• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

OTP goes UDS

Waldi76

Veganer
5+ Jahre im GSV
Ich möchte mir einen Smoker bauen. Sowohl Geld, als auch Platz sind durchaus begrenzt. Ich finde die Idee - gerade in meiner Situation - naheliegend, trotzdem scheint es kaum wer zu machen, deshalb frage ich mich warum: Ausbau eines 57er Weber OTP zu einem UDS.

Für kleines Geld kann ich bei einem Rekonditionierer in der Nähe ein sandgestrahltes 200l-Springdeckelfass bekommen, das oben bereits beschnitten ist. Wenn ich das unten, etwas unterhalb der unteren Sicke, abtrenne, sollte das doch in das Unterteil des OTP passen (Sicke liegt auf Rand des Unterteil auf), oben könnte der Deckel drauf. Hätte ich damit nicht die Basis für einen Ugly Smokey Mountain? Oder mache ich einen Denkfehler? Taugt bei der Variante die Regulierung der Zuluft nicht? Wird das zu kippelig? Oder ist das Fass samt gedachtem Inhalt einfach zu schwer für das Gestell des Grills?

Ich habe dazu ums Verre..en nichts gefunden ausser ein paar Andeutungen in thematisch anders gelagerten threads. Isb. im UDS-Owner-Faden gibt es kein einziges Beispiel - obwohl gefühlt die Hälfte der Leute den Deckel ihres Kugelgrills auch für den UDS verwendet.

Hat niemand hier das ausprobiert?

Man müsste bei der Variante doch "nur" noch den Innenausbau machen. (Stell) platzsparender wäre es auch!

Was also (ausser eher weichen Faktoren wie: zwei Sportgeräte sind eifach geiler, etc.) spricht dagegen?
 

huharald

Grillkönig
Es gibt hier im Forum irgendeinen Aufsatz für die Kugel, die ihn in Deinem Wunsch erweitert, leider weiß ich jetzt nicht mehr von wem.

Ich gebe nur ein paar Punkte zu bedenken, was nicht heißt dass es nicht funktionieren kann, nur einfach Punkte Die Du berücksichtigen solltest:

- Die Höhe ... Ich weiß nicht wie groß Du bist, aber auf einer normalen Kugel noch ein Fass ... ich könnte sicher nicht rein schauen ;)
- Die Temp.-Regelung bei einem UDS ist einfach viel feiner, die wirst Du denke ich mal nicht hinbekommen ... wobei es halt die Frage ist, ob es ein Problem ist wenn sie nicht so fein ist, denn man muss ja keine Wissenschaft draus machen ;)
- Das Gewicht ... erstens wirst Du das Gestell verstärken müssen, aber auch das Fass immer wieder rauf und runter heben wird für Dein Kreuz eine Aufgabe.

Ich würde noch nach dem Aufsatz im Forum suchen, ansonsten ist es sicher einen Versuch wert ;) ... Wobei Du ja nicht die komplette Höhe brauchst, da alles zur Befeuerung ja in der Kugel platz findet
 
OP
OP
Waldi76

Waldi76

Veganer
5+ Jahre im GSV
Vielen Dank für Dein Feedback! Ist eine tolle Lösung - aber low budget jetzt nicht wirklich... Relativ weit oben schreibt Eichi78, daß er sowas ebenfalls aus einem Blechfass gemacht hat. Werde mal schauen, ob es einen Baubericht gibt.

Zu den übrigen Überlegungen: Tante goggle sagt, ein 200l-Fass wiegt um 20kg incl. Deckel. Ohne und um ca. 1/3 gekürzt würde ich also bei ca. 12 kg für den Korpus liegen zzgl. Ausbau und Grillgut. Ist 'ne Hausnummer, aber auch nicht jenseits von Gut und Böse. Höhe des Korpus wäre um 60 cm. Feuer mache ich auf dem Kohlerost des Unterteils, die Wasserschüssel kommt auf den ursprünglichen Grillrost. D.h. ich könnte in dem Aufsatz zwei Roste unterbringen. Ansonsten bräuchte ich nur noch zwei Griffe und ein Thermometer unterbringen. Bleibt die Frage, ob die Temperatur fein genug regelbar ist...
 

Eichi78

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Servus!
Hab das mit dem Faß schon mal mal gemacht.
http://www.grillsportverein.de/forum/threads/wsm-aus-gbs.241822/#post-2401177
Um mit der Höhe weniger Probleme zu haben hab ich einfach die Füße vom Grill abgeschnitten und ein neues Fahrgestell mit Lenkrollen montiert (davon hab ich grad kein Bild).
Dann hab ich noch vier 1"-Kugelhähne verbaut wobei ich an einem einen Anschluß für die Pitmaster-Steuerung mit Lüfter gebaut hab.
Die Wasserschüssel stell ich immer auf die Kohlekörbe die ich in die Mitte lege, die Kohlen kommen außen herum. Was mir dabei immer wieder auffällt ist daß die Temperatur dabei nur sehr schwer über 110°C geht bzw. der Kohleverbrauch dann sehr hoch wird. Liegt aber wahrscheinlich viel daran daß die Kohlen sehr nahe an der Schüssel sind daher werd ich die beim nächsten Mal einfach höher stellen versuchen.
Ansonsten bin ich sehr zufrieden mit dem Faß auf dem Grill, steht sehr stabil drauf und mit den bis zu 3 Ebenen läßt sich auch gut was auflegen.

Grüße,
Günther
 

Bjoern

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hätte ich damit nicht die Basis für einen Ugly Smokey Mountain?
Ja, du brauchst nur eine Trittleiter um ranzukommen.
Oder mache ich einen Denkfehler? Taugt bei der Variante die Regulierung der Zuluft nicht?
Wird wohl gehen, wenn auch fummelig.
Wird das zu kippelig?
Ja, ich denke schon.
Wenn du bei der Kugel das Gestell umbaust, kannst du auch gleich Räder an das Fass schrauben....
Oder ist das Fass samt gedachtem Inhalt einfach zu schwer für das Gestell des Grills?
Vielleicht nicht im Sinne da es gleich zusammenbricht, aber es wäre mir zu wackelig.

Du sparst doch aber eigentlich auch kaum etwas. Nur Kohlekorb, Gestell und Zuluftregulierung.
 
OP
OP
Waldi76

Waldi76

Veganer
5+ Jahre im GSV
Mh... Gerade habe ich meinen Grill gereinigt. Das Gestell ist wirklich so schlabberig, wie ich es in Erinnerung habe:(. Das zu kürzen ist für mich keine Option: wenn ich dann direkt grillen will stehe ich die ganze Zeit gebückt, das hatte ich früher beim Dreibeingrill und fands blöd. Und das Gestell zu verstärken wäre wohl ähnlich aufwendig, wie gleich einen konventionellen UDS zu bauen. Schade. Ich fand gerade, daß man den Feuerkorb da unten nicht hätte rausfischen müssen ganz charmant.

Montag kann ich mir mein Fass abholen. Dann werde ich mir das nochmal in Ruhe überlegen.
 

Eichi78

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Schau mal in der Bucht oder auf willhaben, ich hab für meinen Bb-Kettle oder wie der heißt 50€ bezahlt, war ganz in der Nähe abholbar.
 
OP
OP
Waldi76

Waldi76

Veganer
5+ Jahre im GSV
Eichi, das ist sehr freundlich von Dir, aber die ursprüngliche Idee war ja, nicht noch ein Teil herumstehen zu haben und "nur" den vorhandenen Kugelgrill (mit vernünftiger Ascheauffangschale und brauchbarer Zuluftregelung) auszubauen.;)
 
OP
OP
Waldi76

Waldi76

Veganer
5+ Jahre im GSV
Et wird dann wohl doch 'ne Extratonne, kein Aufbau auf den ODS. Man muss sich auch raten lassen. Fass ist gekauft, Kleinkram folgt in den nächsten Tagen. Evtl. gibts einen Baubericht.
 

DosenWerfer

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
An und für sich ist der Platzbedarf nicht viel kleiner. Ob da ein ganzes oder "nur 3/4 von einem Fass rumstehen ...
Aber du hast 2 zerstümmelte Geräte.
Ausserdem macht so ein Long Job vielmals hungrig. Schnell mal ein paar Würstchen auf den Grill gehen dann nimmer. Wenn auch nur kurzzeitig, bei mir laufen oftmals beide Geräte dann gleichzeitig.
lg
 
Oben Unten