• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Pizzastein vs. Backstahl

klaus.

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Supporter
Hallo zusammen,

ihr habt es geschafft und mich infiziert..... Da 2021 erst einmal ein Anbau ans Haus geplant ist, fällt ein Pizzaofen erst einmal flach und der Backofen muss / darf herhalten. Ich habe aktuell so einen Pizzastein aus dem Discounter, denke so um die 10 mm dick. Zufrieden bin ich damit nicht wirklich. Meine Pizzen fehlt es an Bräunung am Boden, obwohl ich wirklich lange vorheizte. Ich denke, dass der Stein nicht genügend Hitze speichert. Jetzt bin ich am Überlegen mir einen dicken Schamottestein zuzulegen oder eben ein Backstahl. Hauptsächlich soll darauf Pizza gemacht werden aber auch mal das ein oder andere Brot. Welche Vor bzw. Nachteile gibt es denn und zu was würdet ihr eher tendieren?

Viele Grüße
Klaus
 

nollipa

Pizzaforscher
5+ Jahre im GSV
★ GSV-Award ★
Servus,

lass dir bei Blechking eine Stahlplatte zuschneiden. Ich habe viele Jahre auf Schamotte gebacken (3cm), aber die Öfen haben nicht die Power, die Steine so aufzuheizen, dass es für eine Bräunung am Boden reicht. Der Stahl hat den Vorteil, dass er die Hitze sehr schnell abgeben kann, was dir kürzere Backzeiten und einen bessere Bräunung am Boden beschert.

Es gibt hier mittlerweile einige Threads dazu, einfach mal nach Backstahl oder Baking Steel suchen.
 

Luse

Grillgott
5+ Jahre im GSV
Es gibt nur einen : den SOS :v:

Das ist auch ganz normales Schwarzblech 10mm dick, 8mm reicht aber auch aus, vermutlioch auch 6mm.
Den habe ich auch im Internet gekauft, ich glaube auch bei Blechking, vermutlich machen die keine runden Zuschnitte mehr, jedenfalls finde ich da nix Rundes mehr.
 

Captain Liechtenstein

Bundesgrillminister
Es gibt nur einen : den SOS :v:

Das ist auch ganz normales Schwarzblech 10mm dick, 8mm reicht aber auch aus, vermutlioch auch 6mm.
Den habe ich auch im Internet gekauft, ich glaube auch bei Blechking, vermutlich machen die keine runden Zuschnitte mehr, jedenfalls finde ich da nix Rundes mehr.
Schööön!
 

Captain Liechtenstein

Bundesgrillminister
... Ich denke, dass der Stein nicht genügend Hitze speichert....

Hallo Klaus,
Das Problem ist nicht die in den Steinen gespeicherte Wärmemenge (was du mit "Hitze" meinst), das Problem ist, dass die Steine die Wärme schlecht leiten.
Bei den niedrigen Temperaturen im Backofen gelangt dadurch zu wenig Wärme in den Boden der Pizza. Daher ist ein Backstahl die ideale Lösung für dich.
Bei höheren Temperaturen in Pizzaöfen würde dir mit einem Stahl dagegen der Boden verbrennen und du brauchst einen Stein.
Für richtig extreme Temperaturen um die 420 bis 450 Grad benötigst du sogar einen besonderen Stein mit besonders niedriger Wärmeleitfähigkeit, z. B. einen Biscotto Saputo...
Lieben Gruß, Johannes
 

scubafat

Militanter Veganer
Zumidest ich kann jederzeit wieder auf Schamotte zurück, denn schlecht waren die Ergebnisse nicht. Aber man kann ja immer versuchen etwas zu verbessern 😃 Benutzt wird auch kein Backofen sondern ein Pizzaofen von GGM.
 

joti

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
Könnte man da nicht auch eine Gussplancha anstelle eines Backstahl oder Stein nehmen?
 
Oben Unten