• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

moz30rom

Militanter Veganer
Hallo zusammen,

nachdem ich nun viel von diesem Forum profitiert habe, möchte ich mit meinem Bericht auch mal etwas zurückgeben. Ich war schon seit langem an einem Pizzaofen interessiert, aber von der richtigen Auswahl des, für mich, geeigneten Pizzaofens etwas überfordert. Meine Anforderungen an den Ofen sind:
  • Schnelles Aufheizen
  • Platz für mindestens zwei Pizzen oder 2 Brote a 1,5kg
  • Wetterfest soll er sein, da ich zur Zeit noch kein Dach bauen möchte
  • Und natürlich sollte er mein Budget nicht sprengen


Beim Durchstöbern dieses Forums habe ich mir diverse Öfen angesehen. Von Ramster bis Häussler habe ich mir alles angesehen. Leider gefiel mir der Ramster nicht und der Häussler, so gut er sein mag, war mir dann doch zu teuer. Nun war also guter Rat teuer. Bei meiner Recherche im Internet ist mir dann aufgefallen, dass ganz in meiner Nähe ein Laden ist, der Pizzaöfen vertreibt und diese auch im Showroom ausgestellt hat. Mega, die hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm dachte ich mir also nix wie hin. Die „La Bottega Toskana“ ist nur 10 Autominuten von meinem Wohnort entfernt und liegt im Weltberühmten Freigericht-Linsengericht ;-) Wer kennt es nicht...

Die Verkäuferin vor Ort sowie der Geschäftsführer haben sich sehr viel Zeit für mich und meine Anfängerfragen genommen und es war ziemlich schnell klar, welches Modell es werden sollte. Nach einer Nacht drüber schlafen habe ich mich dann für einen, wie ich finde, wunderschönen MANGIAFUOCO von Fontana in anthrazit entschieden. Von dieser Serie gibt es drei Größen. Auf Anraten des Geschäftsführers der Bottega habe ich mich für das mittlere Modell entschieden und bin nach wie vor sehr zufrieden mit meiner Entscheidung. Leider war der Ofen nicht vorrätig aber innerhalb von nur einer Woche konnte ich ihn dort abholen. Bei der Abholung habe ich mir nochmals diverse Tipps vom GF geben lassen. Außerdem war er so freundlich mir für die ersten paar Male Feuerholz mitzugeben. So konnte ich gleich am ersten Tag loslegen.

Jetzt kommen wir aber mal zum Ofen selbst:



Der Aufabau
IMG_4366.jpeg

Da ich mich für die Variante mit Untergestell entschieden hatte musste ich dieses als erstes zusammen bauen. Dies ging ziemlich einfach. Einzig das abziehen der Schutzfolien war ziemlich nervig.

IMG_4368.jpeg
IMG_4370.jpeg
IMG_4371.jpeg


Schon fertig ;-) Beim anschließenden Verbinden von Untergestell und Fertig gelieferten Ofen hatte ich dann Unterstützung vom Malermeister meines Vertrauens. Vielen Dank nochmals dafür, Piero.
IMG_4373.jpeg


Der Fertige Pizzaofen
IMG_4376.jpeg


Das Pizzaset im Vordergrund war Teil des Gesamtpaketes und wurde mir zu tollen Konditionen dazu gegeben. Der Besen und die Pizzaschaufel sind auch immer im Einsatz. Das dritte Werkzeug zum Drehen der Pizzen hab ich noch nicht so im Griff...



Das erste Anfeuern

Ungeduldig, wie ich bin, habe ich natürlich direkt nach dem Zusammenbau den Ofen angeheizt. Zum Aufheizen ist zu sagen, dass es mit mehr Geschick auch sicherlich deutlich schneller ginge, aber ich habe mir angewöhnt den Ofen einfach eine Stunde vor Backbeginn anzuheizen.

IMG_4377.jpeg
IMG_4378.jpeg
IMG_4379.jpeg


Die erste Pizza

Da ich ja schon wusste, wann der Ofen kommen würde hatte ich natürlich auch schon am Vortag Pizzateig vorbereitet.

63194831-983E-43A1-9E3E-DEFBB157CE08.jpeg
IMG_4383.jpeg
IMG_4385.jpeg

Für einen ersten Versuch war das schon mal nicht so schlecht. Allerdings war das ja auch nur der Startschuss für eine Menge an Verbesserungen. Zuerst habe ich aber erst mal...

mein erstes Brot...

im Ofen gebacken. Das gestaltete sich allerdings deutlich komplizierter. Die richtige Temperatur zu erwischen ist gar nicht so leicht ;-) Dafür ist es aber ganz Ok geworden:
IMG_4393.jpeg
IMG_4395.jpeg


Ok ein bissi schwarz aber geschmacklich noch sehr gut.


Verbesserungen

Da ich der Meinung bin, dass mein pizzateig noch verbesserungswürdig war, und immer noch ist ;-), habe ich noch mal Rücksprache mit Herrn Hofacker von der Bottega gehalten. Er gab mir noch gute Tipps bezüglich der Menge an Hefe sowie des verwendeten Mehles. Ich habe dann mal dieses Mehl probiert:

F3A8861A-FCE5-45C8-9213-CBA114E24B01.jpeg

Das hat schon mal eine deutliche Verbesserung ergeben.

Leider war die Konsistenz des Teiges immer noch ein wenig instabil:
IMG_5084.jpeg


Nach nochmaliger Rücksprache mit Herrn Hofacker bekam ich dann von Ihm einen Sack Mehl, den er eigentlich für seine Kurse besorgt hatte, die ja aber wegen Corona nicht stattfinden konnten. VIELEN DANK dafür! Der reicht jetzt erstmal eine Weile ;-)

IMG_5233.jpeg

Mit diesem Mehl ist der Teig nochmal besser geworden.

Zum Abschluss habe ich noch ein paar Bilder von diversen Backwaren:

Handbrot (mit Käse und Speck Füllung)
IMG_5205.jpeg
IMG_5207.jpeg
IMG_5208.jpeg


IMG_5216.jpeg
IMG_5451.jpeg
IMG_4920.jpeg

IMG_4738.jpeg


So das wars jetzt erst mal von mir. Solltet Ihr Fragen haben immer her damit..

VG

Stephan
 

Cooky

Raketenwichtel
Hallo zusammen,

nachdem ich nun viel von diesem Forum profitiert habe, möchte ich mit meinem Bericht auch mal etwas zurückgeben. Ich war schon seit langem an einem Pizzaofen interessiert, aber von der richtigen Auswahl des, für mich, geeigneten Pizzaofens etwas überfordert. Meine Anforderungen an den Ofen sind:
  • Schnelles Aufheizen
  • Platz für mindestens zwei Pizzen oder 2 Brote a 1,5kg
  • Wetterfest soll er sein, da ich zur Zeit noch kein Dach bauen möchte
  • Und natürlich sollte er mein Budget nicht sprengen


Beim Durchstöbern dieses Forums habe ich mir diverse Öfen angesehen. Von Ramster bis Häussler habe ich mir alles angesehen. Leider gefiel mir der Ramster nicht und der Häussler, so gut er sein mag, war mir dann doch zu teuer. Nun war also guter Rat teuer. Bei meiner Recherche im Internet ist mir dann aufgefallen, dass ganz in meiner Nähe ein Laden ist, der Pizzaöfen vertreibt und diese auch im Showroom ausgestellt hat. Mega, die hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm dachte ich mir also nix wie hin. Die „La Bottega Toskana“ ist nur 10 Autominuten von meinem Wohnort entfernt und liegt im Weltberühmten Freigericht-Linsengericht ;-) Wer kennt es nicht...

Die Verkäuferin vor Ort sowie der Geschäftsführer haben sich sehr viel Zeit für mich und meine Anfängerfragen genommen und es war ziemlich schnell klar, welches Modell es werden sollte. Nach einer Nacht drüber schlafen habe ich mich dann für einen, wie ich finde, wunderschönen MANGIAFUOCO von Fontana in anthrazit entschieden. Von dieser Serie gibt es drei Größen. Auf Anraten des Geschäftsführers der Bottega habe ich mich für das mittlere Modell entschieden und bin nach wie vor sehr zufrieden mit meiner Entscheidung. Leider war der Ofen nicht vorrätig aber innerhalb von nur einer Woche konnte ich ihn dort abholen. Bei der Abholung habe ich mir nochmals diverse Tipps vom GF geben lassen. Außerdem war er so freundlich mir für die ersten paar Male Feuerholz mitzugeben. So konnte ich gleich am ersten Tag loslegen.

Jetzt kommen wir aber mal zum Ofen selbst:



Der Aufabau
Anhang anzeigen 2409139
Da ich mich für die Variante mit Untergestell entschieden hatte musste ich dieses als erstes zusammen bauen. Dies ging ziemlich einfach. Einzig das abziehen der Schutzfolien war ziemlich nervig.

Anhang anzeigen 2409140 Anhang anzeigen 2409142 Anhang anzeigen 2409143

Schon fertig ;-) Beim anschließenden Verbinden von Untergestell und Fertig gelieferten Ofen hatte ich dann Unterstützung vom Malermeister meines Vertrauens. Vielen Dank nochmals dafür, Piero.
Anhang anzeigen 2409144

Der Fertige Pizzaofen
Anhang anzeigen 2409145

Das Pizzaset im Vordergrund war Teil des Gesamtpaketes und wurde mir zu tollen Konditionen dazu gegeben. Der Besen und die Pizzaschaufel sind auch immer im Einsatz. Das dritte Werkzeug zum Drehen der Pizzen hab ich noch nicht so im Griff...



Das erste Anfeuern

Ungeduldig, wie ich bin, habe ich natürlich direkt nach dem Zusammenbau den Ofen angeheizt. Zum Aufheizen ist zu sagen, dass es mit mehr Geschick auch sicherlich deutlich schneller ginge, aber ich habe mir angewöhnt den Ofen einfach eine Stunde vor Backbeginn anzuheizen.

Anhang anzeigen 2409147 Anhang anzeigen 2409148 Anhang anzeigen 2409149

Die erste Pizza

Da ich ja schon wusste, wann der Ofen kommen würde hatte ich natürlich auch schon am Vortag Pizzateig vorbereitet.

Anhang anzeigen 2409157 Anhang anzeigen 2409152 Anhang anzeigen 2409153
Für einen ersten Versuch war das schon mal nicht so schlecht. Allerdings war das ja auch nur der Startschuss für eine Menge an Verbesserungen. Zuerst habe ich aber erst mal...

mein erstes Brot...

im Ofen gebacken. Das gestaltete sich allerdings deutlich komplizierter. Die richtige Temperatur zu erwischen ist gar nicht so leicht ;-) Dafür ist es aber ganz Ok geworden:
Anhang anzeigen 2409154 Anhang anzeigen 2409155

Ok ein bissi schwarz aber geschmacklich noch sehr gut.


Verbesserungen

Da ich der Meinung bin, dass mein pizzateig noch verbesserungswürdig war, und immer noch ist ;-), habe ich noch mal Rücksprache mit Herrn Hofacker von der Bottega gehalten. Er gab mir noch gute Tipps bezüglich der Menge an Hefe sowie des verwendeten Mehles. Ich habe dann mal dieses Mehl probiert:

Anhang anzeigen 2409159
Das hat schon mal eine deutliche Verbesserung ergeben.

Leider war die Konsistenz des Teiges immer noch ein wenig instabil:
Anhang anzeigen 2409160

Nach nochmaliger Rücksprache mit Herrn Hofacker bekam ich dann von Ihm einen Sack Mehl, den er eigentlich für seine Kurse besorgt hatte, die ja aber wegen Corona nicht stattfinden konnten. VIELEN DANK dafür! Der reicht jetzt erstmal eine Weile ;-)

Anhang anzeigen 2409161
Mit diesem Mehl ist der Teig nochmal besser geworden.

Zum Abschluss habe ich noch ein paar Bilder von diversen Backwaren:

Handbrot (mit Käse und Speck Füllung)
Anhang anzeigen 2409162 Anhang anzeigen 2409163 Anhang anzeigen 2409164

Anhang anzeigen 2409165 Anhang anzeigen 2409166 Anhang anzeigen 2409167
Anhang anzeigen 2409172

So das wars jetzt erst mal von mir. Solltet Ihr Fragen haben immer her damit..

VG

Stephan

Wow, klasse erster Beitrag und super leckere Pizzen.
 

Finki88

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
sieht sehr gut aus :-)

Hast du die Investition schon bereut oder ist alles zu deiner Zufriedenheit, außer das Wetter.... ;-)
 

mariov200

Dauergriller
Schöner Ofen! Viel Spass damit!!
 
Oben Unten