• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Holzbackofen Bau Planung Hilfe

Kartman

Metzger
5+ Jahre im GSV
Hallo,

ich möchte mir einen Holzbackofen bauen. Hier im Forum habe ich schon so einige Threads durch. Schon klasse was Ihr da so auf die Beine stellt.

Ich habe meinen so geplant:





Nun zu meinen Vorhaben wie ich ihn aufbauen werde. Ich hoffe das es geht und erwünsche Eure Meinung dazu.

Unterbau ist ja im Grunde alles gleich und was man oben drauf macht und ihn verkleidet.

Ich möchte einen Schachtring halbieren. Solch einen:

http://katalog.aco-haustechnik.de/var/aco/storage/ilcatalogue/files/image/suppliesTable.jpg/4679_suppliesTable_large.jpg

Ich mache es mal als Link, da das Bild mir nicht gehört.

Dieser ist aus Beton. Also ich möchte kein Schamotte nutzen. Vorne Mauer ich mit Schamottesteinen zu um eine Tür anzubringen.

Wie ist eure Meinung dazu?

Und wo kann ich kostengünstig Türen herbekommen? Finde immer nur welche in der Preislage von 200,- und mehr.

Ich habe bestimmt noch Fragen vergessen, die reiche ich dann aber nach.

Gruß Karti
 

Zacki

Militanter Veganer
Wenn ich das richtig verstehe, möchtest Du den Brennraum aus dem Schachtring bauen. Davon würde ich dann allerdings abraten, da der Beton aus dem der Schachtring gefertigt wurde nicht feuerfest ist und vermutlich nach kurzer Zeit auseinander bröselt. Beton verliert seine Festigkeit ganz extrem, wenn er zu warm wird, außerdem wird er durch die Wäremausdehnung dann langsam aber sicher nachgeben....
 

Battleaxe

Grillkaiser
Zuletzt bearbeitet:
OP
OP
Kartman

Kartman

Metzger
5+ Jahre im GSV
Den Schachring auseinander zu bekommen ist die kleinste Übung. Dafür habe ich ein Mopedflex. Ich arbeibe im Hochbau.

Ich kam auf den Schachtring, weil ein Bekannter seit Jahren in einen Betonring der gleichen Gute grillt und auch als eine Art Smoker nutzt.

Hmmm....bin hin und her gerissen. Würde es ja gerne testen. Nur wenn der Ring nach 3-4 Monaten nachgibt und man das drumherum alles eh fertig hat, dann war die Arbeit für die Katz.

Wie schaut es mit Pflasterklinker aus aus Vollmaterial?

Ich suche eine Möglichkeit so kostengünstig wie möglich ein passendes Material zu bekommen.

Danke für den Türenlink.
 

Zacki

Militanter Veganer
Wie schaut es mit Pflasterklinker aus aus Vollmaterial?

Ich suche eine Möglichkeit so kostengünstig wie möglich ein passendes Material zu bekommen.

Danke für den Türenlink.
Die gleiche Frage habe ich auch bereits gestellt und zur Antwort bekommen, dass ein Klinker nicht geeignet sei, er kann die wechselnden Temperatur Zyklen nicht dauerhaft ab! Ein Ziegel als Vollstein ist aber geeignet, da er nicht so heiß gebrannt worden ist.
 

Zacki

Militanter Veganer
http://www.grillsportverein.de/forum/threads/frage-zum-material-fuer-nen-holzbackofen.181248/

Hilft Dir aber nicht wirklich weiter, denke ich!

Ich bin aber genauso am überlegen, ob ich den Backraum aus Ziegel mauern werde. Es sollte dann aber schon ein Vollziegel sein, der speichert mehr Wärme.
Du findest sie auch unter der Bezeichnung Schallschutzziegel.

Hier auch noch ein Link für den Mörtel: http://www.grillsportverein.de/forum/threads/ff-moertel-selbst-gemixt.163515/

Wenn Du genauere Informationen zu den Ziegeln bekommst, wäre es toll das Ergebnis zu posten!
 

Battleaxe

Grillkaiser
Hi,

wenn Du an den Film "der letzte seines Standes: Der Ofenbauer" kommst (ein Ausschnitt ist hier im Web zu finden), so siehst du dass sie mit normalen Vollziegeln mauern.

Das Problem liegt so wie ich es verstanden habe an der "Temperaturwechselfestigkeit".
Ein normaler Ziegel ist nicht so "heiß" gebrannt und daher nicht so fest. Weniger härte bedeutet aber auch weniger "steif", also flexibler.

Ein Klinker ist sehr heiß gebrannt und sehr hart. Er nimmt dadurch weniger Wasser auf und ist im Kanalbau oder an Fassaden die erste Wahl, da die Schäden durch Wasser erzeugt werden (gefrierendes). Wenn kein Wasser in den Stein kommt kann nichts ausfrieren.
Diese Steine werden aber immer nur gleichmäßigen Temperaturen ausgesetzt egal ob im Kamin konstant 300° oder im Kanal 14° oder an der Fassade -30 bis 40° langsam wechselnd.

Im Backofen hast du jedoch massiv andere Bedingungen. Er wird mit einem Feuer (Temperaturen > 600°) aufgeheizt, wobei der Stein am Anfang sogar < 0° haben kann.
Er leitet recht schlecht die Wärme, daher kann dann innen am Stein 200° sein und aussen erst 50°. Im Backofen sind die Temperaturen extremer als an einem Grill.

Gegen das Rohr spricht auch dass die Stahlarmierung aus Baustahl besteht, welcher einen sehr viel höheren Ausdehnungskoeffizienten hat als der ihn umgebende Beton.

Als Materialien eignet sich sehr gut FF-Beton, der hat aber auch mit dem Wechsel Probleme und mag es eher gleichmäßig (auch gerne "Sauheiß")
Lehm (sollte aber sehr sehr langsam trockengeheizt werden).
Lehmsteine mit Lehmmörtel (ist etwas unempfindlicher beim trockenheizen).
Schamottsteine mit entsprechendem Mörtel (sind für schnelle (im Minutenbereich) Temperaturwechsel IMHO das beste Material - das kann man mit dem Schweißbrenner innerhalb von Minuten in den Rotglühbereich bringen ohne Schaden)).
Ziegel - möglichst langsam anheizen.
Klinker - eher ungeeignet, wenn verwendet sehr langsam anheizen, dann halten sie auch einige Zeit.

Dazu kommt in der Betrachtung noch deine Nutzung.
Wenn Du nur Brot backst und schön wenig Feuer machst, könnte sogar das Kanalrohr funktionieren.
Wenn Du aber Pizza backst (bei ~350°) ist die Belastung sehr viel höher.

Wenn ich das mal in Mathe formuliere:

Ich rechne nicht exakt (kein Bock) nur gerundet
Halbes Kanalrohr mit DN 600 = 600*Pi /2 = 1m
Baustahl hat Ausdehnungskoeffiezient von 0,0000119 / K
1000mm * 330° * 0,0000119 /K = 4mm

Beton: 0,00001/K
also 1000mm * 330° * 0,00001/K = 3,3mm

Der Beton dehnt sich also um 0,7mm (knapp ein Millimeter) wenige aus als der Stahl.
Das macht das Material bestimmt einige male mit, die Frage ist nur wie oft.

Gruß Johannes

PS: Ich hoffe es war nicht zu mathematisch
 

Battleaxe

Grillkaiser
Hi,

wenn Du für die Ewigkeit bauen willst ist Schamott nicht falsch.

Wenn Du für lange Zeit und billig bauen willst schließe ich mich Jörn an: Lehm.

Bei Lehm hast Du nur einen Werkstoff, daher ist auch das Ausdehnungsproblem obsolet. Außerdem ist das billig.

Ich konnte bisher keinen Ofen bauen (Begleitparameter negativ) und habe mich trotzdem intensiv damit beschäftigt (Die Hoffnung stirbt zuletzt). Deshalb habe ich viele Öfen besucht. Sowohl Ziegel wie FF-Beton und Schamotte. Nur bei Lehm habe ich keinen Ofen besichtigt aber jede Menge Berichte gelesen.

Dann die Physik mir eingerechnet: Mein Ofen (hoffentlich nächstes Jahr) wird mit Lehmsteinen gebaut.

Gruß Johannes
 
OP
OP
Kartman

Kartman

Metzger
5+ Jahre im GSV
@Farmer3s: Der Hammer dein HBO Bau. Ich werde wirklich Lehmziegel nehmen. Muss nur noch schauen wo ich die herbekomme. Der Inet hilft mir da nicht gerade viel.

Du wohnst in Ostholstein? Darf ich mir mal dein Ofen anschauen kommen? Wir sind 3 mal im Jahr auf Fehmern und kommen dann durch Ostholstein durch. Auch besuchen wir dann immer Freunde in Oldenburg/Holstein.
 

Farmer3s

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
@Farmer3s: Der Hammer dein HBO Bau. Ich werde wirklich Lehmziegel nehmen. Muss nur noch schauen wo ich die herbekomme. Der Inet hilft mir da nicht gerade viel.

Du wohnst in Ostholstein? Darf ich mir mal dein Ofen anschauen kommen? Wir sind 3 mal im Jahr auf Fehmern und kommen dann durch Ostholstein durch. Auch besuchen wir dann immer Freunde in Oldenburg/Holstein.
Moin Kartman,
ich wohne bei Bosau/ Plöner See. Du kannst gerne vorbei kommen wenn Du hier im Norden bist. Meld Dich dann einfach, kann Dich von Oldenburg aus mitnehmen, dort arbeite ich. Habt ihr eine Ziegelei in Deiner Nähe? Bei den Lehmziegel die man übers Netzt findet ist meist die Fracht arg hoch, die Steine selbst gehen ja preislich.

Viele Grüße
Jörn
 

Zacki

Militanter Veganer
Und ich habe gerade durch den Link festgestellt, dass bei mir ein Händler in 5 km Entfernung ist, Danke...
 

Battleaxe

Grillkaiser
Hi Jungs,

wenn ihr auch noch im Profil mit dem Standort eintragt (oben rechts, die Karte) seht ihr auch wer vom GSV in eurer Nähe ist.

Gruß Johannes
 
OP
OP
Kartman

Kartman

Metzger
5+ Jahre im GSV
So, der Händler in meiner Umgebung meldet sich nicht (der bis 50 km).

Werde nun erstmal den örtlichen Großhändler abklappern. Irgendwie findet man nicht viel im Netz zu Lehmziegellieferungen. Auch habe ich welche gefunden die ebenfalls Sauteuer sind. Ich rede von bis zu 2,46 pro Ziegel (war ein Anbieter für Altbausanierung nach Denkmalschutz). Dann kann man ja noch billiger Schamotte nehmen.

Ich....muss überlegen. Würde gerne Lehm nehmen. Und da viele hier schreiben es wäre günstiger, dann muss es sowas auch hier in Südniedersachsen (Bei Osnabrück) doch zu finden sein.
 
Oben Unten