• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Pulled Boar vom Big Joe 3

Racoon

Metzger
Hallo Grillfreunde,

ein befreundeter Jäger hat ein Frischling geschossen und mir eine Keule vermacht. 1,7KG inkl. Knochen hat das gute Stück. Also kurz überlegt wie ich das teil verarbeite. Dachte mir ne Brine wäre zum Start ne gute Idee. Salz, Zucker, Wacholder, Rosmarin, Thymian, Knoblauch, Zwiebeln und Paprikagewürz für 10 Stunden.
20210116_143300[1].jpg

Vorm Schlafen gehen aus dem Bad genommen und abgetupft. Dann mit Gemisch aus "Pull that Piggy" und einem "Wildgewürz" gerubbt und in Frischhaltefolie über Nacht in den Kühlschrank gelegt.

Heute Morgen gegen 9 Uhr den Kamado angefeuert. Siehe da, etwas Schnee lag.
20210117_084750[1].jpg


Dieser war dann aber nach dem Einpegeln auf 110°C schnell geflüchtet
20210117_104110[1].jpg


Ab jetzt befeuchte ich das gute Stück alle 60 bis 90 Min mit heißem Wasser.

Das erste Mal öffnen nach 60 Min um 11 Uhr sah wie folgt aus
20210117_111155[1].jpg

Der Rauch wird mit Buchenchunks erzeugt. Geht ganz gut Zur Sache

Eigentlich soll das mein Abendessen werden aber das kleine Stück ist gut und flott unterwegs. Jetzt um 12:30 Uhr liege ich bereits bei 61°C KT.

Wollte eigentlich ab 70°C in Butcherpaper mit Preiselbeeren und Rub einschlagen aber das würde mir dann echt zu schnell gehen. Denke ich lasse die Keule einfach und weiterem Befeuchten und am Ende Moppen bis 93°C KT einfach drauf und pulle am Ende. Mal schauen wie es weitergeht. Rest folgt dann später
 
OP
OP
Racoon

Racoon

Metzger
Sieht schon super aus. Nur etwas verloren die "kleine" Keule auf dem Riesenrost. 😂
Das stimmt schon aber Gäste sind ja verboten 😭
Bringe aber Teile davon zu Guten Freunden. 1,7kg schaffen Göga und ich alleine nicht. Wukis essen kein Wild
 
OP
OP
Racoon

Racoon

Metzger
Der Lümmel ist jetzt seit 16:30 Uhr in Butcher Paper. Temperatur beträgt momentan 80 Grad. Habe Butter, BBQ Sauce und Rotwein mit eingewickelt. Beim Auspacken gibt es wieder content
 

5E8A5T14N

KEGgstremist & Pizza-Prediger & Radler-Sommelier
Supporter
::kalsarikannit::
 

xBonbonox

Bundesgrillminister
Wie ist es denn geworden? :prost:
 
OP
OP
Racoon

Racoon

Metzger
Sorry das ich jetzt erst weitermache aber hatte das bisher verpeilt. Also easy pulling war hier nicht angesagt. Habe es bei 65 Grad in Butcher Paper eingeschlagen
20210117_194843[1].jpg

Da kam dann auch das Problem. Ich habe nach dem Einschlagen die Temperatur auf 130 Grad erhöht aber in der Schale kein Wasser nachgefüllt. Schätze das hatte einen negativen Einfluss, wobei auf der anderen Seite wiederum im Butcher Paper auch Butter, Rotwein und BBQ Sauce war.

Nach dem Auspacken

IMG-20210117-WA0023[1].jpg


Schweres Pullen was aber dennoch ging

IMG-20210117-WA0022[1].jpg


Fertiger Burger mit Steakhouse Fries
20210117_200902[1].jpg


Fazit:
Geschmeckt hat es der Göga und mir aber in Sachen Zartheit ist noch viel Luft nach oben. Darüber hinaus ist kaum noch Wildgeschmack wahrnehmbar gewesen.
Na gut, ist halt ein Frischling und eh noch nicht so intensiv aber durch alle Saucen etc. war es dann fast ganz weg.

Es hat sich gelohnt und auch unsere Freunde waren sehr zufrieden aber die Konsistenz stört mich immer noch

Schöne Grüße
Florian
 

Lykaner

Putenfleischesser
Servusla
Ich habe das auch schon 2 - 3 mal mit Wildschweinkeulen gemacht.

Damit die Flüssigkeit bzw. Der Fettanteil passt wickle ich das gute Stück die ersten Stunden bis ca 70 Grad in Baccon ein

Anschließend in die gute Ikea Schale mit Rost zusammen mit 300 - 400 ml Wildfond und Jehova für den Dampf dann nach 2 Stunden oder so bei 93 Grad kt ne halbe Stunde ruhen lassen und in Fond Pullen war bisher immer butterzart
 

Benni2407

Fleischesser
Hallöchen!
Ich habe einen kleinen Feldversuch dazu gemacht: ich hatte eine Wildschweinkeule und eine Schulter und habe sie gleichzeitig zubereitet.
Ergebnis: die Schulter ließ sich hervorragend pullen, die Keule nur mit Mühe. Keulen sind deutlich magerer, daher schwieriger als PP/PB zuzubereiten.
 
Oben Unten