• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Smoker-Eigenbau

Andreas H.

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Hallo

wie legst du Holz nach, wenn ein Topf oder Pfanne auf der Warmhalteplatte steht?:confused:

Andreas:durst:
 
OP
OP
Grillpyromane

Grillpyromane

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo

wie legst du Holz nach, wenn ein Topf oder Pfanne auf der Warmhalteplatte steht?:confused:

Andreas:durst:

Die Antwort ist so kurz, wie auch einfach: ...gar nicht. 8-)

Nein, im Ernst, der Deckel muß offen und der Rost draußen sein, wenn ich Holz nachlegen will. Dessen war ich mir von Anfang an bewußt. Aber es bereitet mir keine schlaflosen Nächte. Wenn ich richtig smoken will, brauche ich in der Zeit keinen Topf auf der Platte und auch kein Steak zum direkt grillen auf dem Rost. Wenn, dann mache ich das vorher, hinterher oder stattdessen. ;)

Viele Grüße,
Chris
 

Waldviertler

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
R.I.P.
Bitte nicht falsch verstehen, ist keine Kritik, der Smoker und die Verarbeitung sind sehr schön.

Aber wenn noch möglich, würde ich schon noch ein Türchen in die SFB einbauen. Du hast ja deine Überlegungen dazu ja schon erklärt und sie sind auch nachvollziehbar.

Argumente für die Tür:
Ich mach öfter Folienkartoffel als Beilage direkt in der SFB und da ist die Tür zum Nachlegen schon ganz praktisch.
Für die Wukis unserer Freunde, die teilweise nur Würstel essen, lege ich öfter Bratwürste zusätzlich zu den Braten kurz über die Glut, auch da ist es ganz praktisch, wenn man seitlich rankommt und mit den Schürhacken die Glut verteilen kann.
Außerdem habe ich den Deckel bzw. die Kochplatte auf der SFB meistens mit Holzscheiten zum Vorwärmen vollgepackt, brennen dadurch mit weniger Rauchentwicklung.
 
OP
OP
Grillpyromane

Grillpyromane

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Bitte nicht falsch verstehen, ist keine Kritik, der Smoker und die Verarbeitung sind sehr schön.

Aber wenn noch möglich, würde ich schon noch ein Türchen in die SFB einbauen. Du hast ja deine Überlegungen dazu ja schon erklärt und sie sind auch nachvollziehbar.

Argumente für die Tür:
Ich mach öfter Folienkartoffel als Beilage direkt in der SFB und da ist die Tür zum Nachlegen schon ganz praktisch.
Für die Wukis unserer Freunde, die teilweise nur Würstel essen, lege ich öfter Bratwürste zusätzlich zu den Braten kurz über die Glut, auch da ist es ganz praktisch, wenn man seitlich rankommt und mit den Schürhacken die Glut verteilen kann.
Außerdem habe ich den Deckel bzw. die Kochplatte auf der SFB meistens mit Holzscheiten zum Vorwärmen vollgepackt, brennen dadurch mit weniger Rauchentwicklung.


Hallo Waldviertler, hallo Leute,

ich sehe das schon als Kritik, aber als konstruktive und somit als wertvolle Kritik an. Ich danke Dir für Deine guten Argumente! :anstoßen:

Leider ist es jetzt erst einmal zu spät. Der Smoker ist mittlerweile lackiert (siehe folgende Bilder). Ich versuche es jetzt einfach mal so. Wenn es tatsächlich nicht anders geht, habe ich auch keinerlei Hemmungen die Flex anzusetzen und die SFB zu verändern und danach nachzulackieren.

Wie versprochen, liefer ich hier die Bilder von der steckbaren Ablage nach:

attachment.php

Man sieht jetzt auch schon die Griffe, die allerdings noch lackiert werden müssen; außerdem kommen noch schönere Schrauben dran.

attachment.php


Am Freitag habe ich die Lackierung in Angriff genommen. Ich denke, die meisten Eigenbauer pflichten mir bei, wenn ich sage, daß das Lackieren an sich nicht die schlimmste Arbeit dabei ist, sondern das abkleben. Ich habe natürlich die Öffnungen zukleben müssen, daß kein Lack in das Innere eindringen kann. Genauso war es bei den Deckel. Von innen soll ausschließlich die Patina schützen. Ich muß aber sagen, daß ich einen hervorragenden Lack erwischt habe. Er war schon spritzfähig verdünnt, hat super gedeckt und ist schnell angetrocknet. Der Lack heißt "OFROFIX". Vielleicht ist das eine kleine Anregung für andere. Ich bin auf jeden Fall absolut davon überzeugt. Habe ich in einem echten Farben-Fachgeschäft erstanden. War zwar nicht ganz billig (22,90 Euronen für 750ml), aber es hat sich gelohnt!

Nachdem der Ofenlack eine Nacht lang trocknen konnte, ging ich gestern an die Lackierung des Untergestells. Ich wollte eine Kontrastfarbe, weil es sonst wahrscheinlich etwas langweilig ausgesehen hätte. Die einzigste Farbe, die ich mir passend dazu vorstellen konnte, war ein dunkles Rot. Natürlich mußte wiederum der Smoker abgeklebt werden, aber komplett, damit jetzt nichts mehr an den Ofenlack und das Innere gerät. Und das sah dann so aus:

attachment.php


Nachdem die weinrote Farbe leicht angetrocknet war, wurde der Smoker auch schon an seinen Bestimmungsort transportiert. Es waren drei Leute nötig, um das Ding vom Anhänger über eine kleine Treppe auf die Terasse meiner Eltern zu schaffen. Ich denke, er hat mindestens seine 250kg! Was ich richtig witzig fand, waren die Blicke der Fußgänger und mancher entgegenkommender Autofahrer auf dem Weg dorthin. Die konnten wohl nicht allzuviel mit diesem Objekt anfangen.:grin:

Hier das Bild an seiner "Parkstellung":

attachment.php


Was jetzt noch fehlt, ist die Lackierung der Holzteile, die Thermometer und die Edelstahlroste und natürlich das Einbrennen.

Zu Letzterem bräuchte ich noch Eure Unterstützung. Ich geh mal davon aus, daß ich nur ein Feuer machen brauche und die Temperatur auf etwa 150-200°C für etwa zwei Stunden halten muß. Allerdings habe ich hier auch noch etwas davon gelesen, das Holz davor etwas anzufeuchten und die Innenflächen mit Speiseöl einzureiben. Was empfehlt Ihr mir? Das Einbrennen soll nächsten Samstag am ersten Mai stattfinden. Für Eure Vorschläge wäre ich sehr dankbar.

So, das wars mal wieder. Natürlich werde ich vom Einbrennen berichten und vielleicht das ein oder ander Foto dazu beisteuern.

Viele Grüße,
Chris

smoker06.jpg


smoker07.jpg


smoker08.jpg


smoker09.jpg
 

Downkiller

Putenfleischesser
15+ Jahre im GSV
Schönes Teil.
Am Wochenende solls ja schön werden. Bin mal gespannt ob das mit der Luftzufuhr so klappt. 8-)
 

Waldviertler

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
R.I.P.
Wow, ist schön geworden, der Kontrast mit dem Rot hat schon was und ist mal was Anderes.

Auch wenns mit dem Tipp zum Einbrennen höchstwahrscheinlich zuspät ist, mach dir keine allzu großen Sorgen deshalb.
Langsam die Temperatur hochfahren und den Lack einbrennen. Es schadet nicht, wenn du den Innenraum zuvor auch einölst, Holz wässern ist meiner Meinung nach nicht wirklich nötig. Eine schöne Pationa bildet sich dann sowieso bei regelmässiger Verwendung und die hast du ja sicher vor.
 
OP
OP
Grillpyromane

Grillpyromane

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo Leute,

nun war es gestern also soweit. Der Smoker wurde eingebrannt. Ich war ganz schön aufgeregt. Vor dem Einbrennen habe ich noch die kompletten Innenräume ausgesaugt und den Blütenstaub auf der Außenseite entfernt. Nach dem ersten etwas erfolglosen Zündversuch (das Holz habe ich wie in einem Kachelofen aufgeschichtet, also kein AZK verwendet) ging ich mit einem Lötbrenner ran. Nach zwei Minuten brannte das Holz.

Und dann ging es los mit den Experimenten (--> Zuluft- und Abluftregelung, Brennkammerdeckel dosiert geöffnet halten, usw.). Ich muß sagen, das Ergebnis habe ich in meinen kühnsten Träumen nicht erwartet. Das Aussehen des Smokers ist eine Sache, die Funktion eine andere. Aber die Funktion ist fast noch besser als das Aussehen. Jede kleinste Bewegung am Zu- oder Abluftregler wurde mit einer sofortigen Temperaturänderung quittiert. Der Smoker lässt sich fast so gut regeln wie ein Gasherd.

Von meiner Seite aus kann ich allen potentiellen Smokerbauern eine Zuluftversorgung von unten nur empfehlen! Ist vielleicht ein wenig aufwendiger, aber es lohnt sich! Die Verbrennung ist, wenn beide Regler offen sind, sehr sehr sauber.

Ich wollte zwar noch kein Fleisch beim Einbrennen zubereiten, aber die Kochplatte auf der SFB habe ich schon ausprobiert. Wir haben uns ein paar Spiegeleier in einer Pfanne gemacht. War genauso wie auf einem normalen Herd.

Es gab auch keinerlei Verzug, weder an den Deckeln, noch sonstwo am Grill. Das einzigste Negative war, daß der Hebel von der Abluftdrossel so heiß wurde, daß der Klebstoff zwischen Gewindehülse und Holzgriff geschmolzen ist. Da muß ich mir noch etwas anderes einfallen lassen.

Gut, aber nun genug der Worte. Hier habe ich noch ein paar Bilder von gestern:

attachment.php


attachment.php


attachment.php


attachment.php


attachment.php


Was ich bemerkt habe, ist, daß ich für die zwei Stunden lediglich vier mittlere Scheite Holz benötigt habe. Mehr als eine Stunde davon bin ich mit 200°C in der Garkammer gefahren. Ich denke, dann reicht das Gleiche auch für drei oder vier Stunden bei 120°C aus.

attachment.php


Für dieses Bild habe ich absichtlich die Zuluft komplett geschlossen, damit man auch mal etwas Rauch sieht.

So, ich denke, wenns dann Ernst mit den ersten Grillversuchen wird, melde ich mich wieder.

Viele Grüße,
Chris

smoker10.jpg


smoker11.jpg


smoker12.jpg


smoker13.jpg


smoker14.jpg


smoker15.jpg
 
OP
OP
Grillpyromane

Grillpyromane

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Sodele, die Roste hab ich jetzt auch. Die runden für den Räucherturm habe ich letztendlich doch fertig gekauft --> Nervenschonender. Die Roste für die SFB und die GK sind jeweils auf die Länge halbiert. Die Roste für die SFB sind aus normalem 10mm Rundstahl, die für die GK aus 4 und 6mm Edelstahl-Rundmaterial.

Jetzt muß nur noch der richtige Zeitpunkt für die Einweihung kommen. Die nächsten WE 's sind bei mir ziemlich ausgebucht :sad:.

Viele Grüße,
Chris
 
OP
OP
Grillpyromane

Grillpyromane

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Inklusive Konstruktion, Zeichnen und den Stunden von meinem Kollegen bin ich jetzt bei 152.

Viele Grüße,
Chris
 

Eisenbieger

Militanter Veganer
Moin ... Ich bin neu hier habe aber mit großem Interesse den Bau dieses schwarzen Ungetüms gelesen/gesehen.

Ich habe ein ähnliches Projekt für diesen Winter geplant. Ich bin grade angefangen mit der Planung und weiß noch nicht genau wie das ganze aussehen soll.
Mich würde mal interessieren mit welchen Kosten man für ein Projekt in der Größenordnung rechnen muss/kann.
Und wo man Tips oder Beispiele bzw Zeichnungen o.ä. her bekommt.

Einige Probleme bei dem bau eines solchen Teils werden ja denk ich häufiger austreten.

LG :bierchips:
 
Oben Unten