• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Einweihung FT9 mit überraschend schnellem Pulled Pork

MaxP

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Hallo MitDOpfer!

ich habe mich mal an ein PulledPork aus dem DOpf gewagt. Gestern wurde ein 2 kg Stück Schweinenacken gekauft, auf Grund mangelnder Erfahrung habe ich nicht nachgefragt und stellte dann in der Küche fest, dass allerhand Knochen dabei war. Nachdem ich den Knochen, unfachmännisch, entfernt hatte, blieben mir noch 1,5 kg für meinen PP-Versuch. Also schön mit MD gepudert und ab in den Kühlschrank. Heute Mittag habe ich das gute STück dann auf 2 großen Metzgerzwiebeln, ein wenig Butter und 300 ml Rinderfond gebettet. Der DOpf wurde mit 8 Briketts unten und 15 oben versehen. Ich hatte mich auf 3 - 4 Stunden DOpfzeit eingestellt und war ziemlich überrascht, als mein Thermometer mir, als ich nach etwas über 1,5 Std. einen AZK vorbereiten wollte, bereits über 70 Grad anzeigte EDIT: (im DO hatte ich fast konstant 115 Grad!!!). Also nöch schnell den AZK angeworfen, da meine Briketts nicht viel länger als 2 Std. mitmachen und dann auch schon alles in der Küche zum Einwickeln vorbereitet. Nach 2 Stunden und 15 Minuten hatte ich dann die 93 Grad erreicht. Also ab in Alufolie und noch eine Stunde ruhen lassen.

Hier die Bilder:
image1.jpeg
image2.jpeg
image3.jpeg
image4.jpeg
image5.jpeg
image2 - Kopie.jpeg
image3 - Kopie.jpeg
image4 - Kopie.jpeg


Fazit:

Es war einen kleinen Hauch zu trocken, sodass ich mit der DOpf-Suppe und und ein wenig BBQ-Sauce nachhelfen musste aber geschmacklich ging das schon mal in die richtige Richtung. Ich kann mir schon vorstellen, dass man damit nicht gegen ein voll gesmoketes 24h PP anstinken kann aber mal eben in 2 Stunden ein super PP zaubern, dass hat auch was. Ich werde das auf jeden Fall wiederholen, dann aber mit folgenden Änderungen: 1. mehr Rinderfond 2. Jetzt wo ich eine klarere Vorstellung von der Dauer habe, werde ich das PP mindestens einmal wenden 3. eventuell wird das PP bevor es in den DOpf kommt noch eine Stunde in der Kugel geräuchert.

PP im DOpf? Geht!
 

Anhänge

optimal

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Habs in meinem kleinen 6er LODGE auch schon gemacht. Allerdings habe ich den Nacken (800g) in Scheiben geschnitten und mit 4 Teelichte unten ca 2,5 h geschmort, dann mit dem eigenen Fleischsaft zerrupft und gut gemischt. Fleisch hat allen Saft wieder aufgenommen! Gewürzt nur mit Salz und Chili, beim schmoren war noch 1 Lorbeer Blatt dabei. Yammi!
 

Datschi

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
zu trocken, sodass ich mit der DOpf-Suppe und und ein wenig BBQ-Sauce nachhelfen musste
Dafür ist das Zeug mit Geschmack ja schließlich da. Ich sehe das nicht als 'Kunstfehler'. Jetzt muss ich das auch mal im DO probieren. Im Smoker klappt es ja schon.
 

enno

Metzgermeister
5+ Jahre im GSV

optimal

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
@ enno: Nein, kein Scherz!!! Mache das öfter mit meinen 6er (3-4 Teelichte) und mit meinem 8er (6 Teelichte) von LODGE. Ist klasse, wenn wir in der Sauna sind, dann schmurgelt es ohne Probleme vor sich hin, brauchst Dich um nichts zu kümmern, außer nach einer h umrühren , da sich das Eiweiß von Fleisch (egal welches) etwas verbindet, da das Fleisch in Daumen große Stücke geschnitten ist. Weil: Ich mache die Pöttchen ziemlich voll und gebe auch keine Flüssigkeit dazu. Fleisch und Gemüse haben ja so wie so genug Wasser in sich. Anbraten geht natürlich nicht, aber dafür schmort das Fleisch im eigenen Saft, ist richtig klasse! Ach ja: Ich lege auf die Pöttchen etwas Alu Folie, wegen der Wärmeabstrahlung, mit der Glanzseite nach unten. Einfach drauflegen. Ich habe noch nie die ganze Brenndauer (ca 4h) der Teelichte gebraucht, auch nicht, wenn ich geschnittene Rinderwade verwende. Ist nicht auf meinem Mist gewachsen, habe das von einem DO Fan von hier übernommen. Möchte aber diese Methode nicht mehr missen! Probier's aus und gib Bescheid! Grüße!
 

Carl Itos

Grillkönig
Ein Teelicht liefert ca 75W - dann liegen wir bei 4 Teelichtern bei 0,3 KW . Steter Tropfen höhlt den Stein .....
 

Fiz

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Klappt das auch mit LED ??? :muhahaha:
 
OP
OP
MaxP

MaxP

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV

optimal

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
@ MaxP und an all die anderen Mitstreiter: Servus und ahoi! Mit dem ft9 habe ich leider keine Erfahrung, meine Schwarzen sind von LODGE. Ich erwähne das nur, weil die Materialien der verschiedenen DO's eventuell eine andere Zusammensetzung haben. Aber von Petromax habe ich die geile Kastenform und hat ähnliche Koch/Brateigenschaften wie die Teile von LODGE. Also: Der 6er hat 1Quart = 0,9l, in den passen 0,75-0,8 kg daumengroß geschnittens Fleisch (Nacken, Bauch, R-Wade, R-Nacken, R-Flank, ...) hinein. Das geschnittene Fleisch gebe ich vorher in eine Schüssel und mische es gut mit den Gewürzen. Um den optimalen Fleischgeschmack zu erhalten, würze ich nur mit Salz, Pfeffer/Chili, Lorbeer. Bei der Sau kommt noch Kümmel mit dazu. Event. ein Schuß Sojasauce, die ich mit einem Teelöffel T-Mark verrühre. Die fetteren Fleischstücke kommen zu unters, den Rest drücke ich fest darauf. Deckel zu, keine Flüssigkeit. Als Unterlage verwende ich eine alte, flache Bratpfanne, die ich auf das Induktionsfeld vom Küchenherd stelle. Natürlich nicht einschalten! Jetzt 3-4 Teelichte darunter, ein Stück Alufolie, mit der Glanzseite nach unten, einfach oben (wegen der Wärmeabstrahlung) darauf. Nach ca. 1h wird das Fleisch gut durchgerührt, da sich das Eiweiß verbindet/"verklumpt". Jetzt kann, er will, geschnittener Zwiebel, Knobi, ... dazugegeben werden. ich verzichte darauf, Knobi kommt bei mir ganz zum Schluß dazu. Und jetzt, man kennt das ja, läßt man den Dingen ihren Lauf. Ich schau ca. alle 45 min nach und rühre kurz um. Muß nicht sein, aber ich kann nicht anders!!! Nach 3,5h sollte es getan sein, event. 4h, länger habe ich noch nicht gebraucht. Wenn es zu stark köchelt, dann nehme ich ein Teelicht weg.
Tja, beim 8er mit 2 Quart = 1,8l gilt das gleiche Prozedere, allerdings mit guten 1,5 kg Fleisch und mit 6 Teelichte. Also, meine Gutsten, Low and Slow !!! Grüße!!!
 

optimal

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Ach ja, ich wollte schon längst Bilder einstellen, doch irgendwie will es nicht klappen. Habe ein "Fire" von Amazon, das eigentlich ganz in Ordnung ist und sehr gute Bilder macht. Aber mit der Übertragung haperts, vielleicht bin ich aber auch nur zu unbedarft!
 
OP
OP
MaxP

MaxP

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
@ MaxP und an all die anderen Mitstreiter: Servus und ahoi! Mit dem ft9 habe ich leider keine Erfahrung, meine Schwarzen sind von LODGE. Ich .............ht sein, aber ich kann nicht anders!!! Nach 3,5h sollte es getan sein, event. 4h, länger habe ich noch nicht gebraucht. Wenn es zu stark köchelt, dann nehme ich ein Teelicht weg.
Tja, beim 8er mit 2 Quart = 1,8l gilt das gleiche Prozedere, allerdings mit guten 1,5 kg Fleisch und mit 6 Teelichte. Also, meine Gutsten, Low and Slow !!! Grüße!!!
Eigentlich wollte ich Details zum Aufbau oder sind die Füße deines DO so hoch, dass Du die Teelichter einfach so darunter schieben kannst?
 

Bär

Master in applied Whiskylogie & Diätassistent
10+ Jahre im GSV

ragingbull

Fleischesser
@ enno: Nein, kein Scherz!!! Mache das öfter mit meinen 6er (3-4 Teelichte) und mit meinem 8er (6 Teelichte) von LODGE. Ist klasse, wenn wir in der Sauna sind, dann schmurgelt es ohne Probleme vor sich hin, brauchst Dich um nichts zu kümmern, außer nach einer h umrühren , da sich das Eiweiß von Fleisch (egal welches) etwas verbindet, da das Fleisch in Daumen große Stücke geschnitten ist. Weil: Ich mache die Pöttchen ziemlich voll und gebe auch keine Flüssigkeit dazu. Fleisch und Gemüse haben ja so wie so genug Wasser in sich. Anbraten geht natürlich nicht, aber dafür schmort das Fleisch im eigenen Saft, ist richtig klasse! Ach ja: Ich lege auf die Pöttchen etwas Alu Folie, wegen der Wärmeabstrahlung, mit der Glanzseite nach unten. Einfach drauflegen. Ich habe noch nie die ganze Brenndauer (ca 4h) der Teelichte gebraucht, auch nicht, wenn ich geschnittene Rinderwade verwende. Ist nicht auf meinem Mist gewachsen, habe das von einem DO Fan von hier übernommen. Möchte aber diese Methode nicht mehr missen! Probier's aus und gib Bescheid! Grüße!
Zwar etwas alt aber ich hab wenigstens brav die Suche benutzt. Für die Hitze von oben könnte man ja auch einen Dome nehmen? Das wäre ideal für meinen FT3 am Balkon.
 

optimal

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Damit die nicht die ganze Hitze von unten "verfliegt", lege ich einfach ein Stück Jehova (ein Dom wäre da natürlich ideal) ganz locker darüber, sozusagen als Reflektor. Tipp: Wenn am Balkon, dann sollte es möglichst windstill/zugfrei sein! Viel Spaß uuuund hau rein!
 
Oben Unten