• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Mobiler Holzback- und Pizzaofen

OP
OP
O

oldkatzi

Putenfleischesser
Gestern war es soweit und wir konnten die Beton-Grundplatte betonieren.
Noch ein paar Mal das Eisengitter mit der Metallwanne verbunden und die anschließenden Arbeiten war total easy.

Betonarbeiten.jpg
 
OP
OP
O

oldkatzi

Putenfleischesser
Damit Rissebildung definitiv ausgeschlossen werden kann, daran sind diese kleinen Scheißerchen schuld. Eisenspäne in Verbindung mit Baustahlgitter sind wie eine Absicherung mit doppeltem Netz.

Betonfasern.jpg
 
OP
OP
O

oldkatzi

Putenfleischesser
Die Platte ist fertig und nun darf sie sich vorerst ein paar Tage "ausruhen".
An solch einem faserarmierten Beton später einmal Stemmarbeiten durchführen zu müssen, das wünsche ich nicht einmal meinem Todfeind....
Fertige-Platte.jpg
 

imageandart

Landesgrillminister
5+ Jahre im GSV
na da bin ich mal gespannt! Hoffentlich klappt alles wie Du Dir das vorstellst!
 

mikenike

Militanter Veganer
Wird der Ofen dann später zum "Abnehmen" sein, So dass man den Hänger auch noch "normal" nutzen kann?
 
OP
OP
O

oldkatzi

Putenfleischesser
Wird der Ofen dann später zum "Abnehmen" sein, So dass man den Hänger auch noch "normal" nutzen kann?
Selbstverständlich, das war eine der Grundvoraussetzungen.
In die beiden Formrohre, die man auf den Bildern sehen kann, können höhenverstellbare Füße eingeschoben werden, wobei ich schon überlege, ob ich diese auch noch mit Schwerlasträdern ausstatte. Damit könnte man den HBO relativ einfach in Position bringen.
 

mikenike

Militanter Veganer
Hab ich mich auch schon gefragt, ist aber mit Abstützungen/ Füllstücken auf die Ladefläche recht einfach abzumildern. Einmal nach unten Abstützen in der Mitte wäre denke ich von Vorteil, dass das Ganze bei einem Schlagloch nicht so sehr "schwingt" und die Verformungskräfte von der Kuppelkonstruktion abgetragen werden müssen. Die Bordwände haben eine sehr gute Scheibenwirkung, wodurch auch beim starken Bremsen die Kräfte gut in die Befestigungen der Bordwand abgeleitet werden. Wichtiger wäre für mich daher die Frage ob die Bordwände nur an der Ladefläche befestigt sind (Holz), oder in irgendeiner Art und Weise auch am Rahmen, dann hätte ich da nicht so sehr die Bedenken.

Verkehrsrechtlich gilt das ganze als "Ladegut" was bedeutet, dass im Rahmen von "üblichen Fahrmanövern" alles an Ort und Stelle bleiben muss. Zu "üblichen Fahrmanövern" gehört die Vollbremsung (wenn vorhanden muss das ABS dabei anspringen) und Ausweichmanöver. Die kann man zur Probe selbst durchführen.

so ich hör jetzt mal auf Klugzuscheißen ;-)
 
OP
OP
O

oldkatzi

Putenfleischesser
Wie bereits von mikenike richtig vermutet wurde, werden bei Ausfahrten die Bordwände mittels zweier Ladeböcke auf der Ladefläche entlastet. Grundsätzlich verteilt sich aber die Hauptlast auf die vier Bordwände. Die Bordwände sind direkt am Anhängerrahmen montiert und die Ladefläche, bestehend aus einer Siebdruckplatte, wurde im Nachhinein eingeschraubt. Die Sicherung der Zuladung (HBO) erfolgt mittels 2 Schwerlastzurrgurte im Bereich der vorne und hinten einbetonierten Formrohre, welche direkt mit dem Trailerrahmen verzurrt werden. Über den Ofen wird zusätzlich ein Ladungssicherungsnetz gespannt, welches meiner Meinung nach aber mehr einen "formellen" Zweck erfüllt. Denn sollte der Ofen aus irgend einem Grund jemals einen Abflug machen, wird dieser für den Fahrer das geringste Problem sein...….
 

mikenike

Militanter Veganer
Ich würde damit rumfahren ;-)

bin sehr gespannt wie das am Ende wird. Ich gehe mal davon aus, eines meiner Lieblingsprojekte zum beobachten hier im Eigenbaubereich :-)
 
OP
OP
O

oldkatzi

Putenfleischesser
Gestern war es endlich soweit! Bei strömendem Regen wurde die Grundplatte von einem Nachbarn und lieben Freund angeliefert.

Plattenlieferung.jpg
 
OP
OP
O

oldkatzi

Putenfleischesser
Mit viel Fingerspitzengefühl wurde die Platte in mein "Atelier" gehievt und in Position gebracht.
Nun darf und kann dem Baubeginn nichts mehr im Wege stehen!

Platte-angeliefert.jpg
 
OP
OP
O

oldkatzi

Putenfleischesser
Erstmal habe ich den Grundriss 1 : 1 auf die Platte übertragen. Anschließend fixierte ich die Isolierplatten mit einer Stärke von 3 cm.

Isolierplatten.jpg
 
OP
OP
O

oldkatzi

Putenfleischesser
Als nächstes legte ich die erste Bodenplatte aus 4 cm starkem Speckstein auf und passte die Bogenschalung an. Zur Probe legte ich die erste Steinreihe trocken auf. Bei der Höhe von derzeit 46 cm bin ich noch am Überlegen, ob ich die Innenhöhe nicht doch noch etwas verringern soll. Was ist eure fachliche Meinung dazu? Welche Ofenhöhe kann als ideal angenommen werden?

Schalung.jpg
 

Fleischmuck

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Klasse Projekt. Das sieht alles sehr akkurat aus.
Weiterhin viel Erfolg bei der Umsetzung.
 
OP
OP
O

oldkatzi

Putenfleischesser
Nun nimmt der HBO langsam Formen an. Am Wochenende die Stirnwand und die erste Reihe des Gewölbes geklebt. Gestern nach Feierabend noch schnell eine Reihe dazu gekleistert.

Ofenmauern1.jpg
 

Fusel Wusel

Militanter Veganer
Hut ab vor solchen Projekten. Wenn ich den Platz und die Zeit hätte... :D
Mich interessiert auch, wie der sich später auf der Straße macht. Wird einiges an Schwingung aufnehmen müssen.
 
OP
OP
O

oldkatzi

Putenfleischesser
Schönes Projekt.
Hast du Angst wegen Rissen durchs transportieren?
Ich hoffe, dass sich Risse vermeiden lassen und werde von technischer Seite alles unternehmen, um das "Rissrisiko" möglichst zu minimieren. Meine Hilfsmittel dazu sind: faserarmierter Feuerfestkleber, einspachteln eines 6 mm Drahtgitter und ordentliche, seitliche Abstützungen des Gewölbebogens.
 
Oben Unten