aber die Kinder mögens.

Oder ich mache z.B. auch mal einen Schweinebraten in meiner Kugel. Evtl hast du ja in deinen Standard rezepten irgendwas was man fast 1:1 auf den Grill umbiegen kann. Evtl auch mal ohne viel Rauch Geschmack. Nur das due die Familie daran gewöhnst das ihr Lieblingsessen halt jetzt nicht im Herd sondern aus dem Grill kommt. Sonst genauso Servieren wie die Bagage es gewohnt ist. Nur damit sie mal die "Angst" vor deinen Grills verlieren und das wie ein Ofen auch als Gerät zur Essenszubreitung ansehen. Und nicht als neues Hobby von Dir.
 

bbq4you

Militanter Veganer
10+ Jahre im GSV
Wenn einer unbedingt Eintopf kochen will, aber alle anderen keinen Eintopf wollen, was ist dann von dem Koch zu halten?
Kommt mir vor wie einer der ständig alte Damen über die Strasse bringt die nicht rüber wollen, nur weil er gern über die Strasse geht.

Cheers
.
 

sleepydienst

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Sachlich betrachtet hat @Fragg sicher Recht. (bei mir hättest du Recht - ich kann deine Botschaft komplett unterschreiben) Aber geht es hier darum? Ich denke nicht. Ich denke es geht darum, Leidensgenossen zu finden. Ich glaube, das ist geglückt.
Wie geil fand ich neulich einen Bike-Shop, der als Bestelloption eine Alibi-Gewinnbestätigung für die Parts angeboten hat. Wir übertreiben gerne - das ist hier im Forum durchaus verbreitet. Bei aller Ernsthaftigkeit der Lage versuche ich dennoch, auch die Spur Selbstironie im ersten Beitrag nicht zu überlesen.
Also, TO, locker durch die Hose atmen, deinen geilen Shice mit Kumpels (oder dem Forum hier) teilen und geduldig sein. Und am Ende macht man ja auch nicht jedes WE PP und Rips. Oder? :)
 
OP
OP
M

Marcopolo1972

Veganer
ich antworte exemplarisch dir, und nicht den anderen, die weitestgehend inhaltsgleich aber weniger sachlich sind.

meine tägliche aufgabe ist u.a. das erden von leuten. Und der TO muss geerdet werden.

für den laien ist jeder grill irgendwie gleich und "der deutsche" (meint: die Mehrheit der deutschen) grillt flach.

Das ist die eine seite der sache.

die andere: Der Pappa/Mann hat ein neues Hobby. aber eskaliert komplett damit. Die Befremdung der Familie wäre bei dem Hobby "Tischtennis" in der Ausprägung "10 schläger, aber schatz, glaub mir, ich brauch die alle, die sind komplett unterschiedlich" in Kombination mit 3 mal die Woche abends Training, und jedes zweite Wochenende einen ganzen tag weg, sicherlich genau so groß.

Ersetzt doch einfach ma grillen durch nen anderes Hobby. Und übertrag es auf deine Frau.

Deine Frau macht Yoga. Findest du gut. 3 mal die Woche. Immer noch gut. Abends - zwischen 20 und 22 Uhr. Findest du schon nicht mehr so gut. Sie macht nun noch Ayuverdisches Frühstück. Deine Augenbraue zuckt. Fliegt für 3 Wochen mit ihrem Guru nach Indien. Findest du scheiße.
Also als erstes tut es mir leid, hier solche Diskussionen ausgelöst zu haben. Das war in diesem Umfang nicht meine Absicht.
Dass sich hier auch 2 Lager gebildet haben macht die Diskussion spannender, aber auch weniger Zielführend für mich.

Dich, lieber Fragg habe ich nun ebenfalls herausgepickt, da Deine Antwort so gar nicht stimmt und auch nirgends von irgendeinem Satz von mir hergeleitet werden kann.

1. Mein Hobby eskaliert keineswegs - ich bin Hausmann, habe die Zeit, das Budget und auch den Platz für meine Geräte.
2. Meine Familie war vor, während und auch beim Kauf selbst jedesmal mit von der Partie und auch ausnahmslos dafür.
3. Entferne ich mich mit meinem Hobby in keinster Weise von meiner Family. Sollte ich unter der Woche grillen, so zum Abend hin, wenn alle von der Schule/der Arbeit kommen. Am Wochenende Grille ich, wenn alle zu Hause sind auf der Terrasse, wo sowieso alle bei jedem Wetter sitzen und wir schnacken zusammen.
4. Als Info nur für Dich: bin auf Grund einer schweren Krankheit oft ans Bett gefesselt und meine Familie freut sich wahnsinnig, wenn dieses Hobby mich wieder ein wenig aus dem Bett reißt. Dies wollte ich eigentlich nicht schreiben, mache es hier aber trotzdem, um mich aus dem Licht des Haustyrannen, der "Macht" und die anderen dann mitiehen müssen. Wenn sie es nicht tun, macht er einen Threat im Grillsportverein auf.
5. Spiele ich nicht Tischtennis, meine Frau hat kein Verhältnis zum nicht existierenden Yoga-Trainer und Indisch mögen wir beide nicht;)

Allen anderen Schreibern danke ich von Herzen für ihre Ideen, Kommentare und aufmunternden Worte. Ich bin mir sicher, dass bis auf ein paar wenige Kommentare alle ihre ganz individuellen Wahrheiten in sich haben. Liegt es nun an mir, aus dieser Flut an Ideen, Infos, etc... für mich und meine Familie die Kirschen rauszupicken, die uns vorwärts bringen. Ich werde jedenfalls am Ball bleiben und mein Bestes geben. Schlußendlich darf man auch nicht vergessen, dass dies ein Hobby ist, spaß machen und keinesfalls die Balance innerhalb der Familie durcheinanderbringen soll.
 
Oben Unten