• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Kistenbrateln - step by step

masi

Kistenguru
5+ Jahre im GSV
Hallo Sportsfreunde !!
Immer wieder erwischt es hier im Forum jemanden der auch von der Kistenbratlerei fasziniert ist.
Und sich eine baut - oder kauft...
So ist es vor Jahren auch @Backwahn Thomas ergangen, als er auf einem Offline Treffen - von den Österreichern, diese komische Kiste sah...
Er hat darauf hin seine Juke Boxen ins Leben gerufen.Man kann die bei ihm kaufen :)
Hier der link dazu...
http://www.holzbackofen.de/index.php/cat/c57_Die-Jukeboxen.html/XTCsid/c7359e97b41450d5565684c961f537e2

Ich glaube seit her hab ich die Abläufe schon X-mal weitergegeben ...
wie, wann und was geschieht...und bei welcher Hitze

Da ich grad von einem GSVler gefragt wurde, und ich zufällig Heute wieder mal ran durfte zu Kisterln
- es waren grad mal 8 Kg Schweineschopf (Nacken) zum zubereiten...
da mach ich mal eine kleine Story mit den Abläufen....


Da fang ich mal mit den Grundsätzlichen an....
  • Kiste und Zubehör herichten
  • Unter Zubehör meine ich : einen Lötbrenner - um bei zu großer Rauchentwicklung anzünden zu können, Zwei Fleischgabeln oder Grillzange zum Fleisch wenden (besser gehts mit den Fleischgabeln) Bei verwendung einer Kiste mit Ablaufhahn - auch eine Schüssel zum Saft auffangen , damit man ab und zu Übergiessen kann - wenn man das Fleisch dreht ...
  • Holz verwende ich am liebsten dünnes kleines ordinäres "Baustellen" oder "Pallettenholz" da ich bei der Temperatursteuerung flexibler bin. Schnell Heiß und auch wieder wenig Hitze lässt sich mit Weichholz besser realisieren als mit Hartholz, oder großen Klötzen
  • Kiste platzieren Ebener Grund
  • Ob jemand die Temperatur in der Kiste mit einem Thermostat, oder irgend einem Grillthermometer kontrolliert ist Geschmackssache...ich mach es nicht... wenn es "Fertig" ist würd ich die empfohlenen Kerntemperaturen den Anfängern aber schon ans Herz legen...
  • Grundsätzlich rechne ich mit einer Dauer von etwa 5-6 Stunden, hängt ja von mehreren Faktoren ab...
  • Fleisch ist fertig - wenn es ist fertig !!!!
Weiter geht es mit Tips zum Fleisch und Beilagen.....
  • Grundsätzlich ist jedes Fleisch auch Kistenfleisch...Ich hab schon alle Teile einer Sau in der Kiste gehabt, wobei ist es da besser wenn man alle Teile in etwa gleich groß hat , um sie auch gleichzeitig fertig zu bekommen...am beliebtesten ist bei uns Schweinenacken(Schopf) und der Schweinebauch (Wammerl)Bei beiden in der Kiste, den Bauch erst später einbringen
  • Wildschwein, Truthahn, Turducken, Ente, Lamm, Hirsch, Huhn, Beer can chicken (die geilen Hühner auf den Bierdoserl) etc..man kann genauso auch gesurtes Fleisch einbringen....
  • Beilagen wie Knödel , Kartoffel und Kraut können auch darinn zubereitet werden, man muss aber darauf achten, wie sie in der Kiste Positioniert werden ( unter dem Fleisch werden die garantiert nicht fertig ...daneben wirds schon eher , und erhöht mit Garantie... oder man kocht es vor - und wärmt es dann nur mehr in der Kiste...Ich mach die Beilagen (Knödel und Stöckelkraut) meistens sepparat im Punschkocher
Nun geht es mit den Vorbereitungen los.....
  • Beim Metzger oder Fleischer deines Vertrauens wird das Fleisch gekauft
  • Wenn das Fleisch mit Schwarte gekisterlt wird, immer Teile mitnehmen zum Abdecken der Schwarte, denn die Schwartenseite kommt erst in der letzten Stunde nach oben. Zum Beispiel - Ripperl die er vom Schopf wegschneidet oder irgendwelche Anderen, zum Abdecken der Schwarte mitnehemen, (werden meist - je nach Verbrennungsgrad nach dem Brateln dann entsorgt)
  • Bratlfett oder Schweineschmalz auch gleich mitnehmen (oder man hat es noch TK vom Letzten Kistenbratl)
  • Fleisch parieren und in Form bringen (die dünnen Ausläufer zum Beispiel beim Nacken schneid ich weg und brate sie auch)
  • Schwarte einritzen - nicht Rautenförmig - sondern Längs und Quer .. ansonst kann man beim herunterschneiden Probleme haben
  • mit einer Gewürmischung, Schweinsbratlmischung oder einfach klassisch mit S+P und Knoblauch würzen eventuell über Nacht im Kühlschrank abgedeckt, einziehen lassen
Endlich ist es soweit ...
  • Das Fleisch ist in die Kiste eingebracht (Schwarte nach Unten), die Ripperleinfach in der Kiste neben dem Fleisch platziert, das Bratlfett eingebracht.Nun wird der Kistengott wurde mit einem Bier besänftigt :) (Einen Schluck Bier in die Wanne oder in die Kiste, den Anderen benötigt der Kistenbratler zum Starten...) der Deckel drauf.
wolferl (1).JPG

  • Nun wird ein etwas größeres Feuer entfacht, da ja die Kiste und alles noch relativ kalt ist.Es wird nun die nächste Zeit moderat dahin geheizt...
wolferl (5).JPG


wolferl (10).JPG


wolferl (29).JPG

  • Etwa nach einer Stunde, Anderthalb schaut mann mal nach und dreht das Fleisch auf die Seite, und deckt die nun auf einer Seite sichtbare Schwarte mit den Ripperl ab, und stüzt mit den Ripperl eventuell das Fleisch damit
wolferl (25).JPG


wolferl (52).JPG

  • Es wird wieder moderat dahin geheizt ... und nach wieder etwa einer Stunde, Anderthalb schaut mann wieder mal nach und dreht das Fleisch auf die andere Seite,die sichtbare Schwarte wird wieder abgedeckt!!
wolferl (72).JPG


wolferl (15).JPG


Maroni haben wir auch gebraten
wolferl (16).JPG


es war ja auch noch Besucher bei mir am Teich :)
wolferl (24).JPG


Ich links @zaubervati Gerhard @Die böse Königin und ganz Rechts da @Hubsy
  • Wenn nun das Fleisch auf drei Seiten mit Oberhitze bestrahlt wurde - und rundherum eine schöne Farbe hat, kommt das , was es ausmacht ein perfektes Kisterl zu machen...das Krusten poppen
  • Jetzt erst darf die Schwartenseite nach oben gedreht werden.
wolferl (81).JPG


wolferl (54).JPG

  • Die Ripperl bekommt das "Gemeine Volk", der Hund oder der Abfalleimer... je nach dem wie schwarz es ist und was für Hitze sie abbekommen haben...
  • Jetzt wird nachgelegt - Feuer frei - es wichtig dünne trockene Hölzerl fürschnell Energie zu haben, um viel Hitze kurzfristig zu Verfügung zu haben,
wolferl (74).JPG

  • jetzt wird ab und zu reingespechtelt und geschaut ob die Hitze eh nicht zuviel ist...
wolferl (97).JPG

  • Wenn man alles richtig gemacht hat - geht es zu wie im Popcorn Automat, und man wird mit vielen tollen Plopps belohnt....
wolferl (99).JPG

  • Nun nicht mehr heizen und ab und zu schauen wie es im Inneren aussieht...
  • Fleisch ist fertig - wenn es ist fertig !!!
wolferl (103).JPG


wolferl (106).JPG


wolferl (108).JPG


wolferl (119).JPG


Denke das wars fürs Erste...wenn mir noch was einfällt schreib ich es dazu - wenn jemand Fragen hat klären wir das auch noch ....
Lg Martin
 

Anhänge

lex2lex

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Toller Bericht ! Danke für die Mühe ! ( Jetzt brauch ich auch noch so ne Kiste...;-)
 
OP
OP
masi

masi

Kistenguru
5+ Jahre im GSV
Noch zu den Bildern der Kruste.... hab schon optisch geiler Krusten gemacht .... aber gepasst hat die oben allemal :)
Und wie gesagt es ist eine Gradwanderung zwischen perfekt und Verkohlt ......
 

Witzi

Militanter Veganer
@masi danke für die super anleitung ! I geb am mittwoch bescheid wies worden is. Beim OT werd i auch vorbeischaun midn kisterl. Dann wird die anleitung beglichen:anstoޥn: lg witzi
 

pefra

Spaßkaiser
5+ Jahre im GSV
:thumb2:
perfekter Bericht bzw Anleitung, vielen Dank für die Mühe :D
ich hoffe, ich brauchs auch einmal ... gredt hamma schon drüber mit ein paar Kumpels :woot:

Warum trinkst Du Wasser???
ich würde mal behaupten, er hat sich bloß mit einer Wasserflasche fotografieren lassen, dass er es auch trinkt is nirgends zum sehen
:D:D:D:D:D:D:D:D

:weizen:
 

zaubervati

Microgriller
5+ Jahre im GSV
Oida Fuchs!

Des san ja wieder spitzen Bratln geworden,
:( schad' , dass wir net bis zum Anschnitt bleiben ham können!
 

MecHanisch

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
@masi, da hast du wieder eine Top Anleitung raus gehauen, aber ich brauch ja gar kein Kisterl, nein....... :pfeif:
 

Broudworschd66

Grillkönig
Servus @masi !!ein wirklich spannend und ausführlich bebilderter Beitrag.....Kistenfleisch kannte ich bis eben nicht-gefällt mir aber sehr
Viele Grüße
Norman
 

DarkRoast

Dr. Fermento
5+ Jahre im GSV
Wirklich ganz tolle Einführung in das Thema, Martin! :thumb2:

---

Oa sou a Kistn warat schu a absolut geile Soch!

Oba i hob erscht znagst meina Frau oan Huizbockofn und oan neichn Smouka eingredt. Vom gaunzn Kloagrafl red i net amal. Waunn i hiaz so a Kistn a nou daherzah woas i nit ob i des ibalebn tua... :D
 

Monscho

Mr. Tapas
5+ Jahre im GSV
R.I.P.
Ohhhh Mas Du schaffst mich --- der Bericht ist soooo oberpornös-super goil. :thumb2::thumb2::thumb2:
Des is der Woansinn schlecht hi. wieder ein Grund mehr zum Schluchtengriller-Treffen 2017 bei euch vorbei zu schauen.
 

Einweggriller

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Heutzutage heißt das wohl "Tutorial" - früher hat man einfach "goil" dazu gesagt.

Saubere Story :thumb1:
 

chili-sten

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Moin Martin,

schöne Anleitung :thumb1:

:prost:
 
Oben Unten