• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Holzbackofen Bau Planung Hilfe

Maze

Baumeister
5+ Jahre im GSV
Wenn du den "Idealen" HBO bauen würdest, wie würde der Ausschauen?
Das kann ich Dir sagen für mich der Pompeji-Stil aber dies ist meine persönliche Meinung (und will auch damit nicht sagen das dies der einzige richtige ist um Gottes willen, also bitte nicht falsch verstehen)
Deshalb habe ich mich jedenfalls zu diese Bauart endschieden weil diese sich bereits seit über1000enden Jahren bewährt hat und die älteste Bauart eines HBO ist.
Hier benötige keine zwei Abzuge keine Zusatzklappe und schon garnicht irgendwelche Zusatz Rohre die sich erwärmen müssen einfach einräumen Anzünden und gut ist, Low-Tech halt.
Hoffe das Dich da ein anderer GSV-Kollege mit deinem Projekt gut beraten und weiterhelfen kann, aber der Highländer is da bestimmt der richtige Ansprechpartner für Dich, weil er diesen Ofenbauer-Stil ja gerade ebenfalls sehr schön baut und umsetzt.​
 
Zuletzt bearbeitet:

Maze

Baumeister
5+ Jahre im GSV
Sorry Kartman,
das wir Deinen Tread gerade vollmüllen, is ja aber vielleicht für Dich auch ganz interessant.
Also ich kann nur eines sagen ich benötige nach Bestückung des HBO und Zündung dessen ungefähr so 15-20 min bis an meinem HBO die Pyrolyse anfängt also sich die Decke freibrennt, das heißt die Steinöberfläche hat somit eine min. Temp. von min 600° erreicht das dieser Vorgang beginnt, bis zum kompletten Abschluss des Feinbrennens der Ofeninnenseite sind es so ca 35min und der Ofen is innen komplett Weiß, heißt wenn ich nur Pizza mache, kann ich so nach knappen 35-40min mit dem Pizza Backen beginnen. Beim Brot Backen heize ich meinen Ofen immer so 1,5 bis 2 Std. an.
Zum Brennmaterial ich verwende ausschließlich Buche (habe ich zur genüge da) und zwar 50cm Scheite die ich kleiner als ein normaler Holzscheit Spalte, davon benötige bei 2 Std. Aufheizphase etwa einen halben Schubkarren voll vielleicht nichtmal ganz.​

 
Zuletzt bearbeitet:

hangingloose

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
...
Ps.: Ach so noch was, die Aufheitzphase zum Brotbacken oder Pizza machen ist bei Jörn`s Lehm und meinem Schamotte HBO, fast genau auf die Minute identisch...
...heißt wenn ich nur Pizza mache, kann ich so nach knappen 35-40min mit dem Pizza Backen beginnen.
Beim Brot Backen heize ich meinen Ofen immer so 1,5 bis 2 Std. an.
...bei 2 Std. Aufheizphase etwa einen halben Schubkarren voll vielleicht nichtmal ganz.
Danke für die Info!
Kennst du den Verbrauch von Jörn`s Lehm ??
Wenn die Zeiten identisch sind und der Lehm weniger Energie speichert, braucht er weniger Holz!?!?
 

Farmer3s

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Moin in die Runde,

interessante Unterhaltung hier bei Euch. Schamott vs Lehm :hmmmm:

Der Grundstoff ist ja "fast" der gleiche nur die Verarbeitung zum Baustoff sehr unterschiedlich Energieaufwendig.

Die spezifische Wärmespeicherkapazität ist bei beiden Stoffen mit 1 KJ/Kg/K angegeben hier ist dann also die gespeicherte Energie gleich. Die Wärmespeicherzahl liegt bei Schamott 2000 KJ/kg/K und bei Lehm bei 1800KJ/Kg/K. Sie gibt an wieviel Energie aufgewendet werden muss um 1m³ des Stoff um einen K zu erwärmen. Hier hat also Lehm einen leichten Vorteil. Schamott hat aber den Vorteil durch das brennen das es größere Temperaturschwankungen besser aushält. Bedeutet im Betrieb das das anheizen im Lehmofen langsamer geschehen muss. Auch nimmt Lehm mehr Luftfeuchtigkeit auf, also ist langsameres aufheizen besser um dem Wasser die Möglichkeit zu geben ohne Schäden den Ofen zu verlassen, ach ja Lehm ist Wasserdampfdiffussions offen, also keine Speere oder Bremse. Der Wasserdampf kann sich alle Richtungen entweichen. Der Dampfdruck wird aber im Betrieb immer höher im Ofen sein als außen daher geht der Wasserdapf den Weg durch die Hülle nach außen. Aber da wir ja keine Wäsche trocknen oder darin baden eher uninteressant, ich glaube auch nicht das es nach dem Schwaden arge Unterschiede macht...müsste man mal direkt vergleichen.

Der Holzverbrauch ist ein schwieriges Thema, da die Verbrennung unterschiedlicher gar nicht sein kann. Der Luftüberschuss den man mit offener Tür fährt ist so arg hoch, so das der Abgasverlust sehr hoch ist (offener Kamin), macht man sie zu weit zu sinkt dieser Verlust aber die Verbrennung wird rußen und einen hohen CO Anteil haben, also ein hoher chemischer Verlust... Ich versuche nach Rauchfahne zu heizen, qualmt es nach dem anheizen fehlt Luft, also Tür ein wenig weiter auf. Ist der Ofen später richtig auf Temperatur zieht der Schornstein besser, sorgt also für mehr Luft, schließe ich die Tür wieder ein wenig. Auch läuft die Pyrolyse im heißen Ofen besser und/oder schneller ab als im kalten. Holz muss erst trocknen und vergasen zum verbrennen, also spielt der Wassergehalt im Holz auch ein große Rolle denn Wasser benötigt viel Energie bis es verdampft. Um den Verbrauch zu vergleichen müsste man also das gleiche Holz(Art) mit gleichem Wassergehlt abwiegen um zu vergleichen wie weit man kommt.

Aber jetzt mal so aus der Praxis kann ich dir sagen das nur zum Pizzen machen etwas mehr als einen halbe Schubkarre bei mir durch den Ofen geht, Holzgröße ist bei mir auch 50cm. Dann sind es min. 25 22er/24er Pizzen die durch den Ofen gehen. Und man könnte anschließend locker 2 Backgänge Brot machen und am nächsten morgen den Sonntagsbraten für ein low&slow Sonntagsdinner in den Ofen schieben. Die Temperatur beim Pizza machen steigt 6 cm tief im Stein gemessen auf ca 270°C . Gemessen 5 cm über dem Backofenboden 15cm hinter der Tür also nicht direkt im Gewölbe, da wird es heißer sein

Ich hoffe ich habe mit meinem geschreibsel jetzt keine Verwirrung gestiftet. Letztendlich ist es auch ein Kostenfrage für welches Material man sich entscheidet, bei Schamott ist ja nun mal alles teurer, der Stein, der Kleber und das benötigte Werkzeug. Daher ist bei mir die Entscheidung für Lehm gefallen welche ist bisher auch nicht bereue.

Viele Grüße
Jörn
 
Zuletzt bearbeitet:

Farmer3s

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hallo Kartman,

das regelt jedes Bundesland für sich über die Landesbauordnug, Feuerungsverordnung.... am besten Du fragst mal Deinen Schorni. Aber Du solltest den Standort so planen das Du möglichst niemanden mit dem Rauch stören kannst z.B. häufige Windrichtung beachten.

Viele Grüße
Jörn
 

hangingloose

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
...
Ich hoffe ich habe mit meinem geschreibsel jetzt keine Verwirrung gestiftet. Letztendlich ist es auch ein Kostenfrage für welches Material man sich entscheidet, bei Schamott ist ja nun mal alles teurer, der Stein, der Kleber und das benötigte Werkzeug. Daher ist bei mir die Entscheidung für Lehm gefallen welche ist bisher auch nicht bereue.
...
Vielen Dank für die Erklärung, :thumb1:
mir hats weiter geholfen :thumb2:
 

Maze

Baumeister
5+ Jahre im GSV
Sehr schön erklärt Jörn danke. Kann Dir da nur zustimmen und zur Frage von Kartman, bei uns (mir) sollte bzw. muß die fest verbaute Brandstädte 5m zb. von Haus, Bäumen, Sträuchern und sonstigen Bauelementen entfernt sein, hier gibt es aber auch Ausnahme Genehmigungen
 

Battleaxe

Grillkaiser
Hi,

hab dir noch einen Link:

Claytec - alle Händler

da sollte eigentlich was in deiner Ecke drin sein und die verkaufen die Palette NF (366 Stück) für etwas über ~210 Euro.

Wenn ich richtig gerechnet habe braucht man für die 1m Kuppel bei 24cm Wanddicke knapp eine halbe Palette ~160 Stück - vielleicht kann Jörn dazu noch was sagen, AFAIR schrieb er von einer Palette Lehmziegel.

Gruß Johannes
 
OP
OP
Kartman

Kartman

Metzger
5+ Jahre im GSV
Ja, sogar nur 30 Minuten von mir entfernt. Klasse.

Habe von meinen örtlichen Baustoffhändler ja 80 Cent plus MwSt. pro Grünling genannt bekommen bei Palettenabnahme (ca. 227 Stk.)
Im Netz habe ich noch jemanden gefunden für 55 Cent. inkl. MwSt.
Ich habe hier mal angefragt und warte mal ab was ich da bekomme.

Ich schreibe es dann hier rein. Kann sich ja jeder dran orientieren.

Die Steinmenge interessiert mich sehr. Wenn ich echt nur 160 Stk. brauche, und das auch noch bei 24er Wandstärke, dann wäre das mehr als klasse. Vielleicht will ja jemand sich dann noch eine Palette mit mir teilen, wer weiß.
Auch die Mörtelmenge wäre noch interessant.
 
Zuletzt bearbeitet:

Farmer3s

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Kuppel: Da geht es darum daß genügend Masse da ist. Wenn Du mit 2 Lagen Steinen mauerst (wie im Film) hast Du richtig viel Masse die für "sanfte" Tempverläufe sorgt und entsprechend "schiebt".
Moin Moin Johannes,

kannst Du mir mal die Stelle im Film sagen(Zeitangabe) ich find da nichts von 2 lagig. Bei mir ist der nur 11,5cm stark.:hmmmm: Oder Du meinst einen anderen Film als: Der letzte....

Viele Grüße
Jörn
 

Battleaxe

Grillkaiser
Moin Moin Johannes,

kannst Du mir mal die Stelle im Film sagen(Zeitangabe) ich find da nichts von 2 lagig. Bei mir ist der nur 11,5cm stark.:hmmmm: Oder Du meinst einen anderen Film als: Der letzte....

Viele Grüße
Jörn
Hi Jörn,

so gegen 7:38 - Stimme aus dem Off: "Später werden Sepp und Franz über das gesamte Gewölbe noch eine Schicht Vollziegel mauern"

Gruß Johannes
 

Farmer3s

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Danke Johannes,
jetzt hab ich es auch gehört...mit einer Schicht Papier dazwischen als Isolierung.
Sehen kann man das aber nicht wirklich. Hälst Du das nicht für etwas arg viel Masse? Ich weiß nicht, mir ist das zu viel.

@Kartman,
ich hatte mir 4 Säcke gemahlenen Lehm geholt und diesen dann mit Spielkistensand gemischt 1. Zum mauern und für die Lehmschicht hinter den Steinen. Hat locker gereicht. Mischungsverhältniss zum mauern 1:2 zum verputzen 1:4.

Viele Grüße
Jörn
 

hangingloose

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
...Die Temperatur beim Pizza machen steigt 6 cm tief im Stein gemessen auf ca 270°C . Gemessen 5 cm über dem Backofenboden 15cm hinter der Tür also nicht direkt im Gewölbe, da wird es heißer sein ...
Mal ne Frage, bezüglich der Wärmespeicherung deines Ofens...
Wenn du für Brot anheizt, wie warm ist er nach ca. 24h wenn es "normale" Temperaturen hat, sagen wir mal Nachts ca. 10°-15°C.

@Maze: wie schauts da bei dir aus?

...
Sehen kann man das aber nicht wirklich. Hälst Du das nicht für etwas arg viel Masse? Ich weiß nicht, mir ist das zu viel.
...
Die Frage, die ich mir dabei stelle, wie lange hält er die Temperatur. Früher wurde ja fast ein ganzer Tag in so einem "Dorf"-Backes gebacken, da sollte er natürlich auch mehr Masse haben, als unsereins, der nach Pizza noch für den Eigenbedarf (+Anwesende) ein Brot backen will.

Laut der Tabelle von: Wrmespeicherzahl hab ich folgende Kennzahlen:
Material:...........Wärmekapazität c......Wärmespeicherzahl S
Schamotte ..........1,0.........................2.000
Lehm ..................1,0.........................1.800
Vollziegel ............0,92.......................1.656
Ziegel .................0,92.......................1.288

Lautet die Schlussfolgerung weniger Wärmekapazität = Mehr Masse um die Wärme im Ofen über die gleiche Zeit zu halten?

Geringere Wärmespeicherzahl von Zielgel wäre zwar deutelich besser, halten aber die Wechselwirkung heiß/kalt bei weiten nicht so gut aus, wie Schamotte bzw. Lehm, wobei auch dort Schamotte besser ist (siehe
...Schamott hat aber den Vorteil durch das brennen das es größere Temperaturschwankungen besser aushält. Bedeutet im Betrieb das das anheizen im Lehmofen langsamer geschehen muss...
 
Oben Unten