• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Schluchtengriller OT 2014 / Rezepte

Eichi78

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Rinderbraten aus dem DO (12er)
Ich fang einfach mal an und hoffe daß ich nichts vergesse. Von mir gab's am Samstag Rinderbraten aus dem DO.

1.jpg


Zutaten:
1,5 kg Rostbraten
3 Karotten
ein Stück Sellerie
2 Kartoffeln (mehlige für die Saucenbindung)
3 kleine Zwiebeln
1/4 l Rotwein
etwas Speck
3 EL Tomatenmark
2 TL Paprikapulver, 4-5 Nelken, etwas Zimt, 6 Wacholderbeeren, 2 Lorbeerblätter, Salz, Pfeffer, 2 TL Kakaopulver (das zum Backen)

Das Fleisch im DO anbraten für ein paar Röstaromen. Danach Speck und Zwiebel anschwitzen, das Gemüse dazu, Tomatenmark und Paprikapulver etwas anrösten und dann mit Rotwein und etwas Wasser (auch ca. 1/4 l ) ablöschen. Gewürze dazu und Deckel drauf. 5-6 Brekkis unten 12-14 oben. Hin und wieder durchrühren um zu sehen ob die Kartoffeln schon zerkochen, die sorgen nämlich für die Bindung der Sauce. Ich schneid die Kartoffeln immer extra klein damit es nicht zu lang dauert. Eventuell nochmal Kohlen nachlegen.
Ich laß es meistens so 3-4 h köcheln wobei ich das Fleisch immer mal wieder drehe.
Am Samstag hatte ich das Glück daß mir @Falkenstadl gezeigt hat wie mal Spätzle schabt, eine tolle Beilage.

Freu mich schon auf weitere Beiträge.

Schöne Grüße,
Günther

Edit: Mengenangaben ergänzt; wenn jemand ein Foto von meinem DO hat würde es mich sehr freuen wenn ich das bekommen kann dann stell ich das auch noch dazu.
Edit 2: Danke an @MecHanisch für das Foto :thumb2:
 

Anhänge

  • 1.jpg
    1.jpg
    143,8 KB · Aufrufe: 1.094

Allium

Master-Fermenter
10+ Jahre im GSV
Girice:

Ährenfische (Atherina hepsetus) waschen, abtropfen lassen, trocknen.

Ohne Ausnehmen(!) in einer Mischung aus Sterzmehl (Maismehl) und Salz wenden:

p1240192-medium-jpg.783889



Anschließend bei hoher Hitze in kleinen Mengen leicht frittieren:

p1240198-medium-jpg.783892



In Papierstanitzeln (Zeitung, idealerweise aber "butcher paper", also fettbeständigem Fleischereipapier) servieren und heiß essen.
Dazu ausreichende Mengen an Bier oder weißem Spritzer trinken. :durst:

Edit: Bildnachweis & Dank an @zaubervati
 

MecHanisch

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Dann mach ich mal weiter,
Gyros für den 12er DO
1,5-2kg Schweinenacken
1P. Feta
100g geriebenen Käse (Gouda, Emmentaler,...)
1 Glas Fond ( Kalb, Rind, Braten)

Marinade aus folgendem Rezept:
http://www.grillsportverein.de/grillrezepte/rezept/Gyros-2
Anstatt der Einzelgewürze hatte noch Fertiggewürz vom Schubeck, geschmacklich ist da aber noch viel Luft nach oben, nächstes mal evtl. selber machen nach Rezept
Nach 24h marinieren für ca.1,5h in den DO bei 16 oben und 8 unten, anfänglich kann man unten auch mehr machen
Öfters mal aufmachen, damit die Flüssigkeit ausdampfen kann. Aber Vorsicht, Anbrenngefahr
Nach einer Stunde mit dem Fond ablöschen und den Käse hinzugeben
Für beim besseres Gratinierergebnis am Ende unten die Kohlen bis auf 2 raus und oben zugeben

Da ich das ganze nicht zu flüssig wollte habe ich die Zwiebeln weg gelassen und später als Balsamicozwiebeln dazu gereicht
1-1,5kg Zwiebeln in ganze oder halbe Ringe schneiden, mit ein guten schluck Öl anbraten, Salz und Zucker zugeben, a bisserl karamellisieren lassen und mit Balsamico ablöschen und ca.20min einköcheln lassen.

Das Fladenbrot habe ich nach folgendem Rezept gemacht (halbe Menge ergibt ca. 6 Stück)
http://www.grillsportverein.de/grillrezepte/rezept/Fladenbrot-Fladenbroetchen

Des Zaziki hab i bloß selber kauft :D
 

fleischbräuner

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Russenburger:

das Fleisch wurde 4 Tage nach dem GSV Rezept eingelegt:
http://www.grillsportverein.de/grillrezepte/rezept/Russische-Grillspiesse
dann gegrillt - noch mal gesalzen und gepfeffert.

Ajvar: Paprikapaste -ein 700 Gramm Glas Ajvar hab ich mit einer halben Flasche Tabasco Chipotle aufgepeppt.

Rote Zwiebel Salat: Rote Zwiebel in halbe Scheiben geschnitten. einige Gurkenstreifen dazu.
Mariniert für eine halbe bis einer Stunde mit folgender Marinade:
1 Esslöffel Salz
1 Esslöffel brauner Zucker
10 Esslöffel Weißweinessig
10 Esslöffel Wasser
die letzten paar Minuten noch die gehakte Petersilie dazumischen.

Bestrichen wurde der Semmelboden mit Ajvar.
Dann eine Lage in Scheiben geschnittene Rote Bete
Darauf das gegrillte Fleisch
Darauf der Rote Zwiebel Salat
und als Abschluss den mit Ajvar bestrichene Semmeldeckel.
img_3936-1-jpg.782606
 

fleischbräuner

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
gegrilltes Antipastigemüse:

Ich nehme immer diese vier Gemüsesorten da sie das ganze Jahr verfügbar sind und farblich gut zusammenpassen: ,man kann auch noch nach Gelüsten Gemüsesorten dazugeben, Blumenkohl, Brokkoli, Aubergine usw.

Dosen Champignons - ganze Köpfe
Babykarotten , tiefgekühlt
Zucchini
roter Paprika (wegen der Farbabrundung, es geht auch Grüner, Gelber.. )

Die Dosen Champignons und die Babykarotten werden 5 bis 10 Min. in leicht salzigen Wasser gekocht - einfach hie und da probieren ob sie den richtigen Biss haben.
Die Zucchini werden in Scheiben geschnitten die Paprika in nicht zu dünne Streifen und auf dem Grill direkt an gegrillt.
Alles zusammenmischen und mit der Marinade übergießen - wenn man das Gemüse lauwarm essen will nur eine halbe bis eine Stunde ein marinieren lassen (da gebe ich etwas mehr Essig und Senf in die Marinade), wird es kalt serviert sollten es schon 5 bis 6 Stunden Marinierzeit sein.

Nun zur Marinade: Grundrezept das der Gemüsemenge angepasst wird

100 ml Olivenöl
100 ml Rotweinessig
1 TL scharfer Senf oder Dijon Senf
1 TL Salz
1/2 TL Zucker
1/2 TL Schwarzer Pfeffer
1 TL Basilikum (getrocknet)
1 TL Oregano (getrocknet)
1 Knoblauchzehe feinst gewürfelt, (ich nehme meist einen TL Knoblauchgranulat, da es sich besser verteilt)
2 bis 3 EL Wasser

Man kann vor dem servieren noch frische Kräuter dazugeben

dsc_2797-jpg.782922
 

Däne

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Weißbrot
Das Ciabatta-Rezept war das idente, wie zB. beim Franken-OT.
Guckst du: http://www.grillsportverein.de/forum/threads/franken-ot-der-rezeptethread.215271/#post-1927700

Muscheln
Suppengemüse (in diesem Fall nur Sellerie) in kleine Würfeln schneiden und zusammen mit Weißwein (in diesem Fall Grüner Veltliner) in einen großen Topf (in diesem Fall ein 14" DO) geben. :-)
Muscheln abspülen, Bart entfernen, offene Muscheln entsorgen und über das Gemüse verteilen.
Kurz aufkochen und dann gute 10 Minuten simmern lassen bis die Muscheln offen , aber nicht übergart sind.
Noch heiß mit frischen Weißbrot servieren.

Pulpo
Pulpo mit einem Stück Butter vakuumieren und mindestens 6 Stunden bei 75°C ins Wasserbad geben.
Den weich gegarten Pulpo in mundgerechte Stücke zerteilen und gemeinsam mit ein paar zerdrückten Knoblauchzehen in heißer Butter anrösten.
Noch heiß mit frischen Weißbrot servieren.

Brisket
Das Brisket am Samstag Nachmittag war das praktisch idente Fleischstück, dass am Vorabend @Rekord in Masi's Smoker hatte (d.h. ähnliche Größe und vom selben Schlachter von @masi besorgt). Ich hatte es mit Salz und Pfeffer gewürzt und in der Nacht von Donnerstag auf Freitag mit zwei Handvoll Hickory-Chips im Gasgrill. In der Früh war es dann auf Kerntemperatur 83°C (für meinen Geschmack etwas zu hoch; 70°C oder weniger hätte ich angestrebt gehabt).
Dann ins Vakuum und bei 65°C ins Wasserbad. Dort war es dann von Freitag Vormittag bis Samstag Nachmittag (also über 30h). Diese Vorgehensweise hat mich überzeugt - war unvergleichlich besser als mein Versuch beim Franken-OT (nur eine Stunde im Gasi angeräuchert und dann sofort ins Wasserbad). Bei den weiteren Versuche werden ich mich mit der Würzung beschäftigen (da hat mir ja @ eine Packung zum Spielen da gelassen - Danke an dieser Stelle!).
 

Big_73

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Tolle Rezepte. Vielen Dank. Schöner wäre es natürlich gewesen, alle direkt vor Ort zu verköstigen. Evtl. beim nächsten Mal. :thumb1:

Hab schon das eine oder andere notiert und das wird dann bei Gelegenheit nachgebaut.
 

Wingo

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Na dann will ich von mir auch zwei Rezepte einbringen.

Schneckenbrett

Von einem befreundeten Schreiner ließ ich mir ein Brett herrichten.
uploadfromtaptalk1406643587274-jpg.780129

Die Löcher hatten 20mm Durchmesser, was ich bei einem nächsten Brett aber auf mindestens 25, besser 30mm erhöhen würde. Leider war das Brett auch kein Brett sondern verleimt, daher ging es beim späteren Gebrauch etwas auseinander... :pfeif:

Die Kräuterbutter bestand aus:
  • Butter
  • Knoblauch (fein) gehackt
  • Schalotte (fein) gehackt
  • Schnittlauch (fein) geschnitten
  • 1 Jalapeno, fein geschnitten
  • frisch geriebener Parmesan
  • Pfeffer, Salz...
Die Schnecken wurden aus dem Döschen entfernt, abgespült und in Weinbrand und Salz gewässert, das Brett in Wasser.
Die Kräuterbutter wurde in die Löcher verteilt und mit je einer Schnecke bestückt, darüber nochmal eine Parmesanflocke und ab auf den Grill.

Kurze Zeit später fertig:

dsc_2916-jpg.782947

Bon appétit

Aprikosenspeise
Im Vorfeld kochte ich eine Vanillestange und zwei Teelöffel Palmzucker in 250ml lieblichem Riesling kurz ab.
Dieser Wein kam später in einen heißen Gusstopf mit etwa 500g Aprikosen. Diese nur relativ kurz köcheln lassen und aus dem Wein herausholen bevor sie zu weich werden, bzw. völlig zerfallen. Den Sud noch zu einem Sirup einkochen und wieder über die Aprikosen geben.
Dazu ein Klecks Creme fraiche mit (spanischem :D ) Zitrusblütenhonig und Orangenlikör (bei mir Grand Marnier)

img_2751-jpg.784656
 

Muehlviertla

Landesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Jetzt das Rezept vom Nachmittagssnack ;-) - Käsespätzle

1 kg Mehl griffig (bei uns gibt's leider kein Spätzlemehl)
6 - 8 Eier (wir haben 8 genommen)
1/2 kg Vorarlberger Rässkäse gerieben
1/2 kg Vorarlberger Bergkäse gerieben
0,75 l Milch (man kann auch Wasser nehmen)
Butter
Schnittlauch
Zwiebeln
Pfeffer

Mehl,Milch,Eier werden zu einem Teig vermengt (nicht gerührt oder geschlagen)

wwwDSCF0064.JPG


und durch ein Spätzlesieb

wwwDSCF0006.JPG

wwwDSCF0007.JPG

in kochendes Salzwasser gedrückt.
Wenn die Spätzle schwimmen, seiht man sie ab.

Dann in den DO schichten (evtl. noch ein bisschen pfeffern)
Spätzle, Käse, Spätzle, Käse .....
Als Abschluss oben noch ein bisschen Butter drauf (unser DO war zu 75% voll)

wwwDSCF0121.JPG

Bei meinem 35 cm DO hatte ich ca. 8 unten und volle Ladung oben - ca. 30-45 Minuten

Am Ende noch Zwiebeln anrösten und mit geschnittenem Schnittlauch auf die Spätzle geben.

wwwIMG_3923 (1).JPG


Wohl bekomm's.
 

Anhänge

  • wwwDSCF0064.JPG
    wwwDSCF0064.JPG
    364,1 KB · Aufrufe: 773
  • wwwDSCF0006.JPG
    wwwDSCF0006.JPG
    381,7 KB · Aufrufe: 797
  • wwwDSCF0007.JPG
    wwwDSCF0007.JPG
    317,8 KB · Aufrufe: 820
  • wwwDSCF0121.JPG
    wwwDSCF0121.JPG
    401 KB · Aufrufe: 778
  • wwwIMG_3923 (1).JPG
    wwwIMG_3923 (1).JPG
    381,5 KB · Aufrufe: 814

Monscho

Mr. Tapas
5+ Jahre im GSV
R.I.P.
Cous Cous a la Monscho

Hola Amigas y Amigos,
...dann will ich auch mal "Monschos Cous Cous" posten.
Das ganze ist kein Hexenwerk - schon garnicht mit Instand Couscous.

Zutataen für 500 Gramm Couscous
1 rote Paprika
1 grüne Paprika
1 gelbe Paprika
3-4 mittelgroße Möhren
1 mittelgr. Zwiebel
Zwiebellauch
einige getrocknete Tomaten

Cous Cous a la Monscho01.jpg


diese Zutaten möglichst fein, oder so fein, wie möglich schneiden

Cous Cous a la Monscho11.jpg


die feingeschnittenen Zutatan auf der Gußplatte im Grill a la plancha langsam mit Olivenöl unter stendigem Wenden bruzzeln lassen,
bis sich das Volumen etwa auf die Hälfte reduziert hat.
Cous Cous a la Monscho12.jpg


inzwischen Wasser, (besser Hühner oder Rindfleischfond, bei Fischigem Couscous natürl. Fischfond ) zum kochen bringen
aber wie gesagt, es geht auch einfach mit Salzwasser. Ich bevorzuge Fond.
Cous Cous a la Monscho15.jpg

und das kochende Wasser über den Couscous geben 1:1 500gramm Couscous braucht 500 ml Flüssigkeit

ich gab noch 'ne gute Portion Kräuterbutter in den Couscous
Cous Cous a la Monscho13.jpg


jetzt das kochende Wasser über den Couscous geben und abgedeckt 5-10 Min stehen und quellen lassen
Cous Cous a la Monscho17.jpg


nun das ganze gut auflockern damit sich keine Klumpen bilden

Cous Cous a la Monscho16.jpg


jetzt nach und nach den Couscous mit unter das Gemüse und langsam a la plancha etwas kross werden lassen
VORSICHT mit der Hitze -- gut kontrollieren sonst verbrennt der Cosc. bei Bedarf etwas Olivenöl dazu geben.
Cous Cous a la Monscho19.jpg


so Leute das war's auch schon
nun gebe ich die ital. Kräuter hinzu, - Knoblauchduo, Petersilie je nach Bedarf und reibe eine gute Portion
Zitronenschale (zum Verzehr geeignet) hinein
Cous Cous a la Monscho05.jpg

Cous Cous a la Monscho06.jpg


Cous Cous a la Monscho20.jpg


sooo, nun meine divers. Gewürze .
ich machte mir in Spanien eine Mischung aus verschiedenen marrokan. Gewürzen nach meinem Gusto.
Paprika , sowie etwas frischer Zitronentymian
Auf jeden Fall aber Comino = Kreuzkümmel ist wichtig.
Empfehlen kann ich auch von Alfons Schuhbeck > Ras el Hanout oder Coscous Gewürz
Cous Cous a la Monscho02.jpg


Ich gebe immer noch etwas Fleur de Sal in diesem Fall Salzflocken mit Zitrone hinzu

Cous Cous a la Monscho04.jpg


Soderle und nun
unter den fertigen Cous Cous
jede Menge frischer Peters. Minze, je aromatischer desto besser
ich habe zweierlei im Garten, wobei die "Glatte" etwas dunkelere Sorte schon beim daran riechen, eine freie Nase macht.
Cous Cous a la Monscho09.jpg
Cous Cous a la Monscho10.jpg


all das nun klein hacken und mengenmäßig nach dem persönlichen Geschmack untermischen
jede Menge frischer kleingeschnittener Tomaten, oder eben wenn möglich, wie beim OT die MINI Tomaten.
Cous Cous a la Monscho21.jpg


Aber, eine Sache ist noch ganz wichtig -- ZITRONENSAFT --
ein guter Cous Cous benötigt davon auf jeden Fall mindest. den Saft von zwei normalen Zitronen.
Aber das schmeckt ein jeder für sich ab.
Cous Cous a la Monscho22.jpg


...und schon bist du fertig mit der Laube wie es hier in Westfalen heisst.
Noch 'nen kleines Schüsselken für die Nachbarn -- wat wills'te mehr.
Cous Cous a la Monscho23.jpg

Für heute Abend ab in den Kühli - bei der Wärme mit ordentlich Minze --
eine gute schmackhafte Erfrischung.
Cous Cous a la Monscho24.jpg


Ebenso geht es mit Fleisch oder Fisch mit viel Soße in der Tajine als warme Hauptmahlzeit

Werde ich vielleicht mal posten wenn ich wieder in Andalusien bin.
Cous Cous a la Monscho25.jpg


Bis dahin viel Spaß und Erfolg beim Nachkochen
und versucht euch nicht mit dem "normalen" Couscous, nehmt den fünf Min Instant Couscous.
selbst mein marrokanischer Freund schmeckte keinen Unterschied und ihr spart 'ne Menge Arbeit.

Ich glaube, das Geheimnis ist das würzen und das müßt ihr selbst nach Geschmack heraus finden.

Guten Appetit
:anstoޥn:
K&K
 

Anhänge

  • Cous Cous a la Monscho01.jpg
    Cous Cous a la Monscho01.jpg
    470,1 KB · Aufrufe: 795
  • Cous Cous a la Monscho11.jpg
    Cous Cous a la Monscho11.jpg
    538,3 KB · Aufrufe: 796
  • Cous Cous a la Monscho12.jpg
    Cous Cous a la Monscho12.jpg
    503,4 KB · Aufrufe: 780
  • Cous Cous a la Monscho15.jpg
    Cous Cous a la Monscho15.jpg
    399 KB · Aufrufe: 823
  • Cous Cous a la Monscho03.jpg
    Cous Cous a la Monscho03.jpg
    328,5 KB · Aufrufe: 193
  • Cous Cous a la Monscho13.jpg
    Cous Cous a la Monscho13.jpg
    393,6 KB · Aufrufe: 774
  • Cous Cous a la Monscho17.jpg
    Cous Cous a la Monscho17.jpg
    361 KB · Aufrufe: 775
  • Cous Cous a la Monscho16.jpg
    Cous Cous a la Monscho16.jpg
    443,5 KB · Aufrufe: 770
  • Cous Cous a la Monscho19.jpg
    Cous Cous a la Monscho19.jpg
    437,8 KB · Aufrufe: 773
  • Cous Cous a la Monscho20.jpg
    Cous Cous a la Monscho20.jpg
    484,3 KB · Aufrufe: 769
  • Cous Cous a la Monscho02.jpg
    Cous Cous a la Monscho02.jpg
    429,9 KB · Aufrufe: 793
  • Cous Cous a la Monscho04.jpg
    Cous Cous a la Monscho04.jpg
    363,7 KB · Aufrufe: 766
  • Cous Cous a la Monscho05.jpg
    Cous Cous a la Monscho05.jpg
    275,1 KB · Aufrufe: 764
  • Cous Cous a la Monscho06.jpg
    Cous Cous a la Monscho06.jpg
    334,8 KB · Aufrufe: 769
  • Cous Cous a la Monscho09.jpg
    Cous Cous a la Monscho09.jpg
    657,2 KB · Aufrufe: 759
  • Cous Cous a la Monscho10.jpg
    Cous Cous a la Monscho10.jpg
    423,2 KB · Aufrufe: 763
  • Cous Cous a la Monscho21.jpg
    Cous Cous a la Monscho21.jpg
    645 KB · Aufrufe: 760
  • Cous Cous a la Monscho22.jpg
    Cous Cous a la Monscho22.jpg
    565,8 KB · Aufrufe: 801
  • Cous Cous a la Monscho23.jpg
    Cous Cous a la Monscho23.jpg
    494,8 KB · Aufrufe: 744
  • Cous Cous a la Monscho24.jpg
    Cous Cous a la Monscho24.jpg
    465,5 KB · Aufrufe: 751
  • Cous Cous a la Monscho25.jpg
    Cous Cous a la Monscho25.jpg
    465,5 KB · Aufrufe: 750

fleischbräuner

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Danke dir, auf dein Cous Cous a la Monscho Rezept hab ich schon gewartet , was soll ich sagen das war leider so was von g...

Schöne Grüße Andreas :nusser:
 

masi

Kistenguru
10+ Jahre im GSV
Servus Klaus !!!
Da haben wir schon sehnlichst drauf gewartet !!
Janine hat mich schon etliche male gefragt, ob du das Rezept schon gepostet hast !!!

Noch ne spezielle Frage - du hast mir 2 Gläser "von so einer geilen Masse" dagelassen, bist du deppert ist de geil !!!
Das ist für mich der ultimative Marrokanische Geschmack - mit ein bisserl Wums !!!
könntest du die auch posten, oder ist die Top secret ? und wie heist die ? und ich geh mal davon aus das du die auch am OT ins Cuscus gegeben hast...
Viiiiiiiilen Dank !!
Liebe Grüsse an Karin!!

Gruß aus der Schlucht
9891-1334558394-fdf040a4bf41212d27316c21af95c98f.png

Martin
 

Monscho

Mr. Tapas
5+ Jahre im GSV
R.I.P.
Hola Masi,
also die "Geile Masse" ist nichts anderes als Mango mit Habanero und ein Wenig Ahornsirup.
Im Cous Cous war beim OT nichts davon drin. Es gibt von Schuhbeck ein klasse CousCous Gewürz.
Ansonsten einfach würzen wie es dir gefällt.
Saludos auch an den Rest der Familie
K&K
 

Servier- vorschlag

Veganer
5+ Jahre im GSV
sooooo pünktlich wie die ÖBB kommt mein Rezept vom Honig-Mohn-Eis (falls wer Interesse hat, stell ich Schoko-Orange und Banane-Habanero auch rein :D)

Zutaten:
- 30g Mohn (original Waldviertler Graumohn in meinem Fall ;) )
- 3/4 Vanilleschote
- 1/4 l Milch
- 1/2 l Obers
- je ein Stück Orangenschale und Zitronenschale (müssen ned allzu groß sein - man beachte das
Größenverhältnis zu meiner Zwergenhand am Foto :P)
- ein Stückerl Zimtrinde
- eine Prise Salz
- 4 Dotter
- 2 Eier
- 25g Zucker
- ca. 200g Blütenhonig

DSC_0180_zpsivzyfjre (800x450).jpg


Den Mohn entweder wie ich im Mörser quetschen oder einfach gemahlen kaufen, je nach belieben. :-)

DSC_0179_zpsuhhld5ew (450x800).jpg


DSC_0182_zpstx3or19c (450x800).jpg


Die Vanilleschote auskratzen und das Mark+die Schote, Mohn, Milch, Obers, die Schalenstückerl, die Zimtrinde und Salz erhitzen, darf ruhig anständig heiß sein, nur ned anbrennen lassen wenn's leicht geht :rolleyes:

DSC_0183_zpskv8kwvfk (450x800).jpg


Die Dotter und die Eier mit dem Zucker in einer Metallschüssel aufschlagen. Ein Wasserbad aufstellen. Sobald die Milch heiß ist, langsam zu den Eiern geben und auf's Wasserbad. (Vorsicht mit Hitze und Eiern, sonst gibt's Eierspeis ;) )
Mit einem Gummischaber langsam rundherum von der Schüsselwand wegrühren, bis die Masse eingedickt ist. (etwas dünner als Puddingkonsistenz...)

DSC_0184_zpsize62uig (450x800).jpg


BEVOR der Mixer startet die Zimtrinde, die Vanilleschote und die Schalenstückerln aus der Masse fischen :P

Den flüssigen Honig hinein und kurz mit dem Zauberstab aufmixen damit die Masse komplett homogen wird :-) und dann ab in die Eismaschine...
(vorkühlen wäre prinzipiell empfohlen, ich mach's aber meistens nicht :rolleyes: und starte meistens einfach eine zweite Runde bei der Eismaschine..)

sobald die Maschine fertig ist, in eine tiefkühlerfeste Box füllen und noch etwas einfrieren bis das Eis fest genug ist. Wenn man das Eis mit Backpapier bedeckt (zusätzlich zum Deckel) gibt's auch keine fiesen kleinen Eiskristalle :biggrinsanta:

Viel Spaß beim Nachbasteln :D
 

Anhänge

  • DSC_0179_zpsuhhld5ew (450x800).jpg
    DSC_0179_zpsuhhld5ew (450x800).jpg
    187,4 KB · Aufrufe: 655
  • DSC_0180_zpsivzyfjre (800x450).jpg
    DSC_0180_zpsivzyfjre (800x450).jpg
    173,5 KB · Aufrufe: 700
  • DSC_0182_zpstx3or19c (450x800).jpg
    DSC_0182_zpstx3or19c (450x800).jpg
    159 KB · Aufrufe: 653
  • DSC_0183_zpskv8kwvfk (450x800).jpg
    DSC_0183_zpskv8kwvfk (450x800).jpg
    158,7 KB · Aufrufe: 663
  • DSC_0184_zpsize62uig (450x800).jpg
    DSC_0184_zpsize62uig (450x800).jpg
    156,4 KB · Aufrufe: 610
Oben Unten