• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Mr. Gardener - Jackson 4 - erste Eindrücke

Der alte Fritz

Militanter Veganer
Nach einem dreiviertel Jahr mit einem schicken Aldia-Säulengrill war die Terrasse des Eigenheims fertig, und ein größeres Gerät fällig.
IMG_2257.JPG


Ein Gasgrill, wegen der bekannten Vorteile, und wenn ich mal wieder das Anheizen mit Holzkohle zelebrieren will, ist ja noch der "Kleine" da.

Eigentlich sollte es ein Jackson 3 werden - 3 Brenner, Seitenkocher, BB, Gußrost und Grillplatte, geschlossener Unterschrank mit Platz für 11kg-Flasche, Sichtfenster, guter Preis und hoher WAF. Ich hatte sogar schon einen, habe aber beim Aufbau gemerkt, daß eine Ecke des Gehäuses total ramponiert war. Ersatz war nicht zu bekommen, da wurde mir vom super-kulanten Hagebaumarkt in Starnberg der Jackson 4 zu einem echten Freundschaftspreis überlassen :-)

IMG_6059.JPG

Der Aufbau dauerte 3 Stunden und lief weitgehend problemlos. Das Batteriefach für die Beleuchtung der Gasregler ist beim Einlegen der 9V-Batterie kaputt gegangen - der Plastik-Mechanismus zum Festhalten der Batterie war zu stramm. Aber wozu gibt es Paketband? Der Anschluss der Gasleitung an den Seitenbrenner war ein ziemliches Gewürge, und das Festschrauben des Panzergasschlauchs im Innern des Gehäuses wollte auch nicht auf Anhieb gelingen. Und ein kleiner Metallwinkel wollte mit der Feile leicht bearbeitet werden - ein etwas zu dicker Lötpunkt in einer Gehäuseecke machte Probleme. In meinen Augen insgesamt nur Kleinigkeiten.

Es klappert und wackelt nichts, ein Studium der Explosionszeichnung vor der Montage schaffte Klarheit, und alles passt perfekt zusammen. Merksatz für dieses Modell: Wenn sich eine Schraube nicht butterweich festziehen lässt, hat man die Teile nicht auf den Zehntel-Millimeter da, wo sie hinsollen. Keine scharfen Grate, schon gar keine Blechschrauben und das Finisch aller Teile auch einwandfrei!
IMG_6098.JPG
IMG_6099.JPG


Meine ersten, laienhaften Tests verliefen problemlos, alle 4 Brenner, Seitenkocher und BB zündeten einwandfrei, und mit "nur" allen 4 Brennern auf Maximum und ohne BB ließen sich die 300 Grad laut Schätzeisen in 5 bis 7 Minuten erreichen. Höher gehen wollte ich nicht, da laut Gebrauchsanweisung eine "Temperatur höher [...] als 250° C [...] an Ihrem Gerät Schaden verursachen" könnte. Jemand eine Idee, ob sich da die - doppelwandige- Haube verfärbt oder die Glasscheibe kaputt geht?
IMG_6113.JPG

EDIT Ich Esel habe gerade gesehen - das waren 300° F, nicht C...! Da ist morgen ein Nachtest gefragt...!

Zum Abschluss noch die Bilder eines kleinen Toastbrottests - ich hatte gerade nicht genug für die ganze Fläche da.
IMG_6114.JPG
IMG_6117.JPG

Am vorderen Rand eher wenig Hitze, in der Mitte und über den Brennern dafür sehr ordentlich!

IMG_6100.JPG
 

Anhänge

  • IMG_2257.JPG
    IMG_2257.JPG
    495,6 KB · Aufrufe: 29.046
  • IMG_6059.JPG
    IMG_6059.JPG
    277,3 KB · Aufrufe: 28.693
  • IMG_6098.JPG
    IMG_6098.JPG
    364,7 KB · Aufrufe: 29.816
  • IMG_6099.JPG
    IMG_6099.JPG
    480,1 KB · Aufrufe: 31.299
  • IMG_6100.JPG
    IMG_6100.JPG
    337,5 KB · Aufrufe: 28.512
  • IMG_6114.JPG
    IMG_6114.JPG
    368,8 KB · Aufrufe: 29.115
  • IMG_6117.JPG
    IMG_6117.JPG
    481,6 KB · Aufrufe: 29.168
  • IMG_6113.JPG
    IMG_6113.JPG
    473,6 KB · Aufrufe: 28.469

Cookaneer

Hans Dampf in allen Gassen
5+ Jahre im GSV
Zum Abschluss noch die Bilder eines kleinen Toastbrottests - ich hatte gerade nicht genug für die ganze Fläche da.

Ich wünsche Dir viel Spass mit Deinem neuen Gerät!

Und Danke für den Lachanfall wegen der paar Toastscheiben - da braucht es schon den ganzen Grill voll.
Ist nicht böse gemeint!

Wenn die Glasscheibe spannungsfrei eingebaut ist, dann dürfte da nichts passieren. Verfärbungen an der Haube sind normal und lassen sich mit Glasreiniger oder Spiritus außen problemlos entfernen.
Bitte nicht die Haube mit irgendwelchen Ölen behandeln - die brennen sich ein.
 

Benny8638

Militanter Veganer
Hallo Fritz ich habe mir auch den jackson 4 angesehen.
Hast du ihn schon richtig testen können und wie sind deine Eindrücke von dem Grill?

Gruß benny
 

christianosh

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Moin,
ich hab mir den Jackson 4 auch schon mal angesehen, konnte aber kein Blech oder ähnliches finden, wo das herunter tropfende Fett aufgefangen wird. Hat der Grill sowas nicht?
Ansonsten hat der einen guten Eindruck gemacht...

Gruß Christian
 

Muffti

Militanter Veganer
Hallo habe auch Interesse an einem Jackson 4 habe aber in einem anderen Forum gelesen dass er nicht richtig heiß wird kann jemand mehr dazu sagen
 

Mazedmarf

Militanter Veganer
Hi Leute, habe mich gerade im Forum angemeldet, war vorher immer stiller Mitleser.
Ich habe mir vor 3 Tagen auch den Jackson 4 geholt.
Bei mir erreicht der Grill nach ca 15-20 Minuten 265 Grad laut Deckelthermometer, auf der Gussplatte herrschen dann 280 Grad.
Von der Verarbeitung Top, Haube schliesst satt zu, auch die Türen unten sind nicht billig verarbeitet.
Die Brenner sind von der Form wie Fragezeichen aufgebaut.
Emaillierte Gussroste sind von guter Qualität, die normale Pflege versteht sich von selbst.
Die linke Gussplatte lässt sich auch wenden, dann hat man eine ebene Fläche, für Pancakes etc.
In der mitte passen auch die GBS Roste von Weber.
Zum Thema Verfärbung: Es verfärbt sich nichts. Die Scheibe und die Haube sehen noch aus wie neu und ich habe bisher schon 4x auf dem Ding gegrillt. Wie es allerdings nach dem Räuchern aussieht kann ich noch nicht sagen.

Das einzige Manko ist nur, dass die Grillwanne an sich nicht aus Aluguss ist, sondern aus Emailliertem Stahl, (oder pulverbeschichtet?) Die Seitenteile der Haube sind aus Aluguss. Unter den Brennern sind keine Fettablaufbleche, sondern direkt die ausziehbare, 1,5cm hohe Fettschale, die sich über die komplette breite des Grills zieht. Unter der Wanne, ist dann nochmal ein Blech. Quasi ein zweites Abtropfblech, was nicht herausnehmbar ist. Man muss also jedesmal den Grill von der Wand wegziehen, um die Schale hinten rausziehen zu können, man kommt nicht vom Schrank aus drann. Vielleicht kann man sich da noch was basteln.
Wer damit leben kann, und das tue ich, der bekommt für 699€ n guten Grill, der sich optisch und technisch nicht verstecken braucht.
Ich hab meinen für 650€ bekommen, war der letzte im Hagebau, und war das Ausstellungsstück.

Das Scheunentor finde ich garnicht zu Groß, etwas zirkulation sollte ja auch da sein. Wo meiner Meinung nach etwas mehr Luft flöten geht, ist eher an der Aussparung zur Rotiserie. Mal schauen was man da machen kann, oder ob es schon reicht, wenn man die Halter vom Roti verbaut ...
Anbei mal ein paar Bilder, meiner Grillecke zuhause. Der Grill steht überdacht, somit ist die Gefahr durch Rost oder Schwitzwasser (da keine Abdeckhaube verwendet wird) minimiert.

EDIT: Was echt noch super ist: In der Beschreibung steht noch, dass der Edelstahl eine Art "Non Fingerprint" Beschichtung hat. Das stimmt, denn der Edelstahl ist durchsichtig Pulverbeschichtet, Haube, Blende über den Reglern und die Türen unten. Glasreiniger zur Aussenreinigung genügt, auch verfärbt sich bei mir bisher noch nichts. Selbst Fettflecken kann ich so easy wegwischen. Edelstahl sieht also immer "frisch" aus. :-)

Ich freue mich auf einen schönen Austausch hier in der Gruppe.
CIEK7679.jpg
IMG_4582.JPG
IMG_4609.JPG
IMG_4611.JPG
IMG_4613.JPG
IMG_4615.JPG
IMG_4619.JPG
IMG_4642.JPG
IMG_4645.JPG
IMG_4656.JPG
IMG_4701.JPG
IMG_4727.JPG
IMG_4730.JPG
IMG_4732.JPG


IMG_4595.JPG
 

Anhänge

  • CIEK7679.jpg
    CIEK7679.jpg
    534,5 KB · Aufrufe: 24.281
  • IMG_4582.JPG
    IMG_4582.JPG
    380,3 KB · Aufrufe: 24.287
  • IMG_4609.JPG
    IMG_4609.JPG
    384,3 KB · Aufrufe: 25.083
  • IMG_4611.JPG
    IMG_4611.JPG
    475,7 KB · Aufrufe: 24.279
  • IMG_4613.JPG
    IMG_4613.JPG
    268,1 KB · Aufrufe: 24.127
  • IMG_4615.JPG
    IMG_4615.JPG
    440,4 KB · Aufrufe: 25.031
  • IMG_4619.JPG
    IMG_4619.JPG
    444,1 KB · Aufrufe: 24.197
  • IMG_4642.JPG
    IMG_4642.JPG
    354,2 KB · Aufrufe: 24.209
  • IMG_4645.JPG
    IMG_4645.JPG
    338 KB · Aufrufe: 24.106
  • IMG_4656.JPG
    IMG_4656.JPG
    360,7 KB · Aufrufe: 24.153
  • IMG_4701.JPG
    IMG_4701.JPG
    555,6 KB · Aufrufe: 24.356
  • IMG_4727.JPG
    IMG_4727.JPG
    496,7 KB · Aufrufe: 24.690
  • IMG_4730.JPG
    IMG_4730.JPG
    447,9 KB · Aufrufe: 24.314
  • IMG_4732.JPG
    IMG_4732.JPG
    466,7 KB · Aufrufe: 24.210
  • IMG_4595.JPG
    IMG_4595.JPG
    528,7 KB · Aufrufe: 24.240

dersvennie

Fleischzerleger
10+ Jahre im GSV
Die "Dutch Oven Station" ist ja mal Mega... die Klau ich mir mal und bau nach... brauche dann allerdings direkt 3 davon.. aber vielleicht geht ja auch übereinander Stapeln :hammer:
 

Benny8638

Militanter Veganer
Hey vielen Dank für deinen tollen Bericht und die Bilder.

Kannst du die deckeltemperatur noch mal kontrollieren. Auf dem Bild waren es 265 Grad fahrenheit.

Gruß benny
 

Mazedmarf

Militanter Veganer
Die "Dutch Oven Station" ist ja mal Mega... die Klau ich mir mal und bau nach... brauche dann allerdings direkt 3 davon.. aber vielleicht geht ja auch übereinander Stapeln :hammer:
Ja easy gemacht, hab auch nur gestapelt.
Hey vielen Dank für deinen tollen Bericht und die Bilder.

Kannst du die deckeltemperatur noch mal kontrollieren. Auf dem Bild waren es 265 Grad fahrenheit.

Gruß benny

Also mein Deckelthermometer stand bei knapp 250 Grad Celcius auf dem Foto? :hmmmm: Auf dem Rost 280. Bei den anderen Fotos war er noch am Aufheizen / Freibrennen

Hast du oder jmd Anderes schon was indirektes auf dem grill gemacht?:)

Bisher noch nicht, nur indirekt Gar gezogen bei niedriger Temperatur
 

Benny8638

Militanter Veganer
Dann denke ich mal sind die 280 Grad am Rost ausreichend;)

Werde mir den grill auch kaufen. Hatte nur die Befürchtung das er wie in einem anderen Post erwähnt nicht richtig heiß wird ohne eine bauliche Veränderung
 
Oben Unten