• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Verplankt....

knuelch

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Hallo,

habe gestern versucht zu planken. Schön den lachs auf die Planke, mit luxemburger Senf, Dill und ein wenig braunem Zucker eingeschmiert, und ab auf den Grill. So vorneweg, der Fisch war g..l. Gott sei Dank konnte ich Ihn vor dem hereinbrechenden Feuersturm bewahren. Ich will auf jeden Fall wieder Planken, nur ich habe keine Planke mehr.

Die Planke wurde 24Std gewässert, angekohlt und dann rüber auf den zweiten Brenner. Einer Gross und der wo die Planke drauf lag auf Minimum stehen.

Trotzdem.......

pl.jpg


So jetzt, was habe ich falsch gemacht?? Tippe mal auf zu dünne Planke, zuviel Feuer???? Eine Planke hält doch sicher länger.....;-)

MfG
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
OP
knuelch

knuelch

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Hallo,

so schnell!!

Aber ankohlen soll man die ja schon?! Sonst raucht die ja nicht.

Gruss
 

Serial Griller

Fauler Sack
10+ Jahre im GSV
★ GSV-Award ★
Ich kokele die gewässerte Planke über einem Brenner an, bis die Planke knackt oder bis zu 5 Minuten (nicht alle Planken knacken).

Sobald die Planke dann etwas raucht, also an der Unterseite glimmt, ziehe ich sie in den indirekten Bereich (dort, wo kein Brenner an ist) und lege das Fleisch auf.

Alles ist Geschmackssache. Manche kokeln die Planke nicht an (macht für mich nicht so viel Sinn).

Zeitweise hatte ich die Planke während der ganzen Grillzeit überm Feuer, so wie Du. Manche Planken vertragen das (z. B. dicke Buchenplanken). In diesem Fall muß man aber mit einer Wasserspritzflasche bewaffnet beim Grill bleiben. Wenns anfängt zu brennen, einfach ein bis 2 Spritzer dorthin wo die Planke brennt und weiter gehts.

Edit: Hier hatte ich die Planke auch die ganze Zeit über dem Feuer (aber Kohle). Die Planke war dicker und hatte das vertragen:

http://www.grillsportverein.de/forum/threads/haehnchenkeulen-von-der-zedernplanke.115797/

Und hier vom Gasgrill (Prozedur wie oben beschrieben):

http://www.grillsportverein.de/forum/threads/lachsforelle-von-der-buchenplanke.111086/

:prost:
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
OP
knuelch

knuelch

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Das mit der Planke ankokeln muss ja sein, sonst bekommt man ja keinen Rauch??!! Hab jetzt noch ein bisschen in alten Threads geschmökert und habe viele gesehen die die Planken direkt über den Kohlen lassen. Ich glaub ich brauch eine DICKE Planke, einen Wassersprüher und einen Lachs. Und dann Versuch Nummer 2!!!!

Grüsse
 

pezibaer

Grillkaiser
Also das Problem mit dem verbrennen der Planke hast du nur wenn du direkt unter der Planke zuviel Hitze hast. Hab da auch schon mit ultra dünnen planken wie hier sehr gute Erfolge erzielt. Das Teil hatte gerade mal 1,5 mm und ist schon garnicht mehr als Planke zu bezeichnen.

Meine persönliche Meinung ist ja das Fisch nur sehr kurz gegart werden darf max 30min. (frische Qualität vorausgesetz). Weil Fisch braucht einfach nicht viel Temperatur und wenn dann auf keinen Fall zu lange.

lg Peter
 
Oben Unten