• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Einmauern eines Ramster Le Rond

BackMit

Militanter Veganer
Hallo Leute,

ich habe vor dem Einmauern meines Ramster Le Rond wochenlang hier im Forum nachgelesen und möchte mich an dieser Stelle herzlich für die vielen hilfreichen Beiträge bedanken. Ich habe während des Umbaus leider keine Zeit gehabt hier im Forum zu posten, möchte euch aber das Bautagebuch zu meinem Backofen-Projekt nicht vorenthalten.

Wie hat alles angefangen?
Das Projekt hat eigentlich mit dem Abriss und Bau einer Pergola und eines in die Jahre gekommene gemauerten Grillers sowie den Bau einer neuen Holzterrasse begonnen. In der Planungsphase bin ich dann auf den Ramster Le Rond gestoßen und es war klar - die neue Terrasse braucht einen Backofen.

Bilder folgen.

Grüße aus Wien
Michael
 
OP
OP
BackMit

BackMit

Militanter Veganer
So, habe noch kurz einen Avatar erstellt und werde nun noch die Planungsanfänge hochladen.

Der erste Entwurf hat folgendermaßen ausgesehen:

Backofen 2015 (0) (Small).jpg

Hier war noch geplant, den abgerissenen Griller durch einen ähnlichen zu ersetzten. Den Griller und den Le Rond hatte ich im ersten Schritt als Stand-Alone geplant. Hat mir und vor allem meiner Frau aber nicht wirklich gefallen...

Also weiter auf eine kreative Phase warten und dann einen neuen Versuch starten.
 

Anhänge

OP
OP
BackMit

BackMit

Militanter Veganer
Hier nun die endgültige Planungsgrundlage. Wir haben uns entschlossen auf einen gemauerten Griller zu verzichten und stattdessen den Backofen mit einer Arbeitsfläche und einem Unterschrank zu versehen.

Backofen 2015 (1) (Small).jpg

Die kleine Mauer links neben dem Backofen ist einerseits als Abstellfläche geplant und "versteckt" andererseits an der Rückseite künftig die Schlauchtrommel für die Gartenbewässerung. Gemauert wird mit Ytong Porenbeton Plansteinen (625 x 250 x 100). Die Terrasse soll nach Fertigstellung so aussehen:

Backofen 2015 (1a) (Small).jpg
 

Anhänge

huharald

Grillkönig
schaut lässig aus, bin gespannt ;)
 

Eichi78

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Schaut interessant aus, da bleib ich auch mal dran.

Gutes Gelingen,
Günther
 
OP
OP
BackMit

BackMit

Militanter Veganer
Hallo Leute, freut mich, dass ihr dabei seid.

Um einen Gesamteindruck von der in die Jahre gekommenen Terrasse zu bekommen. Hier noch ein Vorher-Foto dazu:

IMG_0830 (Small).JPG

Hier ist aber der Blauregen und die Trompetenblume, die über die gesamte Pergola gewachsen waren, schon entfernt, um die Pergola abbauen zu können - das ist aber eine andere Geschichte. Hier möchte ich mich ganz dem Backofenbau widmen.
 

Anhänge

OP
OP
BackMit

BackMit

Militanter Veganer
Beim Einmauern eines Backofens beginnt man wohl meistens mit dem Ausbub des Fundaments. Ich habe mich aber dazu entschlossen mit der Bodenplatte, auf der künftig der Backofen stehen soll, zu beginnen.

Diese Platte wird aus frostbeständigen werksgemischten Trockenbeton angefertigt. Beton benötigt zum vollständigen aushärten (abbinden) 28 Tage (nach ca. 7 Tagen sind aber in der Regel bereits 80% - 90% der zugesicherten Normdruckfestigkeit erreicht). Diese Zeit möchte ich der Platte in jedem Fall geben, um beim Einbau keine unliebsamen Überraschungen zu erleben.

Den Backofen werde ich dann auf der Bodenplatte auf einen Kranz von Schamottsteinen (je 250 x 124 x 30) stellen, damit er nicht direkt auf der Betonplatte steht. Darüber hinaus werde ich in der Plattenmitte einen Teil aussparen. Das hat den Vorteil, dass nach dem Anheizen des Backofen die Bodentemperatur des Backofens nur vom innen liegenden Schamott abhängig ist und das Besprühen mit Wasser zur Temperaturregulierung auch tatsächlich funktioniert (Tipp hier aus dem Forum, Danke dafür!). Der Beton für die Bodenplatte des Backofens wird in Schichten eingebracht, verdichtet und dazwischen mit zwei Lagen handelsüblichen Estrichgitter (d=2mm im Raster 50 x 50) versehen. Die Bodenplatte selbst hat eine Dicke von ca. 5cm. Nun die Bilder dazu:

Backofen 2015 (2) (Small).JPG

Backofen 2015 (3) (Small).JPG

Die Bodenplatte hat die Maße 70cm x 80cm. Die Aussparung in der Mitte beträgt 25cm x 35cm. Das Gewicht der Bodenplatte ohne Schalung beträgt rund 50kg.
 

Anhänge

OP
OP
BackMit

BackMit

Militanter Veganer
Das Fundament wird entsprechend den geplanten Aufbauten für Mauer und Backofen maßgetreu geschalt.

Backofen 2015 (4) (Small).JPG

Das Fundament selbst besteht aus ca. 15cm Schotter, einigen Meter Bewehrungseisen und rund 15cm Trockenbeton.

Backofen 2015 (5) (Small).JPG

Für die elektrische Versorgung der geplanten Beleuchtung und der Steckdosen habe ich eine Lehrverrohrung vorgesehen.

Backofen 2015 (6) (Small).JPG
Backofen 2015 (7) (Small).JPG

Und abschließend das fertige Fundament:

Backofen 2015 (8) (Small).jpg
 

Anhänge

knuelch

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Schick!!

Ich bring mal die Bank.

Mfg
 
OP
OP
BackMit

BackMit

Militanter Veganer
Nun war es soweit, unser Ramster Le Rond durfte das erstemal probesitzen. Hier kann man auch die bereits oben erwähnten Schamottsteine (bis 1200°C) sehen, die als Hitzeschutz zwischen Backofen und der Betonplatte dienen. Die Schamottsteine wurden mit feuerfestem Montagekleber (bis 1200°C) auf der Botonplatte fixiert.

Backofen 2015 (13) (Small).JPG

Die Aussparung in der Bodenplatte blieb natürlich vollständig erhalten. Im Raum darunter kann man während des Anheizens des Backofen durch die vom Boden des Backofen abgestrahlte Wärme auch leicht feuchtes Holz trocknen.

Als nächster Schritt erfolgte das erste Einbrennen. Das muss vorsichtig mit nicht zu hoher Hitze geschehen, damit die Farbe des Ofens einbrennt und sich die Ausdünstungen verflüchtigen konnten. Wir fingen mit einem kleinen Feuer an, bis keine Lösungsmittelgerüche mehr auszumachen waren und ließen dann noch ein paar Scheite abbrennen.


Backofen 2015 (15) (Small).JPG


Backofen 2015 (16) (Small).jpg
 

Anhänge

Rooster

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Auf der Bank nehme ich gerne platz.
 
OP
OP
BackMit

BackMit

Militanter Veganer
Nach dem erfolgreichen Einbrennen des Lacks wurden die beim Kauf des Backofens bereits mitbestellten Dämmplatten aus 4 cm Mineralwolle für Seitenteile und Rückteil angebracht und mit dem Mauern fortgesetzt. Um später Risse zu vermeiden, muss man darauf achten, dass vor allem im vorderen Bereich und rund ums Dach ein Abstand von rund 5 mm zum Mauerwerk eingehalten wird, damit es später durch die Ausdehnung des Metalls zu keiner Berührung mit dem Mauerwerk kommt.

Backofen 2015 (17) (Small).JPG



Backofen 2015 (18) (Small).JPG


Backofen 2015 (19) (Small).JPG

Um später keine Probleme mit der Dichtigkeit des Dachs zu bekommen, habe ich mich entschlossen das Rauchrohr nicht gerade nach oben, sondern in einem 90° Bogen an der Rückseite herauszuführen. Den Raum über dem Dach des Backofens habe ich mit zusätzlicher Mineralwolle aufgefüllt.

Backofen 2015 (20) (Small).JPG


Backofen 2015 (21) (Small).JPG

Rohbau fast fertig. Es fehlt nur noch die Verklebungen des Dachs auf der rechten Seite.

Backofen 2015 (22) (Small).JPG

Zwei Gewindestangen sorgen für die nötige Stabilität des rechten Dachs.

Backofen 2015 (23) (Small).JPG

Vor dem Verspachteln des Porenbetons wurde dieser innen und vor allem außen bis in eine Höhe von 20 cm über Grund mit einem Bitumenanstrich versehen.

Backofen 2015 (24) (Small).JPG

Danch erfolgte zweimaliges Verspachteln mit vollflächiger Gewebearmierung.

Backofen 2015 (25) (Small).JPG

Nach dem Verputzen schaut der Backofen schon fast fertig aus.

Backofen 2015 (26) (Small).JPG

An der Rückseite wurde im Anschluss an den 90° Bogen die Rauchrohrdrosselklappe und danach wieder ein 90° Bogen verbaut. Das hat den Vorteil, dass ich für die Bedieneung der Drosselklappe keine zusätzliche Mechanik anfertigen musste und alles auch im nachhinein zugänglich bleibt.

Backofen 2015 (27) (Small).jpg

Für die Arbeitsplatte, die Regale und den Boden wurden 60cm x 60cm x 3cm Granitplatten verwendet. Nach dem Einbau der Elektik und der Türen für den Unterschrank war der Backofen fast fertig - es fehlte nur noch das Dach und die Holzverblendung an der rechten Seite.

Backofen 2015 (28) (Small).jpg


Hier noch ein Panoramabild von der fertigen Terrasse.

Backofen 2015 (29) (Small).jpg


Endlich, auch das pulverbeschichtete Metalldach ist eingetroffen und kann montiert werden.

Backofen 2015 (30) (Small).JPG


Zum Abschluss noch ein Bild vom fertigen Backofen.

Backofen 2015 (31) (Small).jpg

Das war das Bautagebuch vom Einmauern unseres Ramster Le Rond. Falls Interesse besteht, werde ich gerne noch Bilder und Erfahrungen vom Backen, Räuchern und Kochen im Le Rond einstellen. Gebt mir einfach Bescheid.

Servus aus Wien
Michael
 

Anhänge

BBQ-Flo

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Das sieht wirklich bombastisch aus :thumb1:

:respekt:

Für mich hätte die Arbeitsfläche allerdings 20cm breiter gemusst, sonst pass ich nicht rein ;-)
 

Casa Cedro

Landesgrillminister
5+ Jahre im GSV
sieht wirklich sehr gut und gelungen aus!

wenn man das "vorher Foto" und das aktuelle Foto in der Gesamtheit mit der neuen Terrasse sieht, hat sich der Aufwand doch gelohnt.

Hast du schon geramstert?

würde dir noch raten, in den Spalt zwischen dem runden Ramsterdach und dem Mauerwerk ein 20 cm breites Blech einzuschieben, was du bei Bedarf raus- und reinschieben kannst. Sonst hast du ewig den ganzen Giebel schwarz und deine Eidechsen werden geräuchert
image.jpeg


Gruß
Ricci
 

Anhänge

huharald

Grillkönig
schaut super durchdacht aus!
 
OP
OP
BackMit

BackMit

Militanter Veganer
Hallo Leute,

vielen Dank für das positive Echo.

@Casa Cedro: Danke für den Tipp mit dem Blech. Nach 1,5 Jahren Betrieb hat sich bis jetzt nur eine leichte Verfärbung durch Rauch ergeben, die aber nicht weiter stört. Der meiste Rauch tritt allerdings beim Räuchern aus. Hier muss ich ja immer wieder mal nachschauen wie es um das Räuchergut steht. Diese Problem erledigt sich aber heuer im Frühjahr, wenn ich mein neues Projekt Räucherofen starte. Räuchern im Ramster funktioniert natürlich genauso, aber ich bin es leid für das Räuchern immer wieder alle Schamottsteine rauszunehmen und danach wieder einzubauen.

Und zum Thema Ramstern kann ich nur sagen, Brot, Pizza und seit dem La Rond auch Flammkuchen aus dem Holzbackofen sind unübertroffen.
 

knuelch

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Hallo,

Das sieht richtig gut aus!

Ich hatte auch immer vor, meinen Ramster einzumauern,
ich will aber innerhalb meines Grundstücks mobil bleiben.
Deswegen ist er immer noch nackig......



Schöne, Saubere Arbeit!




Und berichte ruhig weiter......


:bilder:
 

Arminth

Meister Lampe & WLANThermo Papa
10+ Jahre im GSV
Tolle, fachlich kompetente Dokumentation - sehr schön geworden!

Grüßle und Tschöh!
armin
 
Oben Unten