• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Hilfe!! Katzen fernhalten

Jürgen F

Militanter Veganer
10+ Jahre im GSV
Hallo Katzenfreunde,
könnt ihr mir einen Tipp geben, wie ich es schaffe, das die Nachbarskatzen meinen Garten meiden?
Momentan gibt es 8 Katzen in der unmittelbaren Nachbarschaft und mindestens 3 weitere, die ich nicht zuordnen kann.
Außer der Katzen-Scheiße, die überall in den Beeten verteilt wird, ist es für uns besonders schlimm, das die Viecher alles was sich bewegt umbringen.
Am Sonntag 2 Blindschleichen und eine Waldeidechse, am Montag haben sie einen Buntspecht erwischt. Das sind nur ein paar Beispiele aus den letzten Tagen.
Ansonsten killen sie Frösche und Molche aus dem Gartenteich, natürlich alle möglichen Vögel, Schmetterlinge........
Wir haben schon alles mögliche versucht, z. B. Ultraschall, automatische Wasserselbstschussanlage, Geruchsstoffe.....
Gespräche mit den Katzenhaltern bringt natürlich auch nichts - ist doch alles ganz normal, so sind Katzen nun Mal, ist doch natürlich usw.
 

12gang

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
(richtigen) Hund kaufen und im Garten frei laufen lassen .. andere Chancen haste eher nicht, da haben die Katzenbesitzer ( Katzen haben keine Besitzer, die haben Sklaven, Perosnal, Büchsenöffner....) 'leider' Recht.. manche Katzen sind so..

Unsere fängt bloss Mäuse, die sie dann aber euch (bis auf den Schwanz) frißt...
 

ksg9-sebastian

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Wir haben selber eigene Katzen und auch zig weitere in der Nachbarschaft..da hilft einfach gar nix. Nachbar hat einen Hund der Katzen nicht leiden kann..der rennt im Garten rum. Das macht der Katze aber nix..die geht zum Hund rein einfach nur um ihn zu ärgern. Katzen anschaffen damit fremde Katzen nicht aufs Grundstück kommen? Das muss ich mal unseren Katern erklären, wenn drei fremde Katzen auf der Terasse bei uns pennen. Wasser? Unser Kater geht mit duschen. Ehrlich gesagt..ich wüsste nix..außer eine 4 Meter hohe Mauer...
 

QBorg

Xenologophilist
10+ Jahre im GSV
Willkommen auf dem Land... wo es noch Tiere gibt, die ihren natürlichen Instinkten nachgehen.

Ein 4-5m hoher Zaun könnte helfen, dass Katzen nicht mehr so einfach auf dein Grundstück kommen.
 
OP
OP
J

Jürgen F

Militanter Veganer
10+ Jahre im GSV
Ja, ein Hund wäre definitiv eine Lösung.
Ich hab schon daran gedacht, mir den Hund einer bekannten auszuleihen. Ein riesiges Tier. Mischling Irischer Wolfshund und noch irgend etwas. Der mag keine Katzen.
Ich hab vor 2 Jahren gesehen, wie er eine Katze, die ihn angefaucht hat, gepackt hat. Ein paar mal geschüttelt, das wars. Das ist aber auch keine Lösung, die Nachbarn haben Kinder, die lieben ihre Viecher.
 

Spinali

Militanter Veganer
Wir haben das gleiche Problem gehabt und konnten es (bis jetzt) mit der Verpiss-Dich-Pflanze lösen.
Die sieht ganz gut aus und gibt ein Geruch ab den Sie nicht mögen.
Überall dahin gepflanzt wo die Viecher hingeschissen haben.

Gruß,

Tobias
 

buersty

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Stell einfach eine extra Portion Futter für deine hungrigen Nachbarskatzen raus.

Eine Katze mit dickem Bauch hat zwar noch Jagdtrieb, aber weniger Bock drauf Vögel, etc. zu jagen,

... liegt dann mit vollgefressener Plautze vor deinem Grill, - den die Mäuse meiden.

12 Katzen in der Nachbarschaft sind sicher richtig heftig und die Kacke riecht leider sehr unangenehm,

- die von Ratten und Mäuse jedoch genauso beschissen.

Die Population und Artenvielfalt, wird insgesamt nicht leiden:
https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/voegel/gefaehrdungen/katzen/15537.html

Gruß
buersty
 

DerHoss

Master of Mega OT; kennt das Geheimnis des Stahls
5+ Jahre im GSV
Supporter
hier ist noch alles befriedet. Marder Katze Igel Hund Tauben. Mäuse. Mal sehen.
 

Hähnchebähnche

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Hund anschaffen bringt 0.
Ausser dass auch der Dir ins Beet kackt 😂
Ich würde auch Futter bereit stellen. Evt jagen Sie dann weniger.
Weil erziehen kann man keine Katze. Und Freigänger schon gar nicht.
 
OP
OP
J

Jürgen F

Militanter Veganer
10+ Jahre im GSV
Die Verpiss-Dich-Pflanzen müsste ich an allen 3 Seiten und auch auf der Straßenseite des Gartens pflanzen. Das gefällt meiner Frau nicht.
Ich hab die Erfahrung gemacht, das Hunde nur sehr ungern ihr eigenes Revier beschmutzen. Aber natürlich muss man ihnen genügend andere Möglichkeiten, durch Spaziergänge bieten. Mein letzter Hund war außerdem ein "Katzenliebhaber", er hat der Nachbarskatze (damals gab es nur eine) zugesehen, wie sie sich an seinem Futter bedient hat.
 

buersty

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Schild aufhängen, wo es der Katzenbesitzer evtl. lesen kann.

ACHTUNG
☠️

Taraxacum

Taraxacum ist der lateinische Name für Löwenzahn :P




 

lippi112

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Fangen und schön nass machen. Mit Gartenschlauch. 3 bis 4 mal bis sie klatschnass sind. Dann frei lassen. Berühren dann maximal 3 x den Boden und sind weg. Hilft und schadet nicht und die Katze ist auch sauber. Hat bei mir geholfen.
 

dj3cw

Metzgermeister
5+ Jahre im GSV
2 Drähte knapp über den Boden und etwas darüber (kann variiert werden) an isolierten in den Boden gesteckten Stäben rundum anbringen und ein Weidezaungerät anschließen. Das gibt es schon für unter Euro 100,-
Sind die Drähte dünn genug, sind die quasi unsichtbar. Ich habe so mal einen Teich gesichert, danach war das Problem behoben.
 
Oben Unten