• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

mein erstes Pulled Pork steht an(Rösle)

SteffRS

Militanter Veganer
Hallo liebe Grillsportfreunde

als erstes möchte ich mich kurz vorstellen, da dieses hier mein erster Beitrag ist.

Ich heiße Stephan, bin 37 Jahre jung und komme aus dem Land der Rostbratwurst.

Da ich letztere zwar sehr gern, aber auch schon mehr als häufig gegrillt bzw. genossen habe wollte ich einmal über den Tellerrand schauen und herausfinden was es noch so tolles gibt. Dabei stieß ich selbstverständlich auf das Thema BBQ. Gerade PP klang mehr als interessant. Also habe ich prompt gegoogelt und natürlich den Grillsportverein gefunden. :)
Seitdem lese in diesem genialen Forum fleißig mit und nun hat mich die Lust gepackt mich selbst einmal an PP zu versuchen.
Dank dem tollen „Piepegal“-Thread hab ich nun auch die Angst vor dem Mythos verloren und möchte es einfach mal wagen. Nach intensivem Studium aller „Piepegal-Facts“ sowie aller gut 50 Seiten bin ich auch schon deutlich schlauer als zuvor, aber dennoch benötige ich ein bissel Starthilfe von der Community :)

Als Sportgerät besitze ich einen Rösle Smoker No.1 F50 welchen ich am WE gern mit leckerem PP einweihen wollte. Dazu habe ich mir heute einen gutaussehenden 2,5kg Schweinenacken vom Lieblings-Fleischer geholt und das gute Stück bereits ordentlich mit „Pull that Piggy“ von Ankerkraut gerubbed, fest in Folie eingewickelt und das Tierchen dann zum schlafen in den Kühlschrank gelegt. (Bilder folgen) :)
Den Rösle hab ich heute um eine Ebene „verkürzt“, da ich für mein "Projekt" ja eigentlich nur einen Rost benötige und kein ungenutztes Volumen „heizen“ will.
Ich hoffe diese Eigenmächtigkeit ist richtig bzw. okay?

Außerdem quälen mich noch 1-2 weitere Fragen: ;)

1. Mein Maverick ET-733 hat als Temperaturfühler zwei gerade „Spieße“

Wie stecke ich den Fühler für die Kerntemperatur ins Fleisch? Von oben, oder mittig von der Seite? Und muss der Fühler dann komplett im Fleisch „verschwinden“?

Und ist der mitgelieferte Abstandhalter für den 2. Fühler zum ermitteln der Garraum-Temperatur brauchbar oder muss ich mir zum entkoppeln vom Rost etwas basteln?

2. Mein Rösle hat ja so einen tollen drehbaren Kohlekorb. Wie nutze ich den ideal für mein PP Projekt. Sprich Minion-Methode oder Minion-Ring? Bei Version 1 passen wahrscheinlich mehr Brekkis in den Smoker?

3. Wie viel Kohle (Profagus-Brekkis) benötige ich für mein 2,5kg Stück ca.? Reicht 1 3kg Sack?

4. Wie regele ich den Smoker nach dem Anzünden (via Anzündkamin) ein damit er nicht zu heiß wird? Lüfter oben und unten auf 50%? Oder ganz anders?

5. Ist warmes Wasser "only" in der Schale okay oder benötige ich zwingend Sand?

6. Ich möchte mein erstes PP erst mal ohne Texas-Krücke also ohne Jehova probieren. Das Tierchen sollte Sonntagabend fertig sein. Ist es von daher sinnvoll bereits am Samstagabend zu starten und das PP dann warm zu halten?

7. Bzgl. Warm halten: Im Ofen bei 60 Grad?

8. Zu Silvester wollte ich 2 Nacken auf den Smoker legen. Benötigt die doppelte Menge Fleisch auch die doppelte Zeit? Bzw. ist bei dieser Menge de Krücke sinnvoll?

Sorry für die vielen Fragen.

Stephan
 

Z25

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ich kann nicht alle Deine Fragen beantworten, da ich den Grill nicht kenne.
Aber einiges doch:
1. Egal von wo, aber so tief reinstecken, dass die Spitze in der Mitte ist; mit dem Abstandhalter aufs Rost klemmen, dabei auch wieder die Spitze des Fühlers frei halten........ (da wird nämlich gemessen und die Du willst ja die Garraumtemperatur bzw die Kerntemperatur haben

3. Also bei einer Weberkugel reicht das.

6. Ja!

7. Einwickeln und lieber bei 80° in den Ofen

8. Nein, die Dauer dürfte sich nur etwas erhöhen, niemals verdoppeln.
 

Knarf2807

Schlachthofbesitzer
Puh... Viele Fragen...

Bitte sei mir nicht böse, aber ich rate dir von einem PP ab. Lerne deinen smoker erstmal kennen. Mache kürzere Sachen wie Rippchen. Wenn du noch kein Gefühl für die Temperatursteuerung hast, wird dich das PP wahnsinnig machen oder du das PP kaputt.

Ich habe dieses Jahr auch erst angefangen und war erstaunt, wie schnell man lernt. Mach es Schritt für Schritt, damit du lange Spaß hast.

Frank
 
OP
OP
S

SteffRS

Militanter Veganer
Hey Leute, Danke für die Antworten und guten Ratschläge. Die Fragen 1, 3, 6, 7 und 8 sind Dank Z25 ja schon mal aus der Welt :) :)
@ Frank Das Kind liegt leider schon im Brunnen,
bzw. das Schwein liegt nun leider schon im Kühlschrank insofern muss ich da wohl durch ;)
Aber ich werde den Rat dennoch beherzigen und mich demnächst Schritt für Schritt herantasten.
Der Samstagabend scheint in jedem Fall nicht langweilig zu werden. ;)
Vielleicht hab ich ja ein bissel Anfängerglück, drückt mit die Daumen ;)
Beste Grüße
Stephan
 

PatrickBach00

Bundesgrillminister
Viel Glück bei deinem PP, hab ja demnächst die gleiche Hürde vor mir :/ Wobei ich vermutlich wie Frank bereits sagte wirklich mit Ribs anfange
 

ruger63

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
Hallo,
Ich gebe @Knarf2807 recht. Aber nun musst du da durch.
Plane zumindest wenig Schlaf ein, weil du möglicherweise ständig die Temperatur regeln musst/wirst, bzw dich damit noch nicht so auskennst.
Seit ich auf Sand in der Wasserschale umgestiegen bin, läuft es entspannter ab.
Schau mal hier:
http://www.grillsportverein.de/foru...emperatur-darf-das-fleisch-rauf.249116/page-2
Zur Lüftereinstellung: Ich würde unten nur höchstens ein Drittel öffnen und oben zunächst ganz auf. Wenn du dann so 85 Grad hast dann oben zur Hälfte schließen. Damit verlangsamt du den Temperaturanstieg. Dann nur noch oben minimal rumregeln.
Plane für das Einregeln locker eine gute Stunde ein und nimm anständige Briketts wie z.b. Profagus.
Achja, mach einen Minionring.
Ich wünsche dir viel Erfolg.
:steckerlfloisch:
 
OP
OP
S

SteffRS

Militanter Veganer
Logo hat der Frank recht, aber die "Suppe" hab ich mir nun eingebrockt, also muss ich sie auch auslöffeln.
Das mit dem wenigen Schlaf hab ich schon fast befürchtet. Was soll's, hab ja sonst nix vor... ;)
@ruger63 Besten Dank für den Link und Deine Tipps bzgl.der Lüftereinstellung.
Also tatsächlich einen Ring? Okay, dann mache ich das. Der Kohlekorb lässt das Setup ja nicht ohne Grund zu... ;)
Gute Briketts sind natürlich Ehrensache ;)
Besten Dank an Alle für die tolle Unterstützung :D
 

Knarf2807

Schlachthofbesitzer
Na wie war's? Wie hat es geklappt? Brauchst du jetzt Streichhölzer für die Augen oder hattest du eine ruhige Nacht? :D
 
OP
OP
S

SteffRS

Militanter Veganer
Die Nacht war die Hölle, musste ca. 4x-5x zum nachregeln raus in die nasse Kälte. War auch ziemlich windig gestern. Die Aufregung tat dann ihr übriges ;)
Heute morgen hab ich Wasser nachgefüllt und gerade musste ich noch Brekkis nachlegen, da die Temp. steil der 90 entgegen ging.
Nun hab ich konstante 118 Grad, Fleisch ist bei 78 und hängt dort fest. Eben war es sogar mal kurz auf 77 trotz 120 Grad im Smoker.
Ich denke mal Blödphase... Also abwarten und Bier trinken :D
Beste Grüße
Stephan
 
OP
OP
S

SteffRS

Militanter Veganer
Es geht leider sehr langsam voran. Stand 18:11 Smoker 113-116 Grad - KT84 Grad seit guten 30 Minuten...
Kohle ist noch okay, hält noch locker 2h... aber meine Probiergäste kommen um 19:00 :/
 
OP
OP
S

SteffRS

Militanter Veganer
Hey Community :) Trotz der Tatsache das ich den Gärvorgang bei 85 Grad aus Zeitgründen vorzeitig beenden musste, war es super lecker und ließ sich auch prima pullen. Die Gäste waren begeistert und selbst mein alter Herr der Skeptiker konnte gar nicht genug davon bekommen. Das Zeug hat einen gewaltigen Haken: Man isst viel zu viel davon - ich platze gleich ;) Danke für die tolle Unterstützung Eurerseits!!
PS: Werde wohl beim nächsten Mal die Krücke versuchen, gerade im Winter spart das bestimmt einige Brekkis, oder?
Bilder folgen ;)
 

ruger63

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
Na super,
jetzt bist du für deine Familie der grillgott. Darauf kommt es an.
für das nächste mal hast du ja Erfahrungen gesammelt.
Dann wird es noch besser.
lerne deinen rösle besser kennen, z.b. mit ribs und dann kannst du nächstes mal entspannter ans pp gehen
 

German-BBQ-Steel.de

Fleischzerleger
PS: Werde wohl beim nächsten Mal die Krücke versuchen, gerade im Winter spart das bestimmt einige Brekkis, oder?
Brekkies und Garzeit sparst du, das stimmt. Dafür wird die Kruste in der Krücke bei weitem nicht so gut. Ich nehm die daher nie.
 
Oben Unten