• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Tepro Toronto mit Pitmaster Eigenbau regeln

MarSta

Militanter Veganer
Hallo zusammen,

ich möchte meinen Tepro Toronto bei Long Jobs mit einem Pitmaster Eigenbau regeln, die Elektronik ist schon komplett gebaut und jetzt möchte ich noch einen 1" Kugelhahn am Grill montieren durch den die Frischluft in den Grill geblasen wird.

Wäre es sinnvoller den Kugelhahn an der Rückseite oder rechts bzw. links am Grill zu montieren?

Gruß Martin
 
OP
OP
M

MarSta

Militanter Veganer
Eigentlich nur die Ascheschublade und den Deckel abgedichtet. Hab damit schon drei mal Pulled Pork gemacht und es hat jedes mal super funktioniert
 
OP
OP
M

MarSta

Militanter Veganer
Vom Pulled Pork selbst habe ich nur Bilder nachdem es schon fertig war:

nach dem pulln:
20160831_202705.jpg


und hier noch mal auf dem Brötchen mit selbst gemachter BBQ Soße und selbstgemachtem Coleslaw:
20160901_181452.jpg




Den Deckel habe ich ringsum mit Ofendichtband abgeklebt (an der Vorderseite habe ich den Streifen direkt an den Grill geklebt weil er am Deckel nicht halten wollte) und unter die Ascheschublade habe ich einfach ein zugeschnittenes 1mm Blech eingeschoben.
20170215_150805.jpg



Den Kugelhahn hab ich jetzt einfach mal auf gut Glück mittig an der Rückseite angebracht.

Hier die Innenansicht:

20170215_163336.jpg


Die Außenansicht:
20170215_150735.jpg


Und zum Schluss noch mal mit dem montierten Lüfter:
20170215_163353.jpg


Den Pitmaster hab ich übrigens nach dieser Anleitung gebaut:
http://grillstube.eu/baudoku-digitaler-temperaturregler-fuer-bbq-smoker/

Ob das ganze dann so funktioniert wie ich es mir vorstelle wird sich noch zeigen, hab demnächst vor 3-2-1 Ribs oder Pulled Pork zu machen.
 

Anhänge

  • 20170215_150805.jpg
    20170215_150805.jpg
    525 KB · Aufrufe: 1.766
  • 20170215_163336.jpg
    20170215_163336.jpg
    351,8 KB · Aufrufe: 1.764
  • 20170215_150735.jpg
    20170215_150735.jpg
    306,2 KB · Aufrufe: 1.858
  • 20170215_163353.jpg
    20170215_163353.jpg
    332,9 KB · Aufrufe: 1.649
  • 20160831_202705.jpg
    20160831_202705.jpg
    556,8 KB · Aufrufe: 1.648
  • 20160901_181452.jpg
    20160901_181452.jpg
    216,7 KB · Aufrufe: 1.625
OP
OP
M

MarSta

Militanter Veganer
Hallo zusammen,
nach langer Zeit meld ich mich wieder mal zu dem Thema.

Ende März habe ich mit meinem Eigenbau versucht Pulled Pork zu machen, und musste feststellen dass die Luftmenge die der Lüfter in den Grill bläst nicht reicht. Dieser wollte einfach nicht auf Temperatur kommen. Außerdem hat es in der Nacht auch noch angefangen zu stürmen. Kurz gesagt war es ein ziemlicher Reinfall.

Ich habe mir jetzt einen etwas größeren Lüfter (https://www.amazon.de/gp/product/B001JK0TJ2/ref=oh_aui_detailpage_o01_s00?ie=UTF8&psc=1) zugelegt und mache nächste Woche Rippchen. Mal schauen ob es dieses mal besser läuft.
 

biblebrox

Militanter Veganer
Hallo Martin,
bei mir gibts ein ganz ähnliches Problem mit dem Toronto XXL: 50er Titanlüfter im "Radiallüfterding", wie bei dir angeschlossen 3/4" Rohr. Die üblichen Abdichtungen am Grill (Deckel oben, Kohleklappe und Blech unter S\Ascheschublede) hab ich gemacht. Bei voll geöffnetem Auslass komm ich bei 100% Lüfter gerade so 90grad, bei 3er Minion Profagus. Mit Schieberegler auf bin ich relativ schnell auf 135grad gekommen und hab dann abgebrochen.
Hast du deinen neuen Lüfter schon getestet? Ich hab den auch hier. Braucht der Grill eine bessere Zuluftverteilung? Innen ein Rohr mit vielen Löchern wie ein Gasbrenner?

Schöne Grüße
Roland
 
OP
OP
M

MarSta

Militanter Veganer
@biblebrox
Hallo Roland,
sorry dass ich erst so spät antworte, der Thread ist etwas in Vergessenheit geraten.

Zu Regelung:
Ich habe vor zwei Wochen noch mal 4 kg Pulled Pork mit dem größeren Lüfter gemacht und ich muss sagen dieses mal hat es sehr gut funktioniert. Damit der Grill schneller auf Temperaturen kommt habe ich am Angang die beiden unteren Lüftungsschieber und die Kohleklappe komplett geöffnet, nach erreichen der 115°C hat dann die Regelung übernommen und bis zum Schluss gut funktioniert. Einzig als der Minionring genau über dem Lufteinlass war ist die Temperatur etwas eingebrochen deshalb habe ich durch öffnen der Kohleklappe nachgeholfen. Die Idee ein Rohr mit vielen Löchern zu benutzen hatte ich auch schon, ich denke auch dass das gerade beim Toronto XXL einen großen Vorteil mit sich bringen würde. Am besten wäre wohl ein "verzweigtes Rohrsystem", damit auch überall genug Luft an die Glut kommt.

Schönen Grüße,
Martin
 

biblebrox

Militanter Veganer
Hi Martin,

schön wenn die Regelung bei deinem Toronto funktioniert. Ich habe auch den Lüfter probiert, die Zuluftführung über ein "T-Rohr" , Enden geschlossen ond viele Löcher reingebohrt, getestet. Leider reagiert die Temperatur nicht im geringsten auf eine Veränderung der Lüftergeschwindigkeit. Meine These: Da kommt trotz abdichten noch so viel Falschluft rein, dass ein Regeln nur mit der Zuluft in Kombination mit der Abluft möglich ist. Das bischen extra Zuluft über den Lüfter ändert dann nicht viel. Schade eigentlich, da wäre echt viel Platz zum Grillen gewesen. Ich gebe mit der Regelung am Toronto auf.

Schöne Grüße
Roland
 
Oben Unten