• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Mein persönliches Revival: Back to the 60th, 70th,... SOLEIER!!!

Calenburger

Südtiroler Schlemmerexperte und OT-Tüftler
Also eins vorweg: Wer viele Bilder erwartet sollte sich einen anderen Fred suchen. Ich hab nur eins vom fast fertigen Ergebnis:

20210424_181450.jpg


Kennt das jemand noch vom Kneipentresen aus den 60ern oder 70ern, in denen er Vater oder Großvater sonntags beim Kneipengang begleiten durfte? Vorweg: Weder mein Vater noch Großvater waren Kneipengänger, aber Ich habe irgendwelche diffusen Bilder von besagtem Tresen vor Augen...

Zurück in die 20'20er:

Wirklich zufällig hatten offenbar Ralf @cubazig und ich zeitgleich die Idee, uns auf die Spur der Relikte vergangener Jahrzehnte zu machen. Wirklich rein zufällig, aber vielleicht hatten wir ja beide unwissend voneinander irgendeinen alten Tatort aus den 70ern gesehen, in dem Hans-Jörg Felmy ausser der obligatorischen Frikadelle in einer Essener Spelunke auch ein Glas mit den damals allgegenwärtigen großen Soleigläsern neben sich zeigte.

Also: Der Ralf setzte wirklich zufällig fast zeitgleich mit mir die Eier an. An dieser Stelle in aller Kürze mein Rezept, das ich vor einiger Zeit bereits in einer Beef! entdeckt hatte:

-4 halbierte Zwiebeln mit Schale
-3 EL Salz
--1 EL Zucker
-10 Wacholderbeeren
-2 Lorbeerblätter
-2 Nelken
-je 1 EL Kümmel, Senfsaat, Pfefferkörner
-1 Schuss Essig

Alles in 1 Liter Wasser aufkochen.
Eier 20 Minuten hart kochen - also richtig hart kochen
den Sud erkalten lassen und die Zwiebeln herausnehmen
Eier anschlagen, in sauberes Glas geben und mit dem Sud übergießen

Und dann??? Die ersten zwei, drei Tage waren das eben ganz einfach hartgekochte Eier. Mehr nicht....

Aber von Tag zu Tag wurde das besser und heute nach 12 Tagen erscheinen mir die Eier auf dem Höhepunkt zu sein. Ein Aroma vom Feinsten! Das wird wieder gemacht!!!

Wie man die Eier verzehrt, darüber gibt es verschiedene Ansichten. Mein englischstämmiger Onkel nahm Worcestersauce. Klassisch deutsch ist wohl mit weißem Essig, Öl und Senf oder auch mit Maggi...

Und zu guter Letzt:
Ich schickte das obige Foto an meine jüngeren Schwestern und wollte wissen, ob sie diese Dinger kennen. Wider Erwarten kannte die ältere der beiden diese nicht. Und die Jüngere, die in de 90ern in einem Cafe in unserer Kleinstadt gejobbt hatte, wusste sofort Bescheid... In dem Cafe hielt sich regelmäßig ein stadtbekannter Freund des Bieres und lautstark auftretender Stammkunde namens Caruso auf. Um diesen nach fortgeschrittenen Alkoholkonsum ruhig zu halten, gab es auf seinen speziellen Wunsch hin immer ein oder zwei Soleier zur Bekämpfung des kleinen Hungers zwischendurch...
 

cubazig

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Achim, meintest du kein Bild? 😎
Ich sehe nix!

Edith sagt:
Jetzt sind die Bilder ja da! :thumb2:
Da hatten Achim und ich wirklich zeitgleich eine Eingebung.
Mein Rezept sieht ganz ähnlich aus, beinhaltet aber nur eine Zwiebel nebst Schale (die auch im Sud verbleibt),
keinen Kümmel, deutlich mehr Essig (5 bis 6 Esslöffel) und drei Birds Eye Chilis für etwas Bums.
Das hier gezeigte Glas ist übrigens bereits wieder Geschichte.
Zum Langzeitest über mehr als 7 Tage ist es leider nicht gekommen...:pfeif::pfeif:
Aber die nächste Runde reift bereits.


Aber ich kann kurzfristig aushelfen! 😉

C1B6CEA4-F4AF-4D1E-8982-B5EAB4B57AE7.jpeg


0E87FE9E-71BA-4083-9ADB-745EAFCB159E.jpeg

Gruß
Ralf
 

Cladonia

Fata della Pasta & Foto-Gräfin
5+ Jahre im GSV
Supporter
★ GSV-Award ★
Und ich hab mich schon so auf ein Bild aus meiner Kindheit gefreut Achim, aber ich bleib dran :-)

Lieber Gruß aus Tirol Silvia
 

Cladonia

Fata della Pasta & Foto-Gräfin
5+ Jahre im GSV
Supporter
★ GSV-Award ★
OP
OP
Calenburger

Calenburger

Südtiroler Schlemmerexperte und OT-Tüftler
Was ist hier denn los??? Ich sehe mein Bild! Und das Bild von den Eiern von Ralf. Also seinen Soleiern...
 

Cladonia

Fata della Pasta & Foto-Gräfin
5+ Jahre im GSV
Supporter
★ GSV-Award ★
Jetzt ist das Bild da - juhu und viel Text auch :-) Ich werde studieren - danke Achim :-)
 

Nixblicker

Grillkaiser
Ich habe Soleier noch nie Live sondern bisher nur in Filmen gesehen, aber als Kinder/Jugendliche haben wir uns manchmal hartgekochte Eier in der Art gemacht.
Wir haben die mit Öl, Essig, Maggi, S+P und Worcestersoße beträufelt und ohne Einlegen gegessen.
War auch echt lecker.
 

Quali-Fire

¯\_(ツ)_/¯
5+ Jahre im GSV
Supporter
Hey Achim !!!
Wunderbare Sache diese Soleier...das erinnert mich an gute Partys und unsere damalige Stammkneipe in Hannover-Döhren.
Der Laden hieß seiner Zeit "Glump & Graffel", später dann "Tollste Fanz", heute "Woodstock"
Ein Leben ohne diese Eier zu späterer Stunde war undenkbar.
Langs halbiert, das Eigelb entnommen, wurde eine solche Eiweiß-Hälfte mit Öl / Essig / Senf / Pfeffer befüllt.
Während man im angesoffenen Zustand versuchte sich diese Köstlichkeit kleckerfrei in den Mund zu stopften, kam abschließend dann noch das Eigelb hinterher....und dies natürlich auch nicht ohne Krümelei :cool:
Geiles Revival, Danke dafür :thumb1:
*Info an mich: Soleier ansetzen & Order beim Durstexpress / Flaschenpost platzieren*
 
OP
OP
Calenburger

Calenburger

Südtiroler Schlemmerexperte und OT-Tüftler
Frank @Quali-Fire , da sprechen wir eine Sprache. Brüder im Geiste...:trinkbrueder-smilie_text
 

Quälgeist

bekennende Brausepuppe & Vanilleeisfee
Also eins vorweg: Wer viele Bilder erwartet sollte sich einen anderen Fred suchen. Ich hab nur eins vom fast fertigen Ergebnis:

Anhang anzeigen 2518881

Kennt das jemand noch vom Kneipentresen aus den 60ern oder 70ern, in denen er Vater oder Großvater sonntags beim Kneipengang begleiten durfte? Vorweg: Weder mein Vater noch Großvater waren Kneipengänger, aber Ich habe irgendwelche diffusen Bilder von besagtem Tresen vor Augen...

Zurück in die 20'20er:

Wirklich zufällig hatten offenbar Ralf @cubazig und ich zeitgleich die Idee, uns auf die Spur der Relikte vergangener Jahrzehnte zu machen. Wirklich rein zufällig, aber vielleicht hatten wir ja beide unwissend voneinander irgendeinen alten Tatort aus den 70ern gesehen, in dem Hans-Jörg Felmy ausser der obligatorischen Frikadelle in einer Essener Spelunke auch ein Glas mit den damals allgegenwärtigen großen Soleigläsern neben sich zeigte.

Also: Der Ralf setzte wirklich zufällig fast zeitgleich mit mir die Eier an. An dieser Stelle in aller Kürze mein Rezept, das ich vor einiger Zeit bereits in einer Beef! entdeckt hatte:

-4 halbierte Zwiebeln mit Schale
-3 EL Salz
--1 EL Zucker
-10 Wacholderbeeren
-2 Lorbeerblätter
-2 Nelken
-je 1 EL Kümmel, Senfsaat, Pfefferkörner
-1 Schuss Essig

Alles in 1 Liter Wasser aufkochen.
Eier 20 Minuten hart kochen - also richtig hart kochen
den Sud erkalten lassen und die Zwiebeln herausnehmen
Eier anschlagen, in sauberes Glas geben und mit dem Sud übergießen

Und dann??? Die ersten zwei, drei Tage waren das eben ganz einfach hartgekochte Eier. Mehr nicht....

Aber von Tag zu Tag wurde das besser und heute nach 12 Tagen erscheinen mir die Eier auf dem Höhepunkt zu sein. Ein Aroma vom Feinsten! Das wird wieder gemacht!!!

Wie man die Eier verzehrt, darüber gibt es verschiedene Ansichten. Mein englischstämmiger Onkel nahm Worcestersauce. Klassisch deutsch ist wohl mit weißem Essig, Öl und Senf oder auch mit Maggi...

Und zu guter Letzt:
Ich schickte das obige Foto an meine jüngeren Schwestern und wollte wissen, ob sie diese Dinger kennen. Wider Erwarten kannte die ältere der beiden diese nicht. Und die Jüngere, die in de 90ern in einem Cafe in unserer Kleinstadt gejobbt hatte, wusste sofort Bescheid... In dem Cafe hielt sich regelmäßig ein stadtbekannter Freund des Bieres und lautstark auftretender Stammkunde namens Caruso auf. Um diesen nach fortgeschrittenen Alkoholkonsum ruhig zu halten, gab es auf seinen speziellen Wunsch hin immer ein oder zwei Soleier zur Bekämpfung des kleinen Hungers zwischendurch...
Das mache ich doch gleich mal nach. Ich habe hier noch eine Menge Eier herumstehen.

Danke für die Inspiration :)
 

Herbalandy

Metzgermeister
5+ Jahre im GSV
Schöne Idee! Und ich habe ein passendes Gefäß....:chicken: Wenn die Eier im Glas sind, muss man die dann kühlen, oder erledigt das "Sol" die Haltbarkeit?
 
OP
OP
Calenburger

Calenburger

Südtiroler Schlemmerexperte und OT-Tüftler
Schöne Idee! Und ich habe ein passendes Gefäß....:chicken: Wenn die Eier im Glas sind, muss man die dann kühlen, oder erledigt das "Sol" die Haltbarkeit?
Ich denke auf alle Fälle kühl halten. Die sind wohl ca. zwei, vielleicht drei Wochen haltbar und wie bei jedem Lebensmittel dürfte sich der Verfall in alles Irdische durch kühlere Temperaturen verlangsamen lassen.
Schönes Ding! :thumb2:
Wie kann ich mir das geschmacklich vorstellen? Bin da unerfahren...
Man soll frühestens nach zwei Tagen probieren. Da war ich schon etwas enttäuscht, ganz einfach nur der Geschmack eines hartgekochten Eies. Das änderte sich aber täglich, die Eier würden salziger, leicht saurer und das Eigelb dunkler aber irgendwie cremiger. Vor allem kam dann doch das Aroma der Würzmittel wie Lorbeer zum Tragen. Der pure Geschmack war schon einmal der Hammer. Wenn der dann noch durch Essig, Öl, Senf oder auch Maggi (!) verstärkt wird, dürfte das explodieren im Mund.
 

DerTeufel

Ultimate Käfiggriller
10+ Jahre im GSV
Soleier... lange nicht mehr gegessen.

Bin kurz weg, Eier kaufen.
 

GyroKeg

Gyros-Guru
5+ Jahre im GSV
Moin @Calenburger ,

da hast Du ja wieder was angefangen :D

Diese Soleier standen in den 70ern tatsächlich bei uns im Vereinsheim auf dem Tresen, aber irgendwie bin ich nie in den Genuss gekommen.
Zu der Zeit hatte ein anderes Glas mein Interesse geweckt...
9FD84C17-0D30-4E5C-B0FE-CB104998ED95.jpeg


...wie auch immer, morgen gehen die Eier ins Glas.

:prost:
 
OP
OP
Calenburger

Calenburger

Südtiroler Schlemmerexperte und OT-Tüftler
Henning @GyroKeg , genau diese gebrannten Erdnüsse spuken mir auch seit Jahrzehnten im Kopf herum. In unserer Handball-Stammkneipe stand genau so ein Automat bis in die 2000er, allerdings in blaugrünen Hammerschlag lackiert. 10 Pfennig rein, drehen und genießen :trinkbrueder-smilie_text
 
Oben Unten