• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Landmann Pantera Testreihe von Cruiser

Cruiser

.
15+ Jahre im GSV
Hier findet ihr die Tests von Dogdeman und Haithabrutzler.

Ein rießiges Paket. Ein wenig zu groß für einen Kompaktgrill.

bild_01.jpg



Im Paket noch mal 2 Pakete.

bild_02.jpg



Noch mehr Pakete.

bild_03.jpg



Oha ...

bild_04.jpg


bild_05.jpg



Es gibt nicht viel zu montieren.
Deckelgriff anschrauben und die Ablagen anstecken.
Für die elektronische Zündung eine AAA-Batterie einlegen.
Diese Art der Zündung ist was Feines und funktioniert einwandfrei.
Gasschlauch und Druckminderer sind ebenfalls schon montiert.
Zum Vergleich: Der Tisch ist 1 m breit.

bild_06.jpg



Rost und Griddle einlegen. Fertig ...
Wünschenswert wäre, die ganze Grillfläche mit Rosten auszustatten
und eine Griddle als Zubehör anzubieten. Ich persönlich hätte da mehr von.
Ich werd mal Landmann kontaktieren, ob es auch einen Rost für die rechte Seite gibt.
Den für links kann man nicht nehmen. Er muss wegen der Brenneranordung spiegelverkehrt sein.
Die schwarze Oberfläche ist im nicht eingebrannten Zustand etwas kratzempfinglich.
Der Deckel scheint aus Aluguss zu sein. Beim Unterteil bin ich mir nicht sicher.
Der Fuß ist aus Kunstoff, ausreichend stabil und standfest.

bild_07.jpg



Der Deckel ist mit 2 Bolzen am Scharnier befestigt.
Zum Zerlegen braucht man nur die Splinte ziehen.
Das geht ohne Werkzeug.

bild_08.jpg



Für jede Seite einen Edelstahlbrenner. Gezündet wird rechts.
Dann den linken Brenner nur noch aufdrehen.

bild_09.jpg



Ansicht von hinten.

bild_10.jpg


bild_11.jpg



20 Minuten soll man den Grill vor der ersten Benutzung einbrennen.
Hmmm ... dem Thermometer trau ich nicht. Das Teil wirft ordentlich Hitze ab.
Positiv: ich kann keine Gerüche von verbrannten Rückständen
oder Farbe dabei wahrnehnem.

bild_12.jpg



Die Temperatur am Auspuff bestätigt meinen Verdacht.

bild_13.jpg



Das hatt mir keine Ruhe gelassen. Das Thermometer von ODC paßt.
Satte 300 °C kommt da schon eher hin. Tragisch ist das nicht.
Nach 2 oder 3 mal grillen hat man eh ein Gefühl für den Grill.

bild_14.jpg



Gott sei Dank hatte ich ein Stück Maredo im Kühler ... :pfeif:

bild_15.jpg



3 cm dick geschnitten, damit ich mit der Stopuhr grillen kann ... :pfeif:

bild_16.jpg



Keine Experimente. Etwas Öl, Meersalz und schwarzer Pfeffer.

bild_17.jpg



Rost ist geputzt und nur die linke Seite ist mit gefühlten 80 % Leistung in Betrieb.

bild_18.jpg



Rauf damit ...

bild_19.jpg



Nach 90 Sekunden ein mal drehen. Die Grillzange ist etwas zu globig.
Man braucht recht große Hände, damit man die Zange umgreifen kann.

bild_20.jpg



Wenden und das selbe Procedere nochmal.
Was den Gussrost betrifft, bin ich etwas verwöhnt von meinem Lodge.
Die Stäbe sind etwas zu dünn, die Oberseite ist gewölbt und die Abstände zu groß.
Abgeflachte und mindestens doppelt so viele Stäbe könnten hier ein besseres Ergebnis liefern.

bild_21.jpg



Jetzt noch 3-4 Minuten indirekt über der Griddle ziehen lassen.
Vorsichtshalber hab ich mit einem Rost die Steaks von der Griddle entkoppelt.
Wie oben geschrieben ist nur die linke Seite in Betrieb.
Was mir noch aufgefallen ist, dass die Hitze nicht ganz gleichmäßig verteilt ist.
Dort wo der Bogen vom Brennerrohr ist, herrscht etwas mehr Leistung.
Die mittleren Steaks waren absolut identisch.
Dort wo der Drehknopf sitzt, fällt die Leistung etwas ab.
Das sollte man beim Grillen berücksichtigen und die Steaks
beim Drehen und Wenden umverteilen.
Alternativ könnte Landmann die Brennerrohre modifizieren.
Im Bogen des Brennerrohr könnte man sich die Löcher sparen.
Die zum Regler hingewandte Seite müßte etwas länger sein.

bild_22.jpg



Steak und dicke Pommes gehen immer.

bild_23.jpg



Eine schöne Garstufe. Das Setup für Roastbeef paßt.
3 cm Dick, 3 Minuten je Seite, 3 Minuten indirekt ziehen lassen.

bild_24.jpg



Während ich 2 Steaks verdrückt habe, hat der Grill seine erste Pyrolyse hinter sich.

bild_25.jpg



Da kann man gleich die Bürste testen.
Der Rost ist etwas rauh, wird aber problemlos sauber.
Allerdings sind für meinen Geschmack die Borsten etwas zu weich und zu lang.
Der Bürstenkopf läßt sich übrigens auswechseln.

bild_26.jpg




Das war der erste Streich und ich muss sagen, dass es mir Spaß gemacht hat.
Wenn man nicht ganz unbedarft ist, bekommt man auf Anhieb ein sehr gutes Ergebnis hin.
Weitere Test werden folgen. Ich häng sie in diesem Fred einfach an.


:prost:
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
OP
Cruiser

Cruiser

.
15+ Jahre im GSV
Ein Frühstücksquicky geht immer.
Und wenn schon eine Griddle dabei ist, kann ich sie auch mal ausprobieren.
In buttertriefende Pancakes könnt ich mich reinsetzen ... :sabber:


Einmal ganz dünn mit neutralem Pflanzenöl einstreichen.

bild_27.jpg



Der Brenner steht auf voller Leistung.
Mit einem Squeezer kann man gut dosieren.

bild_28.jpg


bild_29.jpg



Ich mach keine Hefe in den Teig.
Natron sorgt dafür, das die Pancakes schöne Blasen schlagen.
Zeit zum Wenden ...

bild_30.jpg



Schaut gut aus.
Allerdings muss man auch mit der Griddle aufpasen.
Hier gilt das Gleiche wie für die Steaks.
Hinten zum Deckel hin ist es etwas zu heiß, vorne etwas zu kalt.
Zum linken Rand hin bekommt man die besten Ergegnisse.

bild_31.jpg



Ordentlich Butter dazwischen mit einem kräftigen Schuß Ahornsirup.

bild_32.jpg


bild_33.jpg



Heute abend gibt's überbackene Schweinemedallions und morgen Bratwurst.
Falls ihr Ideen oder Wünsche habt, was ich für eu testen soll,
dann laßt es mich einfach wissen. Ich bemühe mich es zu realisieren.

:prost:
 
Zuletzt bearbeitet:

bandittreiber

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Hi Joachim, eine schöne Teststory - wieder toll beschrieben.

Die Pfannekuchen sind auch ganz was leichtes für den frühen Tag :lol: Die Idee mit der Squeeze ist sehr gut und wird im Hinterkopf behalten.


Freue mich schon auf weitere Tests.


cu
Frank
 

weschnitzbube

Grillgott
15+ Jahre im GSV
Sehr schöner Test, danke.
Bei mir wirkt die Werbeaktion schon und ich habe den Gasi für den Balkoneinsatz bereits ins Auge gefasst.
Was mich interessieren würde: welches ist die niederstmögliche Temperatur zum indirekten Garen?
Und ich würde Dich auch bitten an der Sache mit dem 2. Rost dran zu bleiben.

Und natürlich: Wenn Du genug getestet hast und das Ding loswerden willst, reicht ne PN an mich :)

:)
 

Kernisch

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Hi Joachim,

von Dir hab ich nix anderes erwartet :thumb2:, toller Bericht.

Da Du ja nur fettarmes Fleisch gegrillt hast, kannst Du das Problem mit dem tropfendem Fett sicher nicht bestätigen :grin:

Die Idee mit den Pfannkuchen find ich klasse, kannst Du mal das Rezept posten?

HG
Frank
 

cyper_griller

Rubber Girl over 40
10+ Jahre im GSV
Hallo Joachim,

eure Testreihen finde ich super. Kompliment von hier aus auch an Dodge und Haitha.

Ihr macht das echt klasse und ich stelle mir inzwischen die Frage, ob es nicht sinnvoller wäre, wenn die Hersteller Prototypen zum Test liefern würden, bevor sie in Serie gehen. Mit euren wertvollen Tipps, würde das durchaus Sinn machen, oder nicht?? Die ein oder andere Verbesserung ist da bestimmt drin.

Grillprofis aus Leidenschaft sind halt durch nix zu ersetzten. :grin:

:Supii:

Grüßle
Beate
 

Airbagschorsche

Verleihnix
15+ Jahre im GSV
obwohl ich ein echter "gasihasser" bin, finde ich die tests richtig super!
wenn ich hier (bei allen drei) eine kaufempfehlung sehe, dann ist das ohne die "rosa" herstellerbrille! :thumb2:

mir gefällt es auch sehr gut, dass ihr euch die menge zeit nehmt! :worthy:

naja evtl. gibbs ja mal ein kohlegerät zu testen!! :pfeiff:


gruß
tom
:2prost:
 

jagger

Hellseher & Weltmeister
15+ Jahre im GSV
"Wünschenswert wäre, die ganze Grillfläche mit Rosten auszustatten
und eine Griddle als Zubehör anzubieten. Ich persönlich hätte da mehr von.
Ich werd mal Landmann kontaktieren, ob es auch einen Rost für die rechte Seite gibt.
Den für links kann man nicht nehmen. Er muss wegen der Brenneranordung spiegelverkehrt sein."


ein grillrost für die rechte seite ist bei landmann als ergänzungszubehör verfügbar. wie cruiser schreibt wäre das andersrum sicher sinniger...

8-)
 

M.B

Hotelgriller & Dutch-Oven-Cowboy
10+ Jahre im GSV
Naja, sinniger würde ich nicht grad sagen.

Wenn man von einer normalen Familie ausgeht mit 2 Kindern, dann reicht doch die Grillfläche aus, wie man oben sieht, 4 Steaks oder eben ein paar Würste/Nacken etc etc. Und nebenan eben die Platte. Da kann dann eben was anderes drauf gemacht werden.

Ok, für Powergriller wie hier wäre es mit Platte als Zubehör wohl besser.
Aber wie gesagt, für eine Durchschnittsfamilie als "Allrounder" doch gar nicht so verkehrt.
 

da Tom

Dr. DO-little
10+ Jahre im GSV
...hab bis jetzt den Landmanngrill nicht wahrgenommen 8-),aber wäre ne Alternative zum Weber :grin:

...finde die Testreihe echt klasse :thumb2:
 
OP
OP
Cruiser

Cruiser

.
15+ Jahre im GSV
Hallo Mädels ... :grin:

Wie angekündigt gibt's heute überbackene Schweinelende.
Der Rost und das Fleisch sollte man gut ölen.
Das magere Fleisch pappt ähnlich wie Hühnchen gerne mal an.
X-Branding jeweils eine Minute bei Vollgas.
Danach entkoppelt mittels Rost auf die Griddle.

bild_34.jpg


bild_35.jpg


bild_36.jpg



Mit S&P würzen, je eine Scheibe Tomate und Mozarella drauf.

bild_37.jpg



Deckel zu, links Vollgas, unter der Griddle etwa halbe Kraft.
15-20 Minuten weitergaren. Die Schweinelende sollte noch rosa sein.

bild_38.jpg



Gegen Ende mal testen. Bei mir läuft (noch) nix.
Auch der Deckel ist innen trocken.
Morgen leg ich richtig fettige Bratwürste auf.
Mal sehn, wie's dann ausschaut.

bild_39.jpg


bild_40.jpg



*grummel* ... bei Einigen ist mir der Käse abgehauen.

bild_41.jpg



Zu den Medallions gibt's La Ratte und selbstgemachten Kräuterquark.

bild_42.jpg


bild_43.jpg



Guten Appetit ... :prost:
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
OP
Cruiser

Cruiser

.
15+ Jahre im GSV
Die Pfannekuchen sind auch ganz was leichtes für den frühen Tag ..

Man ist morgens schon drauf, wie ein Frosch auf Traubenzucken ... :lol:

...welches ist die niederstmögliche Temperatur zum indirekten Garen?

Ich teste das für dich ... :daumenhoch:

... und das Ding loswerden willst, ...

Wo denkst du hin ... :boxen:
Bin verheiratet, habe 3 Kinder und Hund.
Also quasi arm wie eine Kirchenmaus ... :lol:

... , kannst Du das Problem mit dem tropfendem Fett sicher nicht bestätigen

Noch nicht ...

... , kannst Du mal das Rezept posten?

Erinner mich nochmal daran.

... , ob es nicht sinnvoller wäre, wenn die Hersteller Prototypen zum Test liefern würden, ...

Ich bin allzeit bereit ... :evil:

... ein grillrost für die rechte seite ist bei landmann als ergänzungszubehör verfügbar.

Hmmmm .... ich konnte nix finden.

Naja, sinniger würde ich nicht grad sagen.

Lies nochmal. Ich bezog das auf mich.
Bei einem Kompaktgrill kann man
kaum sämtlich Bedürfnisse abdecken.


:prost:
 

M.B

Hotelgriller & Dutch-Oven-Cowboy
10+ Jahre im GSV
Lies nochmal. Ich bezog das auf mich.
Bei einem Kompaktgrill kann man
kaum sämtlich Bedürfnisse abdecken.


:prost:
Nööö ich brauch nicht nochmal lesen.
Ich bezog mich ja auf den Ottonormalverbraucher ;)

Nevertheless - wenn alle potentiellen Kunden Deinen Testbericht mit den absolut genialen Bildern sehen wird das Teil ein Kassenschlager! :respekt:
 

Tadgh

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Hallo Cruiser (oder einer der anderen beiden Testpiloten),

wie sieht das mit den Seitentischen beim Transport oder beim Verstauen aus, werden die irgendwie geklappt oder einfach wieder abgezogen?
Und wenn letzteres, geht das relativ problemlos oder steht zu befürchten, dass irgendwann die Steckverbindung ausleiert?
 
OP
OP
Cruiser

Cruiser

.
15+ Jahre im GSV
Zuletzt bearbeitet:

Airbagschorsche

Verleihnix
15+ Jahre im GSV
na super..........tomate kotza.....ääähhhh....mozarella......und die zenzi hats gesehen.......mein leben ist eh schon schwer genug!! :motz:

ich hoffe ich kann sie bis august hinhalten!! :pray:

gruß
tom
:2prost:
 
Oben Unten