• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Selbstbau eines Oberhitze-Grills

OP
OP
groemaz

groemaz

Veganer
5+ Jahre im GSV
Vielen Dank für den Tip. Nur für mich zum besseren Verständnis:
1. ist die "Mischdüse, also da wo das Gas einströmt und mit dem Sauerstoff vermischt wird?
und
2. ist der Blechboden, auf dem man in Deinem Bild schaut, der die Düse von der Hitze des Strahlers sowie des Gehäuses entkoppelt?

Ist das Blechteil an den Strahler genietet/geschraubt oder mit dem "Beefer"-Gehäuse?
Hitzeschutz.jpg
 

Anhänge

  • Hitzeschutz.jpg
    Hitzeschutz.jpg
    206 KB · Aufrufe: 4.401

DIYBBQ

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
1. richtig
2. richtig
zusätzlich schirmt das senkrecht stehende größere Blech das Ventil gegen die Strahlungswärme des Brenners ab.

Das Blech ist einfach mit dem Ventil an die Mischdüse geschraubt.
 
OP
OP
groemaz

groemaz

Veganer
5+ Jahre im GSV
1. richtig
2. richtig
zusätzlich schirmt das senkrecht stehende größere Blech dass Ventil gegen die Strahlungswärme Brenners ab.

Das Blech ist einfach mit dem Ventil an die Mischdüse geschraubt.

Super, vielen Dank für Deine Hilfe!
 

Sidney

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Mittwoch ist bei dir Wochenende? Hammer :)
:lach::lach::lach:
Oh Mann, da siehst du mal wie verpeilt ich bin... :patsch::patsch: Hatte zwei Tage frei und hab Dienstag (Helene in Köln) zu arg gefeiert.:durst:
Heute gings wieder um vier los...
Ich bin echt urlaubsreif..
 

mysource

Putenfleischesser
Hallo,
habe im TV vor ein paar Tagen erstmals einen Bericht über den Beefer gesehen, kannte ich vorher nicht und war sofort begeistert.
Geforscht...vom Preis geschockt...und sofort die Websuchmaschine genutzt, um Details zu erfahren.
Klar dabei auf dieses Forum gestoßen und gesehen: Ich bin nicht alleine betr. Eigenbauidee ;-)

Nach einigem Lesen hier, bin ich dann so vorgegangen:
1.
Recherche nach günstigstem Keramikbrenner.
Fund war ein Baustrahler für 23.- incl. Versand.
2.
Gehäuse mit 12 mm Bohrungen zwechs "Abluft" rundum versehen und eine alte Piezo Zündung angebaut.
3.
Provisorischer "Gehäuse-Aufbau" mittels Verbundsteinen.
4.
Provisorischen Rost aus dem original (abgebauten) Schutzgitter und Draht zusammengeschweißt.

Rindersteak beim Discounter gekauft und Alles war dann gestern abend bereit, um mit diesem "Mock-Up" einen ersten Test durchzuführen.
Hintergrund logo, bevor Geld und Arbeit für einen besseren Eigenbau investiert wird, erstmal eine Minimallösung testen ;-)

Da ich den ganzen Bohei der oft um ein paar Millimeter durchgegarteren Rand eh nicht nachvollziehen möchte, war ich vom erzielten Resultat extrem positiv beeindruckt.
Es folgen Bilder:

http://www./beefer/1.jpg

http://www./beefer/2.jpg

http://www./beefer/3.jpg

http://www./beefer/4.jpg

:-) Das Resultat kann sich für das 23.- Euro / 1 Std. Basteln durchaus sehen lassen, meine ich... und hat sogar meine Frau überzeugt... die den ganzen Beefer-Kram eher für unnütz hält (sehe ich natürlich kpl. anders ;')...)

Ein Wenig noch zu mir:
Bin gelernter Werkzeugmacher, aber schon immer im Kfz Gewerbe tätig.
Der Bau des Beefers ist zumindest metallseitig kein Problem, denke ich.
Betr. der zu verbauenden Komponenten sehe ich da schon eher weiteren Infobedarf bei mir.
Daher ein paar Fragen, die ich noch nicht so richtig klar beantwortet gefunden habe:

1.
War führt dazu, dass bei dieser Art Brenner, der ja nicht für Einbaulage kpl. Richtung nach unten konzipiert ist, nach nur wenigen Minuten eine Art Flammendurchschlag hinter (Vermutung) die Keramik erfolgt...und das Gerät erlischt.
Reicht für 1 Steak...aber ist nicht endtauglich.

2.
Daran anschließend gefragt:
Kann man mir hier einen Brenner (mit Stahlumrandung/Gehäuse) nennen, der nicht extrem teuer ist, aber trotzdem störungsfrei auch über Kopf eingebaut funktioniert und dessen Keramik hält (mein Billigteil hat in einem Element schon einen 1. Querriss !).

Ich gehe dsvon aus, dass mein Standartgasanschluss (50 mbar) usw. passt und keine teuren exotischen Regler usw. nötig werden. (Wunsch...Hoffnung).

Klar habe ich fast alle 50 Seiten hier gelesen...es gibt aber viele verschiedene "Richtungen" und Ansätze...und Vieles ist mir dazu eben nicht kpl. klar/schlüssig.
(Beispiel ist da der Ansatz mit den Gyrosbrennern...diese Art Brenner gefällt mir sehr, passt auch preislich...scheint aber einige zusätzliche Teile zu benötigen, um nutzbar zu sein).

Freue mich auf jede Info, Hilfe und Meinung.

Liebe Grüße.

Ps.: Ich habe selbst wirklich immer ab Mittwoch "Wochenende"... 35 Std./Monat Arbeit :-))
 

Sisi on tour

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Soweit ich das beurteilen kann wurden allg. mit Potis Brennern ganz gute Erfahrungen gesammelt...
Der origniale hat einen Schwank Typ 8/16 in Propanausführung.
 
G

Gast-AT29IN

Guest
@mysource mit einem POTIS Brener samt PropanDüse wärst du gut unterwegs. Brauchst ein Ventil, Thermoschutz, wenn Ventil mit 2x 1/4" dann 2x 1/4" Muffe, 1x RE/LI 1/4" Adapter für den Gasschlauch, und 1x M14 RE auf 1/4" RE zum Anschluss an de Brenner.

IMG_20150611_190349.jpg IMG_20150611_185523.jpg
hab grad kein besseres Bild, die Platine ist aus einem anderen Projekt :)

+50mBar Bruckminderer und Schlauch. optional vom alten Brenner
 

Anhänge

  • IMG_20150611_190349.jpg
    IMG_20150611_190349.jpg
    186,3 KB · Aufrufe: 494
  • IMG_20150611_185523.jpg
    IMG_20150611_185523.jpg
    215 KB · Aufrufe: 503

mysource

Putenfleischesser
Hallo,
danke für die Infos.
Ich gehe davon aus, es ist dieser Brenner hier gemeint:
http://www.potisgrill.de/product_in...t-duese-fuer-modelle-gd1-gd2-gd3-gd4-gd5.html

Der ganze Rest... gibt es das nicht als Komplettkit...
Warum geht denn da nicht der Rest auch vom bereits genutzten "Billigbrenner"?
Ist doch "nur" eine Gasstop Sicherung nebst Düsenstock/Regler.

Ungern verbaue ich da einzelne selbst zusammengestellte Komponenten.
Wäre als Komplettkit oder noch besser, anschlussfähige Brennereinheit aber top.

Der Potis ist das, was ich als Gyros Brenner im Anfangspost bezeichnete.
Wird da "nur" einer oder werden zwei Einheiten genutzt?
Bei meinem Testsetup gefiel mir nämlich die sehr klein bemessene "Grillfläche" nicht... 1 Steak immer Dritteln... suboptimal... auch beim original Beefer meiner Meinung nach.

Gruß
 

rasta griller

Bundesbackminister
10+ Jahre im GSV
Hallo Holger,
@holgermueller ,
Das Teil ist heute angekommen!
Vielen Dank, Super Arbeit! hast du gut gemacht, und Danke das du ihn gleich zusammen geschraubt hast, habe ich auch noch mal Arbeit gespart.
Wollte ja nur den Bausatz, aber ich bin dir nicht Böse.

Und das alles Trotz deiner Verletzung........ Unglaublich!
seht selbst:

20150618_165403.jpg


Lasset die Steaks anrollen!!!

Vielen Dank an Holger, und die ganze Arbeit die du Dir gemacht hast, Bestellen der Teile und alles mögliche.

Danke.
 

Anhänge

  • 20150618_165403.jpg
    20150618_165403.jpg
    139 KB · Aufrufe: 4.059

mysource

Putenfleischesser
@ sisi on tour:

http://www./beefer/bigsteak.jpg

;-) ...
Sind denn alle Beefer Nutzer Singles... oder essen nacheinander... und feiern nie mit Freunden?
Wenn es nach mir geht, wird das Ding 3x Size original Beefer...3 fach getrennt ansteuerbar :-)
Geht nicht, gibts nicht.

Back to Technik... Glückwunsch zu dem hier vorher präsentierten Top-Optik "Bausatz" von Holger... gutes Finish.

Gruß
 

1Gasmann1

Militanter Veganer
Hallo

Habe heuten meinen Bausatz von DIYBBQ bekommen.
Supersaubere Arbeit.
Top Verpackung.
Werde am Wochenende anfangen mit dem Zusammenbau und berichten.

Gruß

Gasmann
 
G

Gast-AT29IN

Guest
@mysource der Potis Doppelbrenner ist so groß wie die Gasheizstrahler. Es gibt den nicht als Set weil er ja für einen Döner Grill gedacht ist und mit einem "langen Rohr" verbaut und angeschlossen wird. Sicher kannst du vom alten billig Brenner etwas übernehmen ABER da muss du mehr basteln um das Ventil an der Düse fest zu bekommen. Die Größe ist kein Problem WEIL du jedes Steak nur 45-60sek. Von jeder Seite röstest. Dann kommt das nächste... Deine Familie verhungert nicht... Dein Steak bringst du nämlich vorher oder nach dem Rösten auf die gewünschte Kerntemperatur. Entweder Sous vide, im Ofen oder unten im beefer oder oben drauf in einer GN Schale, etc. Gibt ein Video von Tim Mälzer.
 
Oben Unten