• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Neues Mitglied benötigt Hilfe beim Grillkauf...

Websurfer1978

Militanter Veganer
Hallo liebe Grillsport-Verein bzw. Forenmitglieder,

seit heute bin ich hier mit dabei und habe gleich zu Beginn einige wichtige Fragen - werde dann aber nach erfolgreicher Kaufentscheidung definitiv auch meine Erfahrungswerte hier wieder posten.

Ich habe derzeit einen Broil-King Signet Gasgrill (3 Brenner, keinen Side-Burner, keinen Grillspieß und auch keine Seitenkochfläche) und war bisher sehr zufrieden damit.

Mittlerweile ist das Grillen bzw. Kochen generell nicht nur zu einem Hobby, sondern auch einer Leidenschaft geworden und es wird pro Woche bestimmt 5 Mal etwas zubereitet.

Um die Möglichkeiten etwas auszuweiten und mit etwas besonders Gutes zu gönnen, möchte ich mich mit dem Grillgerät erweitern. Hierzu kommen zwei Alternativen derzeit in Frage:

A) ich behalte den noch voll funktionsfähigen, aber in die Jahre gekommenen Broil-King Signet und gönne mir das BigGreenEgg mit etwas Zubehör.

B) Ich verkaufe meinen derzeitigen Gasgrill (Käufer hätte ich bereits) und gönne mir einen wirklich Top neuen Gasgrill aus dem High-End Bereich.

Was mache ich mit dem Grill?

Im Prinzip liebe ich (Rinder-) Steaks, ab und zu Burger, Hähnchen, viel Gemüse, Grillpizza, Garnelen, Fisch und eher selten mal größere Brocken. Spare-Ribs und Pulled Pork ist nicht so sehr im Fokus, würde ich dann aber hin- und wieder auch gerne machen - aber wie geschrieben, eher selten. Wir sind auch meistens zu Zweit oder mal zu Viert - benötige also keinen Grill mit besonders hoher Kapazität. Dennoch ist ja Größe auch bei wenig Inhalt im Grill besser denke ich.

Zu Variante A)

Es gilt zu beachten, dass ich in einem Mehrfamilienhaus wohne, und eher selten mal mit dem EGG räuchern würde. Generell muss ich auf möglichst wenig Rauchbildung achten, das wird mich evtl. etwas einschränken.

- "Lohnt" es sich, ein EGG zu nehmen, oder wäre ein günstigerer Keramikgrill (z.B. Monolith...) in Bezug auf Preis-/Leistung "besser"? Generell möchte ich nicht "zweimal" kaufen und lege Wert auf spürbare Qualität. Wenn ich jedoch die Preise des Zubehörs sehe vom BGE - da stimmt Preis-Leistung aus meiner Sicht gar nicht mehr.

zu Variante B)

- Hier würde ich von Broil-King entweder den ganz großen Gasgrill IMPERIAL™ 690 XLBlack mit den zwei getrennten Garräumen nehmen (da müsste ich aber aus Platzgründen auf der Terrasse definitiv den rechten Tisch dauerhaft demontieren auf Grund der Größe) - oder den Imperial Pro 490 - hier kann ich den rechten Seitentisch dranlassen.
- Als Alternative würde ich den Napoleon Gasgrill Prestige PRO500 nehmen. Dieser dürfte in einer ähnlichen Liga wie der Broil King sein. Die Sizzle-Zone habe ich mal getestet, war aber nicht so begeistert wegen dem eher leicht bitteren Geschmack des Fleisches und der Rauchentwicklung.

Es wäre super nett, wenn ihr mir Eure Meinung / Erfahrung geben könnt - ob sich wohl Variante A oder B mehr "lohnen" würde für mich bei den genannten Einschränkungen (Rauchentwicklung, eher selten Slow-Jobs...).

Falls die Lösung B - dann die Frage, zu welchem der genannten Modelle ihr mir am ehesten raten würdet.

Besten Dank und liebe Grüße,

Oliver
 

dika

Fleischtycoon
5+ Jahre im GSV
Ich würde mir einen BK Regal 490/590plus holen und wenn du etwas für Steaks haben möchtest dazu eine Gussplatte für eine schöne Kruste bei einem Steak. Ich habe jetzt zum ersten mal eine Steak Sous Vide gegart und anschließend auf der Gussplatte eine Kruste verpasst. Wir waren begeistert.
Ps. Eine Gussplatte ist eigentlich ein Muss bei einem Gasgrill (für Burger z.b.) aber das wirst du wissen da du ja einen Signet dein eigen nennst.

2 Garkammern sind natürlich noch einmal eine Klasse besser, dadurch natürlich deutlich teurer. Wirklich eine schwere Entscheidung, aber wir fahren mit dem Regal sehr gut.
 

Alkoholger

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Wenn Du eher selten Räucherst würd ich in nem Ei wenig sinn sehen und eher noch nen El Fuego o.ä. in die Ecke stellen.

Und wenn Du nicht zwingend einen Backburner willst sehe ich auch in dem Grillwechsel wenig sinn.
 

7Benny

Veganer
5+ Jahre im GSV
Ich werde meinen Monarch 390 jetzt durch einen Ei-ähnlichen Kohlegrill (Summit Charcoal) ergänzen. Hauptanwendungszweck ist hier aber Räuchern von kalt bis ca. 200°C. Außerdem erhoffe ich mir gute Pizzabackeigenschaften. Ich denke mit 2 Grills gewinnt man immer Flexibilität ggü. einem großen.
 

Alkoholger

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Also die Pizzabackeigenschaften auf dem Normalen 57er fand ich nicht so optimal, man musste reichlich Holz verstochen um auf Temperatur zu bleiben, es fehlte halt die Speichermasse, und das hat dann gut gerusst und einen Räuchergeschmack abgegeben.

Zum Räuchern und als Zweitgrill tut bei mir der Rösle f50 Smoker hervorragende Dienste. Der Grillrost könnte etwas Dicker sein und mit Klappen und der Kohlerost für Kohlekörbe gerade.
 

MardanGreen

Militanter Veganer
Ich persönlich empfand das Grillen mit Kohle - was ich eigentlich liebe - extrem stressig wenn man auf die Rauchentwicklung achten muss. Mir hat es so tatsächlich keine Freude mehr gemacht, weil man doch immer „auf der Hut“ ist. Wenn einen das nicht stresst, kann man mit einem zweiten Gerät schon wirklich tolle sachen anstellen. Ein Freund grillt auf seiner Dachterrasse mit zwei Geräten. Da tun sich viele Möglichkeiten auf seine skills zu verbessern gutes noch besser zu machen. Wird halt alles wieder aufwendiger als mit einer großen Station meine ich.
 

uwe.grabherr

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
Hallo Oliver
Ich bin in der glücklichen Lage und habe alle drei Eier nebeneinander stehen, Kamado Joe, Monolith und Big Green Egg.
Auf allen drei Eier kann man das gleiche zubereiten.
Wichtig finde ich das du dir vor der Entscheidung alle Geräte genau und möglichst unabhängig anschauen kannst.
Auf einem Keramik Grill hast du unendliche Möglichkeiten und ein invest für sehr viele Jahre gemacht.
Was das smoke angeht, da sollte man doch einiges wissen, es gibt sichtbaren und unsichtbaren Rauch, die Meinung das es qualmen muss ohne Ende ist falsch, ein Kollege von mir wohnt in einem Block in dem so ziemlich alles verboten ist aber bis jetzt hat noch keiner gemerkt das er regelmässig pp und vieles mehr macht und das ganze auch mich smoken.
Was ich dir damit sagen möchte, sobald du intensiv mit einem Ei arbeitest wirst du merken das es kaum noch Grenzen gibt in dem was du zubereiten kannst.
Ich sehe du bist erfahren am Grill und bevor du Geld auszugeben solltest würde ich einen Keramik grilkurs machen.
Solltest du weitere Fragen haben, dann melde dich einfach.
Gruss Uwe
 

Jaibie

Grillkönig
Ich sage mal, ein Prestige 500 ist nicht einfach eine Alternative...das ist ein geiler Grill den ich leider nicht habe. Den würde ich bedenkenlos empfehlen, der bedient nicht nur zwei oder vier Leute, da geht deutlich mehr. Der kann l&s recht passabel, ansonsten bedient dieser Grill dein Wunschprofil. Warum der Monolith günstig sein soll weiß ich jetzt nicht wirklich, aber davon würde ich abraten. Zu groß ist die Streuung in der gelieferten Kohle, es qualmt manchmal mehr, manchmal weniger. Aber es qualmt!! Doch eine Pizza aus dem Keramikgrill ist etwas besser als eine Pizza aus dem Gaser..
Nimm den Prestige, der ist einfach Klasse, da bleiben nicht viele Wünsche offen....
Solltest du wirklich noch räuchern wollen, ein Portland von El Fuego, wie bereits gesagt, stellt sich schnell und preiswert daneben...und qualmt auch..
Nimm den Prestige....oder doch den BK......o_O

Nimm den Prestige, auch wenn der BK ein tolles Gerät ist, aber demontieren damit er Platz hat geht gar nicht...und ähnliche Liga? Ein Napi ist ein Napi....ich weiß wie die Dinger gehen, das ist Spitze...
Meine Meinung zum Thema ...
 

Alkoholger

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Also wenn da irgendetwas stark Raucht, egal bei welchem Gerät, dann ist der Fehler mit sicherheit vor dem Gerät zu finden.
Am unangenehmsten raucht hier mein Gasgrill beim Vorheizen.
Selbst der Smoker kann nicht gegen den Kamin vom Nachbarn anstinken.
 
OP
OP
W

Websurfer1978

Militanter Veganer
Hallo Oliver
Ich bin in der glücklichen Lage und habe alle drei Eier nebeneinander stehen, Kamado Joe, Monolith und Big Green Egg.
Auf allen drei Eier kann man das gleiche zubereiten.
Wichtig finde ich das du dir vor der Entscheidung alle Geräte genau und möglichst unabhängig anschauen kannst.
Auf einem Keramik Grill hast du unendliche Möglichkeiten und ein invest für sehr viele Jahre gemacht.
Was das smoke angeht, da sollte man doch einiges wissen, es gibt sichtbaren und unsichtbaren Rauch, die Meinung das es qualmen muss ohne Ende ist falsch, ein Kollege von mir wohnt in einem Block in dem so ziemlich alles verboten ist aber bis jetzt hat noch keiner gemerkt das er regelmässig pp und vieles mehr macht und das ganze auch mich smoken.
Was ich dir damit sagen möchte, sobald du intensiv mit einem Ei arbeitest wirst du merken das es kaum noch Grenzen gibt in dem was du zubereiten kannst.
Ich sehe du bist erfahren am Grill und bevor du Geld auszugeben solltest würde ich einen Keramik grilkurs machen.
Solltest du weitere Fragen haben, dann melde dich einfach.
Gruss Uwe

Hallo Uwe,

besten Dank für Deine Antwort und wertvollen Infos. Du scheinst den Vergleich bei den "Eiern" zu haben und schreibst, dass man damit nahezu grenzenlose Möglichkeiten hat. Aber ganz konkret die Frage - welchen "Mehrwert" bringt ein Egg im Vergleich zu einem hochwertigen Gasgrill, was kann man (außer Räuchern) - tatsächlich darin "besser" hinbekommen? Schmeckt die Grillpizza definitiv anders/besser, bleibt das Fleisch zarter wegen der eher feuchten Hitze? Welche aus Deiner Sicht "Mehrwert" habe ich gegenüber z.B. dem großen Broil-King Imperial mit zwei Garkammern die völlig unabhängig voneinander laufen??

Nochmals ein dickes Dankeschön für mehr Infos hierzu...

Oliver
 
OP
OP
W

Websurfer1978

Militanter Veganer
Ich sage mal, ein Prestige 500 ist nicht einfach eine Alternative...das ist ein geiler Grill den ich leider nicht habe. Den würde ich bedenkenlos empfehlen, der bedient nicht nur zwei oder vier Leute, da geht deutlich mehr. Der kann l&s recht passabel, ansonsten bedient dieser Grill dein Wunschprofil. Warum der Monolith günstig sein soll weiß ich jetzt nicht wirklich, aber davon würde ich abraten. Zu groß ist die Streuung in der gelieferten Kohle, es qualmt manchmal mehr, manchmal weniger. Aber es qualmt!! Doch eine Pizza aus dem Keramikgrill ist etwas besser als eine Pizza aus dem Gaser..
Nimm den Prestige, der ist einfach Klasse, da bleiben nicht viele Wünsche offen....
Solltest du wirklich noch räuchern wollen, ein Portland von El Fuego, wie bereits gesagt, stellt sich schnell und preiswert daneben...und qualmt auch..
Nimm den Prestige....oder doch den BK......o_O

Nimm den Prestige, auch wenn der BK ein tolles Gerät ist, aber demontieren damit er Platz hat geht gar nicht...und ähnliche Liga? Ein Napi ist ein Napi....ich weiß wie die Dinger gehen, das ist Spitze...
Meine Meinung zum Thema ...

Hallo und auch hier besten Dank für diese Info...

Bleiben wir im exakten Vergleich zwischen dem Broil King Imperial Pro (entweder mit einer Grillkammer oder die XL Version mit zwei Kammern) gegenüber dem Napoleon Imperial Pro500 mit einer Grillkammer...

- Roste: BK sind Edelstahl-Gußroste / Napoleon sind Edelstahlroste... was ist hier "besser" (langlebiger, besseres Grillergebnis insb. bei Steaks?)
- Zwei vs .eine Grillkammer - was sind hier Eure Erfahrungen - macht das in der Praxis tatsächlich einen Mehrwert aus? Oder ist es eher Luxus und nice to have?
- Temperatur im Innenraum - welcher Grill schafft hier die höheren Temperaturen?
- Rotisserie Grill und Backburner - ich liebe gegrillte Hähnchen - kann hier einer der beiden Modell mehr Punkten als der andere? Grillt der Brenner bei beiden gleichmäßig und mit ähnlicher Power?

Besten Dank, falls Euch sonstige Unterschiede zwischen den beiden Einfallen und diese für den Kauf von Bedeutung sein könnten, freue ich mich auf jegliche Resonanz und Info!!

Danke und Grüße
Oliver
 

Alkoholger

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Edelstahl vs Edelstahlguss: Tut sich nix, der Guss ist etwas rauer von der Oberfläche, hat dafür keine engen schweisstellen. Unterscheiden sich also nur vom Reinigungsaufwand her.

1 vs. 2 Kammern: mit 2 Kammern kann man besser verschiedene Temperaturbereiche einstellen zum scharf anbraten und Garziehen bspw. Oder Fisch und Steaks gleichzeitig.
In einer Kammer kriegt man bei gleicher Gesamtgrösse grössere Stücke unter und auf nen spiess passt auch mehr.

Temperatur schaffen beide mehr als man braucht.

Und ich würde den Keramikbrenner vom Napoleon leicht bevorzugen, der hat das bessere Abstrahlverhalten.
 

Jaibie

Grillkönig
Nun, der exakte Vergleich ist relativ schwierig auf diesem Niveau, eine hundertprozentige Kaufempfehlung wie du sie scheinbar gerne magst wird dir keiner geben können.Diese Antworten hier berufen sich auf Erfahrungen die jeder einzelne gemacht hat, sind immer nur als Unterstützung gedacht. Diesen direkten Vergleich kannst nur du selber machen, was nützt es denn wenn alle sagen Grill“ X“ ist es, der wäre der beste und tollste und er gefällt dir optisch gar nicht und schon deshalb nimmst du das Ding nicht.
Die Vorstellungen die du hast sind doch ganz ok, da reden wir schon von tollen Geräten und eine Entscheidung wirst schlussendlich nur du selber treffen. Am besten beim Händler wenn man die Dinger was befummeln kann.
Wenn man auch noch bedenkt, das sehr viele Grillsportler mehrere Geräte zu Hause stehen haben wird es noch schwerer zu sagen....ein Ei...einer mit Gas...ein Holzkohlengrill...was auch immer.
Denn am Ende hat der Kamado seine Vorteile vlt. bei l&s, der Gasgrill in der Geschwindigkeit, ein Holzkohlegrill in der Romantik Bier drauf zu schütten usw. . Alles nur Beispiele wo natürlich immer und überall ein pro und ein Contra kommt.
Ich pers. habe nen Gasgrill, nen Kamado und neuerdings noch nen Portland von El Fuego ( noch verpackt).
Dazu kommen noch diverse Gusstöpfe von Petromax und Santos, irgendwelche Eisenpfannen usw....
Ich kann aber nicht immer zwingend sagen was unbedingt genommen werden muss, ich mach dann einfach die Pizza im Mono, der Grillhahn geht immer auf den Spieß vom Napi, ich könnte aber auch ein Beercanchicken im Mono machen. Ich kann dir auch nicht sagen warum ich Lachs immer auf der Plancha mache und nicht auf dem Salzstein.
Spielt auch alles keine Rolle, man kann alles auf jedem Grill zubereiten.
Ob nun BK oder Napoleon spielt für mich keine große Rolle, das sind beides tolle Geräte mit denen so ziemlich jeder Griller der normal tickt locker klarkommt, nachdem er die Geräte kennt.
Die anderen Verrückten sind hier zu finden....:hammer:
 

uwe.grabherr

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
Hallo Oliver

Ich Denke in der Preisklasse solltest du dir überlegen ob du dir nicht lieber zwei Eier in unterschiedlicher Grösse zulegst. Bei BGE ein Large und ein Minimax oder wenn es richtig gross sein soll ein Big Joe und ein Classic oder Junior, somit hast du mehrere Grillzonen direkt und Indirekt, du hast die Möglichkeit einen Long Job laufen zu haben und für zwischendurch auf dem Kleinen ein Steak zu machen oder für die Kinder kurz mal eine Bratwurst.

Ich mache es so, wenn ich abends nur mal kurz ein Burger oder so mache, dann nehme ich den kleinen, der ist innerhalb von wenigen Minuten auf Temperatur und der Kohleverbrauch den kannst du eh bei allen nicht ernst nehmen.


So aber jetzt noch zu deiner Frage, auch ich habe noch ein Gasi rumstehen die Betonung liegt auf rumstehen….

Die von dir angesprochene Pizza… JAAA der Italiener kann einpacken!!!!

Ich mache mindestens 2x die Woche Bot auf dem Grill und ja auch der Bäcker kann einpacken!!!!

Was ich damit sagen möchte, bei einem Ei musst du von Grill Gedanken wegkommen, du musst eher in Richtung Ofen oder Herd denken.

Schmorbraten, Wok, Frittieren, Backen, Pizza Long Jobs, sehr niedrige Temperaturen über viele stunden halten und das absolut stressfrei….

Ich weiss nicht wie ich es sagen soll aber es gibt kaum Grenzen.

Die Geräte laufen absolut genau und zuverlässig, ich mache mittlerweile PP und gehe auf eine Radtour oder gehe zur Arbeit.

Du kannst einen ganzen Abend lang deine Gäste stressfrei bekochen, so 5-8 Gänge sind bei uns die Regel, so als Beispiel als Fingerfood eine Jakobsmuschel mir einem Hauch Apfelrauch ist im Handumdrehen gemacht.

Du lebst nicht zufällig in der Schweiz? Wenn Ja, dann lade ich dich gerne mal ein und ich zeige dir alles, am Anfang ist es einfach sehr schwierig zu verstehen das es mehr als ein Grill ist.

Gruss Uwe
 
Oben Unten