• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Erstes PP vom 60er Rösle

Rauchkugel

Militanter Veganer
Gestern hab ich mich an mein erstes PP (2.5 KG Nacken) von meiner Rösle F60Air gewagt.

Nach einigen erfolgreichen Ripperl Grillereien wollte ich mich mal an die nächste Stufe der BBQ-Trinity heranwagen.

Um jedoch nicht vollständig dem Willen des Zufalls ausgeliefert zu sein hatte ich mir als kleine Hilfe das BP von @Spiccy bestellt.

Dann einige zeit mit lesen hier im Forum zugebracht und mich dann auf den Weg von @DerHoss eingestellt.

4h mit 130 im Rauch bis KT ~70°
Dann ab ins Papier bis 93° KT.

Gestartet wurde um 9:00 Morgens mit dem Plan um 19:00 essen zu können.

1943404


Um 13:00 schaute das gute Stück dann so aus und hatte eine KT von genau 70° am Fühler.

1943405


Was die eigenartige feuchte Stelle im hinteren Bereich des Stücks ist ist mir bis jetzt noch nicht wirklich klar.

Der Minionring brannte viel zu schnell weiter an. Hier musste ich dann nach dem Einpacken ein paar Grillis herausnehmen um die Temperatur zu drosseln.
Hier erschließt sich mir auch nicht warum der sogar bei komplett geschlossener Luftzufuhr kaum Temperatur verlor. Einzige Erklärung die ich mir vorstellen kann ist das öffnen des Deckels zum Einsprühen hat zu lange gedauert und dabei die Kohlen mehr befeuert als erwünscht.

1943406


Um 18:00, also noch gut eine Stunde Puffer bevor das Essen geplant war, wurde das PP fertig.

Beim Auspacken gleich in eine Große Backform und dann gepullt.
Das Pullen ging hervorragend und das Fleisch ist direkt zerfallen.

Hier dann die erste Ladung des Nackens:
1943407


Und hier noch kombiniert als Burger mit Semmeln vom Bäcker und selbst gemachten Cole Slaw nach Kent Rollins (mag die Schärfe hier sehr gern).
1943408


Geschmacklich war es hervorragend aber das Fleisch war etwas trockener im Burger als ich gedacht habe beim Pullen.

Die 6 Personen die zum essen eingeladen waren hatten bis auf eine Anstandsportion alles weggeputzt :)

Im Großen und Ganzen aber ein für mich geglückter erster Versuch. Das nächste PP werde ich wohl ohne Krücke versuchen um es zumindest einmal klassisch gemacht zu haben.

Danke an das Forum für die tollen Tipps und Anleitungen :)
 

Peckheim

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Tolles erstes PP!! Um noch bisschen mehr Saftigkeit zu bekommen kannst Du beim einwickeln noch ein bisschen Apfelsaft hinzugeben. Ich weiß allerdings nicht, wie sich das bei Butcher Paper verhält. Ich wickel immer in Backpapier und dann noch in Alufolie.
 
OP
OP
R

Rauchkugel

Militanter Veganer
Um noch bisschen mehr Saftigkeit zu bekommen kannst Du beim einwickeln noch ein bisschen Apfelsaft hinzugeben.
Habe beim wickeln dann auch noch einen Schluck vom Apfelsaft+Bier Gemisch dazu gepackt, vielleicht war das zu wenig oder ich habe zu wenig BP verwendet.
Werde mir das aber fürs übernächste mal merken dass mehr hier besser sein kann :)
 

Fleischeslust84

Grillkönig
Für mich sieht es sehr gut aus. Ich habe erst einmal PP probiert und mir ist es zu trocken geworden.
Ich muss mich wohl noch mal dazu aufraffen und es einfach probieren.
 
OP
OP
R

Rauchkugel

Militanter Veganer
Super Vergrillung :) Wie hattest du die Luftzufuhr und die Abluft eingestellt? Weist du das noch?
Danke :)
Ja, die untere Zufuhr war fast auf dem 2. Stich bei Minimum und oben gerade so, dass die KTF Kabel nicht eingeklemmt waren.

Für mich sieht es sehr gut aus. Ich habe erst einmal PP probiert und mir ist es zu trocken geworden.
Ich muss mich wohl noch mal dazu aufraffen und es einfach probieren.
Hast du es auch gewickelt oder in natura?
 

Flugrost78

Veganer
Schaut sehr gut aus Dein PP :gnade:

Ich hab auch den F60 und bei Low n Slow das exakt gleiche Problem, das Du ansprichst @Rauchkugel

Selbst wenn ich alle Lüftungen schließe, bekomme ich die Temperatur im Grill (bei einem 2-1 Minionring) nicht unter 120-130 Grad. Der Grill läuft einfach stur weiter. Mit der Weber-Kugel die ich vorher hatte war das wesentlich einfacher zu regulieren. Ich hab hier aber schon öfter gelesen das die Rösle Kugeln da ein Problem mit der Dichtigkeit haben.

Du kannst Ofenband nutzen um den Deckel dichter zu bekommen um so die Temperatur besser (runter)regulieren zu können oder einfach fleißig weitergrillen und abwarten. Ich hab mich für Letzteres entschieden und kann (nach ca. nem halben Jahr) sagen dass der Grill durch die Patina die er an den Deckel-Auflageflächen ansetzt mit der Zeit besser schließt und so auch im unteren Temperaturbereich besser zu kontrollieren ist.
 
OP
OP
R

Rauchkugel

Militanter Veganer
Für ein Premium Produkt wie Rösle etwas enttäuschend wenn die Spaltmaße da generell ein Problem darstellen.

Danke für den Hinweis @Flugrost78 dass das mit der Zeit besser wird, das gibt mir wieder mehr Mut :)

Ich denke ich werde vorerst versuchen am Anfang eine niedrigere Temperatur anzupegeln (~100° statt gleich mit 130) und anschließend wenn es zu weit nach oben geht halt doch wieder einwickeln bis ich den von dir genannten Effekt an meiner Kugel auch erkennen kann.
 

Flugrost78

Veganer
Ich hab dann damals beim zweiten PP Versuch in der Rösle Kugel einfach weniger Briketts genommen und lediglich eine Zweier-Reihe als Minionring gelegt (statt 2-1). Damit konnte ich den Grill dann eigentlich gut auf den gewünschten 110 Grad halten.
 
Oben Unten