• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Grandpa Texas BBQ Rippchen

Kuchen

Borussen-Fan
Ich bin begeistert.
Einfach nur geil. Mach bitte weiter so. Ich freue mich auf jede neue "Sendung". Mir läuft beim Betrachten das Wasser im Mund zusammen. :prost:
 
OP
OP
D

derTexaner

Fleischtycoon
5+ Jahre im GSV
OP
OP
D

derTexaner

Fleischtycoon
5+ Jahre im GSV
Howdy Frank, dein ganze Festmahl sah großartig aus!

Danke dir dass du die Ribs probiert aus und ich freue mich, dass die deine Mädels gefallen haben!

...aber dein Oktopus hat mich umgehauen, sowas gutes! :worthy:
 

Gammel

Putenfleischesser
1 a Anleitung!!! Besten dank!!! Werde ich morgen testen..... :thumb1:
 

HenniBBQ

Veganer
5+ Jahre im GSV
Vielen Dank Texaner für diese tolle Anleitung! :happa:

Am Wochenende habe ich meine ersten Ribs gemacht nach Deinem Rezept. Extrem lecker!! (Nur die Mob Sauce wird das nächste mal etwas weniger scharf gemacht).
Gekauft beim MMV, leider nicht perfekt zugeschnitten, also Messer und Holzhammer zur Hilfe genommen.

Geschmeckt hat das ganze so wie ich es aus USA kenne, sehr geil.

Einzig hatte ich das Problem das sie ganz minimal zu trocken waren, dazu auch gleich meine Fragen.

Das Fleisch ging klasse von den Knochen, konnte die Knochen einfach raus ziehen :sonne:

Aber erst mal das Ergebnis:
BBQ_Ribs.JPG


BBQ_Ribs_Knochen.JPG

(Das Messer Lag nur zum aufteilen da, die Knochen ließen sich mit den Fingern einfach heraus ziehen)

Hatte die Ribs 3 Stunden zum Räuchern (mit nem großen Stück Ahorn Holz aus dem Garten) in meinem 57er Weber. Das Problem war die Temperatur. Ich wollte 110°C-120° haben, leider nicht hin bekommen! Es war immer zu heiß. Hatte mit dem ODC Digital Thermometer hinter den Ribs so 139°. Das Deckelthermometer zeigte so 150° :x
Ich hatte alle Luftschlitze oben & unten komplett geschlossen! Dauerhaft! Grill ging nicht aus und Temperatur war nicht unter 130 zu bekommen.
Kann es sein das durch den kleinen Spalt des Kabels vom Digital Thermometer genug Luft dran kam?

Ich hatte "Brekkies" von Raiffeisen verwendet, ein ganzer Berg auf der einen Seite unangezündeter und aus dem AZK eine ganz kleine Schicht glühender. Das nächste mal versuche ich es mal mit 6-8 einzelnen glühenden.

Der Rest hat klasse geklappt. Was ich mich nur Frage, ist es besser die Ribs in Alu Folie mit dem Apfelsaft/Essig Mischung zu behandeln oder in eine "Wanne" mit der Flüssigkeit (ist ja dann deutlich mehr Flüssigkeit) zu packen mit Alufolie drüber?

Was könnte der Grund sein das es zu trocken war das Fleisch?
A. Temperatur zu hoch um 20-30 Grad?
B. Evtl. nur 2 statt 3h Smoken?
C. Am Rub? Hatte am Spät-Nachmittag den Tag zuvor die Ribs vorbereitet und dann eingewickelt im Kühlschrank. Bis sie auf den Grill kamen vergingen gute 19 Stunden. Hat das Salz im Rub dann evtl. schon zu viel Flüssigkeit entzogen?
Was meint Ihr wo der Hauptgrund liegt?

Gruss
 

Anhänge

  • BBQ_Ribs.JPG
    BBQ_Ribs.JPG
    57,6 KB · Aufrufe: 623
  • BBQ_Ribs_Knochen.JPG
    BBQ_Ribs_Knochen.JPG
    82,7 KB · Aufrufe: 618
OP
OP
D

derTexaner

Fleischtycoon
5+ Jahre im GSV
Howdy Henni,

viele viele Fragen :sonne: macht doch nix. ich werde mein Bestens tun die zu beantworten. Zum Glück gibt's auch jede Menge Experten hier die mich dazu Hilfe Leisten kann, falls ich es mit der Sprache nicht zu richtig rüber bringen kann!

aber vorne Weg - ganz tolle Bilder hast du gemacht, und trotz die Temp. Probleme und Unsicherheit hast du ein ganze gute Leistung gebracht!

zu deine Fragen:

1) Temperatur Probleme: hier muss ich ganz ehrlich sagen, ich verstehe das nicht. Kein Sauerstoff = kein Feuer - ist doch Physik (oder Chemie...hmm :blinky:). Also, wann alle Ventile zu geklappt waren und die einzige Möglichkeit Luft in dem Kugel rein zu bekommen war die klein Spalte von die Thermometerkable - dann war es diese Spalte....aber irgendwie finde ich es schwer nachvollziehbar..Henni, ich glaube ich hätte das nur Vorort beurteilen können, tut mir leid. Vielleicht hat ein die andere GSV Experten eine Idee. Aber deine Vorschlag weniger Brekkis nächste Mal zu benutzen ist sicherlich auch eine gute Idee.

2) Trockens Flesich: ich tippe auf A (höhe Temp) und C (19 Std. in salzhältige Rub), obwohl B hätte vielleicht eine Rolle Spielen könnten - Vielen glauben das 3-2-1 ein feste Regel ist. Nein! 2-1,5-0,5 oder andere Varianten sind durchaus möglich. Ich entscheide wie lang basiert auf dem Fleisch - wann's dick und saftig ist, kommt es länger auf dem Grill, wann's dünn ist, wird's kurzer gesmoket, aber dafür länger eingepackt. Die Bilder deines Fleisches zeigte ein durch aus dicker Schnitt, was längere Smoking Zeit vertragen könnte.


3) 2. Phase: Jehova Phase: Eingewicklet oder in eine Schale? Wann du eine Scahle hast mit ein klein Gitter die das Fleisch oberhalb des flüssigkeites hebt, ist das die beste Variant. Ich habe sowas nicht, bin halt 'ne etwas uriger (billiger :rotfll:) Griller, deshalb packe ich meine Ribs in Jehova ein.

So, ich hoffe ich könnte einiger Masse Hilfen.
Grüsse aus dem Schwarzwald,
Tex
PS: keep it low and slow
PPS: das mit dem Hammer und Messer, also ich habe so viel Ärger dafür bekommen! Mach das nur heimlich und gebe nie zu, dass du solche Methoden anwendest! :rotfll:
 

HenniBBQ

Veganer
5+ Jahre im GSV
Howdy Tex :trinkbrüder:

Danke für Dein schnelles Feedback.

1) Temperatur Probleme: hier muss ich ganz ehrlich sagen, ich verstehe das nicht. Kein Sauerstoff = kein Feuer - ist doch Physik (oder Chemie...hmm :blinky:).
Ja, ich verstehe es auch nicht. :-? Ich kann mir nur vorstellen, es war recht windig an dem Tag, das dadurch der kleine Spalt der Kabel Durchführung ausgereicht hat. Das einzige was sonst noch anders war zu sonst und ich das erste mal so gemacht habe war das Stück Holz oben drauf zum smoken sowie ein Haufen unangezündeter Brekkies.

Bisher hatte ich mit dem Weber, Deckel und alle Ventile zu die Kohle immer erstickt bekommen. Aber selbst nachdem ich an dem Tag fertig war, Kabel raus und alles zu, wollte er kaum ausgehen und hat ewig gebraucht.

Mal so als Anhaltspunkt wie viele durchgeglühte Brekkies schüttest Du oben drauf?

Wie hast Du so grob die Ventile gestellt? Hast Du die oberen Luftschlitze auf der indirekten Seite (so wie ich) oder über den Kohlen?
Das Deckel Thermometer ist dann nämlich schon mehr über den Kohlen und zeigt evtl. mehr Grad an?

Richten sich die Temperatur Angaben nach dem Deckel Thermometer oder hast Du noch ein weiteres angebracht in der Höhe der Ribs so wie ich hatte?

3) 2. Phase: Jehova Phase: Eingewicklet oder in eine Schale?
Habs auch urigig gemacht und in Jehova (wieso nennt Ihr das eigentlich alle so?) eingepackt. Eine passende Schale hatte ich nicht. Hat aber denke ich gut funktioniert dieser Schritt, da die Knochen ausgezeichnet vom Fleisch gingen. Dafür ist die Jehova Phase ja u.a. da, oder?
In Deinem Video scheinst Du recht wenig Flüssigkeit hinzugeben, oder? Könnte man auch etwas mehr rein "schütten"?


PPS: das mit dem Hammer und Messer, also ich habe so viel Ärger dafür bekommen! Mach das nur heimlich und gebe nie zu, dass du solche Methoden anwendest! :rotfll:
Habe einen Holzhammer verwendet, da ist dem Messer nichts passiert. Außerdem war es kein besonders gutes & teures Messer.

Gruss
Henni
 
OP
OP
D

derTexaner

Fleischtycoon
5+ Jahre im GSV
- Mal so als Anhaltspunkt wie viele durchgeglühte Brekkies schüttest Du oben drauf?

- Wie hast Du so grob die Ventile gestellt? Hast Du die oberen Luftschlitze auf der indirekten Seite (so wie ich) oder über den Kohlen?
Das Deckel Thermometer ist dann nämlich schon mehr über den Kohlen und zeigt evtl. mehr Grad an?

- Richten sich die Temperatur Angaben nach dem Deckel Thermometer oder hast Du noch ein weiteres angebracht in der Höhe der Ribs so wie ich hatte?

Howdy Henni, jetzt habe ich etwas Zeit dir deine Fage zu beantwortetn.

1) es ist unterschiedlich. Ich habe auch ein kleiner Grill als du (47 anstatt 57) daher wird meine Angabe etwas anders als dein sein. Aber i.d. Regel. kannst du mit die halfte bis eindrittel dein AZK voll machen, und dann die angezündete Brekkis auf ein bett von unangezündete darüber streuen. Ggf. ein Minion Ring könnte dir hilfen (schau mal das Video hier an)

2. Meine Prozess: Am Anfang ist alles offen, selbst kein Deckel (Grill Rost reinigen, Wasser Schale aufwärmen, gute Glüht bekommen), dann kommt der Deckel drauf, alle Ventile offen bis ich ein bisschen oberhalb das Zieltemp bin, dann fang ich an die Ventile von unten zu schliessen (die Hälfte) um das dann auf mein konstant Zieltemp runter zu bringen und falls das nicht so gut klappt drehe ich die Ventile oben die Hälfte zu. So bald als das Zieltemp erreicht und konstant gehalten ist (ca. 5-10 Minuten) kommt das Fleisch auf dem Grill. Das ist meine normale Prozess. Ich kennen Anderen die das oberste Ventile zuerst schliessen, oder die das Grill auf dem Temp bringen mit dem Fleisch auf dem Grill (ein grösses Stück Fleisch wird dein Temp zuerst runter bringen) , usw. Es gibt viele Prozesse. Mein Tip ist, zu experimentieren damit -auch ohne Fleisch. Die Kosten für eine Tüte Brekkis, um Sicherheit mit deine eigene Grill zu bekommen ist es sicherlich wert.

3. DAs Thermometer in dem Grill Deckel solltest du nicht vertrauen. Ich habe ein Offen Thermometer fast immer auf dem Grillrost dabei.

Hope this helps
-Tex
 

HenniBBQ

Veganer
5+ Jahre im GSV
Howdy Tex,

Some good News :sonne:

Habe mich gestern mal wieder an die leckeren BBQ Rips gewagt, mein Metzger hatte mal wieder welche da und ich hatte solche Lust drauf!

Nun hat es, endlich, auch mit der Temperatur geklappt, in Summe waren Sie 5 1/2 Stunden auf dem Grill.

Ich bin diesmal so vorgegangen, 11 abgezählte Brekkies im AZK vorgeglüht. Diese dann auf einen "Berg" voller unangezündeter gekippt, wie in Deinem Video. Danach Wasserschale rein mit kochendem Wasser. Dann hatte ich mir 45min Zeit genommen die Temp. einzuregeln.

Hier sieht man die Menge der Kohlen:
Vorglühen.jpg


Die Rips hatte ich rund 2 1/2 Stunden vor dem vergrillen vorbereitet, Silberhaut ab, Rubben und bei Zimmertemperatur in Frischhaltefolie liegen lassen.

Phase 1, bei 115-127°, schwankte immer ein wenig, hat sich dann aber bei etwa 123°C gut eingependelt. Lüftungsschlitze oben & unten jedoch fast komplett zu. Komisch das ich die bei mir immer soweit zu fahren muss?!
Diesmal das smoken auf gute 2 Stunden verkürzt. Beim letzten mal 1 Stunde länger bei damals gut 20° mehr Temperatur.
Vom Ergebnis her muss ich sagen, das ich sie wohl doch noch 1h länger hätte drauf lassen können bei dieser Temperatur. Die Knochen haben nicht merklich hervor geschaut wie beim letzten mal, das fand ich so klasse. Das fand ich das letzte mal von der Optik deutlich schöner, nun gut.

So, Phase 2, 2h 15min, da anfangs die Temperatur etwas abgefallen war, hab ich sie nen Tick länger drin gelassen und diesmal mit mehr Saft in die Folie gegeben, das war perfekt. Temperatur habe ich so auf 125-130° gehalten. Waren sehr zart danach und fallen fast auseinander.

Phase 3, nun gehts an die tolle Optik, etwas über 1h, 3x gemoppt so alle 15-20min. Temperatur habe ich hier so auf 145-150° gehabt.


Nun das Ergebnis, leider mit Blitz, da es doch schon früh dunkel wird wieder :(

Rips170911.jpg


Verdammt lecker wars :happa: und saftig noch dazu. Wieder etwas zu scharf, kommt wohl vom Rub vermute ich, da die Mop Sauce alleine (auf anderen Fleisch getestet) nicht so extrem scharf ist.
Der Rub ist nun fast alle und wird das nächste mal milder angesetzt.

Viele Grüße
Henni
 

Anhänge

  • Rips170911.jpg
    Rips170911.jpg
    118,9 KB · Aufrufe: 728
  • Vorglühen.jpg
    Vorglühen.jpg
    94,7 KB · Aufrufe: 614
OP
OP
D

derTexaner

Fleischtycoon
5+ Jahre im GSV
Howdy Henni,
dein Bericht finde ich aber echt cool, vor Allem, du hast ja beschrieben was ich i.d.R. nicht beschriebe: ein genau Temp. Angabe! :rotfll:

Tolle Ergebnis, selbst wann du mit den Optik nicht so zufrieden warst. Die oberste BBQ Regel heisst: if it tastes good, you did it right. Alles anderes ist nur Gelaber :sonne:
Nice one, Henni!
Tex
 
Oben Unten