• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Smoken im Schickling Holzkohlegrill

hinze555

Putenfleischesser
Hallo Freunde!
Ich bin (neben meinen zahlreichen Pizzastationen) stolzer Besitzer eines Schickling Holzkohlegrills der ersten Generation. Ich bin mit dem Grill äußerst zufrieden und wir zaubern regelmäßig wunderbare Gerichte. Ein Freund hat mich vom Smoken überzeugt und ich habe den Schickling soweit eigentlich super präpariert. Ich habe einen Minionweg am Rand der Kohlewanne gelegt. Direkt darüber liegt ein Grillrost mit Füßen wo das buchenholz aufgelegt wird und super räuchert. Mein Problem: der Schickling läßt sich unten nicht wirklich schießen daher liegt die Kohlewanne immer ganz unten, damit oben die Temperatur stimmt (geht meist so bis 130°C (was für meine Smokingverhältnisse okay ist). Die Briketts unten verbrennen durch den vielen Luftzug halt sehr schnell. Jetzt habe ich schon überlegt, je immer nur eine kleinere Menge Briketts nachzulegen, was halt im Vergleich zum Minionring eher aufwändig ist... Wenn ich den Ring lege, hab ich aber oben irgendwann zu viel Hitze, weil die Briketts mit so viel Sauerstoff zu heiß verbrennen und einfach dann zu viel Hitze liegt mit dem Ring und all den Briketts (dieser zustand tritt etwa nach 3-4 h ein).

Hat da jemand ähnliche Erfahrungen und uU eine Idee dazu, die Abhilfe Schaffen könnte?
Ich hab die Weber Briketts die eigentlich super sind!


Danke und LG
Hinze
 

waltherman

Kugelzauberer
5+ Jahre im GSV
Ich kann um die Ecke denken, aber einen Grill dieser Bauart in Edelstahl so umzubauen dass er wie ein Smoker läuft, macht wirtschaftlich wenig Sinn... Da holt man sich für 200 € ein anderes Modell.
 
OP
OP
H

hinze555

Putenfleischesser
Ich werde dann vermutlich so weiter machen, dass ich nach und nach die Briketts dazu gebe… Die Größe von dem ist einfach super! Freilich wäre natürlich ein echter Smoker optimal aber irgendwie noch so ein Ding bekomme ich bei der Design Polizei nicht durch… 😂 Ich habe noch einen alten Weber Kugelgrill in der Garage und versuche es vielleicht mal mit dem… Wenn mir der auch viel zu klein ist…
 

waltherman

Kugelzauberer
5+ Jahre im GSV
Wenn mir der auch viel zu klein ist…
Man muss nicht übertreiben... Das geht ein Brisket drauf
IMG_20191207_121041.jpg

Kostet mehr wie der Grill.
 
OP
OP
H

hinze555

Putenfleischesser
Tatsache.... crazy... Ich glaub mein alter ist nur 43 oder so... aber ich schau mal, wie weit ich mit kleineren Brikettshaufen im Schickling weiter komme, die ich dann einfach wieder auffülle. Mit dem Thermometer kann man ich mir einen Alarm für high und low einstellen und muss halt dann entsprechend eingreifen mit nachlegen oder rausnehmen.

An so ein Brisket wage ich mich wahrlich noch nicht... Werde es mal mit einem Stück Karree probieren!
 
OP
OP
H

hinze555

Putenfleischesser
Vielleicht eine nicht durchführbare Idee
Wie sieht es mit der Luftzufuhr aus?
Kann man da nichts drehen, einlegen, versperren oder manipulieren?
Ja, leider nicht... man sieht es im Video ohnehin kurz wie das (übrigens auch beim neuen Modell II) aufgebaut ist; durch die Höhenschlitze für die Kohlewanne ist dieser Bereich quasi immer offen (verschließen ginge nur mit einem speziell zugeschnittenem Stahlblech, was dann das Verstellen wieder unmöglich macht) und vorne bei der "Klapptüre" für die Kohlewanne zum Nachfüllen ist unten ein Schlitz, der für die Sauerstoffzufuhr sorgt (unter Grillbedingungen super - beim Smoken eben eher weniger). Also dicht bekommen schließe ich hier mal aus.

Würd mich wahrscheinlich auf irgendeine Art von Regelung durch das Legen des Kohlerings vertiefen oder eben nach und nach die kleinere Kohlehaufen rein nach Temperaturbedarf - da muss man sich dann eben rantasten, was passt für welche Temperatur aber den Kugelriill oder den smoker muss man ja auch einregulieren zu beginnn...

Wundert mich, dass das noch nicht aufgekommen ist, die Grills von Schickling sind eigentlich wirklich toll aber hier hakt es ein bisschen bzw. sind sie halt einfach nicht dafür gemacht (wobei in den FAQ bei Schickling sogar von Longjobs die Rede ist).
 
OP
OP
H

hinze555

Putenfleischesser
Hallo Freunde!
Also mir ist die Sache nicht aus dem Kopf gegangen und ich habe trotz der eher grenzwertigen baulichen Umstände des Grills einmal mein Glück versucht…

Zum oben beschriebenen Vorgehen habe ich folgendes geändert:
Zum einen habe ich weniger Briketts genommen. Ich habe einfach eine Reihe und noch eine zweite Reihe daneben gelegt. Zum anzünden habe ich dann circa zehn Stück genommen. Dabei ist die Temperatur dann eigentlich wunderbar im Bereich zwischen 90 und 120° geblieben… (Die Ausschläge in der Temperaturkurve die im Video zu sehen ist kommen vom Öffnen und Schließen des Deckels beziehungsweise als sich einmal ein Stück Holz beim aufmachen des Frontdeckels entzündet hat) Das Holz habe ich dabei auf einen niedrigeren Rost gelegt damit der Abstand zur Kohle (Dieses Mal Billig Briketts aus dem Baumarkt) auch weniger ist (weniger Kohle weniger Hitze) mit dieser Reihe an Briketts habe ich dann 3 Stunden wunderbar smoken können… (Theoretisch müsste man also eine entsprechende Reihe als Schlange mit einem Trennstück (metall oä) im Kohlenkorb legen um je nach Bedarf für das Fleisch länger zu smoken… zwei Reihen für 6 Stunden, drei Reihen für 9 Stunden und so weiter… ) Ich habe ein Karre Stück vom Schwein versucht und es ist eigentlich ganz gut geworden… (Am Schluss vom Video kurz zu sehen…)
Wenn sich die Umstände ändern (Außentemperaturen Wind etc.) muss man natürlich Anpassungen vornehmen aber das ist ja auch bei den explizit dafür vorgesehenen Geräten notwendig!
Mal sehen vielleicht versuche ich mich demnächst an Spareribs oder einer Rinderbrust
Ich habe natürlich zuvor schon in meiner kleinen Weber Kugel gesmoked da war das Einstellen der Temperatur ihr mühsam und der Garraum ist mir einfach viel zu klein… ich habe da den Eindruck, dass man ständig das Fleisch von der Hitze weg drehen muss damit es gleichmäßig gekocht beziehungsweise geräuchert wird…
Dicht ist die Weber Kugel natürlich wesentlich mehr als der Schickling!

Zumal die Design Polizei in absehbarer Zeit kein weiteres Gerät zum ausüben des Hobbys sehen möchte werde ich mich mit dieser Lösung irgendwie arrangieren.
Ich hoffe falls jemand einmal in die Verlegenheit kommt ähnliches mit dem Schickling ausprobieren zu wollen/müssen konnte der Beitrag helfen!
Liebe Grüße
Hinze
 
OP
OP
H

hinze555

Putenfleischesser
Hey leute!
Nach dem Motto hilf dir selbst, dann hilft dir gott, habe ich mich jetzt auch noch an einen low'n slow job mit dem guten alten Schickling herangewagt und ein 1,9kg Stück Brustkern für 6h30 min durchgeräuchert - Das Fleisch war aus dem Supermarkt und dürfte von nicht allzu berauschender Qualität gewesen sein. Insgesamt habe ich es hingekriegt, den Schickling für die Smokezeit in etwa auf Temperatur zu halten - man steht irgendwie dauernd dabei und dennoch ist mir einmal ein Stück Holz in Flammen aufgegangen :) sh.t happens... aber alles in allem geht das halbwegs wenn man unter Tags Zeit zum Smoken hat - alleine lassen kann man ihn nicht wirklich lange - die Ofensonde hat einen irreparablen Flammschaden davon getragen als das Holz sich entzündet hat aber okay. Geschmeckt hat es dennoch ganz gut und mit etwas Überredungskunst wird in (ferner) Zukunft doch ein Extra Smoker unser Hein zieren ;)
Für Rippchen nach 3-2-1 sollte der Schickling wohl zu seiner Smokinghöchstform auflaufen, aber alles was über 7-8h ist glaube ich ist entweder zu mühsam oder schlicht nicht mehr mit vernünftigem Aufwand machbar...
so long!
Hinze
 
OP
OP
H

hinze555

Putenfleischesser
Tja Leute, was soll ich sagen. Eigentlich wollte ich ja nicht aber dann ist mir ein 14" WSM für 30 EUR auf einer bekannten Second Hand Plattform über den Weg gelaufen und ich konnte nicht mehr widerstehen. Er ist so klein und handlich, dass ich ihn vor der Designpolizei verstecken kann (fast schon in der Hosentasche). Das tut aber der unfassbaren Smokerqualität keinen Abbruch. Im Gegenteil, von meinem Schickling kommend waren 12 Stunden 1,9 kg pulled pork 3-2-1 ribs ein rechtes Kinderspiel. Es war auf anhieb so köstlich und einfach zuzubereiten, dass ich mich wirklich frage, warum ich mir sowas nicht schon früher zugelegt habe :) Was beim 37er noch dazu kommt ist, dass die Teile von der Größe her in der Spüle gewaschen werden können, was ein erheblicher Vorteil ist. Von der Kapazität her hatte ich wie gesagt 1,9kg Schweinenacken für pulled pork und 1 kg Rippchen (2kg wären möglich gewesen). In diesem sinne kann ich @waltherman oben wirklich nur nachdrücklich beipflichten. Müht euch nicht ab mit nem Flächengrill. Ab und an wechselt so ein ding für 30EUR wie in meinem Fall den Besitzer und das ist einfach nur unglaublich wie leicht und stabil der WSM läuft. In diesem Sinn - Gutes Gelingen und dann kann man den Faden wohl kappen :)
 
Oben Unten